Nicolas Beaujouan Geek

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geek“ von Nicolas Beaujouan

Geek? Diese technophile Subkultur, bestehend aus Videospielen, Superhelden und Science-Fiction, ist heute die vorherrschende Kultur der westlichen Jugend. Lange wurde er wegen seiner fehlenden Coolness, seiner zwanghaften Leidenschaft für Informatik und seiner Unfähigkeit im Umgang mit dem anderen Geschlecht belächelt, doch nun hat sich der Geek gerächt. Mit der Entwicklung der Popkultur, von Tolkien bis STAR TREK, von Super Mario bis DRAGON BALL, und der galoppierenden Informatisierung des Planeten wird der Geek ins Zentrum der Matrix geschleudert. Bill Gates, Mark Zuckerberg und Quentin Tarantino sind lauter Beispiele finanziellen und sozialen Erfolgs und können Eltern beruhigen, die sich Sorgen über die Cyberabhängigkeit ihrer Sprösslinge machen. Das Buch würdigt die Geek-Kultur und entwirft eine Typologie des Phänomens: Otaku, Gamer, Rollenspieler, Cosplayer, Geek Schick, Hacker oder Fanboy. Der Geek ist die Zukunft der Menschheit. Machen wir uns bereit. Nicolas Beaujouan, der im selben Jahr geboren wurde wie STAR WARS, ist Popkultur-Geek und Grafiker.

Nimmt den Geek gründlich auseinander und baut ihn noch gründlicher wieder zusammen!

— YvonneLaros

Was ist ein Geek? Was zeichnet ihn aus? Nicolas Beaujouan wagt sich mit Geek an eine Definition dieses Menschentypen.

— Splashbooks

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nimmt den Geek gründlich auseinander und baut ihn noch gründlicher wieder zusammen!

    Geek

    YvonneLaros

    Kurzmeinung Nimmt den Geek gründlich auseinander und baut ihn noch gründlicher wieder zusammen! Bewertung in Sternen: 4 von 5 Sternen Inhalt Auf dem einen Haufen liegen die Geschichts-Teile - selbstverständlich chronologisch geordnet! Der zweite besteht aus Wissen rund um Kategorien wie "Bücher", "Filme", "Computerspiele" und ähnliches. Dann wäre da ein Berg voller Fakten, die es leichter machen sollen, Geek von Geek zu unterscheiden - hierbei erfahren wir einiges zu Verhaltensmustern und Lebensstil. Wichtig zu erwähnen wären dann auch noch die Bauteile "Illustrationen", ohne die das Gesamtwerk weitaus weniger geeky wäre! Meinung Ich hatte das Buch kaum angerührt, da erhielt ich einen Stromschlag: mir bitte kein Zitat von dem Rassisten H.P. Lovecraft vor die Nase setzen! Auch die "Panem"-Anfeindung hätte bei mir schnell zum Kurzschluss führen können! Abgesehen davon setzt diese Konstruktion auf Fakten und hat dabei so viel zu erzählen und zu erklären, dass kaum mehr Platz für Gefühlsregungen ist - ein Vorteil! Man erhält "Glühbirnen"-Signale, muss sie ich aber manchmal erst entschlüsseln, da manche Grafiken leider auf zwei Seiten verteilt und dadurch schwer erkennbar sind und andere bis zum Ende leider Chinesisch für Einsteiger bleiben. Ähnliches gilt auch für den Schreibstil, dessen Code ich erst knacken musste ... Hat man sich daran aber erst gewöhnt, weiß man die Leistung, all diese Informationen zusammenzufügen, sehr zu schätzen! FazitOb fremde Welt oder nicht: dieses Modell hält, was es verspricht!

    Mehr
    • 2
  • Geek, rezensiert von Götz Piesbergen

    Geek

    Splashbooks

    21. March 2015 um 11:39

    Dass in der Cross Cult-Redaktion Geeks sitzen, dürfte im Grunde jedem klar sein, der dem Verlag und seinen Mitarbeitern folgt. Chefredakteur Markus Rohe zum Beispiel kümmert sich parallel um die "Geek"-Zeitschrift, die zweimonatlich in Zusammenarbeit mit Panini herauskommt. Bücher wie "Sorge dich nicht, beame!" oder "Geek Pray Love" zelebrieren den Geek und das Programm des Verlags allgemein ist sowieso ein wahrer Festschmaus für jede Sorte von Geek. Doch wieso sticht dabei Nicolas Beaujouans "Geek"-Band dabei so hervor? Der Autor ist Franzose. Seit 1998 arbeitet er als freischaffender Grafikdesigner. Außerdem war er Leiter des Plattenlabes Kitchen Music. Aktuell ist er allerdings vor allem Schriftsteller und bekennender Geek. Nicht zuletzt dank "The Big Bang Theory" sind Geeks Teil der Alltagskultur geworden. Viele Prominente bekennen sich dazu, Fans bestimmter Popkulturphänomene zu sein. Und zu den jeweiligen Blockbustern eines Jahres gehören auch Comicverfilmungen. Aber woher kommt das? Was ist die Ursache für diese plötzliche Popularität? Und was genau macht einen Geek überhaupt aus? Auf all diese Fragen und noch mehr präsentiert Nicolas Beaujouan eine Antwort. Und man sollte das Wort "präsentieren" durchaus ernst nehmen? Denn nicht nur der Text spielt eine große Rolle. Auch die Grafik. Man merkt dem Buch an, das der Autor Grafikdesigner ist. Denn das Design, das Layout dieses Buches ist anders. Und sticht gerade dadurch hervor. Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21566/geek

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks