Nick Louth Die Suche

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 84 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 51 Rezensionen
(24)
(38)
(15)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Suche“ von Nick Louth

Eine entführte Wissenschaftlerin. Ein Mann, der sie fieberhaft sucht. Eine Bedrohung von internationalem Ausmaß. In Amsterdam sterben Menschen. Jeden Tag werden es mehr. Malaria breitet sich in der Stadt aus, übertragen von gezielt ausgesetzten Mücken. Eine könnte helfen: Die Wissenschaftlerin Erica Strout-Jones steht kurz vor dem Durchbruch in der Malaria-Forschung. Doch sie ist spurlos verschwunden - alles deutet auf eine Entführung hin. Ihr Freund Max Carver sucht in der Amsterdamer Unterwelt nach ihr. Max muss wissen, woran Erica zuletzt gearbeitet hat, nur so lässt sich die Katastrophe aufhalten. Seine Suche führt ihn immer tiefer in Ericas Vergangenheit. Was hat sie in den 90er Jahren in Afrika gemacht? Und was hat das mit der Malaria-Epidemie zu tun? Max muss feststellen, dass er Erica kaum gekannt hat, denn was er über sie herausfindet, ist lebensgefährlich ... Spannend, raffiniert und hochexplosiv die Thriller-Sensation aus England!

spannend, brutal, informativ. Man merkt, dass der Autor Wirtschaftsjournalist ist.

— Galladan
Galladan

Ein guter Pharmathriller

— Popi
Popi

Spanned bis fast zum Schluss...

— DunklesSchaf
DunklesSchaf

Hohe Spannung, absolut lesendwert!

— eleisou
eleisou

Spannender, actionreicher Wirtschaftsthriller über die Machenschaften der Pharmaindustrie.

— SalanderLisbeth
SalanderLisbeth

Ich musste das Buch leider abbrechen. Es ist absolut nicht nach meinen Geschmack. Es ist meiner Ansicht nach sehr trocken geschrieben...

— Mutou16
Mutou16

Interessantes Thema!

— Lotta22
Lotta22

Ein Pharma-Thriller, der nur teilweise überzeugt und aus dem man mehr hätte machen können. Schade, weil die Idee dahinter gut ist.

— antonmaria
antonmaria

packender Thriller mit ungewöhnlichem Thema - spannend geschrieben aber teilweise etwas überzogen

— SteffiR30
SteffiR30

Ein actionreicher Thriller, der mich tief erschüttert zurück lässt.

— ChattysBuecherblog
ChattysBuecherblog

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht leicht zu lesen, enthält viel Gewalt

    Die Suche
    Galladan

    Galladan

    28. July 2017 um 11:21

    Die Suche von Nick Louth, erschienen im Ullstein Verlag am 8. Mai 2015 Max Carver reist zu seiner Freundin Erica Stroud-Jones nach Amsterdam um an einem Kongress teil zu nehmen, wo sie ihre bahnbrechenden Forschungsergebnisse bei der Entwicklung eines Mittels das die Malaria endgültig besiegen soll zu hören. In der Nacht vor dem Vortrag verlässt Erica alleine das Hotel und trifft sich mit einem unbekannten Mann. Danach verliert sich jede Spur. Die Polizei ist nicht besonders beunruhigt, wenn eine erwachsene Frau nur wenige Stunden verschwunden ist und so versucht Max selbst Erica zu finden. Eine erste Spur ergibt sich, als eine Frau den Mietwagen von Erica aufbricht und ihren Laptop stiehlt. Zum gleichen Zeitpunkt bricht in Amsterdam eine Malaria Epidemie aus. Ein neuer Virus der sich schnell verbreitet und auf eine Bevölkerung trifft, die nie geglaubt hätte, dass Malaria eine europäische Bedrohung werden könnte. Die Geschichte wird in zwei Zeitsträngen erzählt. Einmal erleben wir die aktuellen Ereignisse aus verschiedenen Blickwinkeln, auf der anderen Seite liest uns Erica aus ihren Tagebüchern vor in der sie ihre Geschichte bei Ärzte für Afrika in Zaire des Jahres 1992 erzählt. Dieses Buch beschreibt die Kämpfe der Wissenschaftler um Anerkennung und Gelder, die Interessen der Pharmariesen, und die Not und das Elend eines afrikanischen Landes welches sich gegen einen Despoten wehrt der von Europa und den USA unterstützt wird. Das Buch erzählt die Geschichte der Wissenschaftler die in Zaire in die Haende von Unabhängigkeitskämpfern die sie foltern, was schonungslos dem Leser dargelegt wird, und versuchen die Fremden Maechte mit den Geiseln zu erpressen. Nick Louth ist mit „die Suche“ ein spannender Thriller gelungen. Als Wirtschaftsjournalist und ehemaliger Auslandskorrespondent der Nachrichtenagentur Reuters wurde er tatsächlich bei einem Kongress in Amsterdam zum Thema Malaria zu diesem Buch inspiriert. Ob die Unterwelt in Amsterdam dem entspricht was er uns in diesem Buch glauben lässt sei dahin gestellt. Die Geschichte ist durchgängig spannend und lässt einen verzweifeln, wenn man lesen muss, dass es genug zahlungsfähige Kranke geben muss um Forschungsgelder zu investieren. Mich haben beide Erzählstränge fasziniert und zum Nachdenken gebracht. Ich glaube, dass Nick Louth genau das bewirken wollte und er uns deswegen dieses besondere Werk gegeben hat. Klare Leseempfehlung, wenn man es ertragen kann von brutaler Gewalt zu lesen.

    Mehr
  • Interessantes Thema, langweilig verpackt

    Die Suche
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    25. January 2017 um 19:45

    Ich hatte schon vorher gehört, dass die Meinungen zu diesem Buch sehr zwiegespalten sind. Leider muss ich mich dem Team zuordnen, dem es nicht wirklich gefallen hat.Der Anfang war eigentlich noch ganz vielversprechend: schneller Schreibstil, interessantes Thema und ein mysteriöser "Anschlag" im Flug.Leider hat mich das Buch dann sehr schnell verloren. Für mich gab es kaum Spannung und seitenweise ging es im Insekten und biologische Abläufe. In diesem detaillierten Ausmaß hat es mich leider gar nicht interessant. Genau uninteressant fand ich die jahrealten Tagebucheinträge von Erica, die ich dann sehr schnell übersprungen habe.Max hat mir als Held der Geschichte leider ebenso wenig gefallen und kam einfach nur stümperhaft und dämlich rüber.Ebenso störend waren für mich diverse Logikfehler und Ungereimtheiten.Ein interessantes Thema, dass für mich leider nicht spannend umgesetzt wurde, auch wenn vieles für einen Pageturner spricht.

    Mehr
  • Die Suche ... ein Pharmathriller

    Die Suche
    Popi

    Popi

    22. January 2017 um 11:15

    Klappentext:Eine Wissenschaftlerin verschwindet spurlos. Ihr Freund sucht sie fieberhaft. Die Katastrophe steht kurz bevor.In Amsterdam sterben Menschen. Jeden Tag werden es mehr. Malaria breitet sich in der Stadt aus, übertragen von gezielt ausgesetzten Mücken. Eine könnte helfen: Die Wissenschaftlerin Erica Stroud-Jones steht kurz vor dem Durchbruch in der Malaria-Forschung. Doch sie ist spurlos verschwunden - alles deutet auf eine Entführung hin. Ihr Freund Max Carver sucht in der Amsterdamer Unterwelt nach ihr. Max muss wissen, woran Erica zuletzt gearbeitet hat, nur so lässt sich die Katastrophe aufhalten. Seine Suche führt ihn immer tiefer in Ericas Vergangenheit. Was hat sie in den 90er Jahren in Afrika gemacht? Und was hat das mit der Malaria-Epidemie zu tun? Max muss feststellen, dass er Erica kaum gekannt hat, denn was er über sie herausfindet, ist lebensgefährlich ... Autor:Nick Louth ist Wirtschaftsjournalist und ehemaliger Auslandskorrespondent der Nachrichtenagentur Reuters. Während seiner Zeit bei Reuters lebte er unter anderem in Amsterdam.Dort wurde er bei einem Mediziner-Kongress auf das Thema Malaria und das mangelnde Interesse der Pharmakonzerne aufmerksam. Nick Louth ist verheiratet und lebt in Lincolnshire, England Meine Meinung:Ein interessant gestaltetes Buch.Anfangs habe ich mich ein wenig schwer getan, mich in die Geschichte einzufinden.Jedoch, nachdem ich mich auf das Thema eingelassen hatte, empfand ich diesen Thriller als sehr spannend.Die Auszüge aus dem Tagebuch der verschwundenen Erica wurden mit und mit immer schlüssiger und taten ihres dazu, diesem Buch Schärfe und Spannung zu geben. Ein Thema, welches man nicht oft in einem Thriller findet. Aber nichts desto trotz hat Nick Louth damit einen tollen Thriller geschrieben.

    Mehr
  • Malaria breitet sich in Amsterdam aus.

    Die Suche
    KerstinTh

    KerstinTh

    05. December 2016 um 21:44

    In einem Flug von New York nach Amsterdam befindet sich John Edward Davies. Dies ist allerdings nicht sein richtiger Name, denn er fliegt mit falschem Pass. Im Gepäck hat er eine Plastikdose mit Moskitos. Diese lässt er während der Nachtruhe in der Business-Class los. Neben Davies sitzt Max Carver, er ist Bildhauer aus den USA. Er fliegt zu seiner Freundin Erica Stroud-Jones. Sie ist Wissenschaftlerin und soll in Amsterdam einen Vortrag über ihre Malaria-Forschungen halten. Doch am Tag ihres Vortrags verschwindet Erica spurlos. Max beginnt sie zu suchen, doch ohne Erfolg. Parallel wird berichtet, dass immer mehr Menschen in Amsterdam an Malaria erkranken. Einer sehr aggressiven und noch unbekannten Variante. Auch der Chef des Pharmakonzern Pharmstar ist erkrankt. Was hat es mit diesem Davies auf sich? Erzählt wird dieser Thriller aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Handlung spielt im Jahre 2002. Immer wieder wird die aktuelle Handlung von Einschüben aus Ericas Tagebüchern von 1992 unterbrochen. In diesen Passagen geht es um Ericas Zeit bei „Ärzte für Afrika“. Schnell wird klar, dass es einen Zusammenhang zwischen 1992 und 2002 geben muss, doch welchen? Dieser Thriller behandelt ein sehr spannendes Thema. Vor allem für mich als Naturwissenschaftler war es sehr ansprechend. Auch wenn die Geschichte erfunden war, halte ich es durchaus für möglich, dass es so einen Angriff einmal geben könnte. Vielleicht gibt es ihn ja auch schon?  Geschrieben ist dieser Thriller auf eine spannende Art und man fiebert mit dem Hauptakteur Max mit. Nach und nach durchschaut man die Hintergründe von Ericas Verschwinden. Und wieder mal zeigt sich, dass Pharmaunternehmen Geldgruben und nur auf Profit aus sind. Ich kann diesen Thriller jedem empfehlen, der auch mal etwas Spannendes ohne großes Blutvergießen und die typische Polizeiarbeit lesen möchte. 

    Mehr
  • Miese Pharmaindustrie: Die Suche - Nick Louth

    Die Suche
    DunklesSchaf

    DunklesSchaf

    19. August 2016 um 20:24

    Max Carver fliegt nach Amsterdam um seine Freundin Erica zu treffen. Sie sind noch nicht lange zusammen, doch Max ist sich sicher, sie ist die Richtige und reist mit Verlobungsring. Erica Stroud-Jones ist aber nicht nur in Amsterdam, um Max zu treffen, sondern auch um einen Vortrag bei einer großen Konferenz zu halten. Ihr Thema ist Malaria und sie glaubt, eine wirksame Methode gefunden zu haben, effektiv gegen Malaria vorzugehen. Doch sie ist vorsichtig. Kaum jemand kennt ihre Ergebnisse und sie lässt alles nochmal überprüfen. Bevor sie ihren Vortrag halten kann, verschwindet Erica des Nachts spurlos. Max findet heraus, dass sie sich in einem Cafe mit einem alten Freund getroffen haben soll, doch danach verliert sich ihre Spur. Wurde Erica entführt? Und was hat sie – oder ihre Arbeit – damit zu tun, dass in Europa plötzlich Fälle von Malaria auftauchen? Ein neuer Stamm, resistent gegen alle bisher bekannten Heilmittel. Steckt Erica dahinter oder wurde sie aus dem Weg geschafft, um der Ausbreitung der neuen Malariaform nicht im Weg zu stehen? Max macht sich auf die Suche nach Erica. Das Buch war spannend, keine Frage, auch wenn es eines der wenigen Bücher war, deren Ende für mich weniger Spannung parat hielt als der Rest davor. Das passiert mir selten – doch das Ende war für mich recht vorhersehbar und dann noch zuckersüß kitschig. Das Ende konnte also bei mir nicht punkten. Nichtsdestotrotz hatte der Thriller mit Max Carver einen ansprechenden Protagonisten. Max hält einiges aus, da er früher bei der Küstenwache war. Ein gesundes Selbstbewusstsein und viel Mut tun sein übriges, damit er sich in die gefährliche Suche stürzt. Dabei ist er auch vor Fehlern nicht gefeit – so nebenbei (allerdings wirklich aus Versehen) ritzt er einer Frau das Gesicht auf. Egal – die Frau beteiligt sich dann später an der Suche nach Erica und ist auch für ein kurzes Abenteuer zu haben. Ehrlich, es hat viel Spaß gemacht mit Max und er kommt ganz schön zerknautscht am Ende an. Ein passender Charakter für einen spannenden Thriller. Erica Stroud-Jones ist ja nun verschwunden, doch aus Tagebucheinträgen erfahren wir von ihrer Zeit in Afrika 1992. Die Erlebnisse dort sind sehr spannend – Erica und einige andere Naturwissenschaftler bzw. Helfer werden von den Rebellen in Zaire gefangen genommen, um Druck auf die zairische Regierung auszuüben. Die Frage, die sich stellt – was hat das mit den aktuellen Ereignissen zu tun? Die Malaria. Die Malaria dient nicht nur dazu, das Buch spannend zu machen und eine allgemeine, langsame größer werdende Bedrohung aufzubauen, sondern auch als Beispiel für die geldgierigen Pharmakonzerne. Warum sollte man eine Heilmethode für Malaria finden, wenn doch nur arme Menschen in Dritte-Welt-Ländern von der Krankheit betroffen sind? Lasst uns lieber etwas gegen Bluthochdruck erfinden oder ein nettes Schlankmachermittelchen. Damit lässt sich schließlich ein viel größerer Reibach machen. Der Thriller wirft Blicke in die Pharmaindustrie, aber nicht so weit, dass man von ausgeklügelt sprechen könnte. Es dient als Hintergrund und zur Spannungsgewinnung, nicht mehr und nicht weniger. Doch wer braucht auch schon Tiefgang bei einem Thriller – hier geht es um eins: Spannung. Und das war da. Na ja, bis auf beim Ende. Fazit: Spannend bis fast zum Schluss, ein äußerst passender Protagonist und sogar ein wenig Hintergrundinfo zu den Pharmakonzernen. Über kleine Schwächen sehe ich hier mal hinweg.

    Mehr
  • Die Suche

    Die Suche
    eleisou

    eleisou

    23. June 2016 um 22:57

    Max Carver, Künstler von Beruf, möchte seine Kunstwerke in Amsterdam ausstellen. Gleichzeitig sieht er seine Chance seiner Freundin Erica, einer Malaria-Forscherin, einen Hochzeitsantrag zu machen da sie dort auf einem Kongress über ihren faszinierende Erkenntnissen im Kampf gegen Malaria berichten will. Doch dann verschwindet Erica mitten in der Nacht spurlos. Max begibt sich auf der Suche nach ihr, was nicht ungefährlich ist, da die Polizei nicht denkt es sei etwas Ernstes. Dabei gerät er in einem Bann aus Korruption und Lügen. als dann noch mehrere Menschen gleichzeitig an Malaria erkranken und sogar sterben, lässt sich eins und eins zusammenzählen. Die Idee wie schnell sich Kranheiten durch einen Virus verbreiten und eine Epidemie auslösen können ist nicht neu für Buch und Film aber immer genauso schockierend. Deshalb hat dieses Buch mein Interesse aufrechterhalten und ich habe mir oftmals darüber Gedanken gemacht, was wäre wenn.. Es ist erschreckend einzusehen, daß dieses Szenario gar nicht so unglaublich ist wie es vielleicht am Anfang ausschaut. Man hofft auf ein Happy End, merkt jedoch im Laufe des Buches, daß dies nicht so ohne Opfer zu realisieren ist. Nick Louth schafft es seine Leser mit hoher Spannung zu unterhalten. Mein Fazit: absolut lesenswert!

    Mehr
  • Kampf gegen die Malaria

    Die Suche
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    04. April 2016 um 14:14

    Max Carver, ehemals Soldat der Küstenwache, ist nun ein Künstler. Er ist mit seiner Freundin Erica in Amsterdam verabredet. Erica ist Wissenschaftlerin und hat sich der Forschung im Bereich der Malaria verschrieben. Jetzt, nachdem sie den Durchbruch angekündigt hat, ist sie plötzlich spurlos verschwunden. Hat ihr Verschwinden damit zu tun? Max macht sich auf die Suche nach ihr. Dabei dringt er auch in Ericas Vergangenheit ein, die in den 90er Jahren in Afrika war. Mit Malaria infizierte Moskitos werden auf einem Flug nach Amsterdam freigelassen. In Amsterdam erkranken dadurch sehr viele Menschen an dieser speziellen Form von Malaria. Der Erreger ist aggressiv und schon bald gibt es Tote. Die Ärzte sind machtlos und die Polizei weiß auch nicht weiter. Alle Hoffnungen hängen nun an Erica Strout-Jones, die nicht aufzufinden ist. Die Erzählung wechselt zwischen der Gegenwart, in der Max auf der Suche nach Erica ist und der Kampf gegen die Malaria geführt wird, und der Vergangenheit, in die uns  Tagebucheinträge von Erica führen. Der Schreibstil ist knapp und packend. Die komplexe Geschichte ist aber auch beklemmend und spannend. Die Charaktere sind gut und interessant dargestellt. Erica war mir nicht sympathisch. Der sympathische Max ist besorgt und versucht Erica zu finden und er begibt sich damit auch selbst in Gefahr, denn die Gegner sind nicht zimperlich. Medizin und Pharmaindustrie haben nicht in erster Linie das Leben der Menschen im Visier, ihnen geht es vorrangig um Macht und Geld. Obwohl nicht alles ganz realistisch erscheint, packt einen dieses Buch trotzdem, denn es ist temporeich und sehr spannend.

    Mehr
  • spannender Wissenschaftsthriller

    Die Suche
    bblubber

    bblubber

    30. March 2016 um 11:29

    Die Wissenschaftlerin Erica verschwindet spurlos, kurz bevor sie mit einem neuen Impfstoff gegen Malaria an die Öffentlichkeit gehen konnte. Ihr Freund Max Carver macht sich auf die Suche nach ihr und kommt dabei einer großen und sehr gefährlichen Verschwörung auf die Spur. Irgend jemand hat den Malaria-Virus absichtlich nach Europa eingeschleppt und infiziert Unschuldige damit. Was soll damit erreicht werden? Geht es um den Verkauf eines neuen Medikamentes? Oder um Erpressung. Endlich mal wieder ein Wissenschafts-Thriller der Spaß zu lesen macht. Das Thema ist interessant, nicht zu weit hergeholt und mit jeder Menge Fakten gewürzt ohne zu schwierig oder verkopft zu werden. Die Hauptdarsteller, vor allem Max, waren mir sympathisch und man konnte ihre Beweggründe und Gefühle gut nachvollziehen. Die Spannung steigt stetig und das Ende ist sehr unterhaltsam und schlüssig. Einziger Kritikpunkt meinerseits sind die Bösewichte, die etwas eindimensional wirken und in ihren Handlungen sehr vorhersehbar sind. Aber dafür ist der Schreibstil ansonsten angenehm zu lesen und die Story in ihrer Gesamtheit besser als der große Durchschnitt in diesem Genre. Mir hat das Buch also gut gefallen und ich gebe eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • eine bedingungslose Suche nach dem Durchbruch in der Malaria-Forschung

    Die Suche
    Frenx51

    Frenx51

    02. February 2016 um 19:07

    Das Buch "Die Suche" von Nick Louth zeigt auf seinem Cover, einen entschlossenen jungen Mann, der bereit ist zu kämpfen und alles zu tun. Die Geschichte handelt von dem jungen Paar Max und Erica. Max ist Künstler, der nach Amsterdam kommt um dort eine Ausstellung zu haben und vor allem um seine Freundin Erica bei der vielleicht größten Entdeckung in der Malaria-Geschichte zu unterstützen. Doch bevor Erica ihren Vortrag halten kann, ist sie spurlos verschwunden. Max beginnt die Suche nach Erica, glaubt von Beginn an an eine Entführung, doch die Polizei verdächtigt ihn, er gerät immer weiter in die Abgründe der Forschung und Pharmaindustrie und lernt gleichzeitig mehr über Ericas Vergangenheit. Die Suche ist ein spannender Thriller, der sich gut lesen lässt. Der Schreibstil ist angenehm und durch die Tagebuch-Einträge von Erica, die in jedem Kapitel vorkommen, erfährt der Leser mehr über Ericas Vergangenheit, Freunde und Feinde. Meiner Meinung nach wird durch die Tagebuch-Einträge die Spannung nochmal erhöht, denn sie unterbrechen die aktuelle Geschichte und führen zurück in die Vergangenheit. Dadurch kann der Leser sich zwei Geschichten gleichzeitig vorstellen und phantasieren wie es bei beidem weiter geht. Spannend ist ebenso die Beweggründe für die Entführung von Erica und gleichzeitig die Entwicklung und die Ausmaße der entstandenen Malaria-Katastrophe. Insgesamt ließ sich das Buch spannend lesen, wobei ich die Tagebuch-Einträge von Erica spannender und Realitätsnaher fand, als die Suche von Max. Denn die Suche in den Niederlanden ist ziemlich brutal, gefährlich und nah an einem Hollywood-Blockbuster angelehnt. Meiner Meinung nach an manchen Stellen zu viel, so viele Tote waren unnötig und auch manche Vorgehensweisen. Ericas Charakter wird durch die erzählte Vergangenheit deutlich dargestellt, doch mit Max kann ich mich bis zum Schluss nicht identifizieren, vor allem wahrscheinlich auch, weil er als skrupelloser Killer dargestellt wird, der eigensinnig, freakig, mit Hang zur Beeinflussbarkeit auf der unentwegten Suche nach seiner Freundin ist, wobei er vor nichts zurück schreckt. Das Buch "Die Suche" ist grundsätzlich schon sehr spannend zu lesen und verliert auch über das gesamte Buch hinweg keinen Abbruch, an manchen Stellen ist meiner Meinung nach aber zu viel Übertriebenheit und zu viel Hollywood-Blockbuster eingeflossen. Da scheint es mir eher nach einem Stirb-langsam-Film auszusehen, als nach einer Suche im Amsterdamer-Untergrund- und Böslingen-Geschäft. Etwas weniger tote und Übertriebenheit hätte dem Buch keinen Abriss getan.

    Mehr
  • Nah an der Realität

    Die Suche
    Carol-Grayson

    Carol-Grayson

    01. November 2015 um 17:47

    Eines kurz vorab: Anhand des Covers und des Titels hätte ich mir dieses Buch in einer Buchhandlung nicht ausgesucht. Allerdings klang der Klappentext für mich interessant. Und diesmal wurde ich nicht enttäuscht: Der Roman ist hervorragend geschrieben, toll recherchiert und lässt an Spannung nichts zu wünschen übrig. Das liegt zum einen an den ausgereiften Charakteren seiner Prota- und Antagonisten, zum anderen an den zwei Handlungssträngen, die das Buch bis zum Ende durchlaufen. Nick Louth rechnet schonungslos mit der geldgierigen Pharmaindustrie ab. Gewinne und Profite lassen es nicht zu, sich mit Medikamenten zu beschäftigen, die Menschen wirklich heilen können. Vielmehr legt man Wert auf möglichst langfristige Behandlungsmethoden. All dies findet auch in der Realität statt! In Louths Roman sinnt einer der abgelehnten Wissenschaftler auf Rache und bringt die todbringende Malaria in Form eines neuen Erregers nach Europa. So effektiv, dass sie von den normalen, hier lebenden Mücken  übertragen werden kann. Aber er hat auch ein Heilmittel gegen die Krankheit. Dabei schließt er sich mit einem gewissenlosen Gangster zusammen, der daraus viel Kapital schlagen kann und gleichzeitig ein brutaler Killer ist. Die einzige Konkurrentin, die diesen Plan noch gefährden kann, heißt Erica Stroud-Jones und verschwindet spurlos von der Bildfläche. Ihr Freund Nick Carver startet die Suche auf eigene Faust und stellt schnell fest, dass jeder in diesem Spiel eine dunkle Vergangenheit hat - auch Erica selbst. Sie trägt die Narben eines längst vergessenen Krieges in Afrika auf der Seele. Ein Katz- und Mausspiel mit überraschenden Wendungen und dunklen Geheimnissen erwartet den Leser - aber auch mit viel Empathie.

    Mehr
  • Interessantes Thema!

    Die Suche
    Lotta22

    Lotta22

    Max besucht seine Freundin Erica in Amsterdam. Sie ist eine Forscherin der Parasitologie und möchte demnächst eine bahnbrechende Entdeckung bezüglich der Krankheit Malaria vorstellen. Doch bevor dies passiert, wird sie entführt und Malaria breitet sich immer weiter in Amsterdam und auch in anderen Ländern aus. Die Polizei steht vor einem Rätsel, selbst die Ärzte können nichts tun. Max versucht in der Zwischenzeit Erica zu finden. Die Geschichte wird mittels zwei Strängen erzählt. Zum einen befindet der Leser sich in der Gegenwart und verfolgt in verschiedenen Perspektiven entweder den Kampf gegen die Malaria oder Max Suche nach Erica. Gleichzeitig berichten Ericas Tagebucheinträge von ihrem Afrikaaufenthalt und es gibt immer wieder personelle Überschneidungen. Ich habe etwas länger gebraucht, um in die Geschichte hineinzukommen, doch gerade die Thematik und die Herangehensweise hat mir gefallen. Leider sind dem Autor im wissenschaftlichen Bereich hier und da mal Fehler unterlaufen, sodass es zwischenzeitlich nicht mehr realistisch wirkt. Insgesamt hat mir das Buch gerade hinten raus recht gut gefallen, auch wenn es eher langsame Kost war bewerte ich so mit 3,5 bis 4 Sternen.

    Mehr
    • 3
    Janosch79

    Janosch79

    01. October 2015 um 21:02
  • Gelungener Wissenschaftsthriller mit kleinen Schwächen

    Die Suche
    Fornika

    Fornika

    27. September 2015 um 11:27

    Max und Erica sind ein Traumpaar. Er ist engagierter Künstler, sie aufstrebende Wissenschaftlerin auf dem Gebiet der Parasitologie. Auf einem renommierten Kongress in Amsterdam will sie ihre bahnbrechenden Erkenntnisse zur Malaria vortragen. Und verschwindet in der Nacht zuvor spurlos. Max begibt sich auf die Suche.  Nick Louth stellt hier eine Erkrankung in den Mittelpunkt, die auch heute noch jährlich viel zu viele Todesopfer fordert. Nicht zuletzt, weil das Interesse der großen Pharmafirmen an neuer Medikation, sagen wir mal, zurückhaltend ist. Louth weiß wovon er schreibt, hat jahrelang als Journalist in diesem Themenbereich gearbeitet und man merkt dem Buch seine Recherche zur Malaria an. Auch wenn man keinen medizinischen Hintergrund hat, kann man den Ausführungen doch gut folgen. Rund um diese harten Fakten, spinnt er eine gelungene fiktive Story. Die „heutige“ Handlung wird durch Tagebucheinträge Ericas ergänzt; diese war vor einigen Jahren in Afrika zu Forschungszwecken. Das Geschehen wird somit von zwei Richtungen aufgerollt. Leider wird die Story gegen Ende doch sehr actionlastig, sodass der wissenschaftliche Aspekt schnell hinter atemlosen Verfolgungsjagden verschwindet. Ich persönlich hätte das nicht gebraucht, Louths Schreckensszenario war mir an sich schon spannend genug.  Fazit: gut recherchierter Thriller.

    Mehr
  • Ein guter Pharmathriller, mit etwas Luft nach Oben

    Die Suche
    Wetterfroschiix333

    Wetterfroschiix333

    16. September 2015 um 21:39

    Das Buch "Die Suche" ist das Debüt des Autors und Wirtschaftsjournalisten Nick Louth. Mit Malaria hatte ich mich zuvor noch nicht wirklich auseinandergesetzt, ich wusste bisher nur, dass die Krankheit durch Moskitos übertragen wird und man im schlimmsten Fall an ihr sterben kann. Umso spannender fand ich es nun einen Thriller mit dieser Thematik zu lesen und war gespannt auf das, was mich in diesem Buch erwartet. Max Carver fliegt von New York nach Amsterdam, um seine Freundin Erica Stroud-Jones wiederzusehen. Auf dem Flug lässt ein Unbekannter Moskitos frei, die mit einem unbekannten Malariaerreger infiziert sind. Es dauert nicht lange und mehrere Wissenschaftler der Pharmaindustrie, die sich ebenfalls im Flugzeug befinden, erkranken kurze Zeit später schwer. Erica steht währenddessen kurz vor dem Durchbruch in der Malaria-Forschung und möchte von ihren bahnbrechenden Forschungsergebnissen auf dem Medizinkongress berichten. Kollegen aus aller Welt sind angereist, um ihren Vortrag zu hören. In der Nacht vor dem Kongress verschwindet Erica allerdings spurlos und alles deutet auf eine Entführung hin. Max wendet sich daraufhin an die Polizei, doch die glauben seiner Aussage nicht und so sucht er zunächst alleine nach ihr - schon bald bekommt Max das Gefühl, Erica gar nicht wirklich zu kennen - ein Albtraum beginnt.. Max Carver ist ein unglaublich starker und sympatischer Charaktere. Er ist mir durch seine unglaubliche Entschlossenheit und absolute Willensstärke sofort ans Herz gewachsen. Er versucht einfach alles erdenkliche um seine Freundin Erica wiederzufinden, muss dabei nicht selten über seine eigenen Grenzen gehen und stellt sich sogar seinen schlimmsten Feinden in den Weg. Erica Stroud-Jones ist ein ebenso starker Charakter. Welche furchtbaren psychischen und physischen Strapazen sie in ihrer Vergangenheit durchmachen musste, kann man sich kaum vorstellen. Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt, was das Ganze spannend und lebendig macht. Wir erleben zum einen, welchen Gefahren Max bei seiner Suche nach Erica ausgesetzt ist und zum anderen bekommen wir Einblicke in Ericas Tagebuch und erfahren so, was sie vor zehn Jahren Schreckliches in Afrika durchmachen musste. Weiterhin lebt die Geschichte von unglaublich vielen Charakteren. Es kamen immer mehr und mehr Charaktere dazu, dass ich nach der Zeit fast den Überblick verloren hätte. Womit ich ebenfalls Schwierigkeiten hatte, waren die vielen Zufälle und Wendungen, die sich zum Ende hin fast etwas überschlagen haben. Positiv dagegen fand ich die immer wieder eintretende Action, welche die Geschichte aufregend und mitreißend gestaltet hat. Fazit: Ein guter Pharmathriller, mit etwas Luft nach Oben. Wer auf Spannung, Überlebungskampf und Action steht, ist hier genau richtig.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. September 2015 um 16:10
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • weitere