Niclas Quinten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Hype in der Zwischenwelt

Bei diesen Partnern bestellen:

Angst & Desaster

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hype in der Zwischenwelt" von Niclas Quinten

    Hype in der Zwischenwelt
    Pitt Nickel

    Pitt Nickel

    22. February 2010 um 21:46 Rezension zu "Hype in der Zwischenwelt" von Niclas Quinten

    Niclas Quinten legt den zweiten Band seiner Erzählungen vor. Ein gelungener Auftritt. Die Geschichten werden leicht und sicher erzählt. Unerwartete Ausgänge überraschen den Leser.Er schildert das Leben, den Alltag und schwierige Lebenssituationen seiner Protagonisten mit großer Sympathie und Ironie. Besonders stark ist er, wenn er wie z.B. in Tagaland im Subtext eine Botschaft vermittelt. Gut gefallen haben mir auch seine "Lyrischen Schlussgesänge". Sehr lesenwert und es ist schade, dass er sich offensichtlich nicht um einen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Angst & Desaster" von Niclas Quinten

    Angst & Desaster
    Pitt Nickel

    Pitt Nickel

    14. December 2009 um 21:25 Rezension zu "Angst & Desaster" von Niclas Quinten

    Die Kurzgeschichten von Niclas Quinten erzählen von Melancholie und Hoffnung, von den kleinen Schrecknissen und glücklichen Momenten des Alltags. Er zeichnet und beschreibt die handelnden Personen ironisch und nicht ohne Sympathie. Hier versteht sich einer auf das Erzählen von Geschichten. Reine Fabulierfreude mit genauer Beobachtung gepaart.

  • Rezension zu "Angst & Desaster" von Niclas Quinten

    Angst & Desaster
    Leserrezension_2009

    Leserrezension_2009

    29. September 2009 um 13:44 Rezension zu "Angst & Desaster" von Niclas Quinten

    Eingereicht von Peter K.: Die Kurzgeschichten von Niclas Quinten erzählen von Melancholie und Hoffnung, von den kleinen Schrecknissen und glücklichen Momenten des Alltags. Er zeichnet und beschreibt die handelnden Personen ironisch und nicht ohne Sympathie. Hier versteht sich einer auf das Erzählen von Geschichten. Reine Fabulierfreude mit genauer Beobachtung gepaart.