Nicola Morgantini Wenn Engel lieben

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn Engel lieben“ von Nicola Morgantini

Wie im Himmel so auf Erden Andrea und Noemi sind Engel. Sie lieben sich auf vollkommene Weise. Als die anderen Himmelsbewohner mit Neid auf ihr Glück reagieren, schließen sie eine Wette ab: Wenn Andrea und Noemi es schaffen, auch auf der Erde zueinander zu finden, soll ihre Liebe im Himmel künftig als Vorbild dienen. Wenn nicht, verlieren sie einander für immer. Und so werden die beiden als Menschen wiedergeboren. Doch bevor Paolo und Francesca ein Paar werden, müssen sie viele Hindernisse überwinden …

Stöbern in Liebesromane

Das Leben fällt, wohin es will

Ein emotionales auf und ab.

Universum_der_Woerter

Kopf aus, Herz an

Hat mich nicht Überzeugt

Sturmhoehe88

Die Wellington-Saga - Versuchung

Sommerroman mit Liebe, Lust und Leidenschaft (nicht nur für´s Polo...), der einem rasch die Zeit vertreibt (wenn man nicht mehr erwartet!)

MeiLingArt

Liebe findet uns

Leider gar nicht überzeugend und Mitreissend

Sturmhoehe88

Wie das Feuer zwischen uns

Noch mehr Emotionen hätte ich wahrscheinlich nicht ertragen. Diese Geschichte war die perfekte Mischung

Sturmhoehe88

So klingt dein Herz

Eine Geschichte, die sehr viel Potential hat, aber leider aus dem Ruder läuft. Ich hatte mir mehr erwartet.

venwar_newroly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wenn Engel lieben" von Nicola Morgantini

    Wenn Engel lieben
    Marion

    Marion

    04. June 2010 um 17:35

    Die Engel Andrea und Noemi werden von den anderen Himmelbewohnern beneidet, weil sie sich auf vollkommene Weise lieben. Sie wollen beweisen, dass diese Liebe auch auf Erden möglich ist und werden als Menschen wiedergeboren, allerdings in verschiedenen gesellschaftlichen Schichten. Leider konnte ich dieses Buch nicht recht einordnen. Vielleicht lag es an dem sehr distanzierten Schreibstil, der mir gerade bei so einer Geschichte nicht angemessen schien. Eine Ausarbeitung der Charaktere findet nicht statt. Vielmehr liest sich das ganze eher wie eine Personalakte. Ich habe keinen Spass beim Lesen gehabt und das Buch aussortiert.

    Mehr