Nicolas Fargues

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 89 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(4)
(10)
(15)
(12)
(5)

Lebenslauf von Nicolas Fargues

Nicolas Fargues wurde 1972 geboren und ist ein französischer Autor. Er wuchs in Kamerun, im Libanon und auf Korsika auf. Fargues studierte Literaturwissenschaft an der Sorbonne Universität. Er arbeitet seit 1998 als Schriftsteller, Herausgeber und Journalist. Fargues veröffentlichte 2006 seinen ersten Roman «Nicht so schlimm» wurde in seinem Heimatland von der Presse gefeiert, der Roman stand monatelang auf der französischen Bestsellerliste und wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Er lebt mit seiner Familie in Paris.

Bekannteste Bücher

Nicht so schlimm

Bei diesen Partnern bestellen:

Tu verras

Bei diesen Partnern bestellen:

Le roman de l' été

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Rolle meines Lebens

Bei diesen Partnern bestellen:

I Was Behind You

Bei diesen Partnern bestellen:

J Etais Derriere Toi

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Identitätssuche

    Die Rolle meines Lebens
    Hamlets_Erbin

    Hamlets_Erbin

    28. August 2016 um 18:35 Rezension zu "Die Rolle meines Lebens" von Nicolas Fargues

    "Indem die Weißen den Rassismus verteufeln, führen sie einen Kampf gegen sich selbst, nicht gegen den Rassismus." (S.82) Inhalt: Wir folgen dem Schauspieler Antoine Mac Pola, der gerade durch den Film "White Stuff" eine Art von Semiprominenz erreicht hat. Im Verlaufe der Handlung nimmt er an einer Diskussion zum Thema Film in einem Lycee teil, versucht, seinen Liebeskummer zu bekämpfen, hat ein Vorsprechen in Anwesenheit der berühmten Alienor Champlain, von der er sofort fasziniert ist, und besucht seinen Vater, der einen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Nicht so schlimm
    Buecherwuermchen88

    Buecherwuermchen88

    12. November 2012 um 10:19 Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Sie sind jung und gut aussehend, sie haben zwei bezaubernde Kinder, Erfolg im Beruf – und eine gewaltige Ehekrise. Auf jede erdenkliche Weise machen sie sich das Leben zur Hölle. Da liegt das Tagebuch mit den ausführlichen Berichten über außereheliche Abenteuer offen herum, da schwört man beim Leben der Kinder – und lügt. Und die wichtigste Kampfregel: nichts, aber auch gar nichts jemals verzeihen. Bis er schließlich Alice trifft, die ihm im Restaurant ihre Telefonnummer zusteckt und so etwas wie Liebe wieder möglich zu sein ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Nicht so schlimm
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. December 2011 um 16:30 Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Das Buch von Nicolas Fargues war in Frankreich monatelang auf der Bestsellerliste und wurde in insgesamt 11 Sprachen übersetzt. Es wird beworben als „ein wirklich großer Liebesroman für Männer – und alle, die wissen wollen, wie Männer ticken.“ (Jan Weiler auf der Rückseite des Buchs), in dem es um das Liebesleben eines Franzosen geht. Er, dreißig Jahre alt, weiß, ist seiner Frau treu ergeben, obwohl ihm – so wie er schreibt – fast alle Frauen zu Füßen liegen. Bis auf ein Mal, wo er sich mit einer Sängerin einlässt und er seine ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Nicht so schlimm
    einMalTee

    einMalTee

    Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Der Mann, der dem Leser persönlich seine Lebenskrise erläutert, hat einen Namen, den man nie erfährt. Er ist einfach nur „ich“. Und dieses „ich“ steckt in einer äußerst schwierigen Situation in seiner Ehe. Sie ist eigentlich schon zerbrochen, doch irgendetwas in ihm will, dass sie bestehen bleibt. Oft sind es seine Kinder, die es ihm seine Entscheidungen schwer machen. Doch er weiß von der Affäre seiner Frau. Nur diese, Alexandrine, ist sehr dominant, will alles über ihn wissen und schlägt ihn, wenn es sein muss. Er lässt sich ...

    Mehr
    • 2
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. January 2011 um 17:31
  • Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Nicht so schlimm
    MargitM

    MargitM

    06. January 2011 um 18:07 Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    "Naja, ich weiß nicht so genau , wie ich dir alles erzählen soll, Ob ich hier und da ins Detail gehen oder Sachen raus-schneiden soll" "Aber vor allem musst du mir sagen, wenn ich dir auf die Nerven falle. Ich rede und rede und rede, aber weil du selber nichts sagst, kann ich gar nicht wissen, was dich an der Geschichte interessiert oder eben nicht so"! Ein junger Franzose von Anfang dreißig sitzt mit seinem Vater, Bruder und der Stiefmutter in einem Restaurant in Italien. Er ist nur für ein Wochenende ohne seine Frau und die ...

    Mehr
  • Frage zu "Die Rolle meines Lebens" von Nicolas Fargues

    Die Rolle meines Lebens
    Ulli85

    Ulli85

    29. December 2010 um 10:25 zu Buchtitel "Die Rolle meines Lebens" von Nicolas Fargues

    An alle lese(un)freudigen Männer: Lest "Die Rolle meines Lebens" von Nicolas Fargues"! Das hat mir meine Freundin geschenkt, und ich habe es echt genossen, obwohl ich ansonsten nicht der buchbesessendste Mann bin. Jetzt suche ich weitere Romane, die Männern auf jeden Fall Spaß machen, kann mir da jemand was empfehlen???

  • Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Nicht so schlimm
    Evan

    Evan

    19. June 2010 um 18:48 Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Das Buch habe ich zufällig gefunden und habe es mir dann zu gemüte gezogen. Leider musste ich festellen das es in Blockschrfit geschrieben ist und keine Kapitel hat. Für mich ist das schon ein Minuspunkt da ich Kapitel und Abschnitte sehr Hilfreich finde, auch wenn man mal ne Pause machen will. Zum Inhalt: Es geht um einen Verhindeterten Don Juan wie er sich nent, seine Frau Alexandrine ist besitzergreifend und bösswillig, zu recht wenn man Ihm glauben schenken will, den er hat sie betrogen, was draufhin von Ihr mit einem Bertug ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Nicht so schlimm
    blueberry7

    blueberry7

    01. January 2010 um 19:58 Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Nicht so schlimm von Nicolas Fargues Die französiche Presse soll voll des Lobes gewesen sein? Das Buch soll die Bestsellerlisten lange angeführt haben? Ich wollte es die ersten Seiten lange nicht glauben und fand es ätzend ein Drittel des Buches ein einziges Lamento vorzufinden. Da ich aber anders wie eine Bekannte nicht so schnell aufgeben wollte, habe ich das Werk doch komplett gelesen. Kurz vorm Ende dachte ich über den Protagonisten: so eine Pfeife, der kriegt ja gar nichts auf die Reihe. Aber mit der letzten Seite war ich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Rolle meines Lebens" von Nicolas Fargues

    Die Rolle meines Lebens
    HeikeG

    HeikeG

    17. August 2009 um 12:59 Rezension zu "Die Rolle meines Lebens" von Nicolas Fargues

    "Splitternackt, ohne Haargel und Strom sind wir alle gleich" . Nicht nur ein Schauspieler muss sie im Laufe seines Berufslebens möglichst überzeugend spielen, auch im wahren Leben ist das Hineinschlüpfen in eine Rolle unumgänglich. Dabei geht es nicht um signifikantes Verbiegen, sondern darum, den Kern seiner Persönlichkeit darzustellen. Das ist alles andere als leicht, denn auf verschiedensten Lebensgebieten gilt es, die eigene Identität zu finden, die dann summa summarum die eigene Gesamtidentität, d. h. das eigene Selbst ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Nicht so schlimm
    stiller

    stiller

    10. April 2009 um 11:27 Rezension zu "Nicht so schlimm" von Nicolas Fargues

    Endlich sitze ich im Zug. Der Tag war lang. Vormittags war ich arbeiten, am Nachmittag noch mal schnell in der Uni. Jetzt freue ich mich auf zuhause. Noch neunzig Minuten Zugfahrt. In meinem Gepäck nur mein iPod und ein neues Buch. Ich suche mir einen Platz und finde nur einen Vierersitz. Die Musik läuft schon, ich packe das Buch aus, lasse den Stress vom Tag mit einem kräftigen Atemzug raus und beginne zu lesen. Und schon quatschst du mich voll. Ich verdrehe genervt die Augen. Entspannen wollte ich mich. Nach diesem lauten, ...

    Mehr
  • weitere