Neuer Beitrag

Arwen10

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Und hier jetzt die zweite Leserunde aus dem christlichen Hänssler Verlag.  Die Autorin Nicola Vollkommer schildert in diesem Buch ihre Kindheit in Westafrika zur Zeit der Bürgerkriege in den 60ziger Jahren.

Unter dem Flammenbaum



Zum Inhalt:

Afrika: Das sind die Klänge und Düfte der Kindheit, die Nicola Vollkommer nie vergessen wird. Das ist die Geschichte einer Familie, die zwischen die Fronten eines Bürgerkriegs geriet. Vollkommer erzählt von ihrem Vater, der dazu beitrug, dass zahllosen Afrikanern das Leben gerettet wurde. Von ihrer Mutter, die ihren Kindern Lebensfreude und Glaubenszuversicht weitergab. Und von ihrem größten Trauma: der Trennung von Afrika und dem Leben in einem englischen Internat.


Hier findet ihr eine Leseprobe:


http://www.scm-haenssler.de/produkt/titel/unter-dem-flammenbaum-1/183372/183372/183372.html


Infos zur Autorin:



Nicola Vollkommer


Nicola Vollkommer ist gebürtige Engländerin und lebt seit 1982 in Reutlingen. Sie ist in der Familienarbeit der Christlichen Gemeinde Reutlingen engagiert und unterrichtet Musik und Englisch an der Freien Evangelischen Schule in Reutlingen. Regional bekannt wurde sie durch selbstkomponierte Theaterstücke, Musicals und Kinderlieder. Nicola Vollkommer ist verheiratet und hat vier Kinder.





Voraussetzung für ein Freiexemplar ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde , mit Posten in den einzelnen Abschnitten und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung auf diversen Plattformen sind Verlag und Autorin sehr dankbar ! Ein großes Dankeschön an den Hänssler Verlag für die Unterstützung der Leserunde !


Die Zahl der Freiexemplare richtet sich ein wenig nach der Zahl der Bewerber, deshalb kann es sein, dass nach Bewerbungsablauf eine höhere Zahl von Freiexemplaren verlost wird.



Bitte bewerbt euch bis zum 04.09.2013. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 05.09. im Laufe des Tages.












Autor: Nicola Vollkommer
Buch: Unter dem Flammenbaum

gst

vor 4 Jahren

Das Thema hört sich für mich spannend an! Gerne nehme ich mal einer Leserunde zu einem Buch aus einem christlichen Verlag teil. Denn ich könnte mir vorstellen, dass die Thematik hier anders aufbereitet wird. Ob ich wohl Glück haben werde und zu den Gewinnern gehöre?

flieder

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Thema interessiert mich auch brennend und ich hoffe auf mein Losglück

Beiträge danach
43 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Solengelen

vor 4 Jahren

Seite 80 bis Seite 148
Beitrag einblenden

Es geht um Werte und Glauben. Die Mädchen werden nach England ins Internat geschickt, da die Bildung in Nigeria nicht ausreichend ist. Sicher für die Mädchen, die Freiheit kennen und lieben nicht einfach. Ein Weihnachtsfest, ein Papagei, der Stimmen imitiert, Kannibalen, Buddha, Allah und Gott, ganz viele wunderbare "Informationen". Bin auf den nächsten Teil gespannt.

flieder

vor 4 Jahren

Seite 197 bis Ende
Beitrag einblenden

Endlich kann ich nach einem turbulenten Wochenende auch mal wieder was dazu schreiben. Das die Mutter so früh sterben musste und sie vorher noch ihr geliebtes Nigeria verlassen musste, tat mir sehr leid. Auch der Tod von Danna, der orientierungslos vom Vater gefunden wurde hat mich schon ein wenig schlucken lassen. Den Mut Tango selbst zu töten hätte ich nicht gehabt

flieder

vor 4 Jahren

Fazit /Rezension
Beitrag einblenden

Vielen Dank, dass ich diese tolle Buch mitlesen durfte. Hier nun meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Nicola-Vollkommer/Unter-dem-Flammenbaum-992203576-w/rezension/1057698295/

Solengelen

vor 4 Jahren

Seite 149 bis Seite 196
Beitrag einblenden

Die beiden Mädchen müssen nach England und werden dort im Internat eingeschult. Nicola hat Heimweh, sie ist die Freiheit gewöhnt und kann sich nur schwer an die strengen Regeln gewöhnen. Nichts ist dort wie es sein sollte. Tanya fällt es leichter. Die Geschwister verstehen sich sehr gut und die große hilft der kleinen Schwester.

Solengelen

vor 4 Jahren

Seite 197 bis Ende
Beitrag einblenden

In den Sommerferien genießen die Mädchen ihr Zuhause. Dazu gehören Spiele mit der Tante. Ein Thema der 70ziger Jahre sind die Royals und nicht nur in England, sondern im gesamten Commonwealth. Prinzessin Anne besucht das Internat. Nach Abschluss der Schule kehren die beiden Mädchen nach Nigeria zurück. Der Großvater kommt nach Afrika und wird verwöhnt und umsorgt. Ganz englischer Gentleman sah man ihn auch in der Hitze Afrikas immer mit Hemd und Krawatte. Der Vater kämpft kit aller Macht für die Rechte der Arbeiter, auf Kosten seiner Gesundheit. Die Ärzte gaben den Rat die Koffer zu packen, aber die Mutter wollte eigentlich nicht weg aus Afrika, aber ihrem Mann zu Liebe gab sie Afrika auf. Vier Jahre nach der Rückkehr wurde der erste Tumor entfernt, nach weiteren fünf Jahren war sie tot.

Solengelen

vor 4 Jahren

Fazit /Rezension
Beitrag einblenden

Nicola Vollkommer erzählt von ihrer Familie. Ihr Vater Roy, Engländer, ihre Mutter Hella, Deutsche gehen, nachdem Roy vorab alles in Nigeria für seine Familie vorbereitet hat, 1960 nach Afrika. Er hat dort einen Job als Finanzberater. Zunächst ist es, vor allem für die Kinder, ein Paradies. Sie genießen ihre Freiheit, bis der Bürgerkrieg ausbricht. Da viele Ibos in der Firma beschäftigt sind, wird es auch für Roy und seine Familie gefährlich.
Es geht um Werte und Glauben. Die Mädchen werden nach England ins Internat geschickt, da die Bildung in Nigeria nicht ausreichend ist. Sicher für die Mädchen, die Freiheit kennen und lieben nicht einfach. Ein Weihnachtsfest, ein Papagei, der Stimmen imitiert, Kannibalen, Buddha, Allah und Gott, ganz viele wunderbare "Informationen". Die beiden Mädchen müssen nach England und werden dort im Internat eingeschult. Nicola hat Heimweh, sie ist die Freiheit gewöhnt und kann sich nur schwer an die strengen Regeln gewöhnen. Nichts ist dort wie es sein sollte. Tanya fällt es leichter. Die Geschwister verstehen sich sehr gut und die große hilft der kleinen Schwester. In den Sommerferien genießen die Mädchen ihr Zuhause. Dazu gehören Spiele mit der Tante. Ein Thema der 70ziger Jahre sind die Royals und nicht nur in England, sondern im gesamten Commonwealth. Prinzessin Anne besucht das Internat. Nach Abschluss der Schule kehren die beiden Mädchen nach Nigeria zurück.
Der leichte, gut nachvollziehbare Schreibstil lässt einen sofort in die Geschichte eintauchen. Man kann die Farben Afrikas sehen, die Geräusche hören und den Duft hat man in der Nase. Liebe Nicola, lachen und weinen lagen nah beieinander. Ich hatte das Gefühl direkt dabei zu sein. Vielen Dank, dass ich es mit erleben durfte. Dieses Buch kann ich nur wärmstens weiter empfehlen. Ich habe schon einige "Lieblingsbücher" zum Thema Afrika, deins gehört jetzt auch dazu.

heaven4u

vor 4 Jahren

Fazit /Rezension

Hier meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Nicola-Vollkommer/Unter-dem-Flammenbaum-992203576-w/rezension/1062616184/

Damit sollte die Runde komplett sein!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks