Utopien

von Nicola Bardola 
3,5 Sterne bei2 Bewertungen
Utopien
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bibliomanias avatar

Nette Sammlung von Auszügen aus utopischen und dystopischen Romanen bekannter Schriftsteller

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Utopien"

Ferne Welten, neue Welten. Seit Thomas Morus’ Roman 'Utopia' 1516 erschien, haben Autoren durch alle Jahrhunderte Zukunftsvisionen und Konzepte für neue Gesellschaften entworfen. So lässt Daniel Defoe seinen Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel stranden, Jonathan Swifts Gulliver landet in Lilliput und George Orwells Winston Smith wird im 'Ministerium der Liebe' in Ozeanien einer Gehirnwäsche unterzogen. Die Verlagerung des Geschehens an einen 'Nichtort' ermöglicht es, Kritik an gesellschaftlichen Ordnungen zu üben, Ängste und Träume zu formulieren. Die hier versammelten Auszüge aus utopischen und dystopischen Romanen vergangener und jüngster Zeit führen uns bildhaft vor Augen, in was für einer Welt wir leben.

Mit Texten von H.G.Wells, Aldous Huxley, Ally Condie u.a.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596903917
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:23.05.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bibliomanias avatar
    Bibliomaniavor einem Monat
    Kurzmeinung: Nette Sammlung von Auszügen aus utopischen und dystopischen Romanen bekannter Schriftsteller
    Ein Lesebuch über Utopien

    Diese nette Sammlung von Auszügen aus utopischen und dystopischen Romanen bekannter Schriftsteller ist mir irgendwann einmal in die Hände gefallen. Ein interessantes Thema, zu dem ich bereits einige Romane gelesen habe, die ebenfalls in Ausschnitten vorhanden sind. So beginnen wir (natürlich) mit Thomas Morus "Utopia", begleiten George Orwell durch 1984 und versinken in Soma in "Schöne neue Welt" von Adlous Huxeley.

    Das Nachwort am Ende ist auch noch einmal hilfreich, um die 19 verschiedenen Geschichten zeitlich einzuordnen. Welcher Roman auf welchen folgt. Schriftsteller, die ehemals die Werke der anderen als Kinder gelesen haben etc.
    Leider musste ich auch feststellen, dass jeder dieser Ausschnitte so sehr aus dem Gesamten gerissen ist, dass teilweise das Verständnis darunter leidet. Romane, die ich bereits gelesen hatte, haben mir dann in diesem Thema viel besser gefallen als andere, die ich gar nicht kannte. Manche Sprache war doch sehr wirr durch viel zu viele Satzzeichen. Aber eines haben sie alle: eine gehörige Portion Kritik an der geltenden Gesellschaft.

    Kommentieren0
    51
    Teilen
    Lynvinials avatar
    Lynvinialvor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks