Nicola J. West Lass mich (nie mehr) los

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(5)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lass mich (nie mehr) los“ von Nicola J. West

"Ich kann keinen einzigen Gedanken, kein Gefühl greifen. In mir ist eine so laute Leere, dass ich nichts und alles zugleich fühle." Neill Benett wird nie wieder Single sein! Er würde Brief und Siegel darauf geben und jeden in den Schwitzkasten nehmen, der daran zweifelt. Von einem Moment auf den anderen aber steht er wieder alleine da. Seine Welt gerät vollkommen aus den Angeln und als er dann auch noch seine Bandmitglieder verliert, droht er endgültig unterzugehen. Maria Carmichael weiß, wie er sich fühlt, denn nach dem Verlust ihres Mannes stand sie am gleichen Punkt. Seit dem sind drei Jahre vergangen und Maria hat vieles verwunden. Sie verliebt sich in Neill, doch was so schön sein könnte, droht, sich in die gleiche Hölle zu verwandeln, die sie schon einmal durchgemacht hat. "Lass mich nie mehr los"- ein Roman über innige Freundschaft, tödliche Schicksalsschläge und Berge versetzende Liebe.

Nicht ganz meine Welt aber für Liebesroman-Fans durchaus empfehlenswert.

— lunau-fantasy

Eine spannende und sehr emotionale Geschichte.

— Danielabe

Lass mich nie mehr los-ein Roman über innige Freundschaft, tödliche Schicksalsschläge und Berge versetzende Liebe

— Deella

Stöbern in Romane

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Gäbe es die Möglichkeit hätte ich definitiv mehr Sterne vergeben!

Jule_Frost

Vintage

Ein wirklich aussergewöhnliches Buch!

Mira20

Der Frauenchor von Chilbury

Tolles Buch über starke Frauen in einer schwierigen Zeit!

Stephi90

Die Phantasie der Schildkröte

Ganz langsam schlürfen, äh lesen - und mit Edith er/aufwach(s)en :)

Cappukeks

Sieben Nächte

Gute Ansätze und schöne Sprache.

Lovely90

QualityLand

Bitterböse, saukomisch und einfach nur genial!

Estel90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ,,Lass mich nie mehr los" von Nicola J. West

    Lass mich (nie mehr) los

    booksblood

    30. June 2017 um 16:50

    Inhalt: Neill Benett wird nie wieder Single sein! Er würde Brief und Siegel darauf geben und jeden in den Schwitzkasten nehmen, der daran zweifelt. Von einem Moment auf den anderen aber steht er wieder alleine da. Seine Welt gerät vollkommen aus den Angeln und als er dann auch noch seine Bandmitglieder verliert, droht er endgültig unterzugehen.Maria Carmichael weiß, wie er sich fühlt, denn nach dem Verlust ihres Mannes stand sie am gleichen Punkt. Seit dem sind drei Jahre vergangen und Maria hat vieles verwunden. Sie verliebt sich in Neill, doch was so schön sein könnte, droht, sich in die gleiche Hölle zu verwandeln, die sie schon einmal durchgemacht hat. ›Lass mich nie mehr los‹ - ein Roman über innige Freundschaft, tödliche Schicksalsschläge und Berge versetzende Liebe.Meinung: Der Schreibstil ist so wunderschön und kaum vergleichbar. Man ist von Anfang an in diesem Buch gefangen und dann kann man gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Charaktere sind auf ihre Art alle besonders. Besonders die liebevolle Maria ist mir sofort ans Herz gewachsen. Ich bewundere sie sehr für ihre Stärke. Ihre Geschichte ist unglaublich und ich hatte oft Mitleid mit ihr. Ihr Sohn Henry ist zuckersüß. Vom ersten Augenblick muss man ihn einfach lieben. Auch Neill habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Er ist ein bewundernswerter und vorallem liebevoller Mann, der alles für andere Menschen tut.Auch die Geschichte um die Band und deren Tournee war höchst faszinierend und spannend. Es war wunderschön zu lesen wie sie zusammen auf Tournee waren und dort gespielt haben.Das Buch ist sehr spannend mit vielen Wendungen, die man nie kommen gesehen hat. Die Geschichte hat mich total berührt. Sie hat mich zum lachen, aber auch zum weinen gebracht. Ich habe zusammen mit den Charakteren gehofft, gefühlt und mitgefiebert. Im Großen und Ganzen eine unglaubliche Geschichte, die ich nur empfehlen kann ! 

    Mehr
  • Music & Love

    Lass mich (nie mehr) los

    dia78

    15. June 2017 um 00:38

    Das Buch "Lass mich nie mehr los" wurde von Nicola J. West verfasst und erschien 2017 im Blitzeis Verlag.Neill ist Musiker, Maria seine Managerin. Während Neill bei Lance in der Band spielt, wünscht er sich nichts mehr als sein eigenes Setting auf der Bühne darbringen zu dürfen.Der Autorin gelingt es eine sehr bewegende und emotionale Geschichte zu zeigen. Denn die Nebenstränge bergen eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie das Schicksal eines Menschen verändern können. Es wird über Beziehungen, Tod und Eifersucht geschrieben und so mancher Charakter auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt.Neill ist der typische Musiker, etwas verwirrt, die Termine immer verwechselnd und doch so geerdet, dass er sich eine Frau und Kinder in der Zukunft wünscht. Jedoch ist sein Beruf nicht für jede Frau der, mit dem sie klar kommen, denn sein Job, spielt sich natürlich hauptsächlich in der Nacht oder am Abend ab.Maria, die Managerin hängt an Neill, weil er sie vor langer Zeit in einer sehr schwierigen Zeit sehr unterstützt hat und mit ihrem Sohn sehr gut zu recht kommt. Sie erscheint als Frau, die durch so einige Rückschläge gelernt hat das Leben so zu nehmen, wie es auf einem zukommt, auch wenn einem das Ergebnis ab und zu nicht gefallen scheint.Die Wort- und Sprachwahl ist sehr gut gewählt und man kann sich auch in die Situationen der Hauptprotagonisten sehr gut hineinversetzen. Auch die Ausweglosigkeit in manchen Situationen ist sehr bildhaft beschrieben, sodass man mit den Protagonisten mitfühlen und mitleiden kann.Es sei auch zu erwähnen, dass die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Neill und Maria erzählt wird, was einen sehr guten Einblick in das Leben der beiden ermöglicht und dies die beiden sind, welche einem im Laufe der Geschichte am meisten ans Herz wachsen.Jeder, der Liebesgeschichten mit einer Prise Musik, Eifersucht, Drama und Herzschmerz mag, ist mit diesem Buch ausgezeichnet beraten.

    Mehr
  • Lass mich ( nie mehr ) los

    Lass mich (nie mehr) los

    christiane_brokate

    05. June 2017 um 18:33

    Eine junge Frau ist nach einem Schicksalschlag allein erziehend, und hat ihr leben soweit im Griff.Ihr leben gerät irgendwann aber aus denn Fugen als sie auf Tour geht. Diese Tour ändert ihr leben.Meine Meinung:Der Anfang der Geschichte war sehr langatmig und zu wenig Infos. Ich hatte mich gefreut die Protagonisten kennen zu lernen aber leider war dies für mich nur oberflächlich, ich sah keine Tiefe. DIe Kapitel waren auch relativ lange,gut fand ich aber das es aus sich weise beider Hautpcharaktere geschrieben wurde. Der Sohn von Maria ist mir sofort ans Herz gewachsen ich liebte es wie er Teil der Kapitel wurden und auch seine Sichweisen wurden dahegelegt.Maria konnte leider mein Herz nicht erreichen sie war mir zu perfekt dargestellt und daher schon wieder zu unrealistisch ausserdem hat sie mir einen Blick in ihr Herz verwährt. Als mehr über ihre Vergangenheit preis gegeben wurde habe ich mich schon gefreut mehr an ihrem Leben teilhaben zu können . Aber sie lies mich nicht in ihr Herz.Neil hingegen ist ein Typ denn man einfach mögen muss, er ist Sänger und nicht perfekt er hat viele Macken und Kanten und das macht ihn liebenswert.Sein wahres ich zeigt er einen aber erst spät nämlich auf der Tour, vorher sieht es aus als ob sein Leben perfekt wäre.Die Geschichte war so ganz gut und es war schön sie zu lesen, leider kam der Fehlerteufel öfter vorbei , was eigentlich nicht schlimm ist weil die Autoren sind auch nur Menschen. Die Charaktere vorallem Maria hätte ich gerne noch genauer kennen gelernt und die Geschichte war teilweise sehr langatmig und konnte mich nicht wirklich fesseln. Ich fand die Idee klasse , ich fand es aber zeitweise sehr verwirrend und musste paar Passagen noch einmal lesen . Dar ich nicht mehr genau wusste um wenn es geht. Es spielten manchmal zu viel Leute eine ROlle was verwirrend für mich war. Das Ende war offen und das machte mich etwas traurig und hoffe es gibt ein zweiten Teil weil ich doch wissen will wie es weiter . geht.Es war vieles vorhersehbar .Ich war so ein bisschen hin und her gerissen von dem Buch weil es mich zeitweise in das Buch gezogen hat , zeitweise mich nicht abgeholt hat.Mein Fazit : Ein Buch mit viel potential und nach einer kleinen Ausarbeitung der Charaktere und denn Gefühlen der Protagonisten, ist dieses Buch ein Schätzchen. Lesenswert ist es aber jetzt schon da es eine schöner Liebesroman leider mit offenen Ende ist.

    Mehr
  • Nicht ganz meine Welt aber für Liebesroman-Fans durchaus empfehlenswert.

    Lass mich (nie mehr) los

    lunau-fantasy

    23. May 2017 um 18:29

    Erst drei Jahre ist es her, dass Maria ihren Mann Ross bei einem Autounfall verloren hat. Seitdem ist sie mit ihrem nun sechsjährigen Sohn Henry alleine. In ihrem Job als Managerin eines Country-Sängers hat sie jedoch einiges zu tun. Als die Band in der er spielt sie bittet an der Tournee teilzunehmen nimmt sie kurzerhand an. Nicht wissend, dass nicht nur ihr Herz erneut auf eine harte Probe gestellt wird. Und dabei war sie doch als Single glücklich.Neill ist County-Sänger und zwar ein wirklich guter. Als wäre das nicht Lob genug, scheint es auch privat super zu funktionieren, denn bald wird er seine Freundin Olivia ehelichen und kann es kaum erwarten endlich eine Familie mit ihr zu gründen. Nur eine Tournee muss noch geschafft werden - und genau da liegt das Problem. Denn plötzlich ist gar nichts mehr gut und der sonst so lässige, standhafte Gitarrist benötigt plötzlich viele Hände um nicht zu fallen.Ich bin kein großer Fan von reinen Liebesgeschichten, aber diese hier klang interessant, also bewarb ich mich um ein Rezensionsexemplar und bekam eines. Wie immer möchte ich mit dem Cover beginnen. Ich finde es sehr ansprechend und schon auf den ersten Blick kann man sehen, dass es sich hier um eine Liebesgeschichte handelt. Keine Fantasy, keine Science Fiction sondern das echte Leben und die ehrliche Liebe. Auch die Protagonisten scheinen hier optisch gut wiedergegeben.Hin und wieder sind mir ein paar kleine Fehlerchen aufgefallen, die mich ins Stocken brachten. Ein doppeltes Wort in einem Satz, Rechtschreibfehler oder ein Satz dessen Formulierung nicht sonderlich einleuchtend war. Nichts gravierendes, aber mir sind sie aufgefallen.Die Einführung in das Buch war gut, man hat die Personen kennen gelernt und wusste recht schnell um wen und um was es hier eigentlich geht. Die Kapitel beginne entweder mit Maria oder Neill und bleiben da auch recht fokussiert. Ich persönlich hätte diese Überschriften nicht immer gebraucht, denn zwar ist man das ein oder andere Mal mit zu Marias oder Neills Privatleben gefahren, doch wenn die zwei zusammen an einem Ort waren, dann wurde stets über beide berichtet.Vom Schreibstil fand ich es recht angenehm zu lesen und man konnte den Zeilen und Sätzen gut folgen. Das Buch hatte einen roten Faden, der durchgehend vorhanden war, nur hin und wieder hätte ich mir andere Informationen gewünscht. Was ist mir Olivia, wie kam sie klar? Manche Dinge waren mir persönlich zu schnell verschwunden und doch hatte das Buch für mich so seine Längen. Es war spannend, keine Frage. Immer wieder sind Momente aufgetaucht, in der einer der beiden Hauptpersonen zu kämpfen hatte. Mit sich selbst, dem Leben und den Menschen des Umfeldes. Es blieb spannend und doch hat es mich nicht umgehauen. Ich kann nicht genau definieren wieso, es ist einfach ein Gefühl. Oder eben keines. Die Protagonisten selber sind gut, haben ihre Fehler und werden mir manchmal dennoch zu perfekt dargestellt. Als wären sie fehlerlos, mit Ausnahme von diesen wenigen Momenten hier in diesem Buch. Das ist in Ordnung aber nicht ganz meine Welt.Die Story an sich ist interessant und auch wenn immer in der dritten Person geschrieben ist, so stehen doch abwechselnd Maria und Neill im Fokus. Die anderen Charaktere waren für mich ein wenig verwirrend. Einige kamen oft vor, andere nur hin und wieder. Ich kam mit den Namen der Bandmitglieder durcheinander, wusste nicht genau wer zu wem gehört, wer wessen Tech ist etc. Levis und Lance, Billy und Brandon. Marc und Markus. Zumindest bei ersteren kam später die Erleuchtung und auch zweitere wusste ich irgendwann zu benennen, wenn sie erwähnt wurden. Ihre Funktionen in den Bands hingegen blieben mir lange verschlossen. Zwar gibt es am Ende des Buches ein kurzes Namensverzeichnis, welches ich aber erst nach dem Lesen gesehen habe und auch nicht jedes Mal hätte dorthin blättern wollen. Diese Gedanken, wer nun wieder wer ist, haben mich ein wenig aus dem Lesefluss geworfen.Dabei war die Anzahl nicht mal zu viel, es waren ja auch einige da, die ich zuzuordnen wusste. Vielleicht lag es einfach an den Namen.Die Handlung ist nachvollziehbar und auch die Reaktionen der verschiedenen Charaktere nachvollziehbar und realistisch. Ich selber hab mir zwar bereits gedacht, wie das Buch ausgehen wird, wurde aber dafür auf dem Weg dorthin immer wieder überrascht. Und der Cliffhanger hat es in sich! Der ist echt gemein!Dennoch muss ich ehrlich sagen, dass ich froh bin das Buch beendet zu haben und nun etwas neues lesen kann. Ich hatte hin und wieder meine Schwierigkeiten damit, aber für all diejenigen, die gerne Liebesgeschichten lesen, kann ich eine Leseempfehlung aussprechen.

    Mehr
  • Karussell der Gefühle und Emotionen….

    Lass mich (nie mehr) los

    Xena1975

    22. May 2017 um 08:01

    Das Cover sieht wunderschön aus und so kann man sich Neill und Maria super gut vorstellen. Der Klappentext ist sehr ansprechend und verlangt gänzlich danach, gelesen zu werden. Die Schreibweise von Nicola ist sehr flüssig und zieht einen sofort in seinen Bann. Die Protas sind alle super toll beschrieben und sympathisch, und kommen ganz natürlich rüber. Kopfkino läuft von Anfang an auf Hochtouren. Die Geschichte ist sehr emotional und gefühlsgeladen. Man kann Lachen, weinen und die Gefühlswelt spielt eine total extreme Achterbahn. Taschentücher braucht man bei diesem Buch definitiv. Neill ist ein sehr emotionaler und sensibler Mann, dem übel mitgespielt wird. Wo ich sagen muss, ich kann ihn gut verstehen wie es ihm ergeht. Er kann einem echt leidtun. Maria hatte es auch nicht leicht bis jetzt in ihrem Leben und hat schon so einiges mitgemacht. Als alleinerziehende Mutter und Witwe, in einem harten Job.  Die ganze Geschichte ist so spannend, dass man nicht mehr aufhören kann. Man will wissen wie es weiter geht vor allem was aus den beiden wird und auch was aus Levis geworden ist. Man ist einfach völlig im Bann dieses Buches gefangen. Ich bin schon mega  gespannt auf den Teil mit Levis. Also: Schnappt euch das Buch und fiebert mit. Mit Neill und Maria. Lasst euch entführen in  eine tolle und spannende Geschichte mit viel Herzschmerz und Taschentuchalarm!!! Fazit: Spannend, emotional, Gefühlschaos, Dramatik, Verzweiflung…Liebe Danke an Nicola für dieses tolle Buch, dass ich von ihr als Rezi-Exemplar erhalten habe. Dies hat mich aber in keinster Weise meiner Beurteilung beeinflusst. Kaufempfehlung zu 100 Prozent

    Mehr
  • Sehr emotional und spannend

    Lass mich (nie mehr) los

    Danielabe

    21. May 2017 um 19:42

    Ein sehr schönes Buch, viel Romantik und auch viel Action. Das Cover gefällt mir sehr gut und auch die Handlung hat mich total überzeugt. Die Einführung war toll. Ich fand es von Anfang an spannend. Die Charaktere sind sehr sympathisch. Die Handlung ist überzeugend und nachvollziehbar. Fand es auch gut das man sich mal in Marias und mal in Neills Perspektive war, konnte mich gut hineinversetzen in die verschiedenen Szenen. Der Schreibstil ist flüssig und verständlich. Auch das Ende ist spannend und ist so wie ich es mir schon an verschiedenen Stellen im Buch gewünscht habe.

    Mehr
  • Eine Geschichte die unter die Haut geht

    Lass mich (nie mehr) los

    Deella

    21. May 2017 um 13:31

    Das Cover:Ich finde Das Cover echt schön. Verträumt und ansprechend. Passend zur Geschichte:Zur Autorin: Nicola J. West ist 1984 in Hamburg geboren, Sie ist Pferdewirtin und hat per Fernstutium Psychologie studiert. Sie verbrachte zuletzt erst eine längere Zeit in den Usa und nun lebt Sie derzeit in Südspanien. In jungen Jahren war schon immer Ihre Leidenschaft Geschichten zu schreiben. Un jedes Jahr in der Neujahrsnacht beginnt Sie eine neue.Zum Inhalt:"Ich kann keinen einzigen Gedanken, kein Gefühl ergreifen. in mir ist eine so laute Leere, dass ich nichts und alles zugleich fühle"Neill Benett gibt Brief und Siegel darauf das er nie wieder Singel sein wird. er wirde jeden in den Schwitzkasten nehmen der etwas anderes behaupten würde. Aber von einem Moment auf den anderen ändert sich alles und er steht wieder alleine da und seine Welt geträt vollkommen aus den Angeln und als er dann auch noch seine Bandmitglieder verliert, droht er endgültig unterzugehen.Maria Carmichael weiß, wie er sich fühlt, denn nach dem Verlust Ihres Mannes stand sie am gleichen Punkt. Seitdem sind nun drei Jahre vergangen und Maria hat vieles Verwunden. Sie verliebt sich dann auch noch in Naill, doch was so schön sein könnte, droht, sich in die gleiche Hölle zu verwandeln, die sie schon einmal durchgemacht hat. Lass mich nie mehr los ist ein Roman über eine innige Freundschaft, über tödliche Schicksalsschläge und Berge versetzende Liebe.eine Meinung:Es ist das erste Buch was ich von Nicola J. West lese und ich finde es ist eine bewegende Geschichte die sehr flüssig geschrieben ist mit sehr viel Emotionen. ich fande die Geschicht sehr spannende nur bei der Hälfte fande ich das sich die Geschichte etwas ztieht und etwas langatmig ist. Nach eine Weile ging es dann wieder und es fesselde mich ans Buch wie der Anfang. Man konnte mit den Protagonisten gut mit fühlen und man leidete mitunter ganz schön mit. Die Gefühlslagen in dem Buch sind Verwunderung, Liebe, Traurigkeit und Freude. Also von allem etwas. Da das Ende noch einige Fragen offen lassen, denke ich das ein weiterer Teil folgen wird auf den ich mich schon sehr freue, da ich gerne wissen möchte wie es weiter geht.

    Mehr
  • Liebe, Musik, Freundschaft und tiefe Gefühle

    Lass mich (nie mehr) los

    AprilsBuecher

    05. May 2017 um 20:00

    Wieder einmal bin ich nach Nashville gereist und war sofort gefangen von dem besonderen Charme dieser Stadt. Auch in Nicolas zweiten Buch spielt Liebe, Musik, Freundschaft und tiefe Gefühle eine große Rolle. Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und hab sofort mit Maria und Neill mitgefiebert, ein Wechselbad der Gefühle erlebt. Die Autorin beschreibt in ihrem Buch beide Seiten, sodass wir beide Sichten lesen und es so nochmal interessanter macht. Die Charaktere, das Leben in einer Band und auf Tour sind schön detailliert dargestellt. Mit ihrem flüssigen Schreibstil lässt es sich einfach toll lesen.Rundum ein gelunges Werk. Ich fühlte mich erneut wohl in Nashville. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks