Nicolas Dickner Nikolski

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(11)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nikolski“ von Nicolas Dickner

Tausende Kilometer voneinander getrennt und doch – ohne es zu wissen – derselben Familie angehörig, wachsen drei Jugendliche auf, zwei Söhne und eine Nichte des ruhelosen Matrosen Jonas Doucet. Da ist der namenlose Erzähler, der in Montréal als Buchhändler jobbt. Die einzige Erinnerung an seinen Vater ist der »Nikolski-Kompass«, der nicht nach Norden weist, sondern auf den winzigen, hinter Alaska auf den Aleuten gelegenen Ort Nikolski. Noah ist der Halbbruder des Erzählers, seine Mutter ist eine von ihrem Stamm verstoßene Indianerin. Als Noah nach Montréal aufbricht, ist in seinem Gepäck das »dreiköpfige Buch«, das auf geheimnisvolle Weise mit seiner Herkunft verbunden zu sein scheint. Joyce, die Dritte im Bunde, ist die Nichte von Jonas Doucet. Tagsüber filetiert sie Fisch, nachts stiehlt sie Computerteile aus Mülltonnen. Und hätte der Nikolski-Kompass ein bisschen besser funktioniert, vielleicht hätten die drei den Norden ihres Lebens und einander gefunden.

Ein Buch das Zeit braucht, nichts für den Quickie zwischendruch. Und es halt nach, unglaublich.

— Karin1970

Ein charmantes, wie ein Flickenteppich angelegtes Buch, dessen einzelne Textschnipsel mir zu kurz und zu wenig tiefgründig geblieben sind.

— Buecherstapel

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2382
  • Rezension zu "Nikolski" von Nicolas Dickner

    Nikolski

    AliceIB

    02. August 2011 um 00:09

    skurrile und wunderschöne Familiengeschichte; hinreißende und außergewöhnliche Charaktere; schöne Sprache...
    Was braucht man mehr?

  • Rezension zu "Nikolski" von Nicolas Dickner

    Nikolski

    Karin1970

    12. April 2011 um 12:23

    Ein fabulöser Roman, so reich an Abenteuern in der Geschichte, um drei Protagonisten die zwar verwandt sind, aber sich nicht kennen. Diese drei Protagonisten, die sich zwar nicht kennen, aber auf wunderbare Weise verbunden sind. Verbunden mit Jonas Doucet, der in vielen Geschichte und Erzählungen auftaucht, fast als wäre er ein Mythos. Und doch ist er der Vater von Noah, und dem namenlosen Erzähler dieser Geschichte, sowie der Onkel von Joyce. Wie auch schon Jonas Doucet sind seine Söhne und seine Nichte ruhelos. Alle leben sie eine Zeit lang dicht beieinander, ihre Wege kreuzen sich und doch, kennen sie sich nicht. Die Geschichte beginnt im Jahr 1989 und endet 10 Jahre später. Der Erzähler beginnt seine Geschichte mit: „Mein Name ist ohne Bedeutung“ Er ist dabei die Wohnung seiner Mutter zu entrümpeln, die ein paar Tage zuvor verstorben ist. Wie viel Müllsäcke braucht man für 35 Jahre eines Lebens? Nur wenig behält er für sich und nachdem das Müllauto fort ist, kommt auch schon der Umzugswagen nach Montreal. Dieser namenlose Erzähler wird uns noch öfter begegnen in den Geschichten von Noah und Joyce, wenn sie in die kleine verstaubte Buchhandlung kommen in der er arbeitet. Noah hat das Nomadenleben satt. Seine ruhelose Mutter fährt im Landesinneren quer durchs den Kontinent. Und er lebt seit 18 Jahren in diesem Wohnwagen. Er hat sich, da er seinen Vater bei den Aleuten vermutet, in einer Uni weit weg von ihm gesucht und studiert Archäologie. Besonders die Abfallarchäologie beschäftigt ihn. Dort belegt er einen Kurs bei einem zwielichtigen Dozenten über „..die Müllkippe als Symbol unserer sesshaften Kultur“ So verschlägt es ihn nach Montreal und zu Maelo, bei dem er wohnt und mit dem er sich befreundet. Joyce, die dritte in dieser skurrilen Geschichte büxt aus um Piratin zu werden und ihre Mutter zu suchen, die sie noch nie gesehen hat. Sie bastelt sich auf dem Abfall geworfene Computer zusammen und klaut Kreditkartennummern, das ist ihr Piratenschiff. Ihren Computer gibt sie, wie Piraten ihren Schiffen, Namen die meist ebenso skurril wie die Geschichten selbst sind. Tagsüber verdient sie ihr Geld bei Maelo im Fischladen. Melancholisch aber heiter schreibt der Autor über Verlust und Suche, über Müll und deren Bedeutung – die sich durch das ganze Buch zu ziehen scheint. Und während die Protagonisten es schaffen sich zu begegnen, werden sie umso schneller wie zwei Plus Pole auf dem Magnet wieder auf Abstand gebracht. Die mehr als skurrilen Gestalten in Dickners Roman befassen sich Anthropologie, Ethnologie und mit Evolutionskunde. Dickner rezitiert viele Bücher und alte Landkarten, die uns weit über Kanada hinaus führen. Eine amüsante Chronik die sehr anspruchsvoll ist, denn wer hier eine stringent verlaufende Geschichte erwartet ist falsch. Der rote Faden in diesem Buch verläuft so wie das Begegnen der Protagonisten, nämlich im Sand. Es ist nie ganz klar was einem auf der nächsten Seite erwartet und so werden auch wir zu Suchenden und wissen nie auf wen wir treffen.

    Mehr
  • Rezension zu "Nikolski" von Nicolas Dickner

    Nikolski

    janamiez

    02. June 2010 um 12:37

    Das Buch ist leider viel zu schnell vorbei...ich hätte noch gerne 10 weitere Jahre mit den Protagonisten verbracht. Natürlich in der Hoffnung, dass sie doch eines Tages entdecken, dass sie verwandt sind...

  • Rezension zu "Nikolski" von Nicolas Dickner

    Nikolski

    papalagi

    12. June 2009 um 08:15

    Nikolski ist ein von der ersten Seite an leicht lesbares Buch. Tausende Kilometer voneinander getrennt und doch ohne es zu wissen derselben Familie angehörig, leben drei Jugendliche, drei in jeder Hinsicht grundverschiedene Charaktere. Es sind zwei Söhne und eine Nichte des ruhelosen Matrosen Jonas Doucet. Sie verlassen gerade volljährig geworden ihr jeweiliges Zuhause und ziehen nach Montréal. Da ist der namenlose Erzähler, der für wenig Geld in Montréal als Buchhändler jobbt. Die einzige Erinnerung an seinen Vater Jonas ist ein alter Kompass mit einer magnetischen Anomalie , den er den Nikolski-Kompass getauft hat, weil er nicht exakt nach Norden weist, sondern stur auf den kleinen, hinter Alaska auf den Aleuten gelegenen Ort Nikolski, wo er auch vermutet, dass sein Vater zuletzt lebte. Noah ist der Halbbruder des Erzählers, seine Mutter ist eine von ihrem Stamm verstoßene Indianerin. Zwischen Manitoba und Alberta bringt er seine gesamte Kindheit damit zu, in einem Wohnmobil die Prärie zu durchkreuzen. Als Noah das Nomadentum seiner Mutter eines Tages reicht, bricht er nach Montréal auf, um dort ein Archäologiestudium zu beginnen. In seinem Gepäck ist das dreiköpfige Buch , das auf geheimnisvolle Weise mit seiner Herkunft verbunden zu sein scheint Joyce, die Dritte im Bunde, ist die Kusine der beiden anderen. Ihre Mutter ist auf mysteriöse Weise verschwunden, Joyce wächst bei ihrem Großvater in einem Fischerdorf an der Küste nahe Neufundland auf. Dieser erzählt ihr, sie sei die letzte in einer langen Ahnenreihe von Freibeutern und lässt so Joyce Lebenstraum erwachen. Wie es sich für einen Piraten gehört, reißt sie von zuhause aus und sucht ebenfalls in Montréal ihr Glück: Tagsüber filetiert sie Fisch, nachts geht sie auf Beutezug und stiehlt Computerteile aus Mülltonnen. Es werden drei verschiedene Leben gezeichnet, mit Überschneidungen und - kreuzungen.

    Mehr
  • Rezension zu "Nikolski" von Nicolas Dickner

    Nikolski

    goldfisch

    13. January 2009 um 14:50

    Ein sehr schöner Roman über sehr unterschiedliche Menschen, die sich begegnen könnten und sich manchmal über den Weg laufen.Manchmal voller Rätsel.
    Flott zu lesen und unterhalsam

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks