Nico Weinard Der Schwarze Bund I: Sarxjäger

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schwarze Bund I: Sarxjäger“ von Nico Weinard

Auftakt einer Fantasy-Trilogie Danag, ein junger Soldat der königlichen Leibgarde, wird von seiner Prinzessin ausgesandt eine mysteriöse Gruppe Abenteurer, die sich selbst Der Schwarze Bund nennt, zu finden und eine Botschaft zu überbringen. In der geheimnisvollen Nachricht bittet die Prinzessin Moleidon und dessen Verbündeten unverzüglich zu ihr aufzubrechen. Ohne zu wissen worauf sie sich einlassen begeben sich die Mitglieder des Schwarzen Bundes gemeinsam mit Danag auf die Reise...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Reise in eine Welt voller Gefahren!

    Der Schwarze Bund I: Sarxjäger
    Solara300

    Solara300

    12. April 2014 um 14:05

    Moleidon ist ein junger Mann aus einem Dorf, der sich mit dem Gedanken nie ein Abenteuer zu führen nicht anfreunden kann, so macht er sich eines Tages auf mit seinen Freunden hinaus in die Welt zu ziehen. Während seine Freunde zuviel Angst vor dem unbekannten haben stürzt sich Moleidon in das Abenteuer und hat Glück den er wird von einem Trupp erfahrener Kämpfer aufgenommen und zusammen machen Sie sich auf den Weg in die Wüste. In der Sie laut dem Auftrag des Königs ein Rätsel lösen sollen und hier werden sie auch schon von den Sarxs erwartet.... Der Schreibstil besticht durch eine flüssige Handlung die einen entführt in eine Welt in der Moleidon mit seinen Freunden und Geggefährten das ein oder andere Abenteuer bestehen muss. Mir gefällt die Geschichte sehr gut und ich bin schon gespannt wie es weiter geht.

    Mehr
  • Leserunde zu "Chronik von Chiara I: Der Kuss der Unsterblichkeit" von Nico Weinard

    Chronik von Chiara I: Der Kuss der Unsterblichkeit
    NicoWeinard

    NicoWeinard

    Horror / Erotik Ebook
    Chronik von Chiara
    Teil 1: Der Kuss der Unsterblichkeit

    Die junge Chiara wird auf dem Heimweg entführt. Sie erwacht in einer Burg und lernt den Herren des Hauses kennen. In dem Moment, in dem sie beginnt seinem Charme zu erliegen muss sie feststellen, dass es sich bei der attraktiven Erscheinung um einen Vampir handelt. 


    Es stehen 10 Ebooks zur Verlosung


    • 57
  • Leserunde zu "Der Schwarze Bund I: Sarxjäger" von Nico Weinard

    Der Schwarze Bund I: Sarxjäger
    NicoWeinard

    NicoWeinard

    Auftakt einer Fantasy-Trilogie (E-Book) Der junge Moleidon träumt, wie alle Burschen in seinem Alter, von Abenteuern, Schätzen und Gefahren. Als er die Gelegenheit bekommt, kehrt er seiner Heimat den Rücken und beginnt ein Leben als Abenteurer. Schnell findet er Verbündete, mit denen er gemeinsam als Der Schwarze Bund bekannt wird. Pressestimmen: "Geradlinige Fantasy im Stil der Rollenspiele" Kritik auf Neobooks "Darin beschreibt der Autor eine geheimnisvolle, düstere und magische Welt, die definitiv den Geist der Herrn der Ringe-Trilogie atmet. Zudem finden Elemente und Ideen aus diversen, althergebrachten Rollenspielen Einzug in die Storyline. Es gibt Helden, Bösewichte, Schlachten, eine wichtige Mission und echte Charaktere, in denen sich der Leser schnell wiederfinden kann. Fantasy-Herzen werden bei diesen Worten sicherlich höher schlagen." www.uselinks.de "Ein toller Roman mit überzeugenden, sehr unterschiedlichen Charakteren, die man - teils aufgrund ihrer menschlichen Schwächen - einfach sofort ins Herz schließen muss. So verfolgt man mit Spannung deren Abenteuer, die unterschiedlicher und überraschender nicht sein könnten. Auf jeden Fall eine lesenswerte, sehr fantasievoll geschriebene, Geschichte, die in einer komplexen, mittelalterlich anmutenden Welt, spielt und einen so schnell nicht mehr loslässt." Kritik auf Amazon

    Mehr
    • 29
  • Rezension zu "Der Schwarze Bund"

    Der Schwarze Bund I: Sarxjäger
    Zsadista

    Zsadista

    17. February 2014 um 16:34

    Der junge Moleidon träumt von Abenteuern, Schätzen und Gefahren. Als er die Gelegenheit bekommt, kehrt er seiner Heimat, Eltern und den Freunden den Rücken und beginnt ein Leben als Abenteurer. Er lernt den Schwertkampf und zieht in Schlachten. Langsam würfelt sich der Haufen aus allen möglichen Abenteurern zu richtigen Kämpfern zusammen. Sie werden bekannt als „Der Schwarze Bund“.   Der Inhalt der Geschichte hört sich toll an. Man kommt eigentlich ganz gut in die Geschichte rein. Etwas problematisch sind die außergewöhnlichen Namen für die Protagonisten und Orte. Ab und an fand ich die Story etwas langatmig, aber trotz allem gut durchdacht. Es ist gute Fantasy und ich bin auf die Fortsetzung gespannt.

    Mehr