Nico

Alle Bücher von Nico

Cover des Buches Ressourcen lauern überall (ISBN:9783710317057)

Ressourcen lauern überall

 (0)
Erschienen am 26.01.2015
Cover des Buches Das Feld (ISBN:9783990101636)

Das Feld

 (0)
Erschienen am 18.07.2011

Neue Rezensionen zu Nico

Neu
Zu diesem Autor gibt es noch keine Rezensionen.

Gespräche aus der Community

Neu

Fragefreitag mit Nico Sternbaum

Was bauen die da? Wie löscht die Feuerwehr einen Brand? Und wie funktioniert eigentlich ein Bagger? Kinder haben viele Fragen. In den Mitmachbüchern von Nico Sternbaum werden diese und viele weitere Fragen anschaulich und interaktiv erklärt. "Was machen wir auf der Baustelle" und "Was machen wir bei der Feuerwehr"  ermöglichen einen spielerischen Einblick in die jeweiligen Berufe.

Heute habt ihr die Möglichkeit im Laufe des Tage eure Fragen an Nico Sternbaum zu stellen.  Gemeinsam mit dem Loewe Verlag verlosen wir unter allen Fragesteller*innen 2 x 15 Exemplare von  "Was machen wir auf der Baustelle" und  "Was machen wir bei der Feuerwehr" .


Mehr zu den Büchern:
Was machen wir bei der Feuerwehr?
Als Feuerwehrmann hat man alle Hände voll zu tun! Oje, ein Brand wurde gemeldet. Nun müssen die Feuerwehrleute sich aber beeilen. 
Das Kind begleitet den Feuerwehrmann zum Einsatzort und ist durch die animierenden Aufgaben ganz nah dabei!

Was machen wir auf der Baustelle?
Komm mit auf die Baustelle! Hier gibt es jede Menge zu sehen. Doch was ist denn da passiert? Die Schubkarre versperrt den Baustellenfahrzeugen den Weg zum Baugelände. 
Das Buch muss nun nach rechts gekippt werden, damit die Fahrzeuge wieder freie Fahrt haben. Super! Jetzt können die Bauarbeiter mit dem Hausbau beginnen.

Mehr zum Autor:
Nico Sternbaum hat schon als Kind viel gezeichnet und sich eigene Geschichten ausgedacht. Als Ideenwerkstatt diente ihm ein selbst gebautes Baumhaus im Nutzgarten seiner Großeltern. Mit einer alten Kamera, einem Geschenk seines Großvaters, fotografierte er Vögel und Insekten. Nach dem Abitur studierte er an einer renommierten Kunsthochschule. Heute ist er erfolgreicher Illustrator und Bestsellerautor. Seine Bücher wurden von der Presse gelobt und in andere Sprachen übersetzt. Nico Sternbaum lebt in Wiesbaden, und wenn er nicht in seinem Atelier ist, reist er gerne, liest Bücher oder besucht Museen und Ausstellungen.

Wir freuen uns, dass Nico Sternbaum sich Zeit für den Fragefreitag nimmt und wünschen euch und natürlich dem Autor ganz viel Spaß beim Fragen stellen und Fragen beantworten! 


184 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  anna_mvor einem Monat

Für kleine Bücherfans von 2-4 Jahren


Für unseren Fragefreitag in dieser Woche haben wir einen Autor zu Gast, der mit seinen Büchern besonders kleine Buchliebhaber glücklich macht und kreativ werden lässt. Daran haben natürlich auch die Eltern große Freude :-) Am 4. März ist mit "Schaukel das Schaf" das neue Mitmach-Buch von Nico Sternbaum erschienen und verspricht viel (Vor)lesespaß für Klein und Groß.

Autoren oder Titel-CoverMehr über Nico Sternbaum:
Nico Sternbaum hat schon als Kind viel gezeichnet und sich eigene Geschichten ausgedacht. Später studierte er an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und schloss mit einem Diplom ab. Heute ist er erfolgreicher Illustrator und Bestsellerautor. Seine Bücher wurden von der Presse gelobt und sind auch im Ausland erschienen. Er lebt in Wiesbaden und wenn er nicht in seinem Atelier ist, reist er gerne, liest Bücher oder besucht Museen und Ausstellungen.

Mehr über "Schaukel das Schaf":
Mit diesem lustigen Bilderbuch können Kinder ab 2 Jahren selbst aktiv werden: Sie dürfen das Buch schütteln, schaukeln, darauf herumklopfen oder über seine Seiten pusten, je nachdem, was die kleine Geschichte verlangt. Da gilt es, einen Dino zu kratzen, eine Maus zu retten oder einen Roboter zu aktivieren. Ein Buch voller Überraschungen für jede Menge Spiel, Spaß und Spannung!

Ihr seid neugierig geworden? Dann stellt Nico Sternbaum beim Fragefreitag am 8. März 2019 eure Fragen! Der Autor wird eure Fragen im Laufe des Freitags und Samstags beantworten. Unter allen Fragestellern werden wir 12 Exemplare von "Schaukel des Schaf" zum selber Entdecken und Mitmachen verlosen.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß!
152 BeiträgeVerlosung beendet
                             FLYING SPARKS
Skye & Kiran - Band 2 der Dilogie

»Ich habe gehofft und gebetet. Aber jetzt weiß ich, dass selbst die gewagteste Flucht und ein scheinbarer Sieg immer wieder in den Händen des Systems enden wird. Beuge dich dem System oder sie beugen dich.«

Als Skye aufwacht, befindet sie sich regelrecht in einer anderen Welt. Festgehalten vom Feind, wird sie dazu benutzt, die Machenschaften des Systems zu unterstützen und Folge zu leisten. Währenddessen sterben mehr und mehr von Skyes Freunden und Verbündeten und ihr wird bewusst, dass sie sich zwischen Liebe und Vernunft entscheiden muss, bevor es zu spät ist.

Und dann ist da noch Kiran ... 

• • •

Passend zum Release verlose ich 10 eBooks von Flying Sparks. Die Gewinner werden am 9. Dezember gegen Abend, bekannt gegeben. 
Was ihr dafür tun müsst? Schreibt unter diesen Beitrag, in welchem Format ihr das eBook erhalten wollt und was ihr  von dem Finale der Dilogie  erwartet. Ein oder zwei Sätze genügen hierbei :)

Ich werde selbstverständlich die Leserunde  begleiten – moderieren wird allerdings Rainbookworld (Timo)

• • •
Über eine Rezension auf Amazon und CO. wäre ich euch im Nachhinein sehr dankbar!
Und nun viel Spaß 

Nico

41 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ascorbinvor 6 Monaten
Kapitel 6 (Gegenwart, Skye): Skye schwelgt in unendlichen Erinnerungen an damals und kriegt eine Nachricht von Snow. Aus Wut boxt sie gegen die Tür. - Der armen Skye gehen mal wieder viele Erinnerungen durch den Kopf. Mom, Cassie, Kiran. Das System. Cassie, Kiran, Mom. Das System. Kiran, Mom, Cassie. Das System. - Viel Stoff zum Nachdenken, der Seite um Seite füllt, bis zum Sonnenuntergang. Da reißt einen der Piepton des Sol-Tabletts förmlich aus der meditativen Gedankenwelt heraus! Und dann, erscheint auch noch eine Nachricht, die jeden dazu veranlassen würde, vor Wut und Verzweiflung, gegen eine Metalltür zu boxen: "Noch etwas Geduld, meine Teuerste. Machen Sie es sich in ihrem Zimmer gemütlich und genießen Sie den Ausblick." - Der Wachmann ist von Skyes Gefühlsausbruch nicht so begeistert, denn sie hört hinter der Tür etwas klirren: "Vermutlich ist es sein Gürtel. Oder eine Pistole, die er sorgsam aus der Scheide zieht." Ich merke schon, die Wachmänner haben seltsame sexuelle Neigungen. Oder das System ist so verarmt, dass es für ihre Wachmänner keine ordentlichen Holster anschaffen konnte. Vielleicht wurde aber auch ein Gürtel aus einer Schwertscheide gezogen. Wir werden es hoffentlich bald erfahren. Kapitel 7 (damals, Kiran): Kiran schleust sich bei den Soldaten New Ainés ein. (Mein bisheriges Lieblingskapitel!) - Bereits im (Zug?) nach New Ainé schlüpft der taffe Kiran in eine rote Soldatenuniform. Vermutlich sind die rot, damit das Blut gut getarnt ist, das die Soldaten vergießen. Schlau! Schlau! Manchmal sind es auch gar keine Uniformen, sondern rote Rüstungen, aber das ist ja bekanntlich dasselbe. Kennt ja jeder den Ausdruck "Schulrüstung" anstatt "Schuluniform" - Er kriecht aus einem Kanaldeckel(?) und schließt sich einer zufällig vorbeimarschierenden Truppe an. Da Soldaten ja sowieso alle nix in den Glatzen haben, merken die gar nicht, dass sich nun eine Person mehr in der Truppe befindet als zuvor. Würde einer fehlen, könnte man ja denken, dass es den bei einer Übung zerrissen hat, aber plötzliche Spontanvermehrung? Die doofen Soldaten merken jedenfalls nichts. Als dann aber nach Kirans Gewehr gefragt wird, winkt dieser mit dem Wort "Verloren" ab. "Ich wollte nicht zurückrennen, und die Kameraden aus den Augen verlieren." Eine gute Erklärung hat sich der Kiran da ausgedacht. Kennt sicherlich jeder Soldat: Plötzlich hat man kein schweres, klobiges Gewehr mehr in der Hand, aber merkt, dass erst nach ein paar Kilometern. Aber das scheint auch nicht weiter schlimm zu sein. In einer Stadt, wo es genug Waffen gibt, die keinesfalls in die Hände von Aufständischen fallen dürfen, fällt der Verlust eines Gewehrs außerhalb der großen Mauer sicherlich nicht auf. - Als Kiran dann mit einem Chip in seiner Uniform am Tor Einlass erbittet, sendet die "Lichtschranke" nach kurzer Verzögerung auch ein grünes Licht aus. Anscheinend wurde Kirans Name von Mailias fähigen Hackern ins System eingefügt, denn die Vorgesetzten, kennen gleich dessen Identität und befehlen ihm, mitzukommen. Uuund Cliffhanger! - Spannendster Teil: "Mein Blick verharrt auf einem Soldaten, dessen Glatze im Licht der Sonne glänzt. Seine Gesichtszüge stechen hart und konturiert hervor und seine Kiefermuskeln bewegen sich mahlend vor und zurück. Seine dunklen Augen verweilen mit enormer, erdrückender Kraft auf mir und starren mich wie in ein tiefes Loch." Da habe ich kurz gedacht, der Soldat ist auch ein Terminator, dem die Kiefermuskeln gleich vom Gesicht fliegen und sein gläsern-stählernes Inneres enttarnen. - Ich glaube, die Terminatoren werden im Lauf der Geschichte noch eine große Rolle spielen.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks