Nicol Ljubic

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(5)
(10)
(4)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Atomproteste aus der SIcht eines Kindes

    Ein Mensch brennt

    thiefladyXmysteriousKatha

    10. May 2018 um 17:34 Rezension zu "Ein Mensch brennt" von Nicol Ljubic

    Ein Mensch brennt Dieses Buch war im letzten Herbstprogramm von dtv ein absoluter Spitzentitel und ich war sehr gespannt auf die Geschichte und Ljubics Schreibstil. Über Hartmut Gründler wusste ich vorher ehrlich gesagt nicht viel und auch Selbstverbrennung als Protest war mir noch relativ neu. Dieses Buch ist wirklich empfehlenswert aber hat mich dennoch nicht vollkommen überzeugen können. Trotzdem lohnt sich ein genauerer Blick auf die Geschichte und Ljubics andere Bücher.   Inhalt Aufrüttelnd und provokant, zugleich warmherzig ...

    Mehr
  • Auf kleiner Flamme

    Ein Mensch brennt

    Vielhaber_Juergen

    08. January 2018 um 18:05 Rezension zu "Ein Mensch brennt" von Nicol Ljubic

    So eben haben wir, also die noch Lesenden, den 40.Jahrestag des deutschen Schlüsseljahres 1977 hinter uns gebracht.Auch der vorliegende Roman spielt 1977 bzw. in den Jahren zuvor.Der reale Titelheld bricht nicht nur mit vielen Konventionen, er bricht auch in eine mehr oder wenige heile Familie, die von Hanno.Was bei Stefan Lohses Roman Ein fauler Gott schnell gelang, mich, der zur gleichen zeit aufwuchs zu berühren, bleibt diesmal aus.Sämtliche Charaktere bleiben merkwürdig schablonenartig. Allen voran Mutter Martha, die  immer ...

    Mehr
  • Interessante Vergangenheit

    Ein Mensch brennt

    fuxli

    03. January 2018 um 13:20 Rezension zu "Ein Mensch brennt" von Nicol Ljubic

    Die Hauptfigur des Romans ist Hartmut Gründler, der sich tatsächlich am 16. November 1977 aus Protest gegen die Atompolitik der damaligen Regierung mit Benzin übergossen und angezündet hat Er starb fünf Tage später im Krankenhaus an den Folgen seiner Verletzungen. Erzählt wird die Geschichte aber von einer fiktiven Figur: Hanno Kelsterbach. Zur Zeit von Gründlers Tod ist er gerade mal zehn Jahre alt. Die Geschichte erzählt er als Erwachsener, wobei er eigentlich mehr von seiner Mutter berichtet, einer überzeugten Umweltaktivistin ...

    Mehr
  • Ein auch sprachlich ansprechender Roman, den ich gerne empfehle

    Ein Mensch brennt

    WinfriedStanzick

    29. November 2017 um 09:30 Rezension zu "Ein Mensch brennt" von Nicol Ljubic

    Der Autor des vorliegenden Romans, Nicol Ljubic, schaffte es nach mehreren Auszeichnungen für seine Reportagen im Jahr 2011 mit seinem Roman „Meeresstille“ auf die Longlist für den Deutschen Buchpreis. Danach hörte man lange wenig von ihm. Das lag daran, dass er insgesamt 5 lange Jahre an dem nun erschienenen Roman „Ein Mensch brennt“ gearbeitet hat, ein  Roman, der zwischen 1975 und 1977 spielt, auf dem Hintergrund der Zeit, die man später als den Deutschen Herbst bezeichnete und der anhand einer Familiengeschichte das Leben des ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    29. December 2016 um 13:40

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2095
  • Trist und grau

    Meeresstille

    sanrafael

    22. August 2014 um 08:50 Rezension zu "Meeresstille" von Nicol Ljubic

    Robert verfolgt in Den Haag den Prozess gegen Zlatko Simic, den Vater seiner Freundin Ana. Simic wird Beteiligung an Massenmord vorgeworfen. Während der Anklage sitzt Robert im Zuschauerraum, betrachtet Ana’s Vater durch eine Glasscheibe und hört die einzelnen Zeugenaussagen. Immer wieder fallen ihm Szenen mit Ana ein, am Frühstückstisch, im Bett – wie sie von ihrem Vater erzählt. Robert selbst, in Deutschland geboren (Vater Kroate), hat sich nie mit seinen Wurzeln beschäftigt. Dennoch versucht er Ana zu verstehen, will wissen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Meeresstille" von Nicol Ljubic

    Meeresstille

    Anit1995

    01. February 2012 um 22:17 Rezension zu "Meeresstille" von Nicol Ljubic

    Das Buch ist wirklich sehr zu empfehlen. Man muss sich aber sehr konzentrieren, da man in diesem Buch zwischen Vergangenheit und Jetzt hin und her springt. In diesem Buch gehtes darum, dass ein kroatischer Verbrecher in Den Haag vor Gericht steht und ein deutscher namens Robert sich diesen Prozess ansieht. Dann aber heruasbekommt das sie beide miteinander mehr verbindet als gedacht. Und Robert begibt sich auf die Suche nach seinen kroatischen Wurzeln.

  • Rezension zu "Heimatroman" von Nicol Ljubic

    Heimatroman

    bogi

    24. February 2011 um 00:51 Rezension zu "Heimatroman" von Nicol Ljubic

    Einfach, klar, schnörkellos und für so ziemlich Jedermann nachvollziehbar. So habe ich das Buch von Nicol Ljubic gelesen. Der Sohn begleitet den Vater zu den Stationen seines Lebens durch halb Europa. Beginnend im Geburtsland Kroatien (auch des Sohnes). Sie sind dabei auf der Suche nach der eigenen Persönlichkeit. Auch danach wie der Vater mittlerweile einige sehr deutsche Tugenden angenommen hat. Hierbei spielt natürlich auch das Verhältnis der beiden zueinander eine Rolle. So richtig aufmerksam geworden bin ich auf den Autor ...

    Mehr
  • Rezension zu "Meeresstille" von Nicol Ljubic

    Meeresstille

    Clari

    15. June 2010 um 12:18 Rezension zu "Meeresstille" von Nicol Ljubic

    Liebe zwischen Krieg und Frieden! Der Titel des Romans „Meeresstille“ verheißt Wind, Sand, Sterne und Ruhe bei leisem Meeresrauschen. Im Zentrum einer Betrachtung zwischen Krieg und Frieden stehen Ana und Robert. Etwa im Jahre 2006 studiert Ana in Berlin,als sie Robert kennen lernt, der an der Universität an seiner Dissertation schreibt. Er wurde in Berlin als Deutscher geboren und kennt nicht einmal die Heimat seiner Vorfahren, die in Kroatien lag. Ana hingegen stammt aus Visegrad, einem Örtchen im Osten von Bosnien-Herzegowina. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Genosse Nachwuchs" von Nicol Ljubic

    Genosse Nachwuchs

    Marco

    22. June 2008 um 01:50 Rezension zu "Genosse Nachwuchs" von Nicol Ljubic

    Nach seinem Roman „Mathildas Himmel“, schafft es Ljubic auch mit dieser autobiographischen Erzählung zu überzeugen. Ljubic tritt in einem Selbstversuch in die SPD ein und erlebt dort, was es heißt sich in einer Partei zu engagieren. Sein Erfahrungsbericht ist ebenso kritisch wie amüsant und überhaupt nicht verstaubt. Ein Zeitdokument, das zum Schmunzeln und nachdenken anregt.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.