Nicolas Jarry

 4.6 Sterne bei 11 Bewertungen

Neue Bücher

Magier. Band 2

Neu erschienen am 31.07.2020 als Hardcover bei Splitter-Verlag.

Die Saga der Zwerge. Band 16

Neu erschienen am 03.07.2020 als Hardcover bei Splitter-Verlag.

Conquest. Band 3

Neu erschienen am 12.06.2020 als Hardcover bei Splitter-Verlag.

Elfen. Band 26

Erscheint am 23.10.2020 als Hardcover bei Splitter-Verlag.

Alle Bücher von Nicolas Jarry

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Orks & Goblins. Band 4 (ISBN: 9783962192570)

Orks & Goblins. Band 4

 (2)
Erschienen am 23.04.2019
Cover des Buches Odin 01 (ISBN: 9783770434978)

Odin 01

 (1)
Erschienen am 05.04.2011
Cover des Buches Die Saga der Zwerge. Band 12 (ISBN: 9783962193331)

Die Saga der Zwerge. Band 12

 (1)
Erschienen am 23.07.2019
Cover des Buches Der Fluch der Nibelungen (ISBN: 9783868691320)

Der Fluch der Nibelungen

 (1)
Erschienen am 19.07.2010
Cover des Buches Die Saga der Zwerge. Band 1 (ISBN: 9783962198206)

Die Saga der Zwerge. Band 1

 (1)
Erschienen am 01.11.2018
Cover des Buches Die Saga der Zwerge. Band 3 (ISBN: 9783962198220)

Die Saga der Zwerge. Band 3

 (1)
Erschienen am 01.11.2018
Cover des Buches Fafnir (ISBN: 9783868691344)

Fafnir

 (1)
Erschienen am 27.12.2010

Neue Rezensionen zu Nicolas Jarry

Neu

Rezension zu "Broceliande – Der Wald des kleinen Volkes. Band 3" von Nicolas Jarry

Wunderschöne Geschichte
linasuevor einem Jahr

★★★★★ (5 von 5 Sterne)

„Das schlimmste ist, dass ich mich nicht mal mehr an ihr Gesicht erinnere.
Mein Vater hat alle Fotos verbrannt, die wir von ihr hatten.“

Inhalt:
Der pfiffige Ronan, der kräftige Mabik, die feine Marie, die schattengleiche Ewen und der kleine Killou machen sich auf den Weg nach Broceliande. Fünf Kinder die den Wald des kleinen Volkes auskundschaften wollen, denn Ronan ist auf einer bestimmten Suche - doch so leicht kommen sie nicht an ihr Ziel. Ein schreckliches Unwetter tobt, und so suchen die Fünf Unterschlupf in einer kleinen Hütte. Als sie nach ein paar Stunden und mit trockenen Sachen weiter aufbrechen und den Wald erreichen bringen Ereignisse die Fünf an ihre Grenzen. Die kranke Marie muss umkehren, Mabik und Ewen sollen sie begleiten – aber Killou ist plötzlich verschwunden. Ronan begibt sich allein auf die Suche nach den kleinen Jungen, und geriet in großer Gefahr.


Meinung:
Die Broceliande-Reihe fasziniert mich sehr. Die Geschichten sind sehr emotional und unvorhersehbar, die Zeichnungen sind wunderschön – aber Band 3 hat sich zu meiner liebsten Geschichte in mein Herz geschlichen. Eine wunderschöne Geschichte, wo man die Fünf Kinder auf ihren Weg nach Broceliande begleiten kann. Imposante Ereignisse mit viel Gefühl und schöner Magie. Diese Geschichte fesselt einem von der ersten Seite, und man kann diesen Comic kaum aus der Hand legen. Ich hätte am Ende gern noch Stunden weiter gelesen und Zeit mit Ronan und Co. Verbracht.

Das Cover:
Das Cover ist auch wieder sehr schön und passt perfekt zur Geschichte. Man sieht die 5 Kinder und die kleinen Elfen, welche in der Geschichte eine wichtige Rolle spielen.

Die Geschichte:
Die Geschichte beginnt mit einer Panne und einer Kindheitserinnerung. Ronan und seine Freunde machen sich auf nach Broceliande, weil Ronan, weil Ronan endlich seine sehnsüchtigste Frage beantwortet haben möchte. Auf dem Weg müssen sie schon einige Hürden überwinden und je tiefer die Geschichte geht, umso mehr spitzt sich alles zu. Auch diese Geschichte ist sehr emotional, von Freude bis Trauer, fühlt man mit den Fünf Kindern mit.

Die Charaktere:
Sehr an dieser Geschichte gefiel mir, dass die fünf Charaktere wirklich unterschiedliche sind, und doch eine Gemeinsamkeit haben – ihre Eltern sind nicht wie sie sein sollten, wodurch die Kinder mehr auf sich allein gestellt sind. Dennoch halten sie trotz der unterschiedlichen Charaktere zusammen.

Grafiken und Text:
Auch in Band 3 sind die Grafiken wunderschön gezeichnet worden und die Texte passen sehr gut zu den Bildern, wodurch das Lesen wirklich Freude macht und man das Comic nicht aus der Hand legen mag.

*Was mir sehr gut gefällt, ist auf der ersten Seite eine Karte von ganz Broceliande, wo man gut erkennt, wo sich alles genau abspielt. Am Ende von dieser Graphic Novel wird auf die kommenden Bände hingewiesen und es steht, welches wann erscheint.


Fazit:
Broceliande 3 konnte mich komplett überzeugen – hat sich sogar zu meiner Lieblingsgeschichte in mein Herz geschlichen. Eine wunderschöne Geschichte, mit viel Emotionen und Tiefgang. Ich kann Band 3 der Reihe wirklich empfehlen.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Broceliande – Der Wald des kleinen Volkes. Band 3" von Nicolas Jarry

Dieser Comic lebt von seiner zauberhaften Atmosphäre und hat mich mitten in seine Geschichte gezogen
Gwynnyvor einem Jahr

Der Wald des Kleinen Volkes – tief, düster und verwunschen.
Doch was ist wahr, was Traum …

FAKTEN
„Broceliande – Der Wald des Kleinen Volkes: Der Garten der Mönche“ ist der dritte Band der Comicserie. Insgesamt sind derzeit 7 Bände geplant. Das Szenario hat sich Nicolas Jarry erdacht, die Zeichnungen stammen von Djief und die Farbgebung hat Elodie Jacqumoire übernommen. Dieser Band ist erstmals im April 2019 im Splitter Verlag erschienen. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.

KURZMEINUNG
Die Magie verwunschener Wälder und Mythen hat mich in ihren Bann gezogen! Gepaart mit lustigen Wortwechseln, lauernden Gefahren und einer Expedition, die so ganz anders endet …

STORY
Die Idee einer Expedition verläuft nicht so, wie die Kinder es geplant haben. Statt neuer Entdeckungen erwartet der Wald sie mit Nebel, Gefahren und Widrigkeiten, bei denen sie wohl daheim geblieben wären, hätten sie früher davon gewusst. Was als lustiges Abenteuer mit frechen Wortgefechten unter Freunden startet, soll ihrer aller Leben verändern. Doch was ist in Broceliande wirklich geschehen? Von Erzählungen gelockt, begeben sich die Kinder zu einem Ziel, das Erfahrungen birgt, die ihr Leben verändern sollen …

Diese Story hat mich fertiggemacht. Ich hatte ab einem bestimmten Zeitpunkt so eine Ahnung, was geschehen könnte – und lag fast richtig. Mein armes Herz, das kann ich sagen. So habe ich oft herzlich gelacht, weil hier wirklich mit gutem Humor gearbeitet wurde. Allerdings gab es auch Schrecksekunden und Erkenntnisse, die mich schlucken ließen.
Jedes der Kinder hat schon vorab sein Päckchen zu tragen, was sie alle zu verbinden scheint. Dabei könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Das belebt die Story und zog mich quasi durch die Seiten.
Besonders möchte ich hervorheben, dass der … ich nenne ihn mal Erzähler … so gekonnt eingeflochten wurde. Oft hat es mich bei anderen Comics gestört, wenn ich seine Texte mitlesen musste. Doch hier integriert sich das und komplettiert die Geschichte. Man bekommt ein Gefühl, die Charaktere und die Handlung werden lebendig.

AUFMACHUNG
Geflügelte Wesen, ein verwunschen wirkender Wald und leicht rebellisch dreinschauende Kinder – japp, da hat man mich gleich! Das satte Grün, die angedeuteten Feen, das alles lockt mit seinem Zauber und versprüht schon einen Teil der innewohnenden Atmosphäre, die mich beim Lesen so herrlich eingefangen hat. Innerhalb ist die Anordnung der Bilder klar strukturiert und erzählt in Harmonie mit den Texten eine tolle Geschichte.

STIL
Gekonnt sind hier vor allem die Mimiken. Man sieht sofort, welche Stimmung hier verdeutlicht werden sollte – ganz ohne den Text zu lesen. Für einzelne Situationen wurde mit vorherrschenden Farben gearbeitet, das schien hier ein beliebtes Mittel zu sein und wurde passend eingesetzt.
Mir gefallen die vielen Details – man kann ewig auf die Zeichnungen schauen und entdeckt immer wieder etwas Neues. Gleichzeitig gibt es innerhalb der Zeichnungen einen Fokus, der den Blick zielgerichtet auf das lenkt.
Für mich wurden die kindliche Naivität, die Abenteuerlust, aber auch die ernüchternde Erkenntnis, Angst und lauernde Gefahr eingefangen. Sicher, das können viele Künstler, aber hier hat das alles eine eigene Magie, die mich mit Bildern mitten in die Broceliande geführt hat Die Atmosphäre der Zeichnungen, das Farbspiel – das hat mich entführt und an der Story teilhaben lassen.

FAZIT
Dieser Comic lebt von seiner zauberhaften Atmosphäre und hat mich mitten in seine Geschichte gezogen. Ich habe gelacht, einen großen Kloß hinuntergeschluckt und mich von der Story einfangen lassen können. Das Zusammenspiel von Szenario, Zeichnungen und Farben war hier einfach gekonnt und stimmig. Ich möchte gern auch die anderen Bände dieser Reihe lesen!

BEWERTUNG
5 von 5 Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 02.05.2019

Kommentieren0
20
Teilen

Rezension zu "Die Saga der Zwerge. Band 1" von Nicolas Jarry

Ein Hoch auf die Zwerge
Emma.Woodhousevor 2 Jahren

Inhalt:
Ulrog der Vater von Redwin ist ein begnadeter Schmied. Der Vater möchte seinem Sohn die Schmiedekunst vermitteln um Gutes und Schönes zu erschaffen. Doch Redwin will endlich Waffen herstellen und nicht nur Gebrauchsgegenstände reparieren. 
So lernt Redwin zwar die Schmiedekunst, nimmt sich aber vor seine eigene Schmiede zu errichten und seine erste Waffe herzustellen. Doch um eine Zwergenwaffe herzustellen, benötigt man auch die richtigen Runen. Diese Runen bekommt er von einem fremden Zwerg der den jungen Redwin aufsucht. Und so beschreitet der älter werdende Redwin, der so voller Zorn ist, einen Weg des Ruhms und der Einsamkeit.

Meinung:

Das Cover ist ein richtiger Blickfang und Zwerge gehen immer. Und schon mal so viel: Es hat mir sehr gut gefallen! 
Die Zwerge sind so wie Zwerge nun mal sind: wütend und grummelig. Auch wenn die Geschichte eine typische Familiengeschichte ist, die sich um die Sorgen und Nöte des Vaters drehen. Der Sohn ist so voller Wut und Entschlossenheit dem Vater zu zeigen was er leisten kann, das er alles andere nicht sieht.
Die Geschichte zeigt einen Jungen, der zu einem Mann wird und der seinen Weg beschreitet. Doch was er erreicht, ist nicht dass was ihm zu einem besseren Zwerg macht. Im Gegenteil und dennoch ist es spannend seinen Weg zu begleiten.
Eine Geschichte die sich wirklich gut liest und einen die eigene Welt vergessen lässt.
Die Bilder sind wunderbar gemalt. Eine sehr schöne Farbgebung voller kleiner Details, das einen einfach eintauchen lässt in die Welt der Zwerge. 
Auf eines muss man aber gefasst sein, dieser Band der Zwerge ist sehr blutig. 
Ich für meinen Teil, finde diesen ersten Band richtig klasse und ich freue mich auch schon auf den zweiten Band. 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 4 Wunschzettel

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks