Nicola Cornick Unvergessen wie dein Kuss

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unvergessen wie dein Kuss“ von Nicola Cornick

Prinzessin Isabella Di Cassilis sucht einen Ehemann – ausgerechnet im Gefängnis! Nur hier kann es jemanden geben, der ihre ererbten Schulden lebenslänglich auf sich nimmt. Schon glaubt sie, den passenden Heiratskandidaten gefunden zu haben. Da muss sie schockiert feststellen, dass es sich um Marcus, Earl of Stockhaven, handelt. Er war die große Liebe ihrer Jugend, bis ihr Vater sie zwang, einen anderen zu heiraten. Immer noch lässt er ihr Herz höher schlagen. Doch will er ihr wirklich helfen? Oder will er nur leidenschaftliche Rache? Noch ahnt sie nicht, dass er nur zum Schein inhaftiert ist – und schon bald die Hochzeitsnacht einfordert …

Stöbern in Historische Romane

Der englische Botaniker

Hier ist Abenteuer und Exotik, aber gleichzeitig auch Wissenschaft in faszinierenden Eindrücken umgesetzt.

baronessa

Nachtblau

Der Weg einer mutigen jungen Frau in kein selbstbestimmtes Leben

Buecherfreundinimnorden

Sommer in Edenbrooke

Romantisches Buch, das mich sofort gepackt hat. Obwohl der Verlauf der Geschichte absehbar ist, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Jinscha

Die Farbe von Milch

Die Sprache verzaubert und hat einen wundervollen Klang. Der Inhalt macht wütend und traurig. Die Geschichte zieht einen in den Bann.

BarbaraWuest

Marlenes Geheimnis

Frauenroman mit einem fesselnden historischen Hintergrund, den ich kaum aus der Hand legen mochte.

Bibliomarie

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Unvergessen wie dein Kuss" von Nicola Cornick

    Unvergessen wie dein Kuss
    Vampir_Addict

    Vampir_Addict

    08. December 2012 um 10:42

    Unvergessen wie dein Kuss, von Nicola Cornick, eine Geschichte zwischen Rache und Begehren. Inhalt Isabella Di Cassilis, war einst eine reiche Prinzessin und sollte auch so stets ihr Leben führen. Als sie sich jedoch in den mittellosen Marcus verliebt, ist es ihr herzliche egal ob dieser vermögend ist, denn für sie ist es Liebe auf den ersten Blick. Jedoch ist ihr zu der Zeit nicht bewusst in welchen finanziellen Nöten ihre Familie steckt. Aus diesem Grund ist sie dann auch totunglücklich, als ihr Vater sie dazu zwingt nicht Marcus, sondern den reichen Fürsten Di Cassilis zu heiraten. Als der Fürst dann einige Jahre später verstirbt, bleibt Isabella nichts anderes übrig als wieder zu heiraten, da ihr verstorbener Ehemann, nichts als Schulden und Gläubiger hinterlassen hat. Ihr neuer Mann soll ein Inhaftierter des Fleet-Gefängnis sein, da er mit einer Heirat die Schulden auf sich nehmen würde. Als sich Isabella auf dem Weg ins Gefängnis macht, um sich einen Heiratskandidaten auszusuchen, trifft sie schließlich auf Marcus, welcher dort inhaftiert ist. Es folgt schließlich eine unromantische Hochzeit und Isabella hofft inständig, Marcus niemals wieder sehen zu müssen. Doch für Isabellas Leidwesen kommt es anders. Marcus wird aus unerfindlichen Gründen aus dem Gefängnis entlassen und steht gebügelt und gestriegelt vor ihr. Isabellas sofortige Idee ist, die Scheidung einzureichen, jedoch will Marcus keineswegs einwilligen, denn dieser will: Rache. Fazit Dieser schöne historische Roman von Nicola Cornick, ist einer von ihren wenigen Einzelromanen, welchen ich nur so verschlungen habe. Die Beziehung zwischen Isabella und Marcus hat mir sehr gut gefallen, denn man konnte förmlich das Knistern zwischen den Seiten spüren. Von mir gibt es 4 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Unvergessen wie dein Kuss" von Nicola Cornick

    Unvergessen wie dein Kuss
    N-i

    N-i

    08. May 2012 um 21:54

    Zum träumen und verlieben. Genau das Richtige für eine Lesenacht mit viel Herzschmerz, Romantik und sinnlichem Vergnügen... ... und eine gehörige Portion Wortwitz haben mich so manches Mal wirklich laut auflachen lassen. Isabella, die nach dem Tod ihres Mannes, einen Haufen Schulden geerbt hat sieht nur noch eine Möglichkeit: Einen Ehemann im Gefängnis zu finden, der bei einer Heirat all' ihre Schulden übernehmen würde. Dieser "Jemand" ist schnell gefunden. Leider nicht so wie Isabella sich das vorgestellt hat, denn vor ihr sitzt nicht ein unbekannter Mr. Ellis, sondern ihre Jugendliebe Markus, der nur vorgibt ein anderer zu sein. Obwohl Markus zu der Zeit von Rachegedanken geplagt wird, da Isabella ihn damals vor dem Altar hat stehen lassen um den Fürsten Di Cassilis zu ehelichen, willigt er ein und heiratet Isabella. Befreit von allen Schulen glaubt Isabella nun ein friedliches zurückgezogenes Leben auf dem Land führen zu können, ohne Markus wiedersehen zu müssen. Leider hat sie hier die Rechnung ohne Markus gemacht, der schon zwei Tage später als freier Mann vor ihr steht. Nicht nur das er sich weigert die bereits geschlossene Ehe zu annullieren, er möchte diese sogar stadtbekannt machen. Als er dann auch noch auf seine Hochzeitsnacht besteht, versucht Isabella ihn mit kleinen Tricks davon zu überzeugen, dass eine Eheannullierung doch das beste wäre. Doch je mehr sie versucht sich emotional von Markus zu entfernen, desto mehr Feuer beginnt zwischen den beiden zu lodern. Für mich war es Anfangs sehr schwer eine Bindung zur Geschichte aufzubauen. Leider ist mir bis jetzt nicht klar ob es am Genre lag oder am Schreibstil der Autorin. Doch hat man sich einmal festgelesen, überzeugt Nicola Cornick mit viel Humor und Wortwitz. Aufgrund der hitzigen Dialoge zwischen den Protagonisten Isabella und Markus, entwickelt man sehr schnell großes Mitgefühl. Zumindest was Isabella angeht, da sie von ihrer gesamten Umgebung völlig falsch wahrgenommen wird. Fazit: Obwohl in der Geschichte mit dem altbekannten Klischee eines schnulzigen Liebesromanes nicht gespart wird, war es doch irgendwie ganz anders. Ob es nun an der etwas verdrehten Story zwischen Isabella und Markus lag, oder am lockeren und unterhaltsamen Schreibstil der Autorin vermag ich nicht zu sagen. Auf jeden Fall sollte jeder, der Liebesgeschichten mit "Für immer und Ewig" und "Bis das der Tod und scheidet" gerne liest, sich dieses Buch zur Hand nehmen.

    Mehr