Basterds: Rockstar sucht Nanny

von Nicky Barnes 
4,6 Sterne bei8 Bewertungen
Basterds: Rockstar sucht Nanny
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

bibliophilehermines avatar

Absolut Großartig!

jassizipps avatar

Das Buch lies sich im Null-Komma-Nix wegschnupfen! Wunderbare Lektüre für den Feierabend und die Badewanne.

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Basterds: Rockstar sucht Nanny"

Blaine Cooper ist der Rockstar seiner Generation. Gefeiert, geliebt, vergöttert. Er genießt sein sorgenloses Leben ohne jegliche Verantwortung.
Evelyn Johnson ist das genaue Gegenteil. Freundlich, fleißig und immer pünktlich arbeitet sie hart dafür, den Ansprüchen ihres Chefs gerecht zu werden.
Als Blaine plötzlich allein mit einem Baby dasteht und Evelyn unerwartet ihre Arbeit verliert, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Sie braucht dringend einen Job … und er eine Nanny.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783947288328
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:260 Seiten
Verlag:Hawkify Books - c/o Wiebke Bohn
Erscheinungsdatum:01.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    AprilsBuechers avatar
    AprilsBuechervor 4 Monaten
    Für Zwischendurch ...

    Eine süße Geschichte für Zwischendurch, die nicht zu viel abverlangt. Ich habe sie in einem Rutsch durch gelesen, musste das eine oder andere Mal schmunzeln, aber wollte Blaine, dem Rockstar, auch manchmal eine scheuern.

    In meinen Augen wirkte Blaine noch sehr unreif manchmal. Bockig und zickig, obwohl er aus dem Alter hätte raus sein sollen. Dennoch gefielen mir seine Momente, wenn er den Kopf nicht auf Standby hatte.

    Eve war wohl die Erwachsenere von beiden, hat aber auch gleich mal fünf Schritte nach vorn gemacht. Aber als Nanny für die kleine Emma war sie toll.

    Nicky hat einen tollen flüssigen und lockeren Schreibstil.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    komm_wir_gehen_schaukelns avatar
    komm_wir_gehen_schaukelnvor 4 Monaten
    Komm_wir_gehen_schaukeln

    Ich mag diese Bücher, mit dem Gewissen Sarkasmus und dem dazugehörigen Humor.
    Es macht das ganze, gleich viel lockerer, obwohl es hier eigentlich um ein ernstes Thema geht. Ich als Mutter, konnte manchmal nur mit dem Kopf schütteln. Trotzdem sollte man beim Lesen, nicht an sich selbst denken. Ich muss nämlich gestehen, das ich die anfängliche Sicht von Blaine nachvollziehen konnte. Natürlich ist es allein seine schuld, denn wer nicht verhütet... ( ihr versteht schon). Ein Rock Star zu sein, muss unheimlich toll und anstrengend zugleich sein. Man viel Geld und kann all das machen, was man will. Naja, wenn man darauf steht das einem die Welt zu Füßen liegt, dann bitte. Trotzdem fehlt einem etwas auf dauer. Das hat zu mindest schon mal Blaine sein Kumpel erfasst.
    Evelyn ist ehr bodenständig und um ihren Job bemüht. Sie fleißig, intelligent und super sympathisch. Ich würde sie sofort als Nanny einstellen. Mit ihrer Art und Weise, knackt sie sogar die härteste Nuss. Mit viel Gefühl und Verständnis, nimmt sie ihre neue Aufgabe an. Denn es ist nicht nur ein neuer Job, den sie beginnt sondern eine komplette Lebensveränderungen für sie. Ich finde die Story einerseits sehr traurig, Blaine ist am Anfang echt zum k*** . Wie er mit seinem baby umgeht, ist echt mies. Anderseits ist die Story wundervoll, denn durch das Schicksal findet sich so etwas wie eine neue Familie.
    Lest es einfach selbst und bildet euch selbst eine Meinung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    stepkovor 6 Monaten
    humorvoller, leichter Lesespaß

    In „Basterds: Rockstar sucht Nanny“ trifft der Rockstar Blaine Cooper auf das Arbeitstier Evelyn. Blaine erfüllt so ziemlich jedes Rockerklischee, das man sich denken kann - viele Frauen und Alkohol, keine Verantwortung, dafür nur auf der Suche nach Spaß, ein Motorrad. Allerdings holt ihn der Spaß irgendwann ein und er sieht sich plötzlich mit einem Baby konfrontiert. Die kleine Emma wird ihm als seine Tochter vorgestellt und einfach in die Hände gedrückt. So hatte er das nicht geplant! Eine Lösung muss her und die präsentiert sich in der Gestalt der schnell eingestellten Nanny Evelyn. Evelyn hat drei Jahre ihres Lebens praktisch Tag und Nacht für ihren Chef geackert, der sie nun wegen eines einzigen Fehlers rauswirft. Ihre einzige Chance auf Arbeit ist momentan dieser Nannyjob, den sie höchst widerwillig antritt. Sie verliebt sich jedoch schnell in Baby, Emma, ganz im Gegensatz zu deren Vater, was zu einigen Konflikten führt.


    Die Geschichte ist zwar gespickt mit einigen Klischees, aber sehr humorvoll geschrieben, so dass ich einige Male lachen konnte. Die Gedanken der beiden Protagonisten, die abwechselnd in den Fokus gerückt werden, werden gut beschrieben und dargelegt, so dass ich mich gut in ihre Beweggründe hineinversetzen konnte. Bei Blaine fiel mir das gegen Ende ein wenig schwer, da mir sein Handeln ein bisschen zu widersprüchlich war (er ist wütend, dass ihm sein Manager zur Adoption rät, aber will gleichzeitig nichts mit seiner Tochter zu tun haben). Die Freunde der beiden tragen wesentlich zur Geschichte bei und haben mir viel Spaß gemacht, da sie Blaine und Evelyn gut Kontra gegeben haben. 


    Der Schreibstil war locker und leicht zu lesen, so dass ich das Buch innerhalb weniger Stunden in einem Rutsch verschlungen haben.


    Das Ende kam für mich ein wenig zu schnell bzw. zu abrupt und ein paar Dinge blieben, meiner Meinung nach, offen. Ich hätte mir gewünscht, dass Evelyn und Blaine noch ein klärendes Gespräch miteinander führen. Auch wäre es bestimmt witzig gewesen, davon zu lesen, wie Blaine sich mit seiner Tochter arrangiert.


    Alles in allem ist es ein unterhaltsames, leichtes Lesevergnügen. Ich wusste von Anfang an, wie die Geschichte enden würde und es gab ein paar Klischees, aber all das tat meinem Lesevergnügen keinen Abbruch, da das Buch gut geschrieben und humorvoll ist. Ich konnte es zumindest nicht aus der Hand legen, bis ich es zu Ende gelesen hatte.


    Am Rande möchte ich noch kurz erwähnen, dass ich das Cover große Klasse finde und das auch ursprünglich mein Interesse geweckt hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    bibliophilehermines avatar
    bibliophileherminevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut Großartig!
    Unterhaltsam & Süchtigmachend

    In der Danksagung steht, dass Nicky Barnes diesen Roman fast nicht geschrieben hätte , denn sie hält selbst nichts von kitschigen Liebesgeschichten und ich bin so froh, dass sie Basterds Rockstars sucht Nanny veröffentlicht hat, denn es ist eins der besten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe.

    Ich bin ein Fan von Rockstar Geschichten, das ist kein Geheimnis , aber ich würde dieses Buch nicht als typische Rockstar Geschichte bezeichnen, denn sie ist so viel mehr. Es ist eine Geschichte über Ängst, Neuanfänge, sich selbst kennen Lernen und Vertrauen fassen, dabei sehr schonungslos, offen und Ehrlich, mit nur einem kleinem Anteil Lovestory. Das ganze ist aber mit tollem Humor gepaart , es wirkt nicht zu emotional oder gedrückt, sondern einfach unterhaltsam und geht trotzdem ans Herz. Und sie liest sich so gut weg, man ist einfach im flow, angefangen und plötzlich sind 210 Seiten gelesen und man kommt in die Realität zurück mit dem Gefühl, einfach eine richtig gute Geschichte gelesen zu haben. Kitsch und Klischees sind Zwischendurch mal ganz schön, aber die sucht man hier vergebens, vermisst es aber auch nicht. 

    Blaine wird plötzlich Vater und Evelyn plötzlich Nanny. Keiner von beiden hat je ein Kind großgezogen und genau das hat die Autorin einfach authentisch und realistisch rüber gebracht. Ein Baby ist nicht immer nur kuscheln und knutschen, es ist harte Arbeit und die beiden Protagonisten werden ins kalte Wasser geworfen. Dabei prallen zwei charakterstarke Personen aufeinander, was wiederum sehr unterhaltsam ist, ich mochte die Dynamik der beiden, aber, dass sie auch alleine funktionieren. Durch die wechselnden Sichten lernt man auch beide sehr gut kennen, sie besitzen Tiefe und Verstand auch wenn sie nicht durchweg positiv sind, sondern einfach menschlich, mit Freude, Humor aber auch Ängsten und Zweifeln.
    Ich gebe zu, dass ich sehr gerne an Evelyns Stelle gewesen wäre, denn Blaine ist trotz allem ein verdammt heißer Typ, man möchte ihn schütteln und abknutschen gleichzeitig.


    Nicky Barnes hat eine Rockstarromance mit viel Story und wenig Romance geschaffen, die mich komplett überzeugt und begeistert hat. Es war anders als gedacht, ehrlich und überraschend, mit authentischen und ehrlichen Charakteren.
    Für mich ein Highlight.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    jassizipps avatar
    jassizippvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch lies sich im Null-Komma-Nix wegschnupfen! Wunderbare Lektüre für den Feierabend und die Badewanne.
    VORSICHT!!! Wenn man dieses Buch liest, verpasst man seine Bahnhaltestelle!!!

    Auf dieses Buch habe ich mich schon sehr gefreut, da die Autorin Nicky Barnes auf Facebook immer mal wieder Einblicke gewährt hat. Es war spannend, am Fortschritt der Geschichte teilhaben zu können.

    Die Protagonistin ist Evelyn. Sie arbeitet als Assistentin bei einem unmenschlichen Rechtsverdreher. Normale Arbeitszeiten hat sie nicht – und genau das bringt den Stein für sie ins Rollen. Völlig übermüdet soll sie in der Nacht noch eine wichtige E-Mail verschicken, bevor sie endlich ins Wochenende starten und schlafen kann. Die E-Mail setzt sie zwar richtig auf, aber leider schickt sie sie nicht an den korrekten Empfänger. Als sie am Montag zur Arbeit erscheint, überreicht ihr Chef ihr ihre Kündigung mit einer Abfindung und empfängt bereits seine neue Assistentin. Evelyn verkriecht sich daraufhin bei ihrer besten Freundin Hanna.

    Blaine, der Protagonist, ist ein Rockstar und lebt dieses Dasein – auch mit den Groupies. Was er allerdings nicht wusste: Eine dieser Nur-für-eine-Nacht-Damen wurde von ihm schwanger und starb bei der Geburt des Kindes. Ihre Mutter, die immer noch schwer mit dem Verlust der Tochter zu kämpfen hat, steht plötzlich vor Blaines Tür, liefert das Baby ab und verschwindet.

    Also, was haben wir hier? Ein überforderter Rockstar mit plötzlichem Baby und eine arbeitssuchende, intelligente Frau mit Organisationstalent. Natürlich fängt Evelyn an, als Nanny bei Blaine zu arbeiten. Und die kleine Emma – so heißt das Baby – erobert schon bald ihr Herz. Aber wann stellt Blaine sich endlich der Tatsache, dass er nun Vater ist?

    Das Buch habe ich in kürzester Zeit gelesen. Der Stil der Autorin ist so herrlich leicht, dass sich eine Seite nach der anderen wegschnupfen lässt. Was mir besonders gut gefallen hat: Sie zeigt sowohl die guten als auch die schlechten Seiten ihrer Figuren und die Geschichte bleibt realistisch. Evelyn ist kein zartes unberührtes Mädchen, das sich nach dem Bad Boy verzehrt, der eigentlich viel zu toll für sie ist, sie aber irgendwann endlich erhört. „Basterds: Rockstar sucht Nanny“ ist eine Geschichte über zwei erwachsene Menschen, die Produkte ihrer Vergangenheit und Entwicklung sind und sich einer neuen Situation stellen.

    Zur optischen Aufmachung des Buchs kann ich nur begrenzt etwas sagen, da ich nicht das Taschenbuch, sondern das E-Book gelesen habe. Aber die Grafik der Kapitel-Anfänge hat mir gut gefallen. Sie zeigen eine halbe Gitarre, was natürlich gut zur Geschichte passt.

    Fazit. Ich habe „Basterds: Rockstar sucht Nanny“ sehr gerne gelesen und würde auch Nachfolgebände der Autorin lesen und empfehlen. Das Buch ist die richtige Lektüre für Feierabende und Badewannenstunden – aber auf keinen Fall für Bus und Bahn! Ich habe nämlich meine Haltestelle verpasst, weil ich so vertieft war. Wenn man also nicht zu spät zur Arbeit kommen will, ist hier Vorsicht geboten!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Swiftie922s avatar
    Swiftie922vor 7 Monaten
    Eine besondere Geschichte, die mich mitgenommen hat

    Meine Meinung:

    In „Basterds Rockstar sucht Nanny“ geht es um Blaine Cooper, der ein bekannter Rockstar ist. Er braucht keine Verantwortung für jemand anderen zu übernehmen, bis das Schicksal ihm mit einem Baby dastehen lässt. Evelyn ist das Gegenteil von ihm und arbeitet hart um ihrem Chef gerecht zu werden. Doch als sie ohne Job ist und er eine Nanny sucht, führt sie das zusammen .....

    Blaine ist ein typischer Rockstar, der sein sorgenfreies Leben genießt. Er ist beliebt bei den Frauen und weiß wie er sie bekommt. Doch dann kommt das Schicksal und er hat auf einmal ein Baby..

    Evelyn hat ihren Job verloren und das alles durch einen einzigen Fehler. Sie ist freundlich, engagiert und das Leben scheint sie ausgerechnet zu Blaine zu führen...

    Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Blaine und Evelyn erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren wie Blaines Band Kumpel oder Evelyns Freundin fand ich toll gestaltet und sie haben die Geschichte ebenso mitgestaltet.

    Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in Blaines und Evelyns Geschichte gezogen. Er ist ein Rockstar, der bei Frauen und Partys nichts anbrennen lässt und sich nichts entgehen lässt. Doch als er plötzlich mit einem Baby dasteht, dessen Mutter er geschwängert hat, ist er nicht gerade begeistert. Er sucht zusammen mit seiner Mam ein Kindermädchen und das Schicksal führt Evelyn zu ihm. Diese hat gerade ihren Job verloren und hat eigentlich wenig mit Babys zu tun. Ihre Freundin aber überredet sie und so bekommt sie die Stelle als Kindermädchen. Gleich beim ersten Treffen ist sie wenig begeistert von Blaine, denn dieser will von seinem eigenen Kind nichts wissen und hält sich aus dem Alltag mit ihm raus. Evelyn merkt, dass natürlich und will versuchen ihm zu zeigen, dass seine Tochter es wert ist und er auch eine Beziehung zu ihr aufbauen soll. Kann er jemals etwas für sie empfinden? Und was ist mit dem knistern, das eindeutig zwischen ihm und Evelyn herrscht? Wird es ein Happy End für beide geben? Bei diesem Roman sind die Seiten für mich als Leser nur so verfolgen und man spürt, wie sehr die Handlung an Tempo gewinnt und man gar nicht merkt, wie schnell man am Ende angelangt ist. Ob beide eine gemeinsame Zukunft haben, müsst ihr selbst lesen.

    Das Cover sieht einfach genial aus und macht direkt Lust mit der Geschichte.
    Die Farben und der Schriftzug runden es ab.

    Fazit :

    Mit „Basterds Rockstar sucht Nanny“ gelingt der Autorin eine besondere Geschichte, die mich bis zuletzt im Bann gehalten hat. Ich bin gespannt, was noch folgen wird von ihr.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    UnsereBuecherwelts avatar
    UnsereBuecherweltvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Geschichte mit Humor, einer Prise Sarkasmus und wenig Kitsch.
    Eine unterhaltsame Geschichte ...

    Meine Meinung

    Eine unterhaltsame Geschichte über Freundschaft, Veränderungen, Mut und Neuanfänge. Eine Geschichte mit Humor, einer Prise Sarkasmus und wenig Kitsch.

    Hier hat mich einfach der Klappentext neugierig gemacht und ich war schon ganz gespannt, was diese Geschichte für mich bereithält. Ich habe eine leicht zu lesende Story erwartet und so war es auch. Vielen Dank an den Hawkify Books Verlag, dass ich dieses tolle Buch vorab lesen durfte.

    Ich habe mich sofort in Blaines Baby Emma verliebt, denn sie hat mich sehr an meine Kleine Tochter erinnert. Ich konnte mich so richtig in Evelyn hineinversetzten, was die Geschichte für mich authentisch gemacht hat. Doch Evelyn bewirbt sich für die Stelle als Nanny, obwohl sie keine Ausbildung in diesem Bereich hat. Sie ist aber so liebenswert und charakterstark, dass sie wie gemacht ist, für diesen Job. Doch da hat sie die Rechnung ohne Blaine gemacht.

    Er lässt nichts anbrennen und lebt sein Rockstar Leben in vollen Zügen. Er möchte gar nicht wahrhaben, dass er auf einmal eine Tochter hat um die er sich kümmern muss. Er ist zwar ein Arsch, was Evelyn ihm auch mehrmals sagt, aber ich konnte ihn auch auf eine Gewisse Art und Weise verstehen, was ihn mir nicht unsympathisch gemacht hat.

    Eine tolle Geschichte, die ich innerhalb eine Tages unbedingt lesen musste. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen, denn zu keiner Zeit wurde es langweilig und ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht.

    Hanna, Evelyns beste Freundin und Aiden, Blaines bester Freund, sind sehr interessante Charaktere und lassen auf weitere Teile hoffen.

    Fazit

    Eine Liebesgeschichte, rund um einen Rockstar, ein Baby und einer Nanny. Sie ist gespickt mit sehr unterhaltsamen Dialogen und dies ist eine sehr interessante Kombi, die ich nur empfehlen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Soneas avatar
    Soneavor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks