Nick Mason Inside out – Mein persönliches Porträt von Pink Floyd

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Inside out – Mein persönliches Porträt von Pink Floyd“ von Nick Mason

Das erste Buch über die unglaubliche Karriere Pink Floyds von einem Band-Mitglied. Drummer Nick Mason nimmt die Leser mit auf die Bühne, in den Proberaum und auf Tour. Vierzig Jahre Pink Floyd – das einfühlsame und gleichzeitig äußerst humorvolle persönliche Porträt einer der größten Bands des Jahrhunderts. »Pink Floyd haben ihr geheimnisvolles Image stets gepflegt, bis einer von ihnen den Schleier lüftete.« Tracks (Arte)

Stöbern in Biografie

Hass gelernt, Liebe erfahren

Die bewegende Geschichte einer Verwandlung, von jemandem der voller Hass ist, zu jemandem, der seinen Feinden hilft

strickleserl

Nachtlichter

Bekenntnis einer Selbstbefreiung auf Orkadisch - man liest sie mit Gewinn

Beust

'Suche Mann für meine Eltern'

Sehr amüsantes und kurzweiliges Buch, das trotz allem ein nachdenklich stimmendes Thema anschneidet. Absolut lesenswert!

Seehase1977

Penguin Bloom

Eine berührende Geschichte die wirklich passiert ist.

HannahsBooks

Der Lukas Rieger Code

Der Lukas Rieger Code

ArnoSchmitt

Schwarze Magnolie

Ein rührender und emotionaler Erfahrungsbericht!

Glitterbooklisa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Inside out – Mein persönliches Porträt von Pink Floyd" von Nick Mason

    Inside out – Mein persönliches Porträt von Pink Floyd

    Babscha

    17. September 2011 um 18:39

    Nick Mason, Drummer der legendären Rockgruppe und längstgedientes Bandmitglied , erzählt in seinem kurzweilig und mit viel Esprit geschriebenen Buch aus erster Hand, sehr offen und ehrlich die gesamten wechselvollen Stationen der Band von den allerersten Anfängen in 1966 bis hin zur letzten einmaligen Reunion der vier Mitglieder auf dem Live-8-Festival 2005. Der permanente Wortwitz des Autors zwischen Humor und Sarkasmus, mit dem er die wahrhaft komplizierten äußeren und inneren Strukturen der Truppe und ihrer völlig gegensätzlichen Charaktere bis in feinste Verästelungen nachzeichnet, lässt trotz allem einen insgesamt entspannten, fast augenzwinkernden Rückblick auf die massiven und schon Mitte der 70er eskalierten inneren Spannungen zwischen den Bandmitgliedern zu. Tolles Bildmaterial und viele private Randnotizen und Erzählungen nebenher, die natürlich auch Leben und trauriges Schicksal des bereits Ende der 60er aus der Band geworfenen Syd Barrett (bis heute als charismatische Kultfigur gehandelt) umfassen, tragen das ihre zu einem sehr gelungenen, persönlichen und für Fans der Band nahezu unverzichtbaren Buch bei.

    Mehr
  • Rezension zu "Inside out – Mein persönliches Porträt von Pink Floyd" von Nick Mason

    Inside out – Mein persönliches Porträt von Pink Floyd

    Deltix

    03. February 2010 um 10:35

    Pink Floyd, die Jahrhundertband, war auch die Band ohne Gesichter. Bis auf den teilweise öffentlich ausgetragenen Streit zwischen David Gilmour und Roger Waters war bislang recht wenig über die Musiker bekannt, da sie es geschickt verstanden sich aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Und nun kommt Nick Mason mit seinem Augenzeugenbericht über die Band. Skandale oder Peinlichkeiten wird man in dem Buch trotzdem nicht finden, statt dessen schildert Mason die Geschichte dieser Ausnahmeband aus seiner ganz persönlichen Sicht. Angefangen von den ersten Tagen mit Syd Barrett, bis hin zur sensationellen Reunion im Jahre 2005 wird die Entwicklung der Gruppe von den Lieblingen des Londoner Undergrounds zu den Rockdinosauriern der letzten Jahre nachgezeichnet. Und Mason macht das sehr charmant, das Buch ist sehr lebendig und humorvoll geschrieben und liest sich keineswegs wie eine trockene Biographie. Für Fans ein Muss, für alle die die Band mögen und mehr über sie erfahren wollen, sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Inside out – Mein persönliches Porträt von Pink Floyd" von Nick Mason

    Inside out – Mein persönliches Porträt von Pink Floyd

    bartels_felix

    23. March 2009 um 15:35

    Hey, dieses Buch ist eine Art Bericht über die Band Pink Floyd, die von vielen Fans auch als Jahrhundertband bezeichnet wird; sie prägten durch die Musik die sie machten ihre damalige Zeit, besonders im Vereinigten Königreich von Großbritannien. Es wurde von Nick Mason, dem langjährigen Schlagzeuger der Band, geschrieben und umfasst 40 Jahre der Geschichte von Pink Floyd. Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben, bleibt aber an einigen Stellen auch ernst, wie z.B. bei der Trennung von Syd Barrett und bei der Beschreibung des Streits mit Roger Waters. Denen die Pink Floyd gerne hören und die einen Einblick in ihre Geschichte wollen, kann man das Buch wärmstens empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks