Nicola Yoon Everything, Everything

(80)

Lovelybooks Bewertung

  • 71 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 4 Leser
  • 34 Rezensionen
(46)
(25)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Everything, Everything“ von Nicola Yoon

The Instant #1 "New York Times" Bestseller If you love Eleanor and Park, Hazel and Augustus, and Mia and Adam, you ll love the story of Maddy, a girl who s literally allergic to the outside world, and Olly, the boy who moves in next door . . . and becomes the greatest risk she s ever taken. This innovative and heartfelt debut novel unfolds via vignettes, diary entries, illustrations, and more. My disease is as rare as it is famous. Basically, I m allergic to the world. I don t leave my house, have not left my house in seventeen years. The only people I ever see are my mom and my nurse, Carla. But then one day, a moving truck arrives next door. I look out my window, and I see him. He's tall, lean and wearing all black black T-shirt, black jeans, black sneakers, and a black knit cap that covers his hair completely. He catches me looking and stares at me. I stare right back. His name is Olly. Maybe we can t predict the future, but we can predict some things. For example, I am certainly going to fall in love with Olly. It s almost certainly going to be a disaster."

Eine schöne und sympathische Liebesgeschichte und ein Ende, mit dem ich absolut nicht gerechnet habe, erwarten einen hier.

— FairyOfBooks
FairyOfBooks

kurzweilige, aber sehr schöne Geschichte! Kann ich nur empfehlen!

— MarcyBookNerd
MarcyBookNerd

Ja, das ist eine süße Geschichte über die Liebe zweier junger Menschen. Aber es ist noch so viel mehr.

— vk_tairen
vk_tairen

Tolle Geschichte, schöne Aufmachung des Buches, unerwartete Wendung! Mir hat es sehr gefallen :)

— Minka93
Minka93
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Everything, Everything von Nicola Yoon

    Everything, Everything
    FairyOfBooks

    FairyOfBooks

    20. May 2017 um 18:29

    „Be brave. Remember, life is a gift. Don´t forget to live it.” ~ “Sei tapfer. Erinnere dich, das Leben ist ein Geschenk. Vergiss nicht, es zu leben.“Zum Cover: Der englische Einband unterscheidet sich hierbei gar nicht so viel vom deutschen, ein Teil des Titel hat im Hintergrund auch hier eine kleine Korallenlandschaft, die von Maddys Wunsch spricht, das Meer zu sehen, was ich damit auch sehr gut umgesetzt finde. Ich kann auch absolut nicht sagen, ob ich das englische Cover von „Everything, Everything“ lieber mag. Eines ist aber sicher, es ist viel schöner als das Buch mit dem Filmposter. Allerdings muss ich ja dazu bemerken, dass ich doch ziemlich gespannt bin, wie sie den Film umgesetzt haben, denn ich bin der Meinung visuell könnte er vielleicht sogar besser als das Buch sein, auch wenn es schwer zu glauben ist. Zum Inhalt: Maddy und Olly – Das Mächen, das in einer Blase lebt, und der Junge von nebenan… Madeline Whittier ist allergisch gegen die Außenwelt. So allergisch, dass sie mit ihren siebzehn Jahren noch niemals das Haus verlassen hat. Doch als Olly mit seiner Familie im Nachbarhaus einzieht und sie ihn von ihrem Zimmerfenster aus beobachtet, möchte er unbedingt mit ihr reden können. Dadurch fängt die schützende Blase rund um Maddy, die ihre Mutter in all den Jahren um sie aufgebaut hat, so langsam an zu zerplatzen. Olly schreibt seine Handynummer auf ein Stück Papier, das er gegen die Scheibe seines Zimmerfensters hält und das Maddy von ihrem aus sehen kann, wodurch es nur noch eine weitere Tür öffnet. Maddy ist sich absolut sicher, dass sie sich in Olly verliebt hat. Aber eigentlich kann es durch ihre allergischen Reaktionen doch nur in einem Desaster enden, oder?Meine Meinung: Ich will eigentlich auch gar nicht zu viel verraten, denn in die Geschichte rund um Madeline und co. sollte man sich am besten einfach hinein fallen lassen. Aber erst mal zu dem Grund, warum ich mich dazu entschieden habe, es auf Englisch zu lesen. Und zwar fand ich, dass der Klappentext sehr leicht geschrieben war, weshalb ich dachte, ich könnte es doch hiermit erneut versuchen, auch einmal auf Englisch zu lesen und meinen Wortschatz in dieser Sprache vielleicht etwas erweitern. In dieser Hinsicht hat es mich definitiv nicht enttäuscht, da es wirklich einfach ist für Einsteiger im englischen Lesen – sowie mich XD – die Geschichte für sich zu entdecken. Maddy ist einem auch auf Anhieb sympathisch und man fühlt sehr mit ihr mit, wenn sie mal wieder das Fernweh packt und auch Olly ist ein viel tiefgründiger Charakter als ich gedacht habe, was mir sehr gut gefallen hat. Insgesamt wirkte die Geschichte zwischen den beiden auch keinesfalls aufgesetzt, kitschig oder too much, nein, ich finde die Autorin hat da eine wundervolle Mitte gefunden. Obwohl ich wirklich zugeben muss, dass ich mit dem Ende an sich nicht gerechnet hätte. Ich hätte tatsächlich gedacht, es wäre dramatischer, aber es kam mit erstaunlich wenig Drama aus, was ich doch sehr erfrischend fand und sich von den vielen Geschichten seiner Art doch damit abheben kann. Fazit: Um das perfekte Bild dieses Überraschungseffektes abzurunden, erhält „Everything, Everything“ von Nicola Yoon von mir volle 5 Sterne. Ein unglaublich schönes, wie ergreifendes Buch über das Erwachsenwerden und Loslassen, über das Selbstfinden der Liebe und das Fernweh, das so viel und noch mehr verspricht. Noch dazu ist es in seiner Originalsprache Englische recht leicht zu verstehen und für Anfänger auf diesem Gebiet, denke ich, kann es ganz gut geeignet sein, wenn sie denn solch ein Genre an Büchern gerne lesen bzw. lesen möchten.

    Mehr
  • Wunderschön!

    Everything, Everything
    vk_tairen

    vk_tairen

    22. February 2017 um 20:09

    In dieser Geschichte geht es um Freundschaft und Vertrauen, die kleinen Dinge des Lebens und die großen, um Entscheidungen, Ursache und Wirkung, um die Chaos Theorie und die Lebensweisheiten aus Büchern und vor allem um Mut und Liebe, wie sie einen verändern kann - zum Guten, aber auch zum Schlechten.  Maddy ist krank. Sie war es schon ihr ganzes Leben und wird es immer sein. Damit hat sie sich abgefunden, hat ihre Routine, ihre Freude an Dingen. Sie darf nur nicht an das denken, was draußen ist, an die Welt, die sie verpasst. Und das tut sie nicht. Bis Olly im Haus nebenan einzieht. Er ist ein absoluter Kontrast zu ihr. Und er stellt ihre Welt auf den Kopf.  Aus der Ich-Erzählung werden Maddys Gedanken perfekt eingefangen. Mit Book Reviews, Zusammenfassungen, Skizzen und Plänen, mit all ihren Gefühlen und Hoffnungen, den Gedanken. Die Aufmachung des Buches ist großartig - auch als eBook. Die Zeichnungen, die Unterhaltungen über IM. Es fühlt sich echt an, so sehr, dass Maddy und Olly Leben eingehaucht bekommen. Und das macht dieses Buch so wunderbar. Man will wissen, wie es weiter geht, was geschieht. Man hofft mit ihnen, leidet mit ihnen, liebt mit ihnen.  Daher: Zückt die Taschentücher und stellt euch auf eine Achterbahn der Gefühle ein. (Und hoffentlich in der Verfilmung erneut!) 

    Mehr
  • Gewinnt die 16 Lieblingsbücher des LovelyBooks-Teams aus dem Jahr 2016!

    Vom Ende der Einsamkeit
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Zum Ende des Jahres lassen auch wir hier im LovelyBooks-Team die vergangenen Monate Revue passieren und freuen uns über den ein oder anderen Buchschatz, den wir 2016 entdeckt haben. Wie auch schon in den vergangenen Jahren, möchten wir euch an dieser Stelle einige ganz besondere Buchperlen ans Herz legen und einen von euch sogar mit einem Buchpaket, welches alle 16 Bücher enthält, glücklich machen! Als quasi Gemeinschaftstipp aus dem Team haben wir uns für "Vom Ende der Einsamkeit" von Benedict Wells entschieden, weil wir den sympathischen Autor (der übrigens vorzüglich Kicker spielen kann!) seit unserer Livestream-Lesung alle ins Herz geschlossen haben.  Unsere Buchempfehlungen: 1. Jacky_Jolly empfiehlt "Die Launenhaftigkeit der Liebe" von Hannah RothschildMich faszinieren immer wundersame Titel und ein interessantes Cover, und wenn dann noch die Geschichte stimmt, habe ich "mein" Buch gefunden. "Die Launenhaftigkeit der Liebe" erzählt gleich mehrere Geschichten auf einmal: die des gleichnamigen Bildes, die der Köchin Annie, welche das Bild durch Zufall kauft und die des fiktiven, angesehenen Kunsthändlers Memling Winkelman, der ein dunkles Geheimnis hütet. Und irgendwie hängt alles zusammen ... Die Kombination aus Liebesgeschichte, Krimi, Historie, Kunst, skurrilen und liebenswerten Figuren hat den Roman für mich zu einem wahren Leseerlebnis gemacht. Besonderer Clou: selbst aus der Perspektive des Bildes erlebt der Leser die Geschichte...2. kultfigur empfiehlt "Metro 2033" von Dmitry GlukhovskyDie Reihe steht schon sehr lange auf meinem Wunschzettel und vor kurzem habe ich endlich damit begonnen mich ins Dunkle der Metro zu wagen. Vielleicht war ja die Livestream-Lesung mit Dmitry Glukhovsky Schuld. Auf jeden Fall habe ich mich in den Tunneln verirrt und solange es noch Lesestoff gibt, der mich weiter treibt, werde ich auch nicht mehr herausfinden. Für mich ist Metro (zumindest der erste Teil) ein wahres Meisterwerk - und nicht nur für SciFi-Fans ein absolutes Lesehighlight.3. Kathycaughtfire empfiehlt "Der Fall Jane Eyre" von Jasper Fforde"Der Fall Jane Eyre" von Jasper Fforde war eines meiner absoluten Highlights 2016. Der erste Band der Reihe um Agentin Thursday Next entführt den Leser in eine Alternativrealität der britischen 1980er Jahre. Dort tummeln sich jede Menge Literaturverbrecher, die es darauf abgesehen haben, Chaos in der Bücherwelt zu verbreiten. Und so bleibt Ermittlerin Thursday nichts anderes übrig, als sich höchstpersönlich in Charlotte Brontës berühmtesten Roman zu stürzen, um Schlimmeres zu verhindern. Eine skurrile Geschichte mit grandiosen Charakteren (und Dodos!) und unzähligen liebevollen und lustigen Details – jetzt möchte ich am liebsten selbst LiteraTec-Agentin werden!4. markusros empfiehlt "Wolfsschlucht" von Andreas FöhrWarum nicht mal einen Krimi mit Handlung direkt vor der eigenen Haustüre lesen? Nach den mysteriösen Morden am Tegernsee und der Mangfall wandert bei mir nun etwas die Angst mit, wenn wir in der Gegend auf Familienausflug sind. Kommissar Wallner löst zum Glück auch diese Fälle mit Humor. Andreas Föhr ist es bei „Wolfsschlucht“ sehr gut gelungen, die Spannung bis zum Schluss hochzuhalten und trotzdem immer wieder Ur-bayrische Traditionen aufs Korn zu nehmen und die Leser zum Schmunzeln zu bringen. Das ganze Buch ist leicht zu lesen, für mich idealer Lesestoff für einige Fahrten im Zug auf dem Weg ins LovelyBooks Büro. Lesenswert nicht nur für Bayern.5. aylareadsbooks empfiehlt "Nachts" von Mercedes LauensteinNacht für Nacht streift eine junge Frau durch die menschenleeren Straßen der Stadt auf der Suche nach den letzten erleuchteten Fenstern. In kurzen Episoden lernen wir an der Seite der namenlosen Protagonistin gleichgesinnte Schlaflose und Nachtschwärmer kennen, erfahren von ihren Geschichten, Sehnsüchten und Ängsten. Eine Hymne an die Nacht, ein Plädoyer für das Anderssein und ein wunderbar melancholisches Buch, das ich gleich zweimal dieses Jahr gelesen habe!6. nordbreze empfiehlt "Fallensteller" von  Saša StanišićNachdem ich "Vor dem Fest" nicht 2016 gelesen habe, kann ich es leider nur schlecht in diese Buchtipps reinschmuggeln. Glücklicherweise hat Saša Stanišić mein Fangirl-Herz beglückt und 2016 den Erzählband "Fallensteller" herausgebracht, indem er auf wohlbekannte Art und Weise seine Leser verzaubert. In jeder der Geschichten erzählt der Sprachdompteur von außergewöhnlichen Erlebnissen, herzigen Personen und dem großen Etwas, das sich Leben nennt. Lieblingsgeschichte: Die titelgebende Erzählung "Fallensteller", in der die Geschichte von "Vor dem Fest" weitererzählt wird und wir auf alte Bekannte treffen. Nach dem Fest. 7. TanjaMaFi empfiehlt "Couchsurfing im Iran" von Stephan OrthStephan Orth nimmt uns mit auf eine ungewöhnliche Reise in den Iran. Er reist nicht von Hotel zu Hotel, sondern als Couchsurfer – was im Iran eigentlich verboten ist. Auf seinem Weg besucht er beeindruckende Orte und trifft faszinierende Menschen, die zeigen, dass der Iran bunt und vielfältig ist, und dass hinter verschlossenen Türen ein Bild entsteht, das ganz anders ist, als wir denken.8. Sharyssima empfiehlt "Die kleine Bäckerei am Strandweg" von Jenny ColganDieser leichte und humorvolle Roman hat mich im Sommer absolut begeistert! Polly ist die sympathische Protagonistin, der man bei einem Neuanfang auf einer Insel in Cornwall über die Schulter schaut. Dieser fällt, vor allem zu Beginn, nicht leicht, doch als die Bäckerei endlich in Gang ist und Polly sich in die Herzen der Insulaner gebacken hat, kann sie sich endlich heimisch fühlen. Wenn da nur nicht die Sache mit der Liebe wäre … Ich freue mich auf die Fortsetzung im neuen Jahr und vor allem auf ein Wiedersehen mit dem Papageientaucher Neil!9. LaLeser empfiehlt "Geister" von Nathan HillIch habe lange überlegt, ob ich ein Buch empfehlen soll, über das in diesem Jahr schon so viel gesprochen wurde. Aber Nathan Hills Debütroman „Geister“ hat mich einfach komplett überzeugt! Auf fast 900 Seiten entspannt sich eine tiefgründige und psychologisch ausgefeilte Geschichte, die anhand von Einzelschicksalen gesellschaftliche Probleme der Gegenwart thematisiert. Das Ganze ist erzählerisch grandios umgesetzt: Ein rasanter und spielerischer Wechsel zwischen verschiedenen Perspektiven und Erzählstilen.„Geister“ hat mich nachdenklich gestimmt, zum Lachen gebracht und immer wieder von Neuem überrascht. Genau das erwarte ich von einem guten Buch! 10. aba empfiehlt "Euphoria" von Lily KingNur ein Lieblingsbuch des Jahres 2016 zu nennen, ist alles andere als einfach. Dieses Jahr habe ich mein Herz allein entscheiden lassen.Als ich mein Lesejahr 2016 im Gedanken durchgegangen bin, hat mein Herz für ein Buch höher geschlagen, das ich ziemlich früh im Jahr gelesen habe: "Euphoria" von Lily King.Weil dessen Inhalt und Protagonisten mich inspiriert haben - insbesondere der unbeholfene Engländer Andrew Bankson -, ist "Euphoria" definitiv mein Lieblingsbuch des Jahres 2016!11. TinaLiest empfiehlt "Blauschmuck" von Katharina WinklerEs ist schwer in Worte zu fassen, was „Blauschmuck“ auslöst, die richtigen Worte dafür zu finden. Auch Monate nach der Lektüre bin ich immer noch beeindruckt von der Sprache, schockiert von der grausamen Geschichte. "Blauschmuck" ist keine leichte Lektüre, man bleibt bedrückt und sprachlos zurück, doch genau diese Gefühle, die ausgelöst werden, sind es, die das Buch in meinen Augen zu etwas Besonderem machen. 12. Daniliesing empfiehlt "Hausbesuche" von Stephanie QuiettererDas Leben in der Großstadt kann ganz schön anonym sein. In "Hausbesuche" begibt sich Stephanie Quitterer deshalb in ein spannendes Experiment. Sie möchte mehr über die Menschen in ihrer Nachbarschaft erfahren und so backt sie bis zum Ende ihrer Elternzeit jeden Tag einen Kuchen, klingelt an irgendeiner Tür und hofft hereingelassen zu werden. Das ganze Unternehmen beschreibt sie mit viel Humor und Ehrlichkeit, sodass man selbst schon bald Lust bekommt, auch einfach mal bei den unbekannten Nachbarn zu klingeln und fremde Wohnungen sowie Menschen kennen lernen zu dürfen. Ein Buch voller interessanter Menschen und Begegnungen, das Mut macht, sich aus seiner eigenen Komfortzone zu wagen und zeigt, wie unbegründet unsere Vorurteile gegenüber unseren Mitmenschen oft sind.13. HannaBuecherwurm empfiehlt "Apocalypse Now Now" von Charlie HumanIch habe lange überlegt, welches Buch ich 2016 empfehlen könnte und habe mich letztendlich dazu entschieden „Apocalypse Now Now“ zu wählen. Dieses Buch kommt an Abgedrehtheit nicht annähernd an irgendein anderes Buch heran, das ich bisher gelesen habe. Es ist von vorne bis hinten völlig skurril und jedes Mal, wenn man denkt, dass jetzt das Absurdeste, was ein menschliches Hirn sich ausdenken kann, abgearbeitet wurde, kommt es noch dicker. Und genau deswegen liebe ich dieses Buch. Im heutigen Kapstadt muss sich der 16-jährige Baxter durch eine Schattenwelt voller Ungeheuer und Magie schlagen, um seine entführte Freundin Esmé zu retten. Reale Ereignisse der Geschichte Südafrikas und alte Sagen werden mit frei Erfundenem gemixt und heraus kommt einer der verrücktesten Debütromane aller Zeiten.14. Alexloveslife empfiehlt "Der Winterkaiser" von Katherine Addison"Der Winterkaiser" ist ein Fantasyroman, der irgendwie ganz anders ist und mir deswegen besonders gut gefallen hat. Hier werden keine großen Schlachten ausgefochten, es gibt keine Helden mit besonderen Fähigkeiten, die sich aufmachen, um die Welt zu retten. Im Gegenteil: Die Handlung ist eher ruhig, aber trotzdem unheimlich spannend. Wie geht man damit um, wenn man plötzlich ungeahnt Kaiser des Elfenreiches wird und so gar keine Ahnung von politischen Beziehungen hat? Ein Roman voller Intrigen, Machtspielchen und interessanter Charaktere – ich hab's ganz und gar verschlungen. 15. Malista empfiehlt "Das Rosie-Projekt" von Graeme SimsionMenschliche Beziehungen sind kompliziert und verwirrend. Dies denkt Don Tillmann, der in der Welt der Emotionen nicht wirklich 'Zuhause' ist Gleichzeitig zeigt er uns eine andere Welt, geprägt von Logik und einem Leben strukturiert als Projekt.Eines dieser Bücher, welches einen schmunzelnd und nachdenklich zurück lässt und den Blick auf das gesellschaftliche Miteinander so manches Mal in ein neues Licht rückt. Sehr lesenswert! Na, haben euch unsere Empfehlungen neugierig gemacht? Dann habt ihr bis einschließlich 08. Januar Zeit, bei unserer Verlosung ein tolles Buchpaket mit allen 16 hier vorgestellten Büchern zu gewinnen. Mitmachen ist ganz einfach:Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns euren absoluten Buchgeschenketipp des Jahres!Wir wünschen euch an dieser Stelle ein wunderschönes Weihnachtsfest & einen guten Rutsch ins neue Jahr! Vielen lieben Dank, dass ihr alle gemeinsam LovelyBooks zu einem lebendiger Ort voller Buchliebhaber macht! Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.

    Mehr
    • 829
  • poems & science

    The Sun is also a Star
    zhera

    zhera

    InhaltNatasha: I’m a girl who believes in science and facts. Not fate. Not destiny. Or dreams that will never come true. I’m definitely not the kind of girl who meets a cute boy on a crowded New York City street and falls in love with him. Not when my family is twelve hours away from being deported to Jamaica. Falling in love with him won’t be my story. Daniel: I’ve always been the good son, the good student, living up to my parents’ high expectations. Never the poet. Or the dreamer. But when I see her, I forget about all that. Something about Natasha makes me think that fate has something much more extraordinary in store―for both of us. The Universe: Every moment in our lives has brought us to this single moment. A million futures lie before us. Which one will come true? Meine MeinungIm Rahmen einer Leserunde durfte ich dieses Buch lesen. Es bescherte mir einige schöne Lesestunden, obgleich der Schreibstil von Nicola Yoon zunächst recht ungewohnt war. Die Story war für mich manchmal ein wenig zu kitschig, aber dazu werde ich später mehr schreiben. Die Geschichte von Daniel und Natasha konnte mich aber mitreißen und es war sicher nicht mein letztes Buch von dieser Autorin.Nicola Yoons Schreibstil ist leicht verständlich und er liest sich ziemlich flüssig. In der Leserunde schrieb ein User, dass man das Gefühl hat, als würde die Autorin mehr vom Leben wollen. Ich teile diese Meinung. Teilweise empfand ich den Schreibstil sogar fast schon philosophisch. Es dauerte einige Zeit, bis ich mich daran gewöhnt hatte, aber dann ließ mich das Buch kaum noch los.Natasha ist jemand, der an die Wissenschaft und an die harten Fakten glaubt. Sie gibt sich keinen Träumereien hin und hat mit ihrem Schicksal zu kämpfen. Die Abschiebung ihrer Familie verleiht gerade den ersten Kapiteln einen düsteren Flair. Anfangs hatte ich daher Mitleid mit ihr und ich schloss sie auch schnell in mein Herz. Daniel hingegen ist ein Träumer. Er glaubt an Gott und daran, dass man füreinander bestimmt ist. Allerdings kämpft er nicht für seine eigenen Ziele und er ist jemand, der die Erwartungen seiner Eltern erfüllt. Durch die Vergleiche seiner Eltern steht er im Konkurrenzkampf mit seinem älteren Bruder. Dadurch wurde es schwierig seine eigenen Ziele und Wünsche zu erkennen. Es sind zwei Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten und trotzdem passen sie zusammen. Sie können beide noch so viel voneinander lernen und tun das auch im Verlauf der Geschichte. Die anderen Charaktere, die ebenfalls einen kurzen Auftritt hatten, fand ich teilweise ziemlich gelungen. Das Schicksal von Irene fand ich ziemlich berührend, während ich das Schicksal von Hannah fast schon überflüssig fand. Dennoch hat jeder Charakter etwas mit der Geschichte der beiden Teenager zu tun und ausnahmslos jeder Charakter war toll ausgearbeitet. Ganz gleich, ob man denjenigen mochte oder eben nicht.Mir war die Story in einigen Punkten etwas zu kitschig, obwohl ich - aufgrund des Klappentextes - nichts anderes erwartet habe. Ich habe eine romantische Story erwartet, die Charaktere schicksalhaft zueinander führt. Trotzdem waren mir einige Begegnungen wirklich zu viel. Sie waren zu dramatisch und die Zufälle konnte man beinahe schon keine Zufälle mehr nennen. Teilweise glich das eher einer romantischen Komödie. Dennoch konnte die Story mich im Verlauf überzeugen, weil ich besonders die Idee mit der Abschiebung und den kulturellen Unterschieden gut fand. Die Thematik ist ziemlich aktuell (und wird es wohl auch immer sein), unabhängig davon, ob man in Amerika oder in Europa lebt. Das Ende hat mich überrascht, weil ich nicht erwartet habe, dass dieser Roman mich dann doch noch so mitnimmt. FazitIch vergebe 4,5 Sterne und ich runde sie auf vier ab. Mir hat der Roman von Nicola Yoon wirklich gut gefallen. Es war zwar mein erstes Buch von ihr, aber ganz sicher nicht das letzte. Der Roman ist sicher etwas für alle Träumer und Romantiker da draußen, die an die große Liebe und an das Schicksal glauben. Für Nicola Yoon-Fans ist dieser Roman auch ein Muss.

    Mehr
    • 2
    LaKaro

    LaKaro

    09. November 2016 um 20:52
    zhera schreibt In der Leserunde schrieb ein User, dass man das Gefühl hat, als würde die Autorin mehr vom Leben wollen.

    Hihi, das war wohl ich. Da dir dieses Buch gefallen hat, bin ich mir sicher, dass dir Everything, Everything genauso gefallen wird. Steht dem in nichts nach.

  • Sehr inspirierendes Buch

    Everything, Everything
    Ann-Sophie78

    Ann-Sophie78

    25. October 2016 um 21:51

    Dieses Buch hat mich unfassbar inspiriert und bringt einen wirklich zum nachdenken.
    Man schätzt alles was man hat und was man darf viel mehr.

    Es ist ein wirklich tolles Buch, welches ich jedem nur weiterempfehlen kann :)

  • Worlds Best

    Everything, Everything
    Nickiashley

    Nickiashley

    05. October 2016 um 22:59

    As soon as I opened this book i was totally in the zone. The way Nicola is writing and the way she can express feelings is incredible. 
    Reading this book took me all in all 3 hours, i was so captivated by it and i couldnt wait to flip the page and find out what was about to happen next. 
    Totally deserved 5 stars, or more 10 out of 5 stars. 

  • »Everything Everything« – Eine herzzerreißende Achterbahn der Gefühle

    Everything, Everything
    midnightsreader

    midnightsreader

    02. October 2016 um 15:39

    Seit ich dieses Buch das erste Mal auf Goodreads gesehen habe, bin ich absolut verliebt in das Cover – und in die Geschichte, die sich dahinter verbirgt. Handlung Madeline Whittier hat ihr Haus seit siebzehn Jahren nicht verlassen, denn sie leidet unter einer sehr schlimmen und seltenen Immunschwäche, die sie allergisch auf die Welt macht. Also vertreibt sich 18-Jährige die Zeit in ihrem weißen Zimmer, in dem das einzig bunte die Bücher sind, die sie wieder und wieder liest. Jeder Tag in ihrem Leben scheint gleich zu sein – bis Olly mitsamt seiner Familie in das Haus nebenan zieht. Was mit gegenseitigem Beobachten beginnt, wird schnell zum täglichen Chatten. Maddy und Olly merken, dass sie Gefühle füreinander entwickeln und Schreiben nicht genug ist, um ihre Sehnsucht zu stillen. Doch Madelines Krankheit verbietet ein Treffen, denn allein der Kontakt zu Olly könnte sie töten. Im Kampf um die aussichtlose Liebe verstrickt sich Maddy in ein Netz aus Geheimnissen und Lügen, aus Hoffnung und Hoffnungslosigkeit, aus Liebe, Leben, Angst und Schmerz – bis sich plötzlich alles ändert. Der Verlauf der Handlung war für mich unvorhersehbar – nicht einmal wurde es langweilig, ganz im Gegenteil: Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen musste, was als Nächstes passieren und wie das Ganze ausgehen würde. Charaktere Madeline Whittier ist eine dieser Protagonistinnen, die man gerne als beste Freundin sofort in sein Leben holen würde. Allein ihre Liebe zu Büchern macht sie Leseratten sympathisch, aber auch darüber hinaus ist sie eine absolut liebenswerte junge Frau. Humorvoll, kreativ, neugierig, sehnsüchtig, stur und unverbesserlich wie sie ist, scheint sie direkt aus Leben einer echten Teenagern zu erzählen und wird dabei so authentisch, dass man meinen könnte, sie stünde direkt vor einem. Ähnliches gilt für Maddys Mutter sowie ihre Pflegerin Carla – beide wirken so echt und aus dem Leben gegriffen wie Charaktere nur sein können. Auch Olly bleibt zum Glück nicht nur der coole, schöne Junge von Nebenan, sondern wird mit reichlich Hintergrund und Persönlichkeit ausgestattet. Von seinen komplizierten familiären Verhältnissen, seinem athletischen Talent bis hin zu seinem schrägen Humor und der gelegentlichen Tiefgründigkeit ist einfach alles an ihm vollkommen natürlich. Schreibstil Nicola Yoons Schreibstil ist so poetisch und locker zugleich, wie man es nur selten lesen darf. Mit jugendlichem Wortwitz und tiefsinnigen Einschüben schafft Yoon eine flüssige Lektüre, die fesselt und auch für weniger erfahrene Englisch-Leser kein Problem darstellen sollte. Durch regelmäßige Illustrationen (eigentlich von Yoons Ehemann geschaffen, fiktiv natürlich von Madeline) gelingt es zudem, einen noch besseren Einblick in Maddys Gedanken und Gefühle zu geben, ohne den Lesefluss zu unterbrechen. Fazit »Everything Everything« ist ein fesselnder Roman, der sich voller Tiefgründigkeit mit dem Leben und der Liebe in all ihren Facetten auseinandersetzt – die riesige Bandbreite an Gefühlen ist herzzerreißend. Ein absoluter Lesegenuss, den ich nicht aus der Hand legen wollte und jedem ausdrücklich empfehlen möchte. Ganz klare 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Nice story with a deeper meaning and lots of emotions

    Everything, Everything
    Sagittaria

    Sagittaria

    08. August 2016 um 10:22

    Madeline Whittier is allergic to the world. Since she can remembers didn´t she left her house, or her father and brother who both died when she was just a baby. Going outside would mean to die. She created her own world in her 4 walls. The only contact she has with other people are her mother, who is also her doctor and Carla her nurse. Than one day a new family moves into the house next door and Madeline starts to watch them. Especially the boy Olly is interesting for her. And after a while she asks herself if her life is enough and if love is it worth to take risks.'Everything, Everything`is a beautiful written book about the risk we take in life for love. It also aks s the questions what people would do for love, how a broken heart can change a person and shows that sometimes love don´t beats everything but that it can also destroy you.The story is nicely written, emotional and funny in many scenes.I think the twist was pretty much predictable and the end also. It was not such a deep moving or stimulating 'to think more' story than other books I read in the past. It is still a nice and short while story.I am also happy, that the story will now be made into a movie and I think Amandla Stenberg will be a great Madeline.

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln – bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr außerdem jede Woche neue Buchtipps und könnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück)! Dort könnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Außerdem gibt es für die Plätze 2 - 5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabhängig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen!Wenn ihr über Twitter, Instagram oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden – egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon – und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher!P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 4591
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den meine Kollegin nordbreze (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken wird. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an nordbreze mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Ich bin in Mutterschutz / Elternzeit und kann mich darum nicht kümmern. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2016 bis 31.12.2016 . Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2016 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr bereits mindestens ein anderes Buch gelesen habt. (Verratet auch, welches ihr schon kennt.) Ein Buch, in dessen Buchtitel ein Wort mindestens 2 mal vorkommt. Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Punkte zu sehen sind. Ein Buch, dessen Autor 2 Vornamen hat. Ein Buch, das der erste Teil einer Buchreihe ist (mindestens 3 Bände) und von der auch schon mindestens 3 Bände erschienen sind. Ein Buch, auf dessen Cover eine bekannte Sehenswürdigkeit abgebildet ist. (Bitte benennt auch diese Sehenswürdigkeit.) Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, das 2016 erstmalig in der Sprache, in der es gelesen wird, veröffentlicht wurde. Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht. Ein Buch, dessen Cover vorranging blau ist. Ein Buch, das hauptsächlich in einem europäischen Land spielt, jedoch nicht in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien. Ein Buch, auf dessen Cover ein Gesicht, aber nicht der Rest der Person abgebildet ist. Ein Buch, das kein Happy End hat. (Vorsicht, wenn ihr hier bei anderen Teilnehmern vorbeischaut - euch könnte das Ende eines Buches verraten werden.) Ein Buch, das zwischen 300 und 350 Seiten lang ist. Ein Buch, bei dem der gesamte Name des Autors aus genauso vielen Buchstaben besteht, wie dein eigener gesamter Name. (Vor- und Nachname sind gefragt, Doppelnamen sollen nur mitgezählt werden, wenn sie auch für gewöhnlich mit genannt werden! Bitte gebt die Anzahl mit an, nennt aber nicht euren vollständigen Namen.) Ein Buch, das mindestens 20 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Ihr findet die Anzahl, wenn ihr auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fahrt.) Ein Buch, dass im Zeitraum von 2008 bis 2012 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das ihr schon einmal gelesen oder aber früher schon einmal angefangen aber nicht zu Ende gelesen hattet. Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor. Ein Buch, dessen Titel kursiv geschrieben ist. Ein Buch, in dem ein bestimmter Beruf eine wichtige Rolle spielt und in dem aus dem Berufsleben der Figur detailliert berichtet wird. (Bitte benennt auch den Beruf.) Ein Buch, das mindestens 100 Jahre in der Zukunft oder aber mindestens 100 Jahre in der Vergangenheit spielt. Ein Buch, das mindestens 4cm dick ist. Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch in einer Fremdsprache (nicht Deutsch). Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit dem selben Buchstaben enden. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist. Ein Buch, das ihr in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft habt. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das ihr als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört habt. Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 3-4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, in dessen Buchtitel eine Aufzählung vorkommt (mindestens 3 Wörter). Ein Buch, das euch von einem anderen Leser persönlich empfohlen wurde. (Bitte schreibt auch dazu, von wem die Empfehlung kam: beste Freundin, Mutter, Bruder o.Ä.) Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr schon mindestens 3 andere Bücher zuvor gelesen habt. (Bitte Verlagsname und 3 zuvor gelesene Bücher mit angeben.) Ein Buch, für dessen Covergestaltung auch ein echtes Photo verwendet wurde. Ein Buch, in dessen Buchtitel ein zusammengesetztes Substantiv vorkommt. Ein Buch, in dem die Schule eine Rolle spielt. Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur zwischen 20 und 30 Jahre alt ist. Ein Buch, auf dessen Cover ein Buch zu sehen ist. Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 3 mal aufeinander folgt. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2016 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an nordbreze und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: AAberRushAduja (20/20)agi507Aglaya (40/40)Agnes13AjanaAlchemillaAleida (33/30)alicepleasanceAlondria (33/20)Amelienamigo8347ANATAL (30/30) andymichihelli (40/40)Anendienangi_stumpf (40 / 40)Aniday (30/30) AnnejaAnneMayaJannika (30/30)Ann-KathrinSpeckmannAnrubaArachn0phobiA (40/40)Artemis_25 (40/40)Ascari0Athene79Bban-aislingeach BandeloBeaSurbeck (30/30)BeatDropsOutBella233 (40/40)BellastellaBellis-Perennis (40/40)Betsbybeyond_redemptionBiancaWoeB_ini (40/40)BioinaBjjordisonblack_horse (40/40)blauerklausblessedBloodyBigMess (32/30)Bluebell2004BlueSunsetbookgirlbooksnstoriesBookwormyBosni (40/40)BuchblogDieLeserinBuchgespenst (34/30)Buchhandlung_am_SchaeferseeBuchnascherinBuchraettin (31/30)buecherduftBuechermomenteBUechersindmeineWeltBuschchristineCCadiya (35/30)Caillean79 (38/30)calimero8169 (20/20)CaroasChattysBuecherblog (20/20)ChoikangDeerChrischiD (26/20)ChrissiHchristariraChubbChubbCithielClaudia-MarinaClaudias_LesefreudenCode-between-lines (38/30)ConjaConnyKathsBooksCori2016Crazy-Girl6789crimarestricrumb (20/20)CupcakeCat (22/20)czytelniczka73 (31/30)Ddaneegold (40/40)DaniliesingDaninskyDanni89DarcyDebbi1985DeenglaDeinSichererTodDelphynadia78DieBertaDieTina2012digra (40/40)DiniLivingdisadelidivergent (32/30)DonnaVivi (20/20)Dreamworx (37/37)Eelane_eodainelemyyElkeel_lorene (38/30)elmidi (20/20)elodie_kEmmas_bookEmotionenEngelchen07 (30/30)Ernie1981 (20/20)Eternity (33/30)Eva-Maria_ObermannEvan (30/30)FfairybooksFantworldfelicitas26Feni Finchen411Flamingo FLYING_ROXFornika (40/40)franzzifrauschnuerchenfredhel (25/20)furchtlos (20/20) GGelis (20/20)gemischtetueteglueckGetReadyGinevraGinny-Katniss27glanzenteGlanzleistungGrOtEsQuE (35/30)Gruenentegst (30/30)guutemineGwendolinaHhalfbadhannelore259HarIequinhasirasi2 (38/30)haTikvaHenny176 HerbstmondHerzkirscheehexepanki (30/30)Hikarihisteriker (40/40)HoneyIndahouse (37/30)hundeliebhaberIIcelegs (36/20)ichundelaineIgelaIgelmanu66 (40/40)IMG_1001ImYoursInaVainohulluInsider2199 (31/30)iorethIraWirairishladyIsiVitalitsabookwormthingJJadrajala68 (20/20)janaka (36/30)Janina84janinchens.buecherweltJaninezachariaejasbrJashrin (40/40)_Jassijenvo82jk14JulesWhethetherJulia2610Julia_liest (20/20)juliane108JuliB (40/40)Julie209 (36/30)JusyKKarin_Kehrer (30/30)Kasin (30/30)katha_strophe (40/40)Kattel82KayvanTeeKendraKidakatashkillerprincesskingofmusicKionaKirschLilliKleine1984kleinechaotinKlene123KnirinKnorke (24/20)kn-quietscheentchenKrimiwurmKuhni77KurousagiLLaDragoniaLadyIceTea (40/40)LadySamira091062LandbienelaraundlucaLarii-MausiLarryPi (20/20)lauterundleiseLena205LenaausDDlenicool11 (30/30)LeonoraVonToffiefee (37/30)lesebiene27LeseJetteLese-Krissi (22/20)Lesemaus1984lesende_samtpfoteleseratteneuLeseratz_8Lesestunde_mit_MarieLesetaubeLesezirkel (20/20)lexana (20/20)Lexi216189LiberaceLibriHollyLilawandel (30/30) lilylovesbookslille12Lilli33 (33/30)LillianMcCarthy (40/40)LimitLess (35/30)linda2271lLisbeth0412Lisbeth76Lissy (30/30)Literaturlivinginaworldofbookslizzie123LMonLoki_Laufeysonlouella2209Lovely90 (30/30)lovely_bookwormLrvtcb (20/20)LucretiaLuiline (40/40)luminasbooksLuzi92MmabuereleMaggieGreenemaggiterrineMalinaldamareike91Marina2483marinasworldMariposa93marpijemartina400 (30/30)M-aryMaus71maxine-julieMeinhildSmelanie1984 (30/30)MelEMe-LianMelvadjaMeseMiamou (31/30)miekenMiniMixiMinnaMMira20 (37/30)MiracleDay (30/30)MissErfolgmiss_mesmerized (40/40)MissSnorkfraeulein (29/20)MissStrawberry (31/20)MissTalchenmistellor (40/35)Mizuiro (30/30)mona_lisas_laechelnMone97 mondy (20/20)moziread Mrs_Nanny_Oggmsmedlock MsChillimyownnameNNachtorchideenaddoochnaninka (39/30)Nelkennemo91 (20/20) nessie500N9erzNightflower (40/40)Nisnisnonamed_girlnordbreze (33/20) NuddlOonce-upon-a-time (40/40)PPachi10 (40/40)paevalill (20/20)pamNparden (40/40)paschsoloPaulamybooksandme (40/40)peedee (40/40)PelippaPessimonPfoten-LinsePhiniPMelittaM (37/30)PusteblumenfarmQQueenelyza (40/40)QueenSize (30/20)RrainbowlyRegina99Reisen-durch-BuecherRitja (30/30)RosenmadlRotkäppchen (20/20)SSabanasabine3010_Sahara_sameaSamuel_PickwickSanakitoSaphierSarafinchenSardonyxsassthxticscarlett59schaclaschafswolkeSchCh121 (40/40)Schlehenfee (40/40)Schneeflocke2013Schnutsche Schwertlilie79 (27/20)sechmetSeelensplitterShaylanaShineOn (30/30)Sick (30/30)Sikal (36/20)SkybabeSnordbruchsnowberrysnowi81solveig (40/40)Somayasommerlese (40 / 40)Sophiiiespecialangspozal89StarletStefanieFreigericht (40/40) StefanieFreigericht - Agatha Christiestefanie_skySteffiR30Steffis-BuecherkisteSteffiZiStehlbluetensteinchen80 (30/30)sternblutsternchennagelsternenbrisestoffelchenStormy-BookssuggarSuleikaSuleviasunlight (31/30)sursulapitschiSuse33 Suska (30/30)Svanvithe SweetSmile (30/30)SweetybeaniesweetyenteSylverstarTTabitaTalathiel (36/30)TalieTaluzi (39/30)Tamileintanja_025Tatsu (30/30)Tess-xyThaliomee (30/30)TheBookWormThe iron butterfly (30/30)thelauraverseTiana_Loreen Tina2803 (20/20)Tini_S (40/40)TiniSpeechless (20/20)tootsy3000 TraubenbaerTraumkatzeTraumTante (40/40)TschisesTulipdaisytumblereadUuli123 (30/30)unfabulousVvalle87vb90vielleser18 (33/30)VroniMars (35/30)VuchaWWaldlaeuferin (20/20)WatsekaWedma (20/20)werderanerWermoeweWillia (31/30)Winterzauber (34/30)WolfhoundWolly (35/30)wunderfitzXxbutterblumeYYaalboyunasmoondragon7YuyunYvetteH (40/40) Zzazzles (40/40)Zeit_zu_Lesenzessi79 (40/40)Zoe27zuckerbrini

    Mehr
    • 6501
    Rosenmadl

    Rosenmadl

    22. June 2016 um 17:57
  • Wunderschön traurig

    Everything, Everything
    ElisabethSturm

    ElisabethSturm

    04. June 2016 um 17:59

    Inhalt: Madeline Whittier is allergic to the outside world. So allergic, in fact, that she has never left the house in all of her seventeen years. But when Olly moves in next door, and wants to talk to Maddie, tiny holes start to appear in the protective bubble her mother has built around her. Olly writes his IM address on a piece of paper, shows it at her window, and suddenly, a door opens. But does Maddie dare to step outside her comfort zone? (Quelle: Lovelybooks) Ich habe das Buch vor einigen Monaten eigentlich für eine Leserunde gelesen und auch gewonnen. Irgendwie habe ich aber komplett vergessen eine Rezension zu schreiben, was mir auch sehr leid tut und wirklich schade ist, da das Buch wirklich sehr sehr schön war/ist. Deshalb habe ich mich dafür entschieden doch noch eine Rezension zu schreiben... Also mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Es war mal keine 08/15 Liebesgeschichte, sonders komplett anders, aber wunderschön und ,was meiner auch irgendwie dazu gehört, ziemlich traurig. Bei mir hat es etwas gedauert bis ich mit der Hauptperson warm wurde, aber ich habe mich letztendlich in Olly und Maddie verliebt. Maddies Situation zu verstehen, braucht ein paar Kapitel, da ihr Leben so fernab jeglicher Zivilisation und ohne Schule, Freunde etc, so ganz anders ist, als das was wir kennen. Doch man versteht natürlich sofort ihren Wunsch einmal ein ganz normales Leben zu führen und sich wie jeder Jugendliche zu verlieben. Das Ende ist meiner Meinung sehr schockierend, auch wenn ich irgendwie damit gerechnet habe. Ich möchte natürlich nicht spoilern, lest es selbst :), aber auf jeden Fall kein normales Ende eines Liebesromans. Der Schreibstil der Autorin war meiner Meinung nach sehr ehrlich, realistisch und sehr verständlich. ich als Schülerin habe wirklich so gut wie alles verstanden und es lohnt sich echt das Buch in der Originalsprache zu lesen. Alles in allem wirklich ein sehr gelungenes Buch, welches ich nur weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Everything Everything

    Everything, Everything
    Elizzy

    Elizzy

    03. June 2016 um 09:33

    Zusammenfassend Madeline ist ein Mädchen, dass mehr Bücher liest als du & ich zusammen. Madeline liest Bücher Vorwärts und Rückwärts. Denn Sie hat die Zeit dafür.Seit sie ein Baby ist leidet Madeline unter einer seltenen Krankheit, die es ihr nicht erlaubt, ihr steriles Haus zu verlassen.Madeline ist allergisch auf die Welt."I don't leave my houseI haven't leave myin Seventeen years."Als Madeline eines Tages neue Nachbarn bekommt ändert sich ihre Welt auf einmal.Denn sie sieht Olly.Von oben bis unten in Schwarz gekleidet macht er auf Madeline, die in einem Weissen Haus mit Weissen Wänden wohnt, mächtig Eindruck.Madeline beobachtet ihre neue Nachbarn täglich und stellt dabei fest, das etwas nicht stimmt.Langsam fangen sie und Olly an sich über einen Massanger Dienst zu unterhalten. Schnell wird den beiden klar, dass sie sich sehen müssen.Doch wie soll das gehen? Wo sie doch das Haus nie verlassen darf und er sich ihr nicht nähern, geschweige sie anfassen darf."Just because you can't experience everything doesn't mean you shouldn't experience anything."Zum Glück hat Madeline aber Clara, die ihr hilft und ihr diesen Wunsch nach Olly möglich macht.Oder treibt es Clara eines Tages doch zu weit? Wieso hat Madeline's Mutter so viel Angst vor der Welt? Und wie soll das mit Olly und Madeline weitergehen?Gefiel mir sehr Ich liebe dieses Buch!Ich habe es mir in den Staaten gekauft und dort verschlungen. Das Englisch ist übrigens wirklich einfach zu verstehen, also traut euch auch mal ruhig Bücher in englisch zu lesen!Neben der Geschichte an sich, gefiel mir auch der Aufbau richtig gut bzw. die verschiedenen Schreibformen (Messanger Nachrichten, Briefe, Gedichte, Zitate etc.).Das Buch hat so viele schöne Stellen, dass ich wohl ein Bookquotes Post darüber schreiben werde. Die Zeilen bringen einen zum Nachdenken, Weinen, Hoffen und oft auch zum Lachen. Was will man mehr von einem Buch?Gefiel mir nicht Es gibt nicht's was ich an der Geschichte an sich auszusetzen habe. Natürlich lässt sich auch hier über das Ende des Buches streiten. Doch darüber möchte ich nicht zu viel verraten.Es sei nur so viel gesagt; Mann kann sich nicht vor der Welt verstecken.Schreibstil & CoverIch mochte den Schreibstil richtig gerne, war sehr angenehm zum Lesen und Madeline wurde einem auf die Art und Weise, wie sie Dinge beschrieb sofort sympathisch und ist mir persönlich sehr ans Herz gewachsen!Das Cover ist wunderschön und hat mich sofort magisch angezogen! Das Buch kannte ich zwar schon, doch als ich es im Regal sah wusste ich, dass ich es haben musste!Fazit Ein tolles Jugendbuch das meiner Meinung nach sehr Nahe an "Das Schicksal ist ein Mieser Verräter" kommt und für mich ein Buch ist, welches ich öfters zur Hand nehmen werde nur um darin meine Lieblingsabschnitte nochmals zu lesen.BewertungBuchlänge ♥♥♥♥♥ (5/5) Schreibstil ♥♥♥♥♥ (5/5) Botschaft ♥♥♥♥♥ (5/5) Lesevergnügen ♥♥♥♥♥ (5/5)

    Mehr
  • Quirky and Touching

    Everything, Everything
    LeonoraVonToffiefee

    LeonoraVonToffiefee

    07. April 2016 um 11:36

    Maddy didn't left her house in 17 years because she's allegic to the world. It's always been just her, her mom and their nurse Carla. She has school lessons via Skype, reads lots of books and a daily routine with her mother. Everything is normal, until Olly moves in next door and shows her his world. I liked Maddy from the beginning. Even she's got a though disease she never really looses her good mood. She's curious and funny and realistic and really lovely. And Olly is great as well. A bit mysterious, protective, funny and adventurous. They both work great as main characters. I also liked the minor ones like Carla a lot. The story is easy to read but very touching and it makes you think about life. I liked the stuff about science and that you can't predict anything. When you change a single moment in your life, your entire life can change. I like of good pinch of philosophy in a book! Great was also the making of the book: lots of drawings and little scribbles, notes and letters were in there. I love things like that, that gives the book more personality. I actually didn't expected to like the book so much. But I did, it was great to read and fantastic to see Maddy discover falling in love and what being alive means. It's tragic and had a pot twist I didn't expect in that way. But that made it even better. If you want to read something quirky and something touching at the same time, read this one, you'll like it!

    Mehr
  • If no one can see you, you don't exist

    Everything, Everything
    katharina3

    katharina3

    30. March 2016 um 12:42

    Inhalt: Madeline Whittier is allergic to the outside world. So allergic, in fact, that she has never left the house in all of her seventeen years. But when Olly moves in next door, and wants to talk to Maddie, tiny holes start to appear in the protective bubble her mother has built around her. Olly writes his IM address on a piece of paper, shows it at her window, and suddenly, a door opens. But does Maddie dare to step outside her comfort zone? Das Cover: Auf den ersten Blick hat das Cover bei mir keinen "Wow"-Moment erzielt, da es sehr weiß ist und natürlich, unscheinbar aussieht. Also es war nichts was mich unbedingt angesprochen hätte oder zum Kauf überzeugt hätte, aber nachdem ich das Buch gelesen habe und die Geschichte kannte, wurde mir die Bedeutung klar und der Bezug zur Geschichte wurde mir deutlich. Jetzt gefällt mir das Cover sehr gut. Es ist nichts besonderes und doch so außergewöhnlich, dass man es lieben muss. Meine Meinung: Ich habe das Buch innerhalb einer Leserunde gelesen und bedanke mich vorerst herzlich.Es war leicht in die Geschichte reinzukommen und sich mit den Protagonisten anzufreunden. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und der wurde durch Chatverläufen und süßen Bildchen erweitert. Auch die kurzen Kapitel helfen einem durch das Buch zukommen. Zusammenfassend würde ich sagen, dass es auf jeden Fall empfehlenswert ist dieses Buch zu lesen, weil es eine interessante Frage über das Leben enthält und einen zum Nachdenken bringt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Everything, Everything" von Nicola Yoon

    Everything, Everything
    PenguinRandomHouseUK

    PenguinRandomHouseUK

    Wir möchten Euch mit EVERYTHING, EVERYTHING schon einen Titel für Eure Weihnachtsleseliste empfehlen. Der Debütroman is perfekt für alle, die THE FAULT IN OUR STARS von John Green und ALL THE BRIGHT PLACES von Jennifer Niven verschlungen haben.  Wir verlosen 25 Leseexemplare im englischen Original! LIVE LIFE IN A BUBBLE? OR RISK EVERYTHING FOR LOVE? Maddy is allergic to the world. She hasn't left her house in seventeen years. Olly is the boy next door. He's determined to find a way to reach her. Everything, Everything is about the crazy risks we take for love. DIE AUTORIN Nicola Yoon grew up in Jamaica and Brooklyn. She currently resides in Los Angeles with her husband and daughter, both of whom she loves beyond all reason. Everything, Everything is her first novel. 'Heart-wrenching... I devoured it one sitting' JENNIFER NIVEN HIER GEHT’S ZUR LESEPROBE Einfach bewerben und der Lostopf wird entscheiden. Good luck! All the best from London, Ulrike

    Mehr
    • 352