Nicola Yoon Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

(730)

Lovelybooks Bewertung

  • 523 Bibliotheken
  • 45 Follower
  • 13 Leser
  • 243 Rezensionen
(443)
(216)
(57)
(13)
(1)

Inhaltsangabe zu „Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“ von Nicola Yoon

Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben! Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren. So hat man die Liebe noch nie gelesen! Das neue Lieblingsbuch für Töchter und ihre Mütter: Eine außergewöhnlich berührende Liebesgeschichte für Fans von Jojo Moyes und John Green mit besonderen Illustrationen, Skizzen, Notizen und E-Mails.

Tolle Geschichte!

— KatiesBookshelf
KatiesBookshelf

Auch auf deutsch unglaublich gut

— -bookparadise
-bookparadise

Wunderschöne Geschichte !!!

— Kirasch
Kirasch

berührende Liebesgeschichte - fehlt in keiner weise an spannnung

— felicetyfornow
felicetyfornow

Welch wunderschöner Schreibstil und Gestaltung. Das Ende war natürlich vorhersehbar, tat der berührenden Geschichte aber keinen Abbruch.

— Ro_Ke
Ro_Ke

Ein wahnsinnig tolles Buch! Emotional, schön und unvorhersehbar.

— IrenesBuecher
IrenesBuecher

Wow.

— secretbookchamber
secretbookchamber

an einem Tag verschlungen, schöner Jugendroman, nett aufgepeppt, liest sich leicht und flockig und fürs Herz ist auch was dabei...

— AngelikaHesse
AngelikaHesse

Berührende Geschichte mit unerwartetem Plottwist.

— Buchschatzjaegerin
Buchschatzjaegerin

Ganz besonderes Jugendbuch, das mich überraschen konnte.

— Kodabaer
Kodabaer

Stöbern in Jugendbücher

Talon - Drachennacht

Musste mich ziemlich durchkämpfen aber das Ende war ganz spannend

books_____forever

Siren

Sehr rührende Story und ein wunderschönes Ende !!

LarissaH_213

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Sehr starkes Ende! Hat mir wirklich gut gefallen:)

Alina97

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch

Ein phantastisches Buch, das man, wenn man die Harry Potter Bücher gelesen hat, unbedingt auch lesen sollte.

lesekat75

The Cage - Gejagt

Ein super Buch! Bei diesem Ende bin ich sehr gespannt, wie es im dritten Teil weitergeht...

julialiest

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Ich hab keine Worte dafür wie ich das Buch finde! UNGLAUBLICH!

live_between_the_lines

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderbares Jugendbuch

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    Kodabaer

    Kodabaer

    19. June 2017 um 09:36

    Optisch gefällt mir die gebundene Ausgabe von "Du neben mir" besser als die Ausgabe zum Film, wobei ich nicht durch das Cover auf dieses Jugendbuch aufmerksam geworden bin, sondern weil mich die Autorin durch den Roman "The Sun is also a Star" schon hungrig auf weitere Werke gemacht hat. Der Schreibstil der Autorin konnte mich auch bei "Du neben mir" wieder richtig fesseln. Sie hat einfach ganz besondere Stilmittel drauf, die mich die Bücher kaum aus der Hand legen lassen. Etwas besonderes sind auch die vielen Zeichnungen und der E-Mail Verkehr der beiden Protagonisten. Sie lockern die Geschichte immer wieder auf und sind einfach eine Augenweide. Der Inhalt des Buches konnte mich, neben den vielen optischen Highlights, nicht weniger überzeugen. Nicola Yoon konnte mich mit der Wendung der Geschichte und den Hintergründen auch noch überraschen. Wenn einem Autor dies gelingt gibt das noch mal einen Extra Punkt. Madeline und Olly sind ein total süßes und ungewöhnliches Paar. Ich konnte ihre Handlungen weitestgehend nachvollziehen und habe mir für beide ein Happy End gewünscht. Auch die Nebencharaktere fand ich sehr gut ausgearbeitet. Ein Jugendroman, der eine Liebesgeschichte und eine bewegende Story im Hintergrund vereint.

    Mehr
  • Berührende Geschichte mit unerwartetem Plottwist

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    Buchschatzjaegerin

    Buchschatzjaegerin

    16. June 2017 um 14:30

    WORUM GEHT ES?Die junge Madeline Whittier ist 17 Jahre alt und hat aufgrund einer Immunkrankheit noch nie das Haus verlassen. Mit dieser Tatsache hat sie sich schon vor einer langen Zeit abgefunden, denn sie weiß, dass sie daran nichts ändern kann und das ist für sie auch okay so. Doch dann zieht eine neue Familie in das Nachbarhaus und der Nachbarssohn Olly zieht sofort ihre Aufmerksamkeit auf sich. Madeline ist fasziniert von Olly und genießt es, endlich mal jemand anderen in ihrem Leben haben zu können, als nur ihre Mutte oder ihre Krankenschwester Carla. Durch Olly erfährt Madeline, was die Welt zu bieten hat und wie viel davon sie verpasst. Sie möchte mehr. Mehr von Olly, mehr von der Welt, selbst wenn sie dafür augenscheinlich ihr Leben riskiert.REZENSIONWie das nun mal so üblich ist, wenn ein Roman verfilmt wird, bringt ein Verlag zum Filmstart eine neue Ausgabe mit einem oder gleich mehreren Bildern aus dem Film heraus. Für Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt hat cbj den Roman zum Film herausgebracht, dessen Cover Madeline und Olly aus dem Film zeigt. Obwohl ich eigentlich kein Fan von solchen Ausgaben bin, sondern eher die Originalcover favorisiere, gefällt mir diese Ausgabe zum Film sehr, denn ich finde, das Bild auf dem Cover unglaublich gut und passend gewählt.Erzählt wird die Geschichte aus der (Ich-)Perspektive von der 17-jährigen Madeline. Für mich hätte es keine bessere Erzählform für diesen Roman geben können, denn durch Madelines Perspektive wird alles persönlicher und tiefgründiger. Man bemerkt die Veränderungen in ihrem Leben schneller und erfährt sie intensiver, was einen selbst tiefer in die Geschichte eindringen lässt.Besonders fesselnd war für mich der Schreibstil, der mich quasi ununterbrochen an Madelines Lippen hängen ließ. Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt ist ein wahrer Page Turner. Ich bin über die Seiten nur so geflogen, was sicherlich auch daran liegt, dass die Kapitel kurz gehalten sind. Man hält sich in einer Szene nie zu lange auf, aber eben auch nicht zu kurz. Es ist alles perfekt abgestimmt. Hin und wieder wird die Geschichte mit kleinen Illustrationen ergänzt, die beim Lesen nochmal eine schöne Abwechslung bieten. Ich bin über die einzelnen Seiten nur so hinweg geflogen und habe nicht einmal gemerkt, dass ich ganz plötzlich schon das halbe Buch verschlungen habe.Die Geschichte an sich bietet vielerlei Emotionen. Freude, Traurigkeit, Liebe, Herzschmerz, Empörung, Enttäuschung, Versöhnung. Alles ist dabei und in einer Reihenfolge, die ich niemals erwartet hätte. Neben der Geschichte über Madelines Krankheit gibt es eben auch die Liebesgeschichte zwischen ihr und Olly, beides ist miteinander verwickelt. Auch dann, als der erste große Plottwist kommt. Den habe ich sogar erwartet, weil es eben doch vorhersehbar ist. Ganz anders ist es allerdings bei dem zweiten Plottwist, den ich so überhaupt nicht erwartet habe. Hier kommt aber auch schon mein wohl einziger Kritikpunkt an dem Roman. Für mich ist es durchaus nachvollziehbar, wie es dazu gekommen ist, aber irgendwie wird mir ab da die Geschichte zu abgehackt dargestellt. Vielleicht ist es so gewollt, weil Madeline sich auch zurückzieht und abkapselt, aber mir hat der Verlauf und die Erwählweise nach diesem Plottwist eben nicht mehr so gefallen. Es hätte mich an der Stelle eben auch sehr interessiert, welche Konsequenzen es für ihre Mutter danach gab. Darüber wird mir leider zu wenig erzählt.FAZITAlles in allem ist Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt eine wunderschöne Geschichte, die durch die bereits erwähnten Plottwists plötzlich in ganz andere Bahnen gelenkt wird. Der Roman lebt von einer wahnsinnig tollen Erzählweise und einer Protagonistin, die total authentisch wirkt und sofort das Herz des Lesers erobert. Ein schönes Jugendbuch mit einer außergewöhnlichen, aber nicht weniger romantischen Liebesgeschichte, die bewegt. Aber aufgrund des Plottwists, der mir nicht ganz zugesagt hat, bekommt Nicola Yoon für ihren Debütroman vier von fünf Sternen.

    Mehr
  • Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    zeilenliebende

    zeilenliebende

    16. June 2017 um 11:38

    Inhalt: Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben! Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren.   Meine Meinung: Durch den berührenden Klappentext und das traumhafte Cover steht „Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“ von Nicola Yoon schon sehr lange auf meiner Wunschliste. Da am 22.06. der Kinofilm erscheint habe ich das Buch nun endlich gelesen und ich bin noch immer hin und weg von dieser berührenden und emotionalen Geschichte. „Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“ – schon alleine der Titel spiegelt den Inhalt perfekt wieder. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen so gefesselt war ich von dieser wunderschönen Geschichte. Durch die kurzen Kapitel und den süßen Illustrationen, die die ganze Geschichte und besonders Madelines Gefühle, Hoffnungen und Gedanken nochmal unterstrichen haben, ließ sich das Buch auch ganz schnell lesen. Der Schreibstil von Nicola Yoon ist sehr einfühlsam und detailliert, sodass ich mich der Protagonistin Madeline sofort verbunden gefühlt habe. Madeline war mir von der ersten Sekunde an sympathisch. Ich habe mit ihr mitgefühlt, mitgehofft und konnte ihre Gedanken und Handlungen sehr gut nachvollziehen. Obwohl sie diese Krankheit hat und dadurch ihr Haus seitdem sie vier Monate alt ist nicht verlassen konnte, wirkte sie auf mich sehr positiv eingestellt. Sie lässt sich davon nicht unterkriegen und versucht aus ihrem Leben das Beste zu machen, doch als Olly nebenan einzieht und sie ihn näher kennenlernt reicht ihr ihr Leben, wie es bisher war, nicht mehr aus. Sie möchte mehr, sie möchte das ganze Leben! Olly habe ich auch ganz schnell in mein Herz geschlossen, er hat eine ganz besondere Art, in die auch ich mich verliebt habe. Besonders gerne mochte ich auch die liebeswürdige Carla, die sich nicht nur gut um Madeline gekümmert hat, sondern ihr auch eine gute und wahre Freundin war. Die Handlungen der Mutter konnte ich auch nachvollziehen und ich habe mit ihr mitgelitten. Zwar habe ich schon etwa ab der Hälfte geahnt wie die Geschichte ausgeht, die Spannung ließ aber trotzdem nicht nach. Der Verlauf des Buches gefiel mir auch sehr gut. Ich werde die Verfilmung die schon bald erscheint auf jeden Fall anschauen, denn der Trailer sieht sehr vielversprechend aus und ich bin gespannt wie das Ganze umgesetzt wurde. Ich freue mich schon auf weitere Werke der Autorin, „The sun is also a star“ bereits in meinem Bücherregal und wartet darauf von mir gelesen zu werden. Alles in einem ist „Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“ ein sehr gelungener, berührender und emotionaler Jugendroman den ich jeden ans Herz legen kann. Bewertung: Von mir bekommt diese berührende Geschichte volle 5 von 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Wunderschönes Jugendbuch

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    jackiherzi

    jackiherzi

    13. June 2017 um 22:45

    Hier geht es zur Rezension auf meinem Blog: http://liebedeinbuch.blogspot.com/2017/06/rezension-du-neben-mir-und-zwischen-uns.htmlKurzbeschreibung: Die 17-jährige Madeline hat noch nie das Haus verlassen, denn sie leidet an einer seltenen Immunkrankheit. Bisher war das kein Problem, weil sie es nicht anders kennt. Doch als im Nachbarhaus der geheimnisvolle Olly einzieht, kommen sich die beiden so nah, wie es für Madeline möglich ist. Plötzlich möchte sie die Welt außerhalb ihres sterilen Zimmers entdecken, die sie sonst nur aus Büchern kennt. Selbst wenn es bedeutet, dafür ihr Leben zu riskieren…Cover: Eigentlich bin ich kein Fan von "Filmcovern" ... eigentlich. Ich finde bei diesem Cover ist es aber so geschickt gemacht, dass es kaum auffällt. Und gott sei Dank sind keine Filmbilder drin. Außerdem ist das Cover trotzdem total schön und aussagekräftig. Es zeigt gleichzeit die Distanz und doch die große Nähe zwischen den beiden Protagonisten, ihre Zuneigung und ihre Wünsche. Lieblingszitat: "Er schmeckt nach Dingen, die ich noch nie erlebt habe, wie Hoffnung und Möglichkeiten und Zukunft." (Seite 144)Meine Meinung: An diesem Buch hat mir wirklich alles gefallen. Angefangen beim Schreibstil. Er ist unglaublich flüssig und authentisch. Man könnte wirklich glauben, dass man ein Tagebuch einer Teenagerin liest. Bei vielen Autoren kommt der Jugendliche-Ton sehr gewollt rüber, aber Nicola Yoon schafft es diesen Ton perfekt zu treffen. Man taucht wirklich tief in die Welt von Madeline Whittier ein.Und Madeline ist eine unglaublich sympathische Teenagerin. Trotz ihrer Krankheit und ihrer Situation strahlt sie eine solche Po­si­ti­vi­tät aus, die beeindruckend war. Ihre Gefühle wurden so gut dargestellt und ausgedrückt, sodass man sich in Madeline hineinversetzen kann und mit ihr fühlen kann. Man spürt ihre Sehnsüchte, ihre Zweifel, ihre Zuneigung, ihre Lebensfreude.Olly, der männliche Protagonist war mir ebenfalls sehr sympathisch. Ich hätte mir aber gewünscht etwas mehr über ihn und seine Gefühle zu erfahren. Durch den Ich-Erzähler aus Madelines Perspektive erfährt man nur ihre kurze Wiedergabe seiner Geschichte. Auch Olly hatte es nicht immer einfach in seinem Leben und er und Madeline sind gegenseitig für einander da. Ihre Beziehung ist etwas besonders schönes, das einem Mut macht.Madeline und ihre Geschichte verbreiten viel Positives. Sie öffnet einem die Augen für das Wesentliche im Leben, wie wichtig die kleinen Sachen sind. Und wie dankbar man für sein Leben sein sollte. Mit jeder Seite konnte mich das Buch mehr fesseln. Und ich konnte es kaum erwarten weiterzulesen. Und dann kam DIESES Ende. Es hat mich voll kommen vom Hocker gehauen. Ich hätte damit nie nie nie nie im Leben gerechnet. Es hat mich schockiert, mich entsetzt, mir den Atem geraubt und ich hatte Tränen in den Augen. Eine wahre Gefühlsexplosion hat dem Buch am Ende noch mal die Krone aufgesetzt.Eine weitere wirkliche Besonderheit in diesem Buch ist die Liebe zum Detail. Die Geschichte ist ausgeschmückt mit Zeichnungen Bildern, Chats und E-Mails. Manche Kapitel sind nur einige Sätze lang, aber trotzdem unterhalten sie einen. Und das macht das Buch wirklich zu etwas außergewöhnlichem. Die Liebe und Mühe, die in dieses Buch rein gesteckt wurden, sind wirklich faszinierend. Fazit: "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" konnte mich mit jeder Seite, jeder Zeile und jedem Wort begeistern. Die Geschichte ist wirklich etwas ganz besonderes, was man einfach selber gelesen haben muss. Besonders ist auch die Innengestaltung der Kapitel. Das Buch ist einfach ein großartiges Gesamtwerk, was von mir fünf von fünf Sterne bekommt.

    Mehr
  • Süß, abber es hat mich emotional nicht berührt

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    12. June 2017 um 20:22

    Ich habe vor einiger Zeit den Trailer zu Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt gesehen und wusste, dass ich das Buch lesen muss. Ich bin nicht der wirklich emotionale Typ, aber zwischendurch lese ich ganz gerne auch mal eine dramatische Geschichte wie Mein bester letzter Sommer oder Ein ganzes halbes Jahr. Da ich von beiden Geschichten begeistert war, habe ich mich schon sehr auf diese hier gefreut.Maddy ist 17 Jahre alt und war noch nie draußen. Sie hat eine Immunschwäche, die sie daran hindert jemals das Haus zu verlassen, denn dann könnte sie sterben. Sie hat ihre Mutter, ihre Krankenschwester Clara und ihre Bücher. Und eigentlich war das auch immer genug, aber dann zieht nebenan Olly ein und das bisherige Leben reicht ihr nicht mehr. Maddy will mehr, auch wenn sie damit ihr Leben aufs Spiel setzt. Sie will wirklich leben.Maddy war mir unglaublich sympathisch, auch wenn sie zwischendurch etwas jünger als ihre 17/18 Jahre wirkte. Aber das war auch nicht wirklich verwunderlich, da sie ihr ganzes Leben noch nie das Haus verlassen hat. Sie war eine absolute Buchliebhaberin und obwohl sie krank ist, war sie ein sehr fröhliches Mädchen. Ich mochte ihre komplette Art, da sie lebensfroh, mutig und mitfühlend war. Ich konnte es total nachvollziehen, dass sie ausbrechen wollte.Olly fand ich sehr interessant, denn er war so ganz anders als Maddy. Er machte Parkour, konnte nie wirklich still sitzen bleiben und er war ein absoluter Freigeist. Abgesehen davon war er ziemlich, wie die Geschichte mit dem Gugelhupf bewiesen hat. Aber auch er hat sein Päckchen zu tragen und ich hätte gerne viel mehr über ihn erfahren.Die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelte sich meiner Meinung nach ein bisschen zu schnell, war aber trotzdem niedlich, wenn auch etwas kitschig. Ein paar mehr Seiten hätten bei der ganzen Geschichte nicht geschadet. Ich mochte aber sehr, dass es Zeichnungen, Ausschnitte aus einem Tagebuch, E-Mails und viele andere Sachen gab. Dadurch bekam man einen tollen Einblick.Der Schreibstil war insgesamt sehr leicht und vielleicht wurde ich dadurch emotional nicht wirklich berührt. Es blieb alles relativ oberflächlich und ich war einfach nicht von der Geschichte ergriffen. Es gab zwar traurige und dramatische Momente, aber irgendwie hatte ich mir mehr erhofft. Das lag wohl vorallem am Ende. Es hat mich zwar überrascht und mir eigentlich auch gefallen hat, aber ich wurde nicht zu 100% überzeugt.

    Mehr
  • Ein fantastisches Buch !

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    herzgespenster

    herzgespenster

    09. June 2017 um 18:12

    Meine Meinung Ich muss tatsächlich sagen, dass ich erst kürzlich auf das Buch aufmerksam geworden bin. Das lag auch vor allem daran, dass ich den Trailer zum Film gesehen habe, der im Laufe des Monats rauskommen wird. Deshalb habe ich mich umso mehr gefreut dieses Buch als Rezensionsexemplar zu erhalten. Mich hat nicht nur das Cover des Buches verzaubert, sondern auch die Charaktere, die Geschichte und die Umsetzung der Autorin. Die Protagonistin Madeline war mir von Beginn an sympathisch. Man konnte sich super in sie hineinversetzen und hat von Beginn an mit ihr gefühlt und gelitten. Außerdem hat es mich begeistert was für eine starke und dennoch lebensfrohe Persönlichkeit Madeline ist. Durch Yoons Schreibstil habe ich nicht nur mit Madeline gelitten und ihre Gefühle zu Olly nachempfunden, sondern wurde auch ein Teil von ihrer Welt, die mich wirklich sehr berührt hat. Ich habe den Roman innerhalb von zwei Tagen regelrecht verschlungen, weil mich die Geschichte zugleich berührt aber auch gefesselt hat. Es war schön zu sehen, wie sich Madeline durch Olly verändert und wie die Beziehung zwischen den beiden wächst. Außerdem ist das Buch durch zahlreiche Illustrationen, Kritzeleien und Bemerkungen von Maddy unterstützt, sodass man sich umso mehr in sie hineinversetzen konnte und das Buch gelungen abgerundet wurde. Durch die Gestaltung ist es ebenso ein Roman, der sich super schnell lesen lässt, aber dennoch mit seiner Geschichte überzeugt und berührt. Des Weiteren hat mich Madelines Geschichte sehr zum nachdenken angeregt. Durch ihre Geschichte wird einem bewusst, dass die kleinen Dinge im Leben zählen und, dass man dankbar sein sollte, wenn es einem gut geht und man gesund ist. Yoons Schreibstil ist ebenso einzigartig, weil sie es geschafft hat mit wenigen Worten so viel Gefühl zu vermitteln, wie es zuvor noch keine Autorin und kein Autor, für mich, geschafft hat. Im Gegensatz zu anderen Rezensionen war mir das Ende des Buches zu keiner Sekunde bewusst. Ich möchte natürlich nicht zu viel verraten, aber ich habe absolut nicht mit diesem Ende oder generell mit diesem Verlauf gerechnet. Fazit Zusammenfassend kann ich sagen, dass "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" ein unfassbar gutes Buch ist und nun absolut zu meinen Lieblingsbüchern gehört. Die Geschichte war emotional, spannend und berührend zugleich und hat mir die Augen für die kleinen Dinge des Lebens geöffnet. Außerdem ist die Umsetzung und Gestaltung des Romans absolut gelungen, da die kleinen Illustrationen, Chatverläufe, Protokolle und Gedankengänge von Maddy die Geschichte wunderbar unterstützt haben. Ich vergebe somit fünf von fünf Sternen und muss sagen, dass dieser Roman, bis jetzt, auf jeden Fall der Beste ist, den in ich in diesem Jahr gelesen habe und nun ebenso zu meinen Lieblingsbüchern gehört. Ich freue mich außerdem schon riesig auf den Film.

    Mehr
  • …bewegend...höchst unterhaltsam...emotional...

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    08. June 2017 um 23:01

    Wie eine Begegnung das ganze Leben verändert.Madeline hat eine Immunerkrankung und darf nicht in die normale Welt, Sie ist alleine und lebt ihr tristes Leben, bis Sie Olly kennen lernt.  Das Cover ist ein Blickfang und sehr verspielt. Ich mag das Cover vom Hardcover und habe gebangt was und als Taschenbuch entgegen gesetzt wird! Beruhigend, dass es so wunderschön geworden ist! Maddy und Olly hab ich mir fast so vorgestellt. Der Klapptext ist stimmig und macht neugierig auf die Geschichte. Die Hauptprotagonisten bestehen aus Maddy und Olly. Maddy ist das Gegenteil von ihrem Leben, dass ihr Leben eintönig, langweilig und durchgeplant ist. Sie ist dafür kreativ, voller Träume und so Risiko bewusst. Olly ist sympathisch und liebenswert. Er lebt in einem unsicherem Umfeld, doch als Er Maddy trifft, wird alles besser. Er zeigt sich von seiner besten Seite und beeindruckt von seiner Kreativität & seinen Humor... Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kann der Handlung sehr gut folgen. Die Autorin ist toll. Die stimmungsvollen Situationen zwischen den Hauptprotagonisten steigern den Leseflusses innerhalb der Geschichte. Die Erzählweise ist so emotional, fesselnd und unterhaltsam. Die Sich von Maddie wird durch wundervolle Zeichnungen und Kommentar Ihrerseits ergänzt. Man ist beeindruckt mit welcher Leichtigkeit so ein schwieriges Thema ausgeschmückt wird. Das Buch zeichnet sich durch die Entwicklung von Madeline aus. Es hat mir überaus viel Freude bereitet das Buch zu lesen! Das Buch hat mich fasziniert, schockiert, bewegt & begeistert. Ich freue mich sehr morgen zur Vorpremiere des Kinofilms Dank #randomhouse gehen zu dürfen! Das Buch war lustig und erfrischend, die Schreibweise hat beim Lesen einfach Spaß gemacht. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Manche Seiten hatten nur zwei Sätze oder einen aber diese wahren aussagekräftiger als bei manchen Autoren der Inhalt eines ganzen Buches! Zum Fazit; das Buch war einfach schockierend, ins besonders über die Gründe und den Ausgang & über die Aspekte der Krankheit und der Isolation von Mandy. Ich war begeistert und erfreut das Olly, der Auslöser war, dass sie da raus ausgebrochen ist.Es war bewegend und macht einem bewusst was wichtig im Leben ist. Das wahre Leben spricht was Bücher nicht immer aus sagen können... Sehr bewegende & liebevolle Lektüre umhüllt mit der wichtigen Botschaft, wie wertvoll die Liebe ist. Vielen Dank für das Lesevergnügen. ! Empfehlenswert ! Vielen Dank für das Rezi Exemplar an das Blogger Portal.

    Mehr
  • Die Liebe ist jedes Opfer wert.

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    MadamePenumbra

    MadamePenumbra

    06. June 2017 um 19:09

    Schon seit einiger Zeit ist dieses Buch in aller Munde. Natürlich bin ich dementsprechend darauf aufmerksam gemacht worden, hatte es jedoch immer nur auf meiner stetig wachsenden Wunschliste. So schnell es dann auch aus meinem Blickfeld verschwunden war, genauso schnell habe ich vom cbt-Verlag ein Rezensionsexemplar erhalten. Es ist das erste "Buch zum Film", welches ich je hatte. Immer hatte ich mich dagegen gesträubt. Das tut jedoch nichts zur Sache, dass es sich bei diesem Buch wahrhaftig um ein Meisterwerk handelt. Nicola Yoon hat einen perfekten Debütroman geschaffen!Ich habe "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" in einem Rutsch gelesen. Nicht nur weil es so spannend und wunderschön war - auch durch die vielen, relativ kurzen Kapitel und Illustrationen wurde einem das Lesen nur noch schmackhafter gemacht. Yoon hat es geschafft den Leser mit jeder Seite immer mehr an die Geschichte zu fesseln. Durch ihren detaillierten, einfühlsamen und sehr an Gedankengängen reichen Schreibstil hatte man sofort einen Bezug zu Maddy aufgebaut. Ich habe sofort mit Maddy gelitten, ihr positive Gedanken und Kraft geschickt und mich zeitgleich mit ihr in Olly verliebt. Ich habe mit ihrer Mutter gelitten und wollte sofort mit der warmherzigen Carla befreundet sein. An dieser Geschichte stimmt einfach Alles!Wie bereits erwähnt, haben die Illustrationen alles Weitere erledigt. Es war einfach nur schön, mit Zeichnungen aller paar Seiten überrascht zu werden. Diese haben einen durch das gesamte Buch begleitet und Maddy Tagesabläufe, Highlights und Gedankengänge wunderbar unterstrichen. Das Cover ist auch sehr schön gestaltet und bildet den perfekten Einklang zwischen den Schauspielern des Filmes und des eigentlichen Buchcovers.Auch wenn mir schon in der Hälfte des Buches bewusst war wie es ausgehen wird, hat dies nicht an meiner Einstellung der Geschichte gegenüber verändert oder diese weniger spannend gestaltet.Volle Punktzahl für einen der besten Jugendromane den ich dieses Jahr lesen durfte. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den Film.

    Mehr
  • Berührend und eine tolle Art zu schreiben

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    LadyIceTea

    LadyIceTea

    01. June 2017 um 23:11

    Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren.Ich habe zuvor „The sun is also a star“ gelesen und schon in diesem Buch den Schreibstil von Nicola Yoon liebgewonnen.Mir gefallen ihre perspektivischen Wechsel und die kleinen Zwischensequenzen, die einen genaueren Eindruck der Gefühlswelt der Hauptfiguren geben.Ich konnte mich sehr gut in Madeline hineinversetzen und auch Olly habe ich schnell ins Herz geschlossen. Die Entwicklung, die die Freundschaft der Beiden nimmt und den Wunsch nach richtigem Leben, der sich dadurch entwickelt, war einfach unfassbar toll dargestellt.Den Ausgang des Buchs habe ich so nicht erwartet und auch wenn er für mich anders war als gedacht, hat er sehr gut zum Rest der Geschichte gepasst.„Du neben mir“ ist genauso besonders wie „The sun is also a star“. Ich finde, beide Bücher stechen deutlich aus den anderen Jugendbüchern heraus. Klare Empfehlung!

    Mehr
  • Wenn das Leben mit einem Gugelhupf beginnt

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    Tintenkinder

    Tintenkinder

    30. May 2017 um 21:24

    ~„Es tut mir so leid“, flüstere ich.Sie drückt mich noch fester. „Es ist nicht deine Schuld. Das Leben ist ein Geschenk. Vergiss nicht, es zu leben.“~Am Anfang war nichts – doch dann war plötzlich alles!Madelines Leben ist wie das Leben vieler anderer Mädchen in ihrem Leben – und doch so ganz anders.Durch einen seltenen Immundefekt hat Maddy noch nie ihr Zuhause verlassen dürfen – noch nie hat sie die Sonne auf ihrer Haut gespürt, noch die einen Menschen zufällig berührt, noch nie Gras unter den Füßen gespürt, noch nie die Meeresluft geschmeckt oder die Gischt im Gesicht gespürt. Maddys Leben ist weiß, jeden Tag bringt dasselbe, nie passiert etwas Unvorhergesehenes. Wäre ihr Leben ein Buch, wäre jedes Kapitel gleich. Maddy ist wie ein Gespenst – auf der Welt und doch weiß fast keiner von ihr.Doch dann zieht Olly mit seiner Familie nebenan ein und mit ihm das wahre Leben und große Gefühle.Je näher Olly und Maddy sich kommen, desto sicherer ist Maddy sich: sie will endlich raus in die Welt, dem wahren, echten Leben ins Gesicht blicken, sich lebendig fühlen und die erste große Liebe in vollen Zügen genießen –  Sie will alles und ist bereit auch alles dafür zu riskieren!Nicola Yoon überzeugt mit ihrem flüssigem Schreibstil, welchen einen die Zeit vergessen lässt. Mit jeder gelesenen Zeile fühlt man sich mehr mittendrin in der Handlung, und es fällt einem immer schwerer das Buch wegzulegen. Da die Kapitel eher kurz gehalten sind, hat man das Gefühl durch das Buch zu fliegen.Die Hauptcharaktere Maddy und Olly sind sympathisch und liebenswert, durch ihre Makel, Probleme und ihre pure Menschlichkeit sind die Charaktere realistisch und man schließt sie sofort ins Herz, Die Nebencharaktere werden nur oberflächlich beleuchtet, dass macht die Geschichte jedoch umso realistischer, den schnell hat man das Gefühl ein Teil der Geschichte zu sein, und die Familien und Freunde der beiden bereits seit Jahren zu kennen.Die Handlung wird durch die Autorin mitreißend und voller Gefühl erzählt. Grundsätzlich wird die Geschichte aus Maddys Sicht erzählt - je besser der Leser Maddy kennenlernt, desto mehr kann man sich in sie hineinversetzen, ihre Handlungen nachvollziehen und ihre Gefühle nachempfinden.Aufgelockert wird dieser Erzählstil durch immer wieder auftauchende E-Mail- und Chatverläufe, Einträge aus Maddys persönlichem Wörterbuch oder Spoilerwarnungen.Das besondere Highlight sind die wundervollen Illustrationen des Buches, welche immer wieder Maddys Erlebnisse, Hoffnungen und Träume wiederspiegeln. Bei der Filmausgabe des Buches wird das Cover von Maddy und Olly geziert – und nicht nur die gewählten Schauspieler, sondern auch die dargestellte Szene spiegeln das Buch wunderbar wieder.Obwohl sich Maddy und Olly gegenüberstehen und ihre Hände sich fast berühren können, ist doch eine ganze Welt zwischen den beiden - getrennt von einer Glasscheibe leben sie in zwei verschiedenen Welten und doch jeweils in der Welt des anderen.Ein kleines Highlight des Covers – der Titel des Buches entspricht dem Originalcover des Buches und durch die vielen kleinen Bilder wird auch hier erneut die Geschichte der beiden großartig aufgenommen.Ein emotionaler Roman über das Leben und die erste Liebe – einfach mitreißend!5 von 5 Tintenklecksen

    Mehr
  • Du neben mir

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    LisaMarieMrth

    LisaMarieMrth

    28. May 2017 um 16:56

    Meinung:Das Buch ist von der Gestaltung her richtig schön aufgemacht und lässt sich durch die kurzen Kapitel und die vielen Illustrationen super leicht lesen.Die Geschichte ist super schön und perfekt für zwischendurch.Maddy ist ein sehr beeindruckender Charakter und voller Lebensfreude, trotz ihres Schicksals.Ich fand es super spannend wie sie sich verändert hat seit Olly in ihr Leben getreten ist.Ich mochte die Beziehung zwischen den beiden sehr gerne, auch weil sie einfach so süß waren.Olly als Charakter fand ich auch super.Das Ende war für mich eher unerwartet aber gut, jedoch hätte ich persönlich gerne noch etwas mehr gehabt. Eigentlich habe ich mir das Buch nur wegen dem Filmtrailer gekauft und frage mich jetzt warum ich es nicht schon früher gelesen haben.Für mich war es mal etwas anderes zu lesen, da ich sonst nicht so viele Bücher dieser Art lese.Du neben mir hat mich auch dazu inspiriert der kleine Prinz zu lesen.Fazit:Sehr gutes Buch, welches mich positiv überrascht hat!Wer es noch nicht gelesen hat sollte dies unbedingt noch machen.

    Mehr
  • Sehr ergreifend

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    Katzyja

    Katzyja

    28. May 2017 um 11:33

    Meine Zusammenfassung Madeline leidet an einem Immundefekt und wird bei den kleinsten Partikeln schon sterbenskrank. Deshalb ist sie Zuhause eingeschlossen. Das Haus ist so umgebaut, das die Luft von allem gereinigt wird. Jeder muss durch eine Luftschleuse um ins Haus zu gelangen. Doch das Haus dürfen nur Madelines Mutter, die Ärztin ist, und die Hausangestellte Carla, die sich um Madeline kümmert und ihre Werte bewacht, betreten.Eigentlich ist Madeline soweit ganz zufrieden. Sie liebt Bücher und spielt mit ihrer Mutter ausgedachte Spiele. Doch als Nebenan neue Nachbarn einziehen merkt Madeline das sie doch nicht so zufrieden ist wie sie gedacht hat. Bewertung Als ich von diesem buch gehört habe, musste ich es haben! Wie spannend ist das denn bitte?! Madeline darf nicht rausgehen aber da zieht ein netter Junge nebenan ein und er hat Interesse an ihr! Na klar musste da was passieren. Ich kann mich absolut nicht in Maddy hineinversetzen, das muss wirklich sehr schwer sein, das Leben durch die Fenster zu sehen, aber nicht daran teilnehmen zu dürfen. Gerade im Pupertären Alter stelle ich mir das sehr schwer vor. Carla merkt schnell das Maddy mehr für Olly empfindet. Ihr vertraut sie sich dann auch an. Maddy und Olly schreiben sich Emails und chatten miteinander. Es ist als würden sie sich schon viel länger kennen.Olly selbst hat auch nicht das tollste Leben. Seine Familie hat Probleme unter denen er zu leiden hat. Ich finde die beiden ergänzen sich sehr gut. Als Maddys Mutter dann herausbekommt das sie mehr Kontakt zu dem Nachbarsjungen hat und sich dadurch ihr gegenüber verändert, sorgt sie dafür das der Kontakt abbricht.Hier wurde ich das erstmal stutzig, warum sie so hart reagiert hat. Ihr hätte doch klar sein müssen das sie es dadurch nur noch schlimmer für Maddy machen würde. Tja und dann kommt es  so wie es kommen musste. Ich fand die Wendung der Geschichte super. Ich hatte damit nicht in dem Maße gerechnet. Es ist irgendwie traurig und doch schön. Die Aufmachung ist auch sehr gelungen. In der Filmausgabe werden die Chats und die Email Verläufe Bildlich dargestellt. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch die kleinen Einträge von Maddy, es liest sich stellenweise wie ein Tagebuch oder Notizheft. Fazit: Dieses Buch kann ich definitiv weiterempfehlen! Die Geschichte geht einem sehr ans Herz! Nachdem ich es jetzt gelesen habe werde ich mir aufjedenfall den Film dazu ansehen ^^

    Mehr
  • Ein wunderbarer Jugendroman

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    Julia-booklove307

    Julia-booklove307

    27. May 2017 um 12:47

    Zum Inhalt: Madeline leidet seit Kindheitstagen an einer seltenen Immunkrankheit und hat deshalb noch nie die Welt außerhalb ihres keimfreien Hauses gesehen. Bisher hat sie es nie gestört, ihren Alltag nur mit ihrer Mum und ihrer Krankenschwester zu verbringen, bis nebenan neue Nachbarn einziehen. Stück für Stück lernt sie den Nachbarsjungen Olly besser kennen und kann sich bald ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen. Doch hat das Ganze einen Sinn, wenn zwischen ihnen die ganze Welt steht? Wie viel sind sie bereit für die Liebe zu zahlen? Die Charaktere: Madeline: Zu Anfang stellt Madeline ein recht einfältiges, aber glückliches Mädchen dar. Sie ist mit ihrem beschränkten Leben zufrieden und kennt so gut wie keine negativen Gedanken. An sich strahlt sie kaum einen besonderen Charakter aus, ist trotzdem ein liebenswerter Mensch. Im Laufe der Story entwickelt sie jedoch immer mehr Persönlichkeit und gewinnt an Ausstrahlung. Sie macht ihre eigenen Erfahrungen und geht aus Guten wie auch aus Schlechten gestärkt hervor. Sie lernt sich durchzusetzen und auch hartnäckig zu sein. Insgesamt wird sie zu einem komplett neuen Menschen, wobei weder der Anfangs- noch der Schlusscharakter irgendwelche negativen Züge aufweisen würde. Madeline ist und bleibt eine wundervolle Protagonistin, die lernt sich selbst und die Welt zu entdecken.Olly: Obwohl er versucht unnahbar und unverletzlich zu wirken, hat auch er eine weiche Seite. Er hängt so sehr an seiner Familie, wie man es nur noch selten erlebt. Und obwohl er einer dieser Jungs ist, die von außen betrachtet (immer schwarze Kleidung, Mütze) sehr verschlossen wirken, versucht er mit allen Mitteln die Aufmerksamkeit des hübschen Nachbarmädchens zu erlangen. So viel Fürsorge und Aufmerksamkeit, wie er zeigt, kann man von kaum Einem heute noch erwarten.Der Schreibstil:Erzählt wird aus Maddys Sicht in der Ich-Perspektive. Der Schreibstil ist so locker und leicht, dass man quasi durch die Seiten hindurchfliegt. Es ist so schön zu lesen, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen mag. Die Charaktere sind sowohl detailreich, als auch authentisch dargestellt und man hat sofort jeden einzelnen von ihnen vor seinem inneren Auge, genau wie es sein sollte. An sich lässt der Schreibstil kaum zu wünschen übrig und es gibt eigentlich keinen Kritikpunkt. Für mich persönlich gab es an keiner Stelle etwas zu bemängeln, da der Schreibfluss einfach so wunderbar flüssig ist. Man klebt förmlich an den Seiten und fiebert mit den Protagonisten mit. Tatsächlich gab es aufgrund des gelungenen Schreibstils, so viele Stellen, die ich gerne zitieren würde, da sie einfach auf so vieles passen und wirklich tiefgründig sind. Meine Meinung: Das Buch war so unglaublich toll, dass ich es an einem Tag beenden musste! Die Geschichte ist so toll ausgearbeitet und befasst sich mit der Liebe und dem Leben auf einer ganz anderen Ebene als gewöhnlich. Wozu Menschen fähig sein können, wenn sie die Liebe verlieren. Wozu Menschen bereit sind, wenn sie die Liebe gefunden haben. Was Menschen alles für die Liebe aufgeben. Es hat so einen schönen tiefgründigen Sinn, dass ich es sofort in mein Herz schließen musste! Es war so wunderbar die Entwickelung von Madeline mitzuerleben und zu sehen wie sie lernt, die Welt nicht mehr als ihren Feind zu betrachten und anfängt sie zu lieben. Beide Protagonisten geben sich gegenseitig etwas, wovon sie zuvor nicht einmal wussten, dass sie es vermissen. Sie ergänzen sich einfach ganz wundervoll. Man kann die Nervosität und das Kribbeln der ersten Liebe quasi selber spüren, so süß sind die Beiden zusammen.Die Illustrationen zwischen drin waren so lebendig und herrlich erfrischend! Endlich mal etwas Anderes! Sie haben mich wirklich super unterhalten und das ein oder andere Mal auf jedem Fall zum Schmunzeln gebracht.Leider gab es keine Bestbewertung, da mir zwischen Madeline und Olly das ganz besondere Etwas gefehlt hat. Aber das tut keinen Abbruch an der Story! Es ist ein wunderbarer Liebesroman, in den man sich selbst sofort verliebt. Kein Wunder, dass das Buch verfilmt wurde! Auf den Film freue ich mich daher auch schon riesig, aber leider sind solche Verfilmungen ja leider nie so gut wie die Bücher selbst.Das Cover ist in meinem Fall das Abbild der zwei Schauspieler, die Olly und Madeline im Film spielen werden. Allerdings finde ich das Originalcover wesentlich schöner, auch wenn an diesem hier natürlich eigentlich nichts auszusetzen ist. Jedoch find ich das ursprüngliche Cover einfach origineller.Auf jeden Fall eine Leseempfehlung für Jeden! Lieblingszitate: "Ich war glücklich, bevor ich ihm begegnet bin. Aber jetzt bin ich lebendig und das ist etwas ganz anderes."(Kapitel "Schon viel glücklicher", Seite 199) "In dich verliebt zu sein, ist besser als das erste Mal. Es fühlt sich an wie das erste Mal und das letzte Mal und das einzige Mal und alles zusammen."(Kapitel "Das Murphy-Bett", Seite 241)"Eines ist sicher: Sehnsucht führt nur zu noch mehr Sehnsucht. Sie hört nicht auf."(Kapitel "Wunderland", Seite 95)

    Mehr
  • Meine Meinung zu "Du Neben Mir"

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    annas_zeilenzauber

    annas_zeilenzauber

    26. May 2017 um 16:48

    Autor: Nicola YoonPreis: 16,99€ als gebundene Ausgabe Klappentext:Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben! Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren. Meine Meinung: Ich habe das Buch gestern Abend um 18 Uhr begonnen und war schon gegen 21 Uhr durch. Allein durch diese kurze Lesezeit merkt man, dass das Buch einen wirklich fesselt und man es total schnell und flüssig lesen kann. Der Schreibstil von Nicola Joon ist sehr schön und ich finde es auch toll, dass es nicht nur ein normaler Roman ist, sondern dass Geschehnisse auch mit Bildern und Aufzeichnungen von Maddie geschmückt werden. Dies lässt das Buch nur umso spannender wirken. Auch die Protagonisten Maddie und Olly sind total sympathisch und ich bewundere Maddies Lebensmut, obwohl sie ,seit sie 4 Monate alt ist, noch nie das Haus verlassen hat. Für mich wäre das unvorstellbar und einfach nur schrecklich😨Dennoch habe ich auch Kritikpunkte an dem Buch. Ich finde es nämlich eine etwas unglaubwürdig, dass ein Mensch mit so einer Krankheit, dich einfach von einem Moment auf den anderen entscheidet, sein Leben aufs Spiel zusetzten und einfach rauszugehen, um nach Hawaii zu fliegen. Das hat mich ein wenig geschockt und ich konnte es auch nicht ganz nachvollziehen😬 Aber das Ende finde ich wiederum sehr gelungen, aber ich möchte jetzt nicht allzu viel spoilern😂😂 Aus all diesen Gründen gebe ich dem Buch 4/5 ❤️

    Mehr
  • Rezension zu "Du neben mir" von Nicola Yoon

    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    MiniMixi

    MiniMixi

    26. May 2017 um 11:21

    Der Roman „Du neben mir“ wurde von Nicola Yoon geschrieben und erschien erstmals im September 2015 im Dressler-Verlag. Die Neuauflage erschien, mit Filmcover, im Mai 2017 als Taschenbuch im cbt-Verlag. Das Buch hat 332 Seiten und spielt in einer Kleinstadt in den USA. Die Protagonisten sind die 18-jährige Madeline und der 18-jährige Oliver. Madeline ist schwer krank, doch um mit Oliver Zeit verbringen zu können, riskiert sie ihr Leben.Dieses Buch behandelt Themen wie die erste große Liebe oder auch das Leben mit einer Krankheit oder einem Verlust.Madeline ist 18 Jahre alt und seit 18 Jahren hat sie das Haus, in dem sie mit ihrer Mutter lebt, nie verlassen. Denn Madeline ist krank. Alles in der Welt außerhalb des Hauses könnte sie töten, so allergisch reagiert ihr Körper auf viele Stoffe. Für ihre Krankheit gibt es keine Heilung und sie hat sich längst mit ihrem einsamen Leben abgefunden, da zieht eine neue Familie in das Haus nebenan ein. Der neue Nachbarsjunge Oliver hat es Madeline sofort angetan. Die beiden kommen sich näher, bis schließlich das passiert, wovor Madeline immer am meisten Angst hatte. Sie verliebt sich in den Jungen von nebenan. Doch sie weiß, dass ihre Krankheit ihr niemals ein normales Leben ermöglichen würde. Und sich von dem Jungen zu distanzieren, der ihr ihren Lebenswillen zurückgibt, würde ihr wahnsinnig schwerfallen. Hat die Liebe der beiden eine Chance? Findet es heraus und lest dieses Buch.Empfehlen würde ich das Buch Lesern ab 14 Jahren, da es thematisch diese Altersgruppe anspricht.Mir persönlich hat die Geschichte sehr gut gefallen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Sicher hat die wahnsinnig tolle Gestaltung einen erheblichen Teil dazu beigetragen, aber das Buch war unglaublich fesselnd. Der Schreibstil der Autorin war sehr leicht und man flog nur so durch die Seiten. Die Charaktere waren sehr sympathisch, hätten aber durchaus noch mehr Tiefe vertragen können. Besonders denke ich da an Madelines Mutter. Von ihr konnte ich mir nie ein 100%iges Charakterbild machen, da sie allgemein recht kurz kam. Das Ende kann ich jedoch nur loben. Der Plot-Twist war ab einer bestimmten Stelle zwar vorhersehbar, aber er hat das Buch letztendlich abgerundet und für die Unterstreichung der Aussage der Geschichte gesorgt. Diese Aussage wäre ohne den Plot-Twist sonst eventuell untergegangen. Das Setting hätte noch etwas besser beleuchtet werden können, aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Alles in einem ist das ein sehr fesselndes, solides Buch, das den Leser auf jeden Fall unterhält.Von mir gab es 4 von 5 Sterne…

    Mehr
  • weitere