Nick Yapp Marilyn Monroe

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Marilyn Monroe“ von Nick Yapp

Dieser prächtige Fotoband zeigt Marilyn Monroe in all ihren Facetten, mal verführerisch und keck, mal ganz sensibel und ernsthaft. Die Filmographie der Schauspielerin wird durch zahlreiche Filmszenen illustriert, die mit aufschlussreichen Kommentaren versehen sind. Auch hinter den Kulissen wird die Monroe gezeigt, und viele berühmte Kollegen und Weggefährten wie Billy Wilder, Arthur Miller, Joe DiMaggio, Laurence Olivier und Lee Strasberg, die sie gut kannten, kommen in Zitaten zu Wort. Zahlreiche Zitate von Marilyn selbst gewähren einen tiefen Einblick in ihre Welt und ihr durchaus kritisches Selbstbild. Fotos aus ihrer Jugend und Schnappschüsse von privaten Momenten lassen auch die Privatperson Norma Jean zu Tage treten. Bezaubernde Fotoshootings wie zum Beispiel für den Playboy und für das Cover der Life runden das Bild ab. Die großformatigen Farb- und Schwarzweißaufnahmen sind ein sinnliches Erlebnis und würdigen das Leben und das Schaffen der weltberühmten Blondine angemessen.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Marilyn Monroe" von Nick Yapp

    Marilyn Monroe
    metalmel

    metalmel

    03. June 2009 um 16:32

    Da hab ich doch den neuen Marilyn Monroe Bildband aus dem Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag bekommen. Nun wissen alle, die mich kennen, dass ich seit über 20 Jahren MM Fan bin und auch ca. 200 Bücher mein Eigen nenne. Auf Neue bin ich immer gespannt, viele sind überflüssig, einige schön und nur ganz wenige stechen aus der Menge heraus. Mit diesem hier tue ich mich schwer. Es ist ein Bildband, insofern erfüllt er alle Kriterien: er hat wunderschöne Bilder auf bestem Papier, auch für langjährige Fans gibt es noch unbekannte Fotografien zu entdecken, der Charme der Monroe kommt wunderbar zur Geltung, die Farben sind brillant. So weit so gut. Das große Manko: Der Text und die Richtigkeit der Angaben. Wieder finde ich Fotos, die falsch datiert sind, wieder gibt es Flüchtigkeitsfehler im Text oder wie soll ich es mir erklären, wenn zwar das Geburtsdatum der Monroe richtig genannt wird (01.06.1926), dann aber behauptet wird, sie feierte am 01.06.1950 ihren 25. Geburtstag? Am schlimmsten aber ist die Darstellung der Person Marilyn Monroe. Der Text von Nick Yapp stellt eigentlich nur eine Facette ihrer Persönlichkeit dar und das ist die tablettenabhängige, psychotische Alkoholikerin, die mittels Sex krankhaft nach Anerkennung sucht. Ich dachte immer, die Zeiten wären schon lange vorbei und man hätte mittlerweile erkannt, dass noch mehr in MM steckte. Sicherlich war sie Tabletten- und Alkoholabhängig und hatte große psychische Probleme, aber sie war auch oft fröhlich und witzig, sie war klug, interessiert und ehrgeizig und sie definierte sich nicht nur über zahllose Affären. Vor allen Dingen aber war sie Schauspielerin. Und die alte Geschichte rund um Robert Slatzer hätte man sicher nicht auch nochmal aufwärmen müssen! Die Bilder in dem Buch sprechen für sich - brillant! Der Text leider auch - überflüssig und falsch.

    Mehr