Nicola Doherty

 3.6 Sterne bei 43 Bewertungen

Alle Bücher von Nicola Doherty

Sortieren:
Buchformat:
Liebe, Schnee und andere Desaster

Liebe, Schnee und andere Desaster

 (37)
Erschienen am 09.10.2017
Mitgehangen, mitgefangen

Mitgehangen, mitgefangen

 (4)
Erschienen am 15.05.2012
Beim zweiten Kuss wird alles besser

Beim zweiten Kuss wird alles besser

 (0)
Erschienen am 18.04.2016
Untitled

Untitled

 (0)
Erschienen am 10.04.2014
If I Could Turn Back Time

If I Could Turn Back Time

 (0)
Erschienen am 24.10.2013
Innamorarsi a Central Park

Innamorarsi a Central Park

 (0)
Erschienen am 01.08.2014

Neue Rezensionen zu Nicola Doherty

Neu
Chronikskinds avatar

Rezension zu "Liebe, Schnee und andere Desaster" von Nicola Doherty

Schön für zwischendurch
Chronikskindvor 3 Monaten

Story:
Für das Buch bin ich vielleicht nicht ganz die richtige Zielgruppe, aber ich wollte einfach mal wieder eine etwas schnulzige Geschichte lesen, an die ich ohne Erwartungen rangehen kann, bei der ich aber weiß, dass sie mich nicht groß überraschen wird.

Spontan an dem Buch angesprochen hat mich eigentlich die Aussicht auf Schnee^^ das klingt vielleicht etwas komisch, aber ich lese im Sommer gerne mal Bücher, die mich in kältere Gefilde bringen können. Und passt ein Skiurlaub in den Alpen eigentlich ganz gut.

Die Story ist eigentlich genau das, was man von dem Inhalt erwarten kann. Ein Mädchen, welches sich mit einer neuen Familiensituation zurecht finden muss, zum Skiurlaub verdonnert wird und dort einen Typen trifft. Man kann sich sicherlich denken, wie das weitergehen wird. Und mehr oder weniger ist das auch genauso alles passiert. Die Handlung an sich ist relativ vorhersehbar, es gab nur eine Stelle, die mich ein bisschen überrascht hat, aber ansonsten war da wenig Neues dabei.

Aber das ist genau das, was ich wollte - ein einfaches Buch, bei dem man schon weiß, was kommt, woran man einfach keine Erwartungen haben muss. Die Story hab ich in einem Rutsch durchgelesen, ich bin nur so durch die Handlung geflogen - es war einfach mal eine schöne Ablenkung für zwischendurch.

Die Handlung ist an sich relativ witzig aufgebaut, sodass ich mehr als einmal schmunzeln musste und die Atmosphäre insgesamt hat mir gut gefallen und es war einfach schön, mal wieder ein bisschen Ski zu fahren.

Für jüngere Leser ist das Buch sicherlich eher geeignet, ausgelegt ist es vom Verlag ab 14 Jahren. Für Vielleser ist es wahrscheinlich eher was für zwischendurch.

Charaktere:
Protagonisten des Buches ist Juno und ehrlich gesagt fand ich sie ein bisschen amüsant. Sie hat vor unglaublich vielen Dingen Angst und scheut das Risiko - ihre Überlebenspraktiken haben für einiges schmunzeln gesorgt. Hin und wieder ist sie auch etwas naiv, was ich in ihrem Alter ein wenig zu viel fand, aber gut ... insgesamt habe ich sie doch gemocht.

Boy hat mir gut gefallen, seine Art fand ich irgendwie echt erfrischend. Ein bisschen abweisend und waghalsig aber doch hilfsbereit - die Mischung hat einfach gut gepasst.

Auch die anderen Charaktere haben mich überzeugen können. Sie haben für den ein oder anderen Lacher gesorgt. Einzig mit Junos Mutter bin ich nicht so richtig klar gekommen, da ich ihre Entscheidungen und Aussagen manchmal nicht verstanden habe.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten gerauscht. Sie verwendet hier eine sehr jugendliche Sprache, was aber gut zum Setting und den Charakteren gepasst hat.

Das Buch wird aus der Sicht von Juno erzählt. So konnte man sie und ihre Einstellung besser nachvollziehen und oftmals haben ihre Gedanken für den ein oder anderen Lacher gesorgt.

Mein Fazit
Ein schönes Buch für zwischendurch :)

Wer einfach ein Buch für ein kurzweiliges Lesevergnügen sucht und keine Erwartungen stellt, der ist hier genau richtig. Die Story ist ziemlich vorhersehbar, aber da ich eben nur eine einfache Geschichte für zwischendurch gesucht habe, störte das nicht. Die Handlungen Charaktere haben für einige Lacher gesorgt und insgesamt hat mich das Buch einfach nur gut unterhalten.

Kommentieren0
0
Teilen
Liz-liebt-buechers avatar

Rezension zu "Liebe, Schnee und andere Desaster" von Nicola Doherty

Schöne Wintergeschichte
Liz-liebt-buechervor 4 Monaten

Meine Meinung:

Dieses Buch ist schön zum zwischendurch mal lesen, denn es ist warmherzig, humorvoll und romantisch. Perfekt für die Winterzeit, denn es bereit einem winterliche Stimmung, jedoch ist es auch nicht wirklich anspruchsvoll. Die Handlung verläuft meiner Meinung nach zu schnell, denn es passiert alles relativ schnell hintereinander und mir fehlen ein paar mehr Details und Hürden die Juno überwinden muss. Das Ende habe ich mir schon von Anfang an so gedacht und war nicht wirklich überraschend. Deswegen gebe ich diesem Winterbuch 3 von 5 Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen
Julia-booklove307s avatar

Rezension zu "Liebe, Schnee und andere Desaster" von Nicola Doherty

Süße Geschichte, aber nicht mehr
Julia-booklove307vor 6 Monaten

Die Charaktere:
Juno: Juno ist, ganz im Gegensatz zu ihren Altersgenossen, eher übervorsichtig und geht Risiken ziemlich ungern ein, wenn sich diese irgendwie vermeiden lassen. Insgesamt ist ihr Leben von so einigen Ängsten bestimmt. Jedoch denkt sie nicht nur an ihre Probleme, nein, auch die Umwelt und die gesamte Zukunft liegt ihr sehr am Herzen. Allerdings lernt sie mit der Zeit, dass es gar nicht so schlecht ist, sich seinen Ängsten zu stellen und eigene Erfahrungen zu machen. Dadurch lernt sie auch für sich selbst einzustehen und aus ihrer Komfortzone heraus zu kommen.

Boy: Er erscheint zunächst etwas grummelig und etwas anders als die "typischen" Jungs. Ganz im Gegenteil zu Juno ist er absolut abenteuerlustig und erlebt gerne Neues. Sein Leben versucht er so gut wie möglich selbständig auf die Reihe zu bekommen, nimmt daher auch eher ungern Hilfe von Außerhalb an., dazu zählt er übrigens auch seine Familie.



Schreibstil:
Erzählt wurde die Geschichte aus Junos Sicht in der Ich Perspektive. Der Schreibstil wurde an sich eher leicht und locker gehalten, so dass man den Satzstrukturen leicht folgen kann. Daher gab es keine großen Besonderheiten oder gar Auffälligkeiten, welche man explizit herausstellen müsste. Jedoch konnte man dadurch sozusagen durch die Seiten fliegen und hatte das Buch in kürzester Zeit beendet.



Meine Meinung:
"Liebe, Schnee & andere Desaster" war ein wirklich süßes Jugendbuch für Zwischendurch. Eine schöne Liebesgeschichte, geprägt von den Erfahrungen des Erwachsenwerdens. 

Besonders gut hat es mir gefallen, dass Juno und Boy zunächst so unterschiedlich sind, dass man sich die Beiden zuerst gar nicht zusammen vorstellen konnte! Jedoch haben beide im Laufe der Geschichte ihre Erfahrungen gesammelt und sich somit in einigen Punkten gewandelt, wodurch sie sich einander immer mehr angenähert haben. 

Allerdings ist das auch schon wieder fast alles was man aus der Geschichte schließen kann. Denn wirklichen Tiefgang sucht man hier vergeblich. Natürlich ist dies bei einem Jugendbuch dieser Klasse nachvollziehbar, aber dennoch hätte ich mir in diesem Fall ein wenig mehr erwartet.

An sich gibt es sonst auch keine weiteren Kritikpunkte, aber auch keine besonders löblichen Stellen. Es war eben durchschnittlich und in keinem der beiden Extremen besonders auffällig.

Kurz gesagt war die Geschichte süß und kurzweilig, konnte durch fehlende besondere Merkmale jedoch nicht vollends punkten.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 85 Bibliotheken

auf 19 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks