Nico Gertler Die Haft - ein Leben in Angst und Schrecken

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Haft - ein Leben in Angst und Schrecken“ von Nico Gertler

Für Nico Gertler ist das Gefängnis zu einem Ort geworden, an den er nie wieder zurückkehren will, einem Ort voller Angst und Schrecken. Er beschreibt den Knastalltag und erzählt vom Weg zurück in die Freiheit.

Leider von Anfang an enttäuschend

— Steph86
Steph86

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erwartungen wurden nicht erfüllt

    Die Haft - ein Leben in Angst und Schrecken
    Steph86

    Steph86

    08. June 2015 um 07:45

    Buchinhalt Dieses Buch ist aus den Erfahrungen heraus entstanden, die ich in meinem Leben gemacht habe - vor allem in der Justizvollzugsanstalt. Es war kein einfacher Weg, aber mithilfe einiger Menschen habe ich etwas aus dieser Zeit gemacht und viel gelernt für mein späteres Leben. Das Gefängnis ist für mich zu einem Ort geworden, an den ich nie wieder zurückkehren will, denn jeden Tag in Angst zu leben, ist eine bittere Angelegenheit...   Leseeindruck Schon der erste Eindruck des Buches war für mich enttäuschend. Dies liegt wohl aber auch an mir selbst. Ich habe dieses Buch im Internet bestellt und schaue vor dem Bestellen eigentlich nie auf die Seitenangabe. Hätte ich dies hier gemacht, hätte ich mir eventuell überlegt, ob ich 66 Seiten (kleiner als A5 Format) für knappt 9€ bestelle. So war der erste Eindruck für das Buch schon einmal nicht positiv. Da ich insgesamt auch schon über ein halbes Jahr im Gefängnis gearbeitet habe, hatte ich schon eine gewisse Erwartung an das Buch, die leider nicht erfüllt wurde. Ich wollte das Knastleben einmal aus der anderen Perspektive kennenlerne. Jedoch ist mir eigentlich alles zu kurz gekommen und nur oberflächlich angesprochen wurden. Das man bei diesem Buch kein literarisches Meisterwerk erwarten kann, war mir schon bewusst, aber hier bekommt man für sein Geld echt fast gar nichts. Mir blieb leider nichts anders übrig als die geringste Bewertung, also nur einen Stern, zu verteilen.  

    Mehr
    • 2