Nicolai Houm

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Nicolai Houm

Teil der skandinavischen Literaturszene: Nicolai Houm ist ein norwegischer Schriftsteller. Er wuchs in den USA auf und studierte dort am Telemark University College Kreatives Schreiben und Journalismus. Nach seinem Abschluss zog er dann wieder nach Oslo. 

Sein Debüt als Autor gab er mit seinem norwegischen Roman „Knekk naken min venn“. So machte er sich in kurzer Zeit einen Namen in der skandinavischen Literaturszene. Daraufhin veröffentlichte er weitere Werke wie Kurzgeschichten, Romane und Kinderbücher. 

Nebenbei arbeitet er als Redakteur und Lektor für das Verlagshaus Cappelen Damm. Einige seiner Bücher wurden erfolgreich ins u.a. Englische und Deutsche übersetzt. Heute lebt der Autor zusammen mit seiner Familie in Oslo.

Alle Bücher von Nicolai Houm

Cover des Buches Lügen schmeckt wie Knäckebrot (ISBN: 9783789110573)

Lügen schmeckt wie Knäckebrot

 (1)
Erschienen am 23.09.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Nicolai Houm

Neu
G

Rezension zu "Lügen schmeckt wie Knäckebrot" von Nicolai Houm

Lügen schmeckt wie Knäckebrot
Gero81vor 6 Monaten

Titel: Lügen schmeckt wie Knäckebrot

Band: –

Autor: Nicolai Houm

Seiten: 200

Erscheinungsdatum: September 2019

Verlag: Oetinger

Altersempfehlung des Verlages: ab 11

Meine Altersempfehlung: ab 11

Als Vilde an eine neue Schule kommt erzählt sie ihren Mitschülern, dass ihr Vater in Afrika ist, wo er sich um Tiger kümmert. Doch das ist nur eine von vielen Lügen, die sie auftischt. Als sie an der Schule einige gute Freunde kennenlernt, wird es für Vilde immer schwieriger ihre Geheimnisse zu verbergen und die Grenzen zwischen Lüge und Wahrheit verschwimmen.

Meine Meinung: Als ich „Lügen schmeckt wie Knäckebrot“ angefangen habe, hatte ich keine großen Erwartungen. Sowohl das Cover (siehe unten) als auch der Titel konnten mich nicht sonderlich begeistern. Das Buch klang nach einer modernen Geschichte für Zwischendurch, die man mal nebenher lesen kann. Der Autor hat mich aber eines Besseren belehrt. „Lügen schmeckt wie Knäckebrot“ ist eine mitreißende, emotionale und vor allem packende Geschichte, über die ich im Nachhinein noch viel nachgedacht habe. Vilde mochte ich sehr gerne, noch mehr aber ihre beste Freundin. Die Handlung hat mir ausgesprochen gut gefallen, auch wenn ich vieles vorhersehen konnte. Das hat meinen Spaß beim Lesen aber nicht verringert, ich hatte sogar noch mehr Spaß, da ich unbedingt wissen wollte, ob ich richtig liebe. Die Dialoge haben mich teilweise sprachlos zurückgelassen. Die Geschichte zeigt, wie sehr man sich in Lügen verstricken kann. Dabei werden aber noch viele andere Themen angesprochen: Freundschaft, Familie und wie man mit Dingen umgeht, die man nicht ändern kann. Das Ende finde ich einerseits wirklich gut umgesetzt, andererseits hätte ich dieses entscheidende Detail, auf dem eigentlich die ganze Story basiert auch gerne erfahren.

Cover: Hier gilt wieder mal: Don´t judge a book by it´s cover! Das Cover finde ich ziemlich kitschig, weshalb ich keine tiefgründige Geschichte erwartet habe. Auch der Titel wirkt eher lustig als nachdenklich. Er passt in meinen Augen auch nicht so gut zum Buch (das Original heißt anders), da Knäckebrot, soweit ich mich erinnern kann, nur einmal erwähnt wird. Trotzdem finde ich das Cover nicht unbedingt hässlich, es lässt aber einen anderen Inhalt erwarten.

Mit „Lügen schmeckt wie Knäckebrot“ ist Nicolai Houm eine tiefgründige, spannende und gehaltvolle Geschichte gelungen, bei der ich viel mitnehmen konnte und noch lange nachdenken musste. In meinen Augen hätte das Buch weitaus mehr Leser verdient! Ich kann euch nur raten das Buch zu lesen und hätte den Autor liebend gerne auf der Leipziger Buchmesse getroffen! Ich gebe dem Buch:

4,5 von 5 Monstern

und empfehle es ab 11 Jahren.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks