Nick Stone

(306)

Lovelybooks Bewertung

  • 435 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 5 Leser
  • 52 Rezensionen
(88)
(131)
(64)
(15)
(8)

Lebenslauf von Nick Stone

Hintergrund: Sohn von Norman Stone (schottischer Historiker) und der aus einer der ältesten haitischen Familie, den Aubry's, abstammenden Mutter. (Ihr Onkel war der erste Finanzminister unter Francois "Papa Doc" Duvalier, wurde aber wegen offener Kritik an dessen mörderischem Regime verhaftet und gefoltert.) Nick Stone verbrachte seine ersten vier Lebensjahre auf Haiti und war auch in seiner Jugend - zwischen 1970 und 1982 - regelmässig dort. In dieser Zeit lernte er auch Jean Bertrand Aristide kennen, den katholischen Priester der Haitis erster demokatisch gewählter Präsident werden sollte (1994 bis 1996 und erneut von 2001 bis 2004.) Der Autor lebt heute mit seiner Familie in London und Miami. Für sein Debüt von 2006 »Mr. Clarinet« (dt. »Voodoo«) erhielt er bisher drei Preise: 2006: Ian Fleming Steel Dagger | 2007: International Thriller Award - Best First Novel | 2007: Macavity Award - Best First Novel Mit »The King of Swords« (dt. »Der Totenmeister«) erschien 2008 (dt. 2009) sein zweiter "Max Mingus"-Roman.

Bekannteste Bücher

Voodoo: Thriller

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Totenmeister: Thriller

Bei diesen Partnern bestellen:

Todesritual

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Totenmeister

Bei diesen Partnern bestellen:

Voodoo

Bei diesen Partnern bestellen:

The Verdict

Bei diesen Partnern bestellen:

The Verdict

Bei diesen Partnern bestellen:

The Verdict

Bei diesen Partnern bestellen:

The Verdict

Bei diesen Partnern bestellen:

Mr Clarinet

Bei diesen Partnern bestellen:

Voodoo Eyes

Bei diesen Partnern bestellen:

The King of Swords

Bei diesen Partnern bestellen:

Vudu

Bei diesen Partnern bestellen:

Mr. Clarinet

Bei diesen Partnern bestellen:

The King of Swords

Bei diesen Partnern bestellen:

Killer Cruise

Bei diesen Partnern bestellen:

Dead Heat

Bei diesen Partnern bestellen:

Depth Charge

Bei diesen Partnern bestellen:

Crackdown

Bei diesen Partnern bestellen:

Death Waves

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nichts für mich

    Voodoo: Thriller

    elektrohexe

    11. March 2017 um 17:33 Rezension zu "Voodoo: Thriller" von Nick Stone

    das buch hat mich leider nur die ersten 100 seiten begeistert, danach wurde es langweilig und hat sich gezogen wie kaugummi

  • Mittelmäßig

    Der Totenmeister

    Monsterbounty

    05. January 2017 um 21:17 Rezension zu "Der Totenmeister" von Nick Stone

    Bei der Aufklärung eines mysteriösen Mordfalls kommen die Cops Max Mingus und Joe Liston einer Verschwörung zwischen einem hochrangigen Mitglied der Polizeibehörde und einem gefährlichen haitianischen Drogendealer auf die Spur, der mit brutaler Gewalt und Voodoo Angst und Schrecken verbreitet.Der Roman ähnelt in seiner Beschreibung abgründiger Charaktere, der Korruption der amerikanischen Polizei und in seinem streckenweise nihilistisch anmutenden Noir-Stil den Büchern von James Ellroy-ohne jedoch deren komplexen Realismus und ...

    Mehr
  • Ein Buch mit einigen Längen und viel ungenutztem Potential..

    Voodoo

    Meiky

    09. May 2016 um 13:23 Rezension zu "Voodoo" von Nick Stone

    Mit Voodoo habe ich mal wieder ein ziemlich altes Buch von meinem SuB befreit. Ich hatte mir ein spannendes Buch mit wildem Voodoo-Zauber gewünscht, aber leider ein Buch mit viel Längen erhalten.  Der Autor hat sich viel Zeit genommen, um in die Geschichte und die Eigenheiten des Hauptcharakters einzuführen. Max wurde gerade aus dem Gefängnis entlassen und erhält einen spannenden Auftrag. Als Ex-Polizist und ehemaliger Detektiv hat Max nicht nur Erfahrungen, sondern auch einige Beziehungen. Diese kommen ihm zu Gute, als er nach ...

    Mehr
  • Spannend und brutal

    Der Totenmeister

    haberland86

    28. November 2015 um 19:57 Rezension zu "Der Totenmeister" von Nick Stone

    Wie schon "Voodoo" - der erste Roman von Nick Stone - ist auch "Der Totenmeister" sehr spannend; mir stellenweise aber etwas zu brutal. Obwohl in Miami (und damit im "Sunshine State" Florida angesiedelt) ein recht düsteres Buch, in dem die Grenzen von Gut und Böse immer wieder verschwimmen. Beim Lesen fängt man irgendwann unwillkürlich damit an anselbst an Tarot und Vodoo zu glauben. Eine Geschichte, die mich nach etwa 200 Seiten gepackt und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen hat.

  • Voodoo People

    Der Totenmeister

    Gulan

    Rezension zu "Der Totenmeister" von Nick Stone

    In einem Zoo in Miami wird die verweste Leiche eines Mannes entdeckt. Bei den Nachforschungen findet die Polizei in seinem Haus seine komplette Familie ermordet auf, offensichtlich von ihm selbst. Doch das Motiv bleibt im Dunkeln, zudem vermuten die zuständigen Cops Max Mingus und Joe Liston, dass noch jemand anderes ebenfalls am Tatort war. Bei der Leichenschau gibt es eine weitere Überraschung: Im Magen des Toten ist eine Tarotkarte. Die Spur führt in die haitianische Gemeinde Miamis, die vom geheimnisumwitterten Solomon ...

    Mehr
    • 13

    Cridilla

    22. June 2015 um 07:17
    NiWa schreibt Vodoo - das wäre ja mal eine Abwechslung, aber die hölzernen Figuren ...

    Dachte ich auch gerade; ansonsten klingt es echt sehr "Miami Vice" like und interessant !

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Voodoo

    Voodoo

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. August 2014 um 16:00 Rezension zu "Voodoo" von Nick Stone

    Auszug: „Eines sollte ich noch erwähnen”, sagte Carver zum Schluss. „Die Aufgabe ist nicht ganz ungefährlich. Sagen wir eher – sehr gefährlich.” „Soll heißen?”, fragte Max. „Ihre Vorgänger sind … Es ist nicht gut für sie gelaufen.” „Sie sind tot?” Carver schwieg einen Augenblick. Sein Gesicht war fahl geworden. „NEIN. NICHT TOT, VIEL SCHLIMMER.” Diese kurze Passage steht für das ganze Buch, das als bester Thriller des Jahres 2006 mit dem Steel Dagger ausgezeichnet wurde. Spannung bis zum Umfallen.

  • Ich war sehr positiv überrascht ....

    Voodoo

    marion_gallus

    Rezension zu "Voodoo" von Nick Stone

    Max Mingus hat seinen Polizeijob bereits vor Jahren aufgegeben. Er hat danach als sehr erfolgreicher Privatermittler gearbeitet. Seine Erfolgsquote war phänomenal. Doch dann hat Max etwas getan, dass ihn für einige Jahre ins Gefängnis gebracht hat. Während er dort einsaß hat er das wichtigste in seinem Leben verloren. Seine Frau Sandra starb bei einem Autounfall, alle Pläne für nach seiner Entlassung waren dahin. Die Liebe seines Lebens … fort. Bereits während der letzten Zeit im Gefängnis versucht ein haitianischer Milliardär ...

    Mehr
    • 2

    Arun

    19. July 2014 um 19:36
  • Rezension zu "Der Totenmeister" von Nick Stone

    Der Totenmeister

    MichaelSterzik

    Rezension zu "Der Totenmeister" von Nick Stone

    Wenn wir den Begriff Voodoo hören, so interpretieren wir immer schwarze Magie und Zombies, die Seelen- und willenlos als Diener fungieren. Als Symbol dient oftmals eine sogenannte Voodoo-Puppe die das Opfer darstellen soll und die durch dunkle Magie verhext, bzw. verflucht ist. Hier werden oftmals Fakten mit Fiktion kombiniert. Voodoo gibt es wirklich und es ist eine anerkannte Religion die auf Haiti, in Afrika und auch in südlichen Teilen der USA aktiv praktiziert wird. Durch die Sklaverei kam dieser Glauben, der auch für viele ...

    Mehr
    • 2
  • Viel Spannung, relativ wenig Vodoo

    Voodoo

    Virginy

    Rezension zu "Voodoo" von Nick Stone

    Max war früher Privatdetektiv, davor Polizist, doch dann geschah etwas, das sein Leben veränderte. Die Tochter von Freunden wurde entführt und er ermittelte. Nach 1 1/2 Jahren fand er die Leiche, die kleine wurde brutal gequält und Max wollte nur noch eins, Rache. Für den dreifachen Mord landete er für einige Jahre im Knast, in dieser Zeit verunglückte auch noch seine geliebte Frau tödlich. Kurzum, Max hat nichts mehr zu verlieren und so nimmt er nach seiner Entlassung und einigem Zögern doch den Job an, den Allain Carter ihm ...

    Mehr
    • 2

    Arun

    11. July 2014 um 18:48
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks