Nicolas Mathieu

 3,9 Sterne bei 133 Bewertungen
Autor*in von Connemara, Rose Royal und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Nicolas Mathieu

Nicolas Mathieu wurde 1978 in Épinal geboren und lebt in Nancy. Seit 2014 arbeitet er als Schriftsteller. Mit seinem zweiten Roman "Wie später ihre Kinder" gewann er 2018 den Prix Goncourt. Zuletzt erschien von ihm der Roman "Rose Royal".

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Connemara (ISBN: 9783982513331)

Connemara

Neu erschienen am 22.12.2022 als Hörbuch bei Die Tonedition.
Cover des Buches Connemara (ISBN: 9783982513317)

Connemara

Neu erschienen am 22.12.2022 als Hörbuch bei Die Tonedition.

Alle Bücher von Nicolas Mathieu

Cover des Buches Connemara (ISBN: 9783446273771)

Connemara

 (72)
Erschienen am 26.09.2022
Cover des Buches Wie später ihre Kinder (ISBN: 9783446264120)

Wie später ihre Kinder

 (28)
Erschienen am 22.07.2019
Cover des Buches Rose Royal (ISBN: 9783446267855)

Rose Royal

 (29)
Erschienen am 20.07.2020
Cover des Buches Wie später ihre Kinder (ISBN: 9783492315753)

Wie später ihre Kinder

 (1)
Erschienen am 01.04.2021
Cover des Buches Rose Royal (ISBN: B087CFH63H)

Rose Royal

 (0)
Erschienen am 20.07.2020
Cover des Buches Rose Royal (ISBN: 9783492317719)

Rose Royal

 (0)
Erschienen am 24.02.2022
Cover des Buches Wie später ihre Kinder (ISBN: 9783742411600)

Wie später ihre Kinder

 (2)
Erschienen am 19.07.2019
Cover des Buches Connemara (ISBN: 9783982513317)

Connemara

 (0)
Erschienen am 22.12.2022

Neue Rezensionen zu Nicolas Mathieu

Cover des Buches Connemara (ISBN: 9783446273771)
Lena1s avatar

Rezension zu "Connemara" von Nicolas Mathieu

Die Vergangenheit gewinnt schnell die Oberhand, wenn man sie nur lässt.
Lena1vor 2 Monaten

Helene ist eine Frau, die laut geltenden Gesellschaftsnormen alles in ihrem Leben erreicht hat. Sie hat eine Familie, Mann und zwei Kinder, einen sicheren Job und ein Haus. Der Treibsand des Lebens hat sie fest im Griff.

Aber ist sie glücklich mit diesem Leben, mit der alltäglichen Routine? Oft werden die Gefühle und eigene Wünsche durch die simple Funktionalität verdrängt, so dass nicht mal die Menschen aus der engsten Umgebung von dem wahren Gemütszustand der betroffenen Person etwas mitbekommen. Umso erschreckender ist es für sie, wenn die scheinbar heile Welt zum Bruch geht und nichts ist mehr, wie es war.

Christophe, der ehemalige Star der Schule und Helenes Jugendschwarm, lebt immer noch in seinem Geburtsort, hängt mit seinen Kumpels ab und ist ein Wochenendvater. Mit Anfang vierzig ist ihm schmerzlich bewusst, dass das Leben nicht mehr wirklich vor ihm liegt.

Beide Protagonisten sind von Spuren und Wunden des Lebens geprägt, als sie sich nach Jahren zufällig begegnen. Wohin führen die erneut entflammten Gefühle sie beide? Was steht für sie auf dem Spiel? Wie weit sind sie bereit zu gehen?

In seinem neuen Roman „Connemara“ thematisiert Nicolas Mathieu ein wichtiges gesellschaftliches Problem, welches oft bewusst ignoriert oder gar tabuiert ist. Wir alle haben Verpflichtungen und alltags Routinen, die uns zu verschlingen drohen, und sehen keinen Ausweg aus dem Hamsterrad des Lebens. Man versucht die äußere Fassade aufrecht zu erhalten und innerhalb von der die Gesellschaft akzeptierten Rahmens zu leben. Aber sind wir wirklich glücklich damit? Möchten wir unser kurzes Leben damit verbringen, uns Gedanken über die Meinung der Andren zu machen? Diese Fragen beschäftigen auch Helene und Christophe, die stellvertretend für viele Menschen in ähnlichen Lebenssituationen sich befinden.

Auch wenn stellenweise etwas sprunghaft, fand ich die Geschichte sehr interessant und habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Das Werk macht einen nachdenklich und regt das Überdenken eigener Prioritäten.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Connemara (ISBN: 9783446273771)
H

Rezension zu "Connemara" von Nicolas Mathieu

ein sehr interessanter Roman
herzchen65vor 2 Monaten

Bei den Romanen von Nicolas Mathieu liebe ich es, dass man neben der eigentlichen Geschichte noch sehr viel mehr über die Gesellschaft in Frankreich erfährt. In "Connemara" geht es nun um die fast vierzig Jahre alte Hélène. Sie hat den Aufstieg in ihrem Leben geschafft, eine Familie, zwei Töchter, einen gut bezahlten Job, doch wirklich glücklich ist sie nicht. Sie ringt schon lange um einen Aufstieg in der Firma, doch befördert wird sie nicht. Ihre Beziehung ist auch nicht mehr ganz das Wahre. Hat sie sich im Leben für den richtigen Weg entschieden? Mit ihrer neuen Praktikantin kommt Aufschwung in ihr Leben. Sie probieren Tinder aus und Hélène lässt sich auf Neues ein und beginnt eine Affäre mit Christophe. Ihn kennt sie bereits aus ihrer Schulzeit, allerdings hat er einen ganz anderen Weg eingeschlagen. Seine Eishockeykariere ist schon lange vorbei, seine Beziehungen waren nie das und er hat es nie aus der kleinen Stadt hinausgeschafft. Und so treffen zwei Gesellschaftsschichten aufeinander, die wahrscheinlich nicht unterschiedlicher sein könnten.

Mit verschiedenen Rückblenden, Situationen des Alltags der beiden und ihren Dates gelingt es Mathieu sehr abwechslungsreich über die gesellschaftliche Situation, Politisches, wie Privates zu erzählen. Man kommt beiden Protagonisten sehr nahe und ich konnte mich wirklich sehr gut in die Situation und das Leben der beiden hineinversetzen. Sehr klar und detailliert, manchmal etwas zu intensiv. Zumindest fragte ich mich ab dem zweiten intimen Moment, ob viele Sexszenen für so einen Roman wirklich wichtig sind und wie wohl eine Frau über diese Affäre geschrieben hätte. Alles andere fand ich sehr faszinierend und ich mochte die Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Themen, den Rollenzuschreibungen und der Frage, die sich jeder früher oder später stellt: Bin ich zufrieden mit meinem Leben oder wäre es an der Zeit für einen Neustart?

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Connemara (ISBN: 9783446273771)
luisa_loves_literatures avatar

Rezension zu "Connemara" von Nicolas Mathieu

Wenn die Krise kommt...
luisa_loves_literaturevor 2 Monaten

Nicolas Mathieu hat mich in seinem neuen Roman „Connemara“ für Hélènes Geschichte begeistern können. Obwohl das Buch nicht sonderlich schlank ist, hat es mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und gefesselt. Es besticht durch seine Glaubwürdigkeit, seine relativ ruhige und gelassene Erzählweise, die es aber versteht äußerst präzise Sachverhalte, Emotionen und Kummer in Worte zu fassen, ohne dabei distanziert oder zu dramatisch zu wirken.

 

Besonders seine Figuren sind Nicolas Mathieu außerordentlich gelungen. Authentisch, wahrhaftig und nachvollziehbar, ausgestattet mit dem ein oder anderen Identifikationsmoment segeln seine Protagonisten, die bereits im Mittelalter angekommen sind, durch ihre Unzufriedenheit, Niederlagen, Versäumnisse, Wünsche, Begierden und amourösen Verwicklungen. Da die Beschreibungen frei von Sentimentalitäten sind, ist die rückhaltlose Darstellung der Gefühlswelten in sich auf eine besondere Weise berückend schön und ungekünstelt, ehrlich und echt. Diese Glaubwürdigkeit, die sich vor allem in Hélènes Arbeitswelt und ihrem Familienleben zeigt, ist vom Burn-out in Paris über die Rückblenden in ihre Vergangenheit bis zu ihren versuchten Neustarts überzeugend und tatsächlich auch erfrischend. 

 

Ein Manko, ohne dass ich sicherlich gut hätte auskommen können (das aber wie immer Geschmackssache ist), ist die immer wieder in den Mittelpunkt gestellte Sexualität und Intimität – dass muss sicherlich nicht in diesem Ausmaß ausgeführt werden, auch wenn es sich um einen Roman handelt, der ein Liebesverhältnis zentral setzt. Das kann man bestimmt auch gemäßigter umsetzen.

 

Dennoch: mir hat er Roman sehr viel Freude bereitet, ich schätze den reflektierten Umgang mit gesellschaftlichen Erwartungen und Normen und dem allgemeingültigen Rollenverständnis und mag es, wie Mathieu diese Komponenten ans Licht zerrt und dem Leser einen Einblick in die französischen Gegebenheiten gewährt. Ich empfinde die Lektüre daher als lohnenswert und kann den Roman mit ein paar Abzügen empfehlen.

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

948 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor 2 Jahren

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema

Community-Statistik

in 177 Bibliotheken

auf 31 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks