Nicola Bardola Bestseller mit Biss

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(14)
(10)
(6)
(5)

Inhaltsangabe zu „Bestseller mit Biss“ von Nicola Bardola

Stephenie Meyers Vampirsaga begeistert vor allem Teenager und ihre Mütter. Die vielfältigen, von philosophischer Nachdenklichkeit bis zu ekstatischer Verehrung reichenden Zeugnisse der Fans sind repräsentativ in diesem Buch enthalten. Die Schülerin Isabella Swan und der Vampir Edward Cullen – eines der bekanntesten Liebespaare der Welt.

Das Buch ist sein Geld wert!!

— jessy85
jessy85

Stöbern in Sachbuch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bestseller mit Biss" von Nicola Bardola

    Bestseller mit Biss
    Perle

    Perle

    09. February 2013 um 23:45

    Nach der Hälfte des Buches dachte ich: "Ich versteh nur Bahnhof!" Als ich am nächsten Tag bei Seite 130-197 weiterlas, fing ich an, es zu verstehen bzw. merkte ich, dass es eine Zusammenfassung war von vier Vampirbüchern und einem dazugehörigen Vampirfilm. Interviews und beantwortete Fragen z.B. mit Fans und Jugendlichen die diese Bücher 2006-2009 gelesen hatten. Ein Mädchen beschrieb, das Bella im 1. Buch sich total verliebte und sie auch total verliebt war, in Edward, oder in das Buch, da wollte ich es auch gerne lesen, denn ich möchte auch nochmal so richtig verliebt sein. Eine Lehrerin erzählte, dass einige Schülerinnen ihr die vier Bände ans Herz gelegt hätten, denn nachdem sie sich von einer Schülerin den 1. Teil auslieh und begeistert war, wollte sie Teil 2 und 3 auch gerne lesen und auf den 4. und letzten Teil warten. In einem anderen Fall besaß die Lehrerin die 3 oder 4 Bände der Vampirsaga und verlieh sie einer interessierten Schülerin. Den Film würde ich gerne mal sehn, wird ja sicher noch in Videotheken zu finden sein, werde ich nächste Woche nach Karneval sofort mal nachschauen gehn. Was mich aber stören würde bzw. was ich nicht ganz verstehe, dass in einer Vampirsaga Autos und Motorräder drin vorkommen. "Aber es ist ein Buch und ich kann zwischen Wirklichkeit und Fiktion unterscheiden. Daher habe ich nicht das Bedürfnis, in so einer Familie zu leben, ich liebe meine eigene Familie über alles auf der Welt und würde sie mit keiner tauschen wollen. Was den Aspekt "Unsterblichkeit" angeht, wer will schon ewig leben? Irgendwann werden alle, die du liebst, tot sein und jede Aktion, die dir jetzt aufregend und toll vorkommt, langweilig erscheinen. Daher möchte ich gar nicht ewig leben." Dann waren tatsächlich sehr viele Schreibfehler in diesem Buch von Nicola Bardola, wie eine Vorgängerin von mir auch schon erwähnte. Ich würde das Buch auch kein zweites Mal lesen, außerdem kamen soviele Leute und Vampire in den vier Bänden von über 2500 Seiten vor, dass ich eh keine Lust hätte sie zu lesen, denn ich mag keine Bücher in denen Hunderte von Leuten eine Rolle spielen und bräuchte bestimmt einen Monat oder länger diese zu Lesen. Es soll eventuell einen 5. Teil des Buches geben, indem das Baby/Kind von Bella ca. 10 Jahre älter ist und auch eine Hauptrolle spielen könnte. Es hat alles mit einem Traum begonnen, ich würde eher sagen, es war ein Albtraum!

    Mehr
  • Rezension zu "Bestseller mit Biss" von Nicola Bardola

    Bestseller mit Biss
    linax3

    linax3

    15. April 2012 um 15:07

    "Stephenie Meyers Liebesgeschichte erhebt uns aus dem Alltag, aus dem Trott mehr oder weniger leidenschaftslosen Beziehungen, indem sie ein übernatürlichen und daher umstrittendes Ideal präsentiert, dass zu einer Gefühlsintensität führt, die Normalsterblichen nicht kennen." Bestseller mit Biss - Nicola Bardola Seite 46 Die Autorin wollte mit ihrem Buch ein Begleitband zur Vampirsaga erstellen. Dabei erzählt sie einerseits von ihrer persönlichen Begegnung mit Stephenie Meyer und die Wirkung die sie auf sie selbst hatte. Andererseits nimmt sie die einzelnen Charaktere sowie einzelnen Textpassagen genauer unter die Lupe und analysiert die einzelnen wichtigen Bestandteile der Biss - Romane. Dabei gibt es neben ihren Analysen des Liebespaares oder der Begeisterung der Fans zu den Romanen, auch ein Stichwortsverzeichnis mit Begriffen die die Autorin selbst analysiert hat und viele vielleicht für uns im ersten Moment unwichtig erscheinende Kleinigkeiten hervorheben und besonders betonen. Im Weiteren erzählt die Autorin etwas mehr zu der Entstehungsgeschichte und den Leitmotiven des Romans. Zum Schluss lässt sie die Fans der Vampirsage zu Wort kommen und stellt dabei die Website "team-edward" vor. Im Anhang des Romans ist die Lebensbiografie von Stephenie Meyer nocheinmal zusammengefasst, sowie die einzelnen Charaktere der Biss-Romane. Für mich persönlich ist die Umsetzung zum Teil gut gelungen. Besonders informativ und interessant fand ich das Stichwortverzeichnis, genauso wie die Entstehungsgeschichte der Biss-Saga. Die anderen Buchkapitel fand ich zwar interessant zu lesen, jedoch für mich persönlich waren sie nicht so gut gelungen. Beim lesen dieserBuchkapitel sprang für mich die persönliche Seite von Stephenie Meyer nicht so gut heraus. Die Gefühlslage der Autorin wurde da eher umso mehr betont. Daher fand ich die Trennung zwischen der persönlichen Gefühlslage der Autorin und der sachlichen Analyse nicht so besonders gut gelungen. Am meisten begeistert hat mich die Geschichte der Literatur und früherer Werke im Bezug auf die Biss-Romane. Dabei fand ich den Bezug auf den Roman 'Sturmhöhe' die Analyse besonders informativ und spannend. Den Bezug auf die Literatur hätte man vielleicht etwas stärker noch ausbauen können. Ansonsten ist dieser Part des Romans sehr gut gelungen. Für Biss - Fans ist der Roman als Begleitband gut geeignet. Trotz der Schwächen ist der Roman informativ und sachlich geschrieben. Dennoch betont dieser Roman, dass es relativ schwer ist ein Begleitband zu den Biss Romanen zu schreiben.

    Mehr
  • Rezension zu "Bestseller mit Biss" von Nicola Bardola

    Bestseller mit Biss
    Butterfly14

    Butterfly14

    02. January 2012 um 19:25

    Blicke hinter die Kulissen der Bestseller von Stephenie Meyer! Inhalt: In diesem Buch bewertet der Autor die einzelnen Bände, ihre Charaktere und anlysiert ebenso alles, was im Buch so zu finden ist. Alles wird von allen Seiten beleuchtet und man erfährt ein wenig mehr über Stephenie Meyer. In diesem Buch befindet sich zudem Begriffe von A-Z zu den Biss-Büchern sowie Kommentare von Fans. Bewertung: Es war schon ganz interessant, gewisse Dinge näher zu betrachten, ebenso gut ist es, dass man den Inhalt der Bücher mit diesem Buch nochmals auffrischen kann. Gut ist auch, dass die Bücher auch kritisch betrachtet werden und nicht nur durchgehend positiv. Mit einigen Kommentaren über die Bücher und Charaktere stimme ich durchaus überein (insbesondere im 4. Band der Reihe). Dennoch sind einige Fehler vorhanden (z.B. Rechtschreibung) aber auch ein anderer Fehler ist mir aufgefallen. Der Autor erzählt nochmals die Geschichte einiger Charaktere, darunter auch die von Jasper. Das komische ist, der erste Satz beginnt damit, dass er ewig 18 ist. Liest man weiter, erfährt man, dass er 1843 geboren wurde, allerdings 1863 verwandelt wurde. Das sind meines Erachtens nach 20 und nicht 18 Jahre....vielleicht ist ihm da ein Fehler unterlaufen oder sogar Stephenie, darauf achte ich auch eigentlich nicht, aber in dem Moment fand ich es merkwürdig :). Ist eine nette, kleine Lektüre und auch ein kleines Leitbuch zu den Biss-Büchern, aber es ist nicht zwingend notwendig, das Buch zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Bestseller mit Biss" von Nicola Bardola

    Bestseller mit Biss
    Dubhe

    Dubhe

    31. March 2011 um 17:42

    Dies ist ein "Ratgeber" und "Hinweiser" rund um die Biss-welt. Das Buch ist recht und gut, wenn man auf die Biss-Reihe steht, doch für jeden anderen ist es Müll. Es weist auf Sachen hin, die man sonst eigentlich nicht so richtig mitbekommt. Das Erste, auf welches es hinweist ist zum Beispiel ein Ausschnitt der Dankessagung von Stephanie Meyer am Ende des 3. Bandes. Witzig. Für jeden großen Biss-Fan.

    Mehr
  • Rezension zu "Bestseller mit Biss" von Nicola Bardola

    Bestseller mit Biss
    lefan

    lefan

    30. March 2011 um 15:08

    Meine Meinung: Das Buch kommt mir so vor, wie eine der vielen Versuche, ein Buch über Bis(s) zu schreiben, was nicht möglich ist. Das Buch wäre was für jemanden, der keinen Bock hat, sich durch die vier/fünf Bände zu quälen, ist jedoch nichts für einen Fan oder Leser der Saga, denn diese interessiert es nicht, was in den Büchern vorkommt, sie wissen es. Auch wird es die Meisten nicht interessieren, ob "Bell" ein Querverweis auf die Autorin von Sturmhöhe ist oder nicht. Das Buch ist ausgestattet mit den Meinungen von Fans, einem Interview von Stephenie Meyer und Info´s. Ich habe das Buch mehr Stichprobenartig gelesen als ganz, da mich das Meiste nicht interessiert hat, oder ich es schon wusste. Gut wäre das Buch also für Deutschlehrer/innen, die Twilight durchnehmen wollen, Eltern und Leute, die keinen Bock haben, die Saga durchzulesen. Twilightfans und Lesern würde ich es jedoch nicht empfehlen, da es ihnen wahrscheinlich sehr langweilig vorkommt (außer man ist an solchen Fakten interessiert und sucht eine gute Bis(s) Seite).

    Mehr
  • Rezension zu "Bestseller mit Biss" von Nicola Bardola

    Bestseller mit Biss
    Blutmaedchen

    Blutmaedchen

    28. August 2010 um 10:59

    Ich war von diesem Buch sehr enttäuscht. Zu viele Rechtschreibfehler, zu viele Logigabhandlungen aus dem Buch. Sollte ich das Buch noch einmal lesen (was mit Sicherheit sehr unwahrscheinlich ist), dann kann ich gerne noch ein paar Beispiele aufzählen. Ich habe mir nicht viel von dem Buch versprochen, aber es war dennoch eine Enttäuschung... Schade... :-(

  • Rezension zu "Bestseller mit Biss" von Nicola Bardola

    Bestseller mit Biss
    xlady

    xlady

    15. March 2010 um 12:35

    sehr aufschlussreiches buch über die roman reihe aber auch was zäääh geschrieben

  • Rezension zu "Bestseller mit Biss" von Nicola Bardola

    Bestseller mit Biss
    Belladonna

    Belladonna

    09. April 2009 um 17:26

    Der Autor Nicola Bardola macht beschäftigt sich in seinem Buch "Bestseller mit Biss" auführlich mit der beliebtesten Saga seit langem! Er berrichtet nicht nur aus seiner Sicht sondern fügt auch Interviews mit Stephenie Meyer, Betreibern der Internetplattform Team-Edward ein. In seinem Buch wird der beliebten Buchreihe auf den Zahn gefühlt, und die Inhalte und Handlungen werden von allen Seiten her belichtet. Im Vergleich zu dem anderen Buch das ich über die Saga gelesen habe "Alles über Bella und Edward" wird hier auf gut recherchierte Sachstände zurückgegriffen und es kommen keine Teenie-Schwärmerien vor. Alles in allem ein total schönes und sachliches Buch über alles was man zu der Bis(s) Saga wissen muss. Zum Schluss werden auch noch einige interessante Internetseiten aufgeführt. Mein Fazit: Absolut lesenswert für Bis(s) Fans! Das einzige was sich in dem Buch etwas gezogen hat ist der Abschnitt "Stichworte von A-Z" in denen wird auf die einzelnen Begebenheiten in den Büchern zurückgegriffen und das ganze wieder aufgefrischt. Wenn man die Bücher also erst gelesen hat kann man dieses Kapitel getrost überspringen.

    Mehr
  • Rezension zu "Bestseller mit Biss" von Nicola Bardola

    Bestseller mit Biss
    TNTina

    TNTina

    24. February 2009 um 21:45

    Der Autor setzt sich recht kritisch mit dem Phänomen auseinander und geht dabei analytisch vor. Er greift direkt auf den Inhalt der Bücher zurück, zitiert diese und sucht Beispiele, um Dinge zu erklären. Hier eine kleine Zusammenfassung des Buchs: Es beginnt mit einem Vorwort, dass einen kleinen Einblick in die Saga und das Leben von Stephenie gibt. Danach beschreibt der Autor seine Eindrücke bei einem Interview mit Stephenie Meyer. Als nächstes versucht er dem Phänomen "Hype" und der "Edward-Besessenheit" der Leser auf den Grund zu gehen. Später folgen ein Stichwortverzeichnis zu der Saga, die Vorstellung der Cullens und die Entwicklung der Saga. Da jeder selbst entscheiden muss, ob er das Buch lesen möchte oder nicht, hier noch ein kurzer Einblick ins Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Am Anfang war ein Traum - die Initialzün zur Vampirsaga 3. Bella und Edward - das Geheimnis des unsterblichen Liebe 4. Cross over - eine Saga für Jung und Alt 5. Stichworte von A biss Z 6. Entstehung und Entwicklung eines Weltbestsellers 7. Die Cullen-Vampire - Schöpfung einer neuen Gattung 8. Creative Writing - Stephenie Meyers Lehren 9. Bella und Edward - Die Fans kommen zu Wort 10. Nachwort 11. Bardolas Biss-Lexikon So, nun seid Ihr dran. Ich fand die 8 Euro jedenfalls nicht verschwendet.

    Mehr