Ein Fuchs erzählt von Weihnachten

von Nick Butterworth und Mick Inkpen
4,5 Sterne bei12 Bewertungen
Ein Fuchs erzählt von Weihnachten
Bestellen bei:

Das neue Buch von Nick Butterworth erscheint am 11. September 2019 mit dem Titel "Ein Fuchs erzählt von Weihnachten" als Hardcover bei SCM R. Brockhaus.

Neue Kurzmeinungen

TeleTabi1s avatar

Ein Buch zum Vorlesen wie auch zum selber lesen für Leseanfänger.

Manuel2704s avatar

Liebevoll erzählte Weihnachtsgeschichte für kleine Kinder

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ein Fuchs erzählt von Weihnachten"

Eigentlich ist der Fuchs bloß auf der Suche nach etwas zu fressen, als plötzlich seltsame Dinge geschehen. Mitten in der Nacht erstrahlt ein helles Licht! Engel singen! Neugierig macht der Fuchs sich auf den Weg und lässt den Betrachter das Wunder der ersten Weihnacht mit anderen Augen sehen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783417287455
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:32 Seiten
Verlag:SCM R. Brockhaus
Erscheinungsdatum:11.09.2019

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Franzip86s avatar
    Franzip86vor 9 Monaten
    Ein nettes Weihnachtsbuch

    „Ein Fuchs erzählt von Weihnachten“ 


    Diese schöne Weihnachtsgeschichte ist aus Sicht des Fuchses geschrieben, der in der Nacht ein helles Licht sieht und diesem nach geht. Er sieht die Geburt Jesus. 


    Uns hat die Geschichte gut gefallen, die Bilder sind sehr schön. Die Geschichte ist zum vorlesen, oder auch für Leseanfänger gedacht. 


    Ich bedanke mich beim Verlag für das Exemplar. Es hat uns sehr gut gefallen und wir freuen uns schon drauf, das es auch nächstes Jahr in Einsatz kommt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    TeleTabi1s avatar
    TeleTabi1vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch zum Vorlesen wie auch zum selber lesen für Leseanfänger.
    Ein helles Leuchten

    Seltsame Dinge erlebt der kleine Fuchs auf seiner Suche nach etwas zum Fressen.
    Ein helles Licht erstrahlt mitten in der Nacht und Engel singen.
    Hirten erzählen von einem Wunder und der neugierige, kleine  Fuchs macht sich auf den Weg und erlebt das Wunder der Weihnachtsnacht.
    Die Geschichte von Weihnachten und der Geburt von Jesus wird hier aus der Sicht des Fuchses als Betrachter erzählt.
    Ein sehr stimmungsvolles Buch.
    Liebevolle Bilder ergänzen die Geschichte die klar und knapp das Wesentliche erzählt und so für Kinder gut nachvollziehbar wird.

    Das Buch eignet sich sowohl zum Vorlesen als auch zum selber lesen für Leseanfänger.

    Ein Bilderbuch das ich sehr empfehlen kann
    Schön illustriert und auf das Alter der angesprochenen Kinder zugeschnitten

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Manuel2704s avatar
    Manuel2704vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Liebevoll erzählte Weihnachtsgeschichte für kleine Kinder
    Weihnachten im Wald

    Was einem so alles begegnen kann auf der Suche nach Futter.
    So geschieht es dem kleinen Fuchs in dem schön bebilderten Buch. Er sucht nur nach etwas zu Fressen und macht dabei eine unglaubliche Entdeckung – er findet das Kind im Stall und beobachtet alles.
    Die Weihnachtsgeschichte wird hier von den Autoren einmal anders präsentiert und ist wunderbar schlicht und klar auf das Wesentliche reduziert.
    Es entspricht dem Verständnis und der Auffassungsgabe der angesprochenen Zielgruppe und wird durch ausdrucksstarke und großflächige Bilder untermalt.
    Ein gelungenes Buch um kleinen Kindern das Weihnachtsgeschehen nahe zu bringen

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    miro76s avatar
    miro76vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte. Schön erzählt und wunderschön illustriert. Auch was für die ganz Kleinen!
    Das Weihnachtswunder

    Die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht eines Fuchses - wie kann man sich das vorstellen?

    Ganz einfach, ein Fuchs erzählt uns, was er Spannendes erlebt hat. Er erzählt uns ein bisschen von seiner Lebensweise, bis er plötzlich die Engel in Bethlehem sieht. Er fürchtet sich, aber er ist auch neugierig. Deshalb folgt er den Hirten in den Stall und sieht Jesus mit seinen eigenen Augen. Die Atmosphäre ist äußerst friedlich. Die Tiere im Stall sehen den Fuchs, aber niemand fürchtet sich. Alle Staunen über die Geburt des Königs.

    Das fand ich besonders schön an dieser Geschichte, dass es auch ein kleines Weihnachtswunder gibt, bei dem der Fuchs eine Rolle spielt. Der weihnachtliche Frieden wird so gut erklärt. 

    Meine Tochter und ich werden das Buch sicher noch oft lesen bis Weihnachten. Sie ist 6 Jahre alt und beginnt gerade selbst zu lesen. Die kurzen Sätze und die große Schrift lassen das schon zu. Zum Vorlesen ist das Buch sicher ab drei Jahren geeignet, denn die Geschichte ist auch in den Bildern gut zu erfassen. Da bleibt die Aufmerksamkeit erhalten und die Bilder sind wirklich schön anzuschauen. 

    Kommentieren0
    70
    Teilen
    AndFe1s avatar
    AndFe1vor einem Jahr
    Weihnachtsgeschichte aus der Sicht eines Fuchses

    Klappentext:
    Eigentlich ist der Fuchs bloß auf der Suche nach etwas zu fressen, als plötzlich seltsame Dinge geschehen. Mitten in der Nacht erstrahlt ein helles Licht und der Fuchs hört Engel singen. Neugierig macht er sich auf den Weg und wird dabei Zeuge eines ganz besonderen Ereignisses.

    Meine Meinung:
    Der Text ist flüssig und angenehm zu lesen. Durch die große Schrift eignet es sich auch für Leseanfänger. Die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht des Fuchses zu hören, ist eine schöne Idee. Auch meinen Jungs (5 + 3 Jahre) hat die Geschichte gut gefallen.

    Das Format und das Cover laden dazu ein, das Buch in die Hand zu nehmen. Die Bilder sind in gedeckten Farben gehalten und kindgerecht. Auf der einen Seite ist der Text geschrieben und auf der anderen Seite dazu das passende Bild. So sind auch die kleinen Zuhörer ganz bei der Sache. 

    Ein schönes Bilderbuch über die Weihnachtsgeschichte aus einer anderen Sicht.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Mauelas avatar
    Mauelavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Fuchs erzählt vom Weihnachtswunder.
    Ein Fuchs erzählt von Weihnachten

    Was hat ein Fuchs mit Weihnachten zu tun? Erst einmal natürlich gar Nichts. Anders gestaltet sich die Sache aber schon, wenn der Fuchs Zeuge eines Wunders wurde, nämlich dem Wunder von Weihnachten. Dann ist klar, dass er davon erzählen muss. Und so erzählt der Fuchs von den Hügeln den Kindern in kindgerechten Worten, was es mit der Geburt von Jesus auf sich hat und was da alles Wunderliches passiert ist, in der Nacht von Weihnachten.

    Mit ihrem Buch „Ein Fuchs erzählt von Weihnachten“ sind Nick Butterworth und Mick Inkpen ein tolles und wunderschön illustriertes Kinderbuch gelungen, das die Weihnachtsgeschichte interessant einmal aus einem anderen Blickwinkel, aus dem des scheuen Fuchses, erzählt. Zuerst stellt sich der Fuchs selber vor und erzählt ein klein Wenig über seine Verhaltensweisen um dann dem kleinen Leser oder Zuhörer sein unglaubliches Erlebnis der Weihnachtsnacht zu erzählen.

    Ein rundum gelungenes, wunderschön illustriertes Kinderbuch, das kindgerecht in einfachen Worten vom Wunder der Weihnacht erzählt.

    Kommentieren0
    53
    Teilen
    Odenwaldwurms avatar
    Odenwaldwurmvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Fuchs und Weihnachten - einfach nur toll.
    Eine tolle andere Weihnachtsgeschichte

    Ein Fuchs erzählt aus seiner sicht die Weihnachtsgeschichte. Eigentlich war der Fuchs auf der Suche nach Nahrung und Fressen. Als plötzlich grelles Leuchten ihn erschreckt und seltsame Dinge passieren. Ein Engel spricht zu den Hirten und sagt zu ihnen, „Fürchtet euch nicht ….. „ Darauf machen sich die Hirten und auch der neugierige Fuchs auf den Weg nach Bethlehem um nach dem Kind zu schauen und finden es auch……..Für Kinder ab 3 Jahren.
    Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte für jung und alt, mit vielen tollen Bildern und einfachen klarem Text dazu. Das Buch ist gut zum Vorlesen geeignet, aber auch zu selber lesen mit sehr großer Schrift.Die Illustration ist toll einfach gemalt und sehr gut für Kinder geeignet. Der Anfang der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, nur ist die Szene im Stall etwas kurz gehalten. Aber es war auch sicht des Fuchses geschrieben und somit finde ich es total in Ordnung.Den Kindern hat die Geschichte sehr gut gefallen, besonders die Bilder haben ihnen sehr zugesagt, aber der Text aus sicht des Fuchses fanden sie interessant.
    Wenn man einmal eine andere Weihnachtsgeschichte lesen will, ist das Buch sehr zu empfehlen. Jetzt ist war noch nicht Weihnachten, aber den Kindern hat es spaß gemacht und wir werden es sicherlich noch einmal am Heiligenabend der ganzen Familie vorlesen.

    Kommentieren0
    69
    Teilen
    Angelika123s avatar
    Angelika123vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Die Weihnachtsgeschichte einmal aus einem anderen Blickwinkel erzählt - aus der Sicht eines Fuchses
    Der Blick in den Weihnachtsstall

    Ein wunderschön geschriebenes und illustriertes Bilderbuch, das mir sehr gut gefällt.

    Das Cover ist sehr schön gestaltet.
    Es ist in gedeckten Farben gehalten und der Hauptakteur des Buches ist in leuchtendem braun/rot gehalten.
    Der Fuchs, den wir auf der Rückseite noch einmal antreffen, hat einen freundlichen und liebenswerten Ausdruck. Er ist ganz klar und ohne viel Schnickschnack mit den wichtigsten Attributen ausgestattet.
    Sehr schön auf kleine Kinder – die Zielgruppe des Buches abgestimmt.
    Auch die Zeichnungen im Inneren sind sehr ansprechend und kindgerecht. Sie sind auf das Wesentliche beschränkt und immer als Ergänzung passend zum Text ganzseitig dargestellt. Daneben ist unter der Schrift - quasie hineingezoomt - noch einmal ein Detail des großen Bildes hervorgehoben.
    Sehr schön gemacht und verständlich für die kleinen (und großen)Betrachter.

    Die Weihnachtsgeschichte wird hier aus der Sicht und dem Blick eines kleinen Fuchses geschrieben und man erfährt zu Anfang auch etwas über die Lebensart des Fuchses und darüber dass er ein sehr scheues Tier ist.
    Er spricht den Leser direkt an und macht ihn neugierig auf das was er vor 2 Tagen erlebt hat.

    Ein Fuchs hat ja eine feine Nase und wir erfahren was er an Neuigkeiten „erschnuppern“ kann und wie er als unentdeckter Beobachter die Weihnachtsgeschichte im Stall erlebt.
    Die Geschichte ist wie die Zeichnungen auch, auf das Wesentliche reduziert und erlaubt auch einem kleinen Kind die ganze Geschichte zu erfassen.
    Kurze klare Sätze „aus dem Munde“ eines Sympathieträgers – dem süßen Fuchs – lassen die Geschichte plastisch vor dem Kinderauge entstehen.
    Unterstützt durch die Zeichnungen ergibt alles zusammen eine harmonische, liebenswert und herzlich erzählte Geschichte.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Kitty_Catinas avatar
    Kitty_Catinavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderschön, süß und kindgerecht. Ein super tolles Buch für kleine Kinder, um die Weihnachtsgeschichte näher zu bringen.
    Die Weihnachtsgeschichte aus Sicht eines Fuchses

    Auf der Suche nach etwas zum fressen, entdeckt der Fuchs etwas Seltsames. Plötzlich erscheint ein helles Licht und Engel bringen den Hirten auf dem Feld eine frohe Botschaft. Neugierig folgt der Fuchs den Hirten und wird Zeuge eines wichtigen Ereignisses.

    Einen großen Dank an den Verlag für dieses Buch, welches ich im Wege einer Leserunde auf Lovelybooks mitlesen durfte.

    Wir haben hier, ein meiner Meinung nach wunderschön gestaltetes, süßes Kinderbuch für die Kleinen, welches die Handlung rund um Weihnachten aus Sicht des kleinen, neugierigen Fuchses erzählt. Dabei ist die Geschichte knapp und kindgerecht verständlich geschrieben, die Bilder einfach, aber schön gezeichnet.

    Zwar hat das Buch nur recht wenige Seiten, diese wurden aber durchaus genutzt. Auch könnte man sagen, dass die Geschichte nicht sehr umfangreich ist, aber für das angegebene Lesealter, reicht diese völlig aus. Vor allem bleibt so die Aufmerksamkeit der Kleinen bis zum Ende erhalten.

    Für mich ist dieses reich bebilderte Kinderbuch perfekt für kleine Kinder. Wir hatten es in wenigen Minuten durchgelesen und sowohl meine kleine Tochter, sowie mein Sohn, der schon älter als sechs ist, und natürlich auch ich, hatten viel Freude mit dieser Geschichte.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    maulwurf789s avatar
    maulwurf789vor einem Jahr
    schönes Bilderbuch mit irreführendem Titel


    "Ein Fuchs erzählt von Weihnachten" ist ein Bilderbuch für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren von den Autoren Nick Butterworth und Mick Inkpen. Eigentlich ist der Fuchs nur auf der Suche nach etwas zu fressen, als plötzlich merkwürdige Dinge passieren: Mitten im Dunkel der Nacht erstrahlt ein helles Licht, Engel fangen an zu singen... Was ist da bloß los? Neugierig macht sich der Fuchs auf den Weg...


    Die Geschichte wird in einfachen, klaren Sätzen erzählt und ist sehr gut zum Vorlesen geeignet. Auch die Illustrationen passen perfekt und sind sehr schön gestaltet. Die Farben sind angenehm, nicht zu grell.
    Das Buch fängt gut an, aber dann wird vom Stall nur auf drei Seiten erzählt. So richtig viel von 'Weihnachten' und der Bedeutung des Weihnachtsfests wird leider nicht erzählt. Schade. Hätte mir da etwas mehr Tiefgang erhofft. Deshalb 3 Sterne.

    Kommentieren0
    18
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Und hier ein weiteres Weihnachtsbilderbuch aus dem SCM Verlag. Ich danke dem Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

    Nick Butterworth/Mick Inkpen Ein Fuchs erzählt von Weihnachten



    Zum Inhalt:


    Eigentlich ist der Fuchs bloß auf der Suche nach etwas zu fressen, als plötzlich seltsame Dinge geschehen. Mitten in der Nacht erstrahlt ein helles Licht! Engel singen! Neugierig macht der Fuchs sich auf den Weg und lässt den Betrachter das Wunder der ersten Weihnacht mit anderen Augen sehen.



    Falls ihr eines der 4 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 02. November 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Mit wem möchtet ihr dieses Buch lesen  ?





    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
    Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


    ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

    NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!





    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks