Nicola Förg Funkensonntag

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(9)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Funkensonntag“ von Nicola Förg

Der zweite spannende Fall für Kommissar Gerhard Weinzirl und Johanna Kennerknecht

Eckarts im Allgäu: Kommissar Gerhard Weinzirl hat neben einem besonders perfiden Mord auch noch einen Haufen Presseleute am Hals, die zufällig live dabei sind, als am Funkensonntag ein Toter aus dem Funkenfeuer gezogen wird. Eine makabre Stelle, um eine Leiche zu verbergen – wird bei diesem Brauch doch eigentlich eine Hexenfigur symbolisch verbrannt, um den Winter auszutreiben. Der Tote fällt Gerhard und seiner alten Schulfreundin Jo, ihres Zeichens Tourismusdirektorin im Bergstätt-Gebiet, quasi vor die Füße. Wie kam er in den Funken? Und wer wollte den beliebten Braumeister der kleinen Lokalbrauerei Hündle Bräu töten?

Ein superspannender regionaler Krimi. Aber bitte zuerst den Vorgänger lesen!

— ChattysBuecherblog

Stöbern in Krimi & Thriller

Schwesterherz

An manchen Stellen etwas zu klischeehaft und zu unrealistisch. Insgesamt aber spannend und undurchsichtig bis zum Schluss!

Lucciola

Die Brut - Die Zeit läuft

Spannende Fortsetzung, die mich ungeduldig auf das große Finale warten lässt

Ani

Dunkel Land

Unterhaltsamer Krimi, der mir gut gefallen hat, obwohl Beschreibung und Titel einen härteren Krimi suggerierten.

Bibliomarie

Giftflut

Rasanter Thriller, hohes Tempo, verknappter Stil, aktuelle Themen, überzeugend!

Gulan

The Ending

Das Buch liest sich nicht schlecht, obwohl ich es nicht außergewöhnlich spannend und gruselig finde. Originell ist es auf jeden Fall.

Greedyreader

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Der literarische Schreibstil begeisterte mich. Komplex, politisch, gesellschaftskritisch, aber sehr schlüssig!

catly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 2. Fall für Gerhard und Jo

    Funkensonntag

    ChattysBuecherblog

    09. June 2013 um 16:07

    Ja, sie hat es geschafft. Mit dem 2. Band des Ermittlerduos hat mich Nicola Förg zu ihrem Fan gemacht. Nachdem ich mit dem 1. Fall meine Probleme hatte, bin ich von diesem Buch nun restlos begeistert. Die Sprache (dialektische Einwürfe) ist zwar für Nichtallgäuer nicht immer leicht zu lesen, aber ich ertappe mich immer dabei, wie ich die Worte laut buchstabiere und dann wird mir auch klar, was damit gemeint sein könnte. Ganz klar wird dadurch aber, in welcher Region der Fall spielt. Und das macht wiederum einen guten regionalen Krimi aus - Lokalkolorit. Auffällig ist, dass sehr oft Bezug zum 1. Fall genommen wird. Also wäre hier anzuraten, den Vorgängerband zu lesen. Auch sollte man sich nicht davon abschrecken lassen, dass ausführlich über Jo's Beziehungen berichtet wird. Auch dieses hat mit dem 1. Band zu tun und man wird nach und nach mit dem Leben von Johanna vertrauter. Der Spannungsbogen konnte bei diesem Buch aufrecht erhalten werden, und das Ende war sehr überraschend, aber gut ausgedacht. Ich werde der Serie treu bleiben und mich direkt mit dem 3. Fall befassen. Von mir gibt es für dieses Buch die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Rezension zu "Funkensonntag" von Nicola Förg

    Funkensonntag

    JuliaO

    29. June 2010 um 19:26

    Manchmal hapert es etwas im Erzählfluss oder was die Spannung angeht, aber alles in allem ein super unterhaltsames Buch,das sich schnell und mit Spaß lesen lässt!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks