Nicol Stolze , Sarah Kutz Das Vermächtnis der Rephaim

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Vermächtnis der Rephaim“ von Nicol Stolze

Zwei Frauen in einem gefährlichen Kräftemessen zwischen Engeln, Dämonen und Drachen kämpfen um das Schicksal ihrer Liebe! Tris erfährt auf tragische Weise, dass ihr bisheriges Leben eine einzige Lüge war und es sie eigentlich gar nicht geben dürfte. Warum hat man sie vor Engeln und Dämonen gleichermaßen versteckt, ihre Existenz geheim gehalten? Und wer steckt dahinter? Während sie sich auf eine verzweifelte Suche nach Antworten begibt, droht ein längst totgeglaubter Widersacher, das Machtgefüge zwischen Himmel und Hölle empfindlich aus dem Gleichgewicht zu bringen. Plötzlich befindet sich Tris mitten im Kräftemessen von Mächten, die sie sich bis vor kurzem nicht einmal hat vorstellen können. Schafft sie es, sich von den widersprüchlichen Einflüssen zu befreien und ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?

Ab Kapitel 1 wurde es immer besser und zum Ende hin, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen, so sehr hat es mich in seinen Bann gezogen

— Sigrid59
Sigrid59

Ein echt geniales Buch, welches mit dem klassischen Autorenstil bricht und dennoch fasziniert.

— Lan_Al_Soletz
Lan_Al_Soletz

Ich fiebere nach dem zweitem Band. Es hat mich mit gerissenen.

— Sigrid59
Sigrid59

Erst mal an die schnellen Szenenwechsel gewöhnt, findet man einen spannenden Band um das Schicksal dreier Frauen in der Welt der Engel

— annlu
annlu

Stöbern in Science-Fiction

Scythe – Die Hüter des Todes

Spannender Reihen-Auftakt, den man nicht mehr aus der Hand legen kann.

SelectionBooks

Zeitkurier

Schöner Blick in die Zukunft, allerdings lag mir die Protagonistin nicht...

DunklesSchaf

Die drei Sonnen

Wirres Weltuntergangsscenario mit ein paar guten Ideen wie dem Computer aus 30 Mio. Menschen.

Alanda_Vera

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Ein faszinierendes und sehr gutes Buch, in dem man vielen interessanten Spezies begegnet. Etwas mehr Tempo hätte allerdings nicht geschadet.

Leseratt

Borne

Für mich ist dieses Buch eine der schönsten und glaubwürdigsten postapokalyptischen Erzählungen

JulesBarrois

Afterparty

Teils verwirrendes Buch, welches aber absolut außergewöhnlich einem riesigen Trip gleicht, genial verrückt!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Vermächtnis der Rephaim von Nicol Stolze

    Das Vermächtnis der Rephaim
    Sigrid59

    Sigrid59

    03. November 2016 um 20:22

    Ich habe das Buch gelesen, obwohl es nicht mein Genre ist. Der Prolog war für mich sehr schwer zu lesen und zu verstehen. Der Schreibstil ist etwas ungewohnt und es tauchen gleich viele Charaktere auf. Ich dachte, mein Gott wie sollst du dass kapieren. Eigentlich wollte ich es zur Seite legen! ABER ich habe mir gesagt: nein, das liest du jetzt zu Ende, egal ob es dein Genre ist oder nicht. GOTT SEI DANK! Denn ab Kapitel 1 wurde es immer besser und zum Ende hin, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen, so sehr hat es mich in seinen Bann gezogen. Ich fieberte jedem Kapitel entgegen, vor lauter Begeisterung. Schade, dass es schon nach Kapitel 6 zu Ende war. Ich möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Hat man erst einmal die Charaktere und den Stil kennengelernt, verliert man sich vollkommen in dieser neuen Welt. Ich warte auf den 2. Band. Dass Buch ist wirklich gut. Danke für den Einblick in die Welt der Dämonen, Drachen u. Engel.

    Mehr
  • Einfach nur genial!

    Das Vermächtnis der Rephaim
    Lan_Al_Soletz

    Lan_Al_Soletz

    31. October 2016 um 13:12

    Ein Werk, welches in einem komplett anderen Stil geschrieben wurde. Die beiden Autorinnen, begeistern mit den Szenenwechseln der einzelnen Charaktere so ,dass man viele Blickwinkel mitbekommt. Dies mag vielleicht nicht Jedermann liegen, aber bei mir traf es voll ins Schwarze. Auch die Besetzung von Engeln, Drachen und Dämonen ist mal endlich was anderes, als die vielen Elfen-, Zwerge- und Orkgeschichten. Dazu ist noch zu erwähnen, dass die Kombination aus Spannung und Erotik, welche ruhig noch gesteigert werden kann, hier mich als Leser gefesselt hat, so dass ich das Buch gar nicht mehr weglegen konnte. Zu guter Letzt, endet das Buch mit so einen spannenden Cliffhanger, so dass man Frau Stolze und Frau Kutz am liebsten verfluchen möchte, da ich endlich wissen will, wie es weiter geht. Fazit: Einfach Klasse dieses Buch!!! Ich will sofort den 2. Band!!!!!!

    Mehr
  • Im Himmel gehts rund

    Das Vermächtnis der Rephaim
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    20. October 2016 um 23:42

    Vor dreiundzwanzig Jahren verliebten sich ein Engel und ein Dämon in einander .Um  ihr Kind zu beschützen  musste Trish  unerkannt unter den Menschen aufwachsen ,denn  die Verbindung ihrer Eltern endetet für beide mit dem Tod.Trish weiss von all dem  nichts genau wie von ihren unheimlichen  Kräften,die jedoch durch einen Angriff einer Jugendbande  plötzlich zum Ausbruch kommt und dadurch die Aufmerksamkeit  einiger übernatürlicher Wesen auf sie  zieht .Jeder will sie für sich und es beginnt ein Tauenziehen zwischen Engel,Dämonen und anderen Wesen .Zu Beginn hatte ich ein   paar Schwierigkeiten den Überblick zu behalten,da zwei der Protagonisten  einen  sehr ähnlichen Namen hatten und es auch sehr rasant und schnell vorran ging  in der Geschichte.Am Ende des Buches gibt es  ein Register ,was beim ebook mir  jedoch erst am Ende auffiel.Es gibt hier kein weiss oder schwarz ,gut oder böse.Es werden die einzelnen Wesen sehr gut beschrieben ,man kann sich teilweise sehr gut in sie hineinversetzen ,ihre Motive verstehen und nachvollziehen was sie zu ihren Handlungen bewegt.Doch Trish war mir  nicht  sonderlich  sympatisch ,ihre Naivität ,die sie alles einfach so hinnehmen lies hat mich schon etwas genervt .Tyne dagegen gefiel mir sehr gut  und ich bin gespannt  ob es ihm im nächsten Teil gelingt Trishs Liebe zu erringen und sie zu beschützen vor sich selbst und allen anderen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Vermächtnis der Rephaim" von Nicol Stolze

    Das Vermächtnis der Rephaim
    Teni

    Teni

    Du ließt gerne Romantasy mit einer Priese Drama? Du möchtest etwas neues kennenlernen? Dann lade ich dich herzlich zur Leserunde meines Debütromans "Das Vermächtnis der Rephaim - Initiation" ein.Lass dich in eine komplett neue Welt entführen. Lerne Tris, Mina, Camael und all die anderen Charaktere kennen und begleite jeden einzelnen von ihnen auf seiner ganz persönlichen Reise. Der Schreibstil dieser Geschichte ist anders, als du es vielleicht gewohnt bist. Jeder Charakter hat seine persönliche Perspektive, erlebt das Abenteuer aus einem anderen Blickwinkel. Gut ist nicht immer besser und das Böse nicht immer schlecht. Aber, ließ selbst:"Zwei Frauen in einem gefährlichen Kräftemessen zwischen Engeln, Dämonen und Drachen kämpfen um das Schicksal ihrer Liebe!Tris erfährt auf tragische Weise, dass ihr bisheriges Leben eine einzige Lüge warund es sie eigentlich gar nicht geben dürfte. Warum hat man sie vor Engeln und Dämonen gleichermaßen versteckt, ihre Existenz geheim gehalten? Und wer steckt dahinter?Während sie sich auf eine verzweifelte Suche nach Antworten begibt, droht ein längst totgeglaubter Widersacher, das Machtgefüge zwischen Himmel und Hölle empfindlich aus dem Gleichgewicht zu bringen.Plötzlich befindet sich Tris mitten im Kräftemessen von Mächten, die sie sich bis vor kurzem nicht einmal hat vorstellen können. Schafft sie es, sich von den widersprüchlichen Einflüssen zu befreien und ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen"Eine Leseprobe findet ihr bei amazon "Eure Aufgabe ist es nun, mir zu schreiben, warum ihr gerne ein Buch gewinnen wollt." Als Bewerber solltet ihr wenigsten schon einmal eine Rezension geschrieben und veröffentlicht haben, denn mit dem Gewinn eines der e books, ist die Teilnahme an der Leserunde und das veröffentlichen einer Rezension bei lovelybooks verpflichtend.  Natürlich dürft ihr auch auf einer anderen Plattform eure Rezension veröffentlichen. Ist aber nicht verpflichtend! Ich behalte mir vor, erwiesene Nichtleser nicht zu berücksichtigen!

    Mehr
    • 72
  • Engel, Drachen und Dämonen und mittendrin drei interessante Frauen

    Das Vermächtnis der Rephaim
    annlu

    annlu

    26. September 2016 um 20:38

    Es war die Signatur eines Engels, die seine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatte. Die eines Dämons allerdings auch. Doch das konnte nicht sein! Das war schlicht und ergreifend unmöglich. Das Vermächtnis der Rephaim 1 Vor dreiundzwanzig Jahren ging aus der verbotenen Liebe eines Engels und eines Dämons eine Tochter hervor. Versteckt unter Menschen aufgewachsen, weiß Tris nichts von ihrem Erbe, bis ihre Kräfte durch einen Angriff aus ihr hervorbrechen und beide Parteien auf sie aufmerksam werden. Jeder will sie in seine Hände bekommen und bald schon findet sich Tris als Spielball der Mächte wieder. Sie ist jedoch nicht die einzige, die in die Machtkämpfe hineingezogen wird – auch ihre Freundin Mina wird in die Welt der Engel gezogen und die Engelheilerin Sariel begegnet ihrem Schicksal. Während der Prolog noch recht geheimnisvoll wirkt, die Geschichte von Tris Eltern erzählt, aber nicht näher auf die Mächte der Engel und Dämonen eingeht, startet das erste Kapitel mit sehr vielen Perspektivwechseln. Neben Tris bekommt der Engel Tyne seinen Auftritt, der nach Nephilim sucht, ihr Gegenspieler Seth und seine Wächter tauchen auf und der attraktive Engel Camael eilt zu Tris Rettung. Damit geht die Geschichte erst mal in einen Wechsel zwischen Camael und Tris über. Ihre Begegnung entwickelt sich schnell zu einer sexuellen und bleibt nicht folgenlos. Ich habe mich rasch an den schnellen Perspektivenwechsel gewöhnt, fand es interessant, gleich mehrere Gegenspieler kennenzulernen und war gespannt, wer sich hinter den Anspielungen auf eine mächtige Sie und einen mächtigen Er verstecken würde. Der Fokus auf Tris und Camael hat mir dann aber weniger gefallen, da ich zu beiden keinen Bezug aufbauen konnte. Die Szenen kamen mir etwas distanziert beschrieben vor. Tris Gefühle sind zwar beschrieben, ich konnte aber nicht mit ihr mitleben. Dazu war sie sehr naiv und gutgläubig. Durch den Wechsel zu Camael ist dem Leser gleich schon klar, dass der seine eigenen Motive hat und nicht immer die Wahrheit sagt. Dadurch war er mir sehr unsympathisch und ich konnte Tris Leichtgläubigkeit noch weniger verstehen. Deshalb war ich sehr froh, dass der – mir gleich schon sympathische Engel – Tyne und Tris beste Freundin Mina, zusammen mit einigen anderen interessanten Charakteren, auch einen größeren Part in der Geschichte bekamen. Mit ihnen fiel es mir gar nicht schwer, mich zu identifizieren und in ihrem Part mit zu fiebern. Auch die Heilerin Sariel entwickelte sich zu einem spannenden Charakter. Die genauen Lebensumstände der Engel und der Dämonen, ihre Hierarchien und Aufgaben blieben vorerst ungesagt, dann jedoch gibt es einige Erklärungen und Hintergründe. Die Engel sind etwas anders, als man das gewohnt ist – nicht nur, weil sie sechs Flügel, statt nur zwei ,haben. Einiges Bekannte allerdings kommt auch hier vor, zum Beispiel die Erzengel, die Seraphim und die Nephilim. Viele Erklärungen werden in dem ausführlichen Glossar am Ende des Buches gegeben. Einige davon hätte ich mir allerdings im Laufe der Geschichte und in ihr verwoben gewünscht. Dadurch, dass es zu vielen Perspektiv- und damit auch Szenenwechseln kommt, wird der Leser immer wieder mit neuen Charakteren konfrontiert, von denen die meisten großes Potential hatten. Allerdings führt das auch dazu, dass die Handlung noch nicht weit voranschreitet und dieser erste Band erstmal dazu dient, in die Welt der Engel einzuführen und die wichtigen Personen vorzustellen. Fazit: Wenn man bereit ist, sich auf die schnellen Perspektivwechsel einzulassen, bekommt man dafür eine interessante Geschichte um drei sehr unterscheidliche Frauen und ihr Schicksal in der Welt der Engel. Das Ende bleibt offen und lässt gespannt auf den nächsten Teil warten. Ich für meinen Teil habe zwar etwas anderes erwartet, habe mich aber gut unterhalten.

    Mehr