Nicki Fleischer

 4,1 Sterne bei 94 Bewertungen
Autorin von Blutprotokoll, Klausentod (Egi-Huber-ermittelt 3) und weiteren Büchern.
Autorenbild von Nicki Fleischer (©Privat)

Lebenslauf

Nicki Fleischer wurde in den 1970er Jahren geboren und hat in Essen und Bamberg Informatik studiert. Ihre Masterarbeit zum Thema IT-Forensik hat sie der Polizeiarbeit näher gebracht, dies war der Anstoß für ihre Romane. Heute arbeitet sie für eine große deutsche Brauereigruppe und als Autorin. In ihrer Freizeit tanzt sie - auch auf der Bühne. Sie lebt mit ihrer Familie bei Frankfurt am Main und schreibt Allgäukrimis, Thriller und Sience-Fiction.

Alle Bücher von Nicki Fleischer

Neue Rezensionen zu Nicki Fleischer

Als eine junge Frau tot augefunden wird gehen alle von einem natürlichen Tod aus. Schließlich wird in Obersdorf nicht gemordet! Allerdings ist der Onkel der Toten mit dem Leiter der Inspektion bekannt und glaubt das seine Nicht ermordet wurde. Jetzt müssen Egi und Huber ran und zwar flott. Nicht das "Die" aus Kempten ihnen dazwischen funken. Die Beiden stossen bei den Ermittlungen auf einen Guru, der Treffen in einer bei der Waldesruhe abhält. Schnell wird klar, das es dort nicht mit rechten Dingen zugeht und zu allem tauchen dann doch die " Kollegen" aus Kempten auf.Guter Krimi mit viel Lokalkolorit.

Nach dem Fund der Leiche einer jungen Frau ist Rechtsmediziner Erich Engstein zunächst überzeugt, dass es sich um einen natürlichen Tod handelt, schließlich wird in Oberstdorf nicht gemordet! Doch die Sache wird kompliziert, da der Onkel der Verstorbenen ein Freund des Polizeichefs ist und auf Ermittlungen drängt. PHK Egi erkennt rasch, dass weitere Morde in Verbindung stehen. Nun bleibt keine Zeit, der Fall soll gelöst werden, bevor die Kollegen der Kripo Kempten eingreifen. Die Spuren führen sie zu einer eigenartigen Versammlung. Ein Guru steckt dahinter, aber wer ist dieser Guru? Ehe Egi es realisiert, steckt er in einem Sumpf aus Intrigen, Größenwahn und Niedertracht – und dann stehen auch noch die Kemptner Kollegen vor der Tür.


Der Start in das Buch fällt leicht. Es hat sich angefühlt wie nach Hause kommen. Schön wieder was von der altbekannten Chaostruppe zu lesen und Egi geht dabei mal wieder seine eigenen Wege. So kennen wir ihn und so lieben wir ihn.


Der Schreibstil ist angenehm und man kann sich alles sehr gut vorstellen. Ich hatte die Szenen immer direkt vor Augen. Auch der schräge Humor ist wieder toll. Ein sehr spezieller Humor... aber mir gefällt es. Manchmal geht es zu wie im Komödienstadel. Das Ganze ist mit Witz zu sehen, auch wenn im Buch gemordet wird, sollte es nicht als todernste Geschichte gesehen werden.


Der Wechsel von der Vergangenheit in die Gegenwart ist sehr interessant. Mir gefällt das mit den abwechselnden Rückblenden sehr gut.


Auch die Einblicke in die private Seite von Egi gefallen mir gut. Ganz normale Probleme einer ganz normalen Familie.


Es gibt ein fulminantes Ende. Die Aufklärung war dann doch zwar etwas haarsträubend, aber auch überraschend gewesen und vor allem sehr amüsant.


Ein spannender und trotzdem witziger Krimi. Ich hab mich sehr amüsiert. Man muss sich halt auf den Humor einlassen können und mal nicht alles so engstirnig sehen. Wer hier einen knallharten Krimi erwartet ist falsch.

Im Allgäu wird eine weibliche Leiche gefunden. Zunächst wird von einem natürlichen Tod ausgegangen. Doch der Onkel der Toten ist hiervon nicht überzeugt, und so ermitteln PHK Egi und sein Team in ihrem sechsten Fall. Schnell stellt sich heraus, dass dieser Fall mit anderen Todesfällen in Verbindung stehen könnte. In einer Hütte in einer einsamen Gegend im Allgäu finden merkwürdige Treffen statt. Eine Art Guru manipuliert seine weiblichen Anhänger. Es geht um Herzenswünsche, Abhängigkeit und Gier. 

Egi und sein Team stehen mächtig unter Druck, denn die Kollegen aus Kempten möchte gerne mitermitteln.

„Was trieben sich nur immer wieder für Leute in Oberstdorf herum?“ (Buch S. 272)

Cover und Schreibstil:

Das Cover von „Waldesruhe“ zeigt einen Ziegenbock, der mit einem Filzhut auf dem Kopf und etwas Gras im Maul auf einer Alm steht. Im Hintergrund sind eine typische Allgäuer Hütte und eine Berglandschaft zu sehen. Alles in allem ist es ein ganz wunderbares Cover für einen Allgäu-Krimi. Der Ziegenbock spielt ganz am Ende des Buches tatsächlich auch eine Rolle, soviel sei hier verraten.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Nicki Fleischer nutzt an vielen Stellen des Buches das Mittel der Übertreibung beziehungsweise Überzeichnung, was den Ermittlungen trotz des ernsten Hintergrundes eine gewisse Leichtigkeit verleiht. Das Ganze ist stellenweise komisch, aber an keiner Stelle lächerlich.

Wie bereits erwähnt, ist „Waldesruhe“ bereits der sechste Fall PHK Egi und sein Team. Man muss die Vorgängerbände nicht zwangsläufig gelesen haben, um gut in das Buch hineinzukommen, aber dies wäre zumindest sinnvoller als es bei anderen Krimireihen dieser Art ist. 

Fazit und Leseempfehlung:

Ich habe „Waldesruhe“ sehr gerne gelesen. Dieser Krimi bringt Vieles mit, was ein guter Regionalkrimi braucht. Worauf ich jedoch hinweisen muss, ist, dass es in diesem Buch viele verschiedene Personen gibt, was nicht allen Lesenden gefallen könnte. Und auch das Privatleben der Ermittelnden wird ausführlich, an manchen Stellen auch sehr ausführlich, beschrieben. Unbedingt erwähnenswert sind die wirklich herrlichen, da authentischen Dialoge.

Die polizeiliche Ermittlungsarbeit wird glaubhaft und damit überzeugend beschrieben, und auch das Ende des Buches, verbunden mit der Auflösung der Fälle, war spannend und hat mir gefallen.

Einige wenige Längen konnte ich beim Lesen wahrnehmen. Doch, mal ehrlich, wer will schon beim Lesen eines zünftigen Regionalkrimi gehetzt werden?

Ich vergebe für „Waldesruhe“ vier Sterne und empfehle dieses Buch allen Regional-Krimi-Fans.


Die Dauerleserin

 




 

Gespräche aus der Community

Nur E-BOOK: Leserunde zu Polizeihauptkommissar (PHK) Egi Hubers 6. Fall 

Kommissar Egi Huber denkt sich nichts dabei, als er des nachts von einem an seinem Schlafzimmerfenster vorbei brausenden Rettungswagen aus dem Schlaf gerissen wird. Doch damit liegt er mächtig falsch, wie er am darauf folgenden Morgen erfährt: es wurde eine tote Frau gefunden, vermutlich ermordet. Und es folgen weitere...

166 BeiträgeVerlosung beendet
Kate_ntes avatar
Letzter Beitrag von  Kate_ntevor 7 Monaten

Vielen Dank dass ich dabei sein durfte.

Gerne wieder 😊.

Hier nun auch meine Rezi.

https://www.lovelybooks.de/autor/Nicki-Fleischer/Waldesruhe-Ein-Allgäukrimi-Fünf-Morde-stören-die-Ruhe-im-beschaulichen-Oberstorf-Egi-Huber-ermittelt-6--10956162660-w/rezension/11640518381/

sowie auf Amazon, Weltbild, Thalia, Bücher.de, Hugendubel, Leserkanone, Pustet, Osiander, was liest du, ebook.de, yourbookshop, Goodreads und Reado (sobald überall freigegeben).

Nur E-BOOK: Leserunde zu Polizeihauptkommissar (PHK) Egi Hubers 5. Fall

Egi Huber wird 50 und bekommt zum Geburtstag einen Rundflug über sein wunderschönes Allgäu, geschenkt. Dieser läuft jedoch nicht ab, wie erwartet! Erlebt hautnah mit, wie Egi beinahe abstürzt, von einem spektakulären Brückenbauwettbewerb erfährt, die Wahl des Siegers manipuliert wird und daraufhin Entführungen wie Morde folgen.

133 BeiträgeVerlosung beendet
nicki_fleischers avatar
Letzter Beitrag von  nicki_fleischervor 3 Jahren

Herzlichen Dank, die Rezi ist toll! 😀

Liebe Leserinnen/Leser,

ich lade zu einer Leserunde (eBook) ein, und zwar zum ersten Fall von Privatdetektiv Martin Lund - eine mit einem Augenzwinkern erzählte Story um einem gescheiterten IT-Experten aus Stuttgart, der einen Neuanfang am Bodensee wagt. Dazu richtet er sich provisorisch in seiner kürzlich geerbten Wohnung ein, engagiert eine Sekretärin und legt ohne Vorkenntnisse als Detektiv los.

206 BeiträgeVerlosung beendet
nicki_fleischers avatar
Letzter Beitrag von  nicki_fleischervor 3 Jahren

Herzlichen Dank für's Mitmachen 😊 und für die schöne Rezi.

Viel Spaß mit der nächsten Geschichte!

LG Nicki

Community-Statistik

in 89 Bibliotheken

auf 6 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks