Nicole Böhm Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(36)
(11)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht“ von Nicole Böhm

Vier Monate sind vergangen. Jess fiebert dem Tag von Jaydees Entlassung aus der Isolation entgegen. Wird er sich im Griff haben, oder hat der Jäger die Kontrolle übernommen und macht ihn zu einem unberechenbaren Monster? Keira jagt unterdessen einem mysteriösen Artefakt nach, das mächtiger ist, als sie ahnt. Sie begibt sich in die Hände eines dubiosen Barbesitzers und löst dabei eine Kette von Ereignissen aus, die sie schon bald nicht mehr kontrollieren kann. Weitere Infos unter: www.die-seelenwaechter.de www.twitter.com/Seelenwaechter

Ein schöner Einstick in die 2. Episode. Ich freue mich aber schon auf spannendere Teile.

— leucoryx
leucoryx

Herzinfarktstimmung :)

— Colchen
Colchen

Macht neugierig auf mehr!

— MichiNi
MichiNi

Die Charaktere durften endlich mal durchatmen, aber es war wie immer klasse :-)

— LunasLeseecke
LunasLeseecke

Ruhiger Einstieg in die zweite Staffel. Tolle Zusammenfassung der Ereignisse.

— Kaito
Kaito

Etwas ruhiger als die anderen Bände aber absolut fesselnd <3

— Line1984
Line1984

Seichter, aber aufschlussreicher Start in die zweite Staffel. Der Band bietet zudem viel Informationen rund um die Handlung derSeelenwächter

— Talathiel
Talathiel

Klasse Auftakt für den 2. Zyklus. Mal wieder Suchtgefahr pur <3

— Tsuki_no_Kage
Tsuki_no_Kage

Toller Start in die zweite Staffel

— thora01
thora01

Wie immer ein absoluter Lesegenuss.

— Elfenstern
Elfenstern

Stöbern in Fantasy

Der Große Zoo von China

wahnsinnig fesselnd und obwohl man weiss, das es von Jurassic Park inspiriert wurde richtig gut

MellieJo

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Der neue Teil der spanndenden Reise um Zenay und ihre Freunde. Kommt mit auf das Abenteuer ...

Szeraphine

Die Gabe der Könige

Ich hatte sehr viel Freude damit, Hobbs Charaktere durch diese Geschichte zu begleiten und bin froh, dass die Trilogie neu aufgelegt wird.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Staffel Auftakt ist voller Emotionen, Geheimnissen und neuen Offenbarungen und Erkenntnissen

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    aly53

    aly53

    30. June 2017 um 09:56

    Dieser Staffel Auftakt lässt die Herzen höher schlagen und erfüllt endlich all unsere Träume und Wünsche.Es schließt sofort nahtlos an die Geschehen von Band 12 und dem Spin Off der Archive der Seelenwächtern , in dem es um Akil ging an.Gerade das Spin Off zu lesen ist empfehlenswert, da einem sonst einige Zusammenhänge entgehen.Besonders schön finde ich am Anfang immer dieses Rückblick. Ist natürlich nicht der einzige, auch während der Handlung folgen noch einige. Wodurch man sich wirklich wieder sehr gut hineinfinden kann.Aber gerade die ersten Seiten haben mich immer wieder zum schmunzeln gebracht. Jess und Jaydee sei dank. Sie sind einfach nur göttlich und hier wird mir wieder aufs neue gezeigt, warum ich sie so gern mag.Dieser Band kommt zunächst leise, sanft und sehr leidenschaftlich daher, was das Herz unheimlich beflügelt. Man kann von der Sehnsucht und der Zusammengehörigkeit kosten und es einfach genießen. Aber zugleich hat man auch andere Gedanken und Ängste. Man möchte, das es von Dauer ist, doch ist das überhaupt möglich?Zunächst habe ich das völlig ausgeblendet. Ich wollte Glück, Liebe und alles was dazugehört. Man bekommt es auch und das auf sehr atemebraubende und sehnsuchtsvolle Art und Weise. Ich untertreibe noch, wenn ich sage, ich fühlte mich als würde ich schweben. Man hat das Gefühl, Zeit und Raum existiere nicht mehr. Man genießt und verinnerlicht es nur noch.Doch hinter den Mauern braut sich etwas zusammen, was sehr geheimnisvoll wirkt , aber zeitgleich auch einen dunklen Schatten auf alles wirft.Man spürt die Dunkelheit die auf einen zurast und kann die Verzweiflung und auch die Ängste fast schmecken.Hierbei erfährt man u.a. die Perspektiven von Jess, Jaydee und Keira. Was sie mehr in den Fokus rückt und uns auch ein Blick in ihr Innerstes werfen lässt.Sie kamen mir dabei unglaublich nah und ich konnte ihre Gefühle und Gedankengänge sehr gut fühlen und nachvollziehen.Wie gewohnt ist auch der Schreibstil wieder voller Gefühl und sehr fließend und bildgewaltig gehalten.Die Kapitel rauschten nur so an mir vorbei und ich wollte einfach nur mehr, immer mehr davon.Es hat mein Herz bersten lassen und gleichzeitig habe ich all diese Ängste, Verzweiflung und auch die tiefe Traurigkeit empfunden. Das hat dem ganzen etwas von dem Glanz der Glückseligkeit genommen. Aber es hat auch gezeigt, das es nicht nur Sonne gibt.Man weiß, es wird bald was geschehen.Es gibt einiges an Geheimnissen und man möchte sie einfach nur ergründen. Keira ist für mich nach wie vor eine starke Persönlichkeit und ich freue mich einfach, wenn ich mehr von ihr erfahre.Aber hier geht es nicht nur um Keira und ihren Weg.Es geht vor allem um Jess und Jaydee, die endlich zu einer Einheit geworden sind.Man erfährt mehr über das dahinter und bekommt zugleich eine Ahnung für die Zukunft.Es macht das Ganze düsterer, facettenreicher und verschafft dem Ganzen einen völlig neuen Blickwinkel.Vieles wusste oder ahnte man schon. Aber es gibt auch neues zu entdecken, was einem sprichwörtlich den Atem raubt.Es ist eine Handlung die sehr wandlungsreich, voller Gefühl und neuen Erkenntnissen und Prüfungen ist.Vieles erkennt man nicht als solches und muss sich früher oder später allem stellen.Ich hatte nicht erwartet , was dieser Band mir zeigen würde. Gerade die gefühlvolle und sehnsuchtsvolle Seite der Seelenwächter hat mir unheimlich viel gegeben. Er hat mich ins Innere blicken lassen und einfach gezeigt, das da mehr ist.Es ist ein sehr gelungener Staffel Auftakt, der uns sanft heranleitet und gleichzeitig zeigt, das da noch Großes auf uns zukommt. Man könnte auch sagen, es ist die Ruhe vor dem Sturm.Ich bin nun sehr gespannt wie es weitergeht und hoffe es wird nicht allzu arg. Aber andererseits mag ich ja genau das so gern.Dieser Band ist nicht so actionreich, zeigt sich von einer anderen Seite und genau deshalb ist er auch so gut.Fazit:Der Staffel Auftakt ist voller Emotionen, Geheimnissen und neuen Offenbarungen und Erkenntnissen.Er lässt die Herzen höher schlagen und zeigt gleichzeitig, das da noch mehr kommt.Denn wo Sonne ist, sind auch dunkle Wolken und das wird hier sehr gut ausbalanciert.Ein sehr wendungsreiche Handlung, die einiges an Überraschungen, Sehnsüchten und auch Ängsten bietet.Ich bin wieder sehr angetan und freue mich auf mehr.

    Mehr
  • Super Start in Staffel 2

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    anra1993

    anra1993

    19. August 2016 um 15:55

    Das Cover und der KlappentextDas Cover gefällt mir wie immer super, trotz der dunklen Farben. Es passt einfach zu der Reihe und das Cover zum Inhalt des Buches. Auch der Klappentext beschreibt den Inhalt, verrät aber nicht so viel, sodass der Leser eventuell schon tiefere Assoziationen anstellen kann. Der SchreibstilWie immer ist der Schreibstil locker und flüssig zu lesen. Die Autorin fesselt den Leser an das Buch und gibt ihnen die Möglichkeit, sich selbst Gedanken über den Fortgang zu machen. Außerdem hat mir diesmal wieder die optimale Mischung aus Liebe und Spannung sehr gut gefallen.Die CharaktereIn der Geschichte befinden wir uns 4 Monate später, als im letzten Buch. Auch diesmal begleitet der Leser Jess und Jaydee. Wobei ich anfangs mehr Jess begleitet habe, da diese auf Jaydee wartet, der nun endlich aus der Isolation entlassen wird. Ich konnte feststellen, dass Jess wesentlich gereift ist, auch wenn gerade einmal 4 Monate rum sind. Sie sieht alles klarer, aber im Hinblick auf Jaydee ist sie doch die selbe. Jaydee ist ebenfalls gereift, hat sich entwickelt, scheint ruhiger zu sein. Ich finde beide Charaktere immer noch sehr faszinierend, da man viele Hintergrundinfos über ihre Gedanken und Handeln erhält und sich somit mit ihnen identifizieren kann.Der Einstieg in das BuchDas Buch beginnt direkt mit dem Ende von Der Weg des Kriegers, ein Beiwerk zu der Reihe. Ich finde es gut, dass der Leser nicht direkt auf 4 Monate später einstellen muss, sondern, dass die Geschichte direkt da weitermacht, wo sie geendet hat. Zwar gibt es im Verlauf noch einen Zeitsprung, aber so finde ich es für den Anfang sehr passend. Die Spannung, Handlung und IdeeWie immer bin ich von den Ideen und der Handlung begeistert. Dieser Teil ist im Gegensatz zu vielen Teilen davor erheblich ruhiger, wodurch aber die Spannung nicht leidet. Vielmehr ist der Fokus auf das Wiedersehen von Jess und Jaydee gelegt, was wirklich sehr schön war. Und trotz dieser Liebelei laufen im Hintergrund parallel weitere Handlungen ab, die so einige Fragen auswerfen und vermuten lassen, dass es in den nächsten Bänden erneut zu einem großen Knall kommen wird. Das EndeWer die Bücher von der Autorin kennt, weiß, dass sie gerne ihre Bücher mit einem fiesen Cliffhanger enden lässt. Also wie soll es anders sein, voila der Cliffhanger. Auch hier wird sehr deutlich, dass die ruhige Atmosphäre doch mehr Schein ist als man erst denkt. Und wie sagt man so schön: Der Schein trügt. Mein FazitMittlerweile ist die Autorin schon bei Staffel 2, Band 13 angekommen. Obwohl die Reihe so viele Bände aufweist, tut sich die Spannung und die Ideen keinen Zwang an. Wer die Bände aus Staffel eins geliebt hat, wird auch diesen lieben. Wer die Bücher nicht kennt, sollte es schleunigst nachholen!

    Mehr
  • Der grandiose Start in die neue Staffel

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    Kaito

    Kaito

    28. June 2016 um 15:23

    Endlich geht es mit den Seelenwächtern weiter.Die zweite Staffel beginnt mit dem Wiedersehen von Jess und Jaydee nach seiner viermonatigen Isolation. Währenddessen begibt sich Keira auf die Jagd nach einem mysteriösen Artefakt.Der Start der zweiten Staffel schlägt erstmal etwas ruhigere Töne an.Die Ereignisse des noch nicht so fernen Finales der ersten Staffel müssen verarbeitet werden.So ist wieder Zeit die Figuren weiter auszubauen und ihre Beziehungen zu vertiefen.Im besonderen Fokus stehen wieder Jess und Jaydee.Die Hauptfiguren sind gereift und einige Nebencharaktere bekommen einen neuen Platz auf der Bühne der Seelenwächter.Der Stil von Nicole Böhm ist bekannt und bewährt. Locker, ohne zu sehr in die Umgangssprache abzurutschen, leicht verständlich, detailreich und lebendig.Es fällt richtig schwer das Buch wieder aus der Hand zu legen, bevor man es beendet hat.Wer die Seelenwächter noch nicht kennt, dem sei die erste Staffel mit 12 Teilen ans Herz gelegt. Sicherlich kann man auch mit diesem Teil gut in das Universum der Seelenwächter eintauchen, aber die einzelnen Figuren und ihre Geschichte versteht man einfach besser, wenn man auch die Vorgeschichte kennt.Dieser Band ist auf jeden Fall wieder zu empfehlen!

    Mehr
  • Grandioser Start der neuen Staffel!

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    Line1984

    Line1984

    20. June 2016 um 08:04

    Endlich geht es weiter mit den Seelenwächtern, ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich mich auf diesen Band gefreut habe!Was mir zu Beginn natürlich aufgefallen war, ist das dieser Band etwas ruhiger ist. Aber das haben sich alle wirklich verdient. Nach den vergangenen Ereignissen können die Seelenwächter nun zur Ruhe kommen. Jess fiebert dem Tag entgegen wenn Jaydee endlich aus der Isolation entlassen wird, gleichzeitig macht sie sich aber auch Gedanken, haben die Tattoos gehalten? Wird sich Jaydee im Griff haben oder kommt wieder der Jäger zum Vorschein?Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr locker und flüssig dadurch habe ich auch diesen Band verschlungen. Wie auch schon bei den anderen Teilen der Reihe, entwickelte auch dieser Band eine unglaubliche Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.Auch wenn ich wollte ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen, ich habe es innerhalb weniger Stunden ausgelesen.Die Charaktere kennt der Leser schon aus der ersten Staffel, doch hier wird deutlich welche Veränderungen jeder einzelne von ihnen gemacht hat.Jess hat sich sehr verändert, sie ist reifer und stärker geworden und lässt sich von nichts unterkriegen, sie ist eine wahre Kämpferin geworden.Auch Jaydee hat sich verändert, hier erfährt er endlich wo er her kommt und was es mit seiner Vergangenheit auf sich hat.Auch wenn er anfangs geschockt und auch wütend ist so gelingt es einzig Jess zu ihm durch zu dringen und den Jäger zu besänftigen.Was mir ja richtig gut gefiel war das sich Jess und Jaydee endlich näher kommen, darauf habe ich ja sehnsüchtig gewartet.Die Handlung ist, obwohl dieser erste Band etwas ruhiger ist, unglaublich fesselnd und spannend.Der Cliffhanger zum Ende hin ist dieses mal auch nicht schlimm, dennoch macht das Ende aber unglaublich neugierig auf den nächsten Teil der Reihe.Meine Neugierde wurde geweckt und wurde bestens unterhalten, ich bin sehr gespannt was mich in dieser Staffel erwarten wird.Kennt ihr die Reihe rund um die Seelenwächter noch nicht? Dann kann ich euch die erste Staffel nur ans Herz legen.Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt, allerdings solltet ihr die anderen Teile kennen, da diese auf der Geschehnissen der Staffel aufbauen.Fazit:Mit "Die Chroniken der Seelenwächter - Das böse erwacht" ist der Autorin ein grandioser Auftakt der neuen Staffel rund um die Seelenwächter gelungen.Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl!

    Mehr
  • Guter Start in die zweite Staffel

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    Talathiel

    Talathiel

    13. June 2016 um 22:00

    Jaydee kommt nach vier Monaten aus der Isolation zurück und Jess erwartet ihn sehnsüchtig. Doch kann Jaydee den Jäger unter Kontrolle halten, oder übernimmt dieser und lässt ihn unberechenbar werden?Keira nimmt wieder Aufträge an und ahnt nichts, dass die Seelenwächter einen Teil ihrer Erinnerung gelöscht haben. Doch ein mysteriöses Artefakt, welches sie selbst beschaffen soll, könnte all dies ändern…Das Ende der ersten Staffel ist bei mir schon einige Zeit her und Autorin Nicole Böhm hat sich für diesen Band etwas Tolles für den Rückblick zur ersten Staffel einfallen lassen: Sie lässt ihre Protagonistin Jess selbst das wichtigste für diesen Band zusammenfassen – aus ihrer Sicht natürlich. Der Rückblick ist diesmal auch länger gehalten, also wer nicht mehr alles genau im Kopf hat, dessen Gedächtnis sollte ausreichend aufgefrischt werden. Die Handlung im dreizehnten Band von den „Chroniken der Seelenwächter“ bringt vor allem die zwischenmenschlichen Beziehungen der Charaktere voran und liefert eine Menge Hintergrundwissen Jaydee und den Sapiern. Ich fand es diesen Teil sehr interessant, dennoch fehlte mir ein wenig die Spannung in „Das Böse erwacht“, die ich von den anderen Bänden gewohnt war. Der dreizehnte Band kommt dagegen gefühlt seicht daher und liefert zwar genügend Szenen zwischen Jess und Jaydee, auf die ich als Leser auch gewartet hatte, aber dennoch fehlte mir in diesem Roman das gewisse „etwas“. Nach dem Staffelfinale erscheint dieser Band leicht schwächer. Dennoch lohnt er sich zu lesen, da er viel Informationen rund um die Handlung der Seelenwächter bietet. “Das Böse erwacht“ bietet einen sanften, aber aufschlussreichen Start in die zweite Staffel und ich erwartete den vierzehnten Band und bin gespannt, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Auftakt in die neue Staffel

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    Anniu

    Anniu

    12. June 2016 um 11:26

    Nach der rasanten ersten Staffel beginnt mit Band 13 Staffel Zwei – die Abenteuer rund um die Seelenwächter, den Sapier Bund und den ein oder anderen dämonischen Bösewicht gehen weiter. In diesem Band steht vor allem die Beziehung zwischen Jaydee und Jess im Zentrum. Nachdem Jaydee seine Zeit in der Isolation abgesessen hat, haben die beiden endlich einmal etwas Zeit für sich, um sich zu sammeln und Klarheit über die eigenen Gefühle zu erlangen. Die Romantik kommt hier dieses mal nicht zu kurz. Doch auch einige andere liebgewonnenen Figuren treten wieder auf. Akil bringt einen mit seinen Sprüchen zum Schmunzeln. Keira ist in ihr altes Leben zurückgekehrt, nachdem ihr die Erinnerungen an die Seelenwächter genommen wurden, wird aber schon bald wieder in neue Abenteuer und die Geheimnisse des Sapier Bunds hineingezogen. Wie gewohnt überzeugt die Reihe durch ihre große Bildlichkeit und ihre enorme Sogwirkung. Bei mir entsteht jedes Mal Kopfkino und viele Szenen sehe ich so anschaulich vor mir, als stände ich neben den Figuren. Vor allem bei den Szenen rund um Anna und Keira habe ich in diesem Band mitgezittert. Auch aufgrund der lockeren, flüssigen Sprache fliegen die Seiten nur so dahin. Mir gefällt vor allem der gewohnte Perspektivenwechsel zwischen den Figuren. Jeder der Protagonisten hat seine ganz eigene „Sprache“ und Sichtweise, da macht es viel Spaß in die unterschiedlichen Wahrnehmungsperspektiven abzutauchen. Als Auftakt der neuen Staffel ist der Band jedoch recht ruhig und dient vor allem dem Aufbau der neuen Staffel und der Weiterentwicklung der Beziehung von Jess und Jaydee. Alle sollen erstmal eine verdiente Verschnaufpause bekommen und nach den Ereignissen rund um den Emuxor zur Ruhe kommen. Dennoch fehlt mir persönlich – auch wenn ich die Romantik zwischen Jess und Jay durchaus genossen haben – die Schnelligkeit und Action aus den vorherigen Bänden ein bisschen. Ich bin aber schon sehr gespannt darauf, was unsere Bösewichte aushecken und bin mir sicher, dass es in den Folgebänden wieder sehr spannend werden wird und viele Schwierigkeiten auf unsere Seelenwächter zukommen werden. Die ein oder andere Andeutung lässt vermuten, dass die Dämonen nicht mehr lange auf sich warten lassen, bis sie allen das Leben wieder schwer machen werden... Neueinsteigern empfehle ich, mit Band 1 zu beginnen. Auch wenn eine ausführliche Rückblende viele Infos liefert und einen guten Einstieg ermöglicht, entgeht einem meiner Meinung nach einfach zu viel, wenn man nicht ganz am Anfang der Reihe beginnt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Band 13: Das Böse erwacht (Urban Fantasy)" von Nicole Böhm

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    NicoleBoehm

    NicoleBoehm

    Der Auftakt zur zweiten Staffel. Die Reise geht weiter! Ich freue mich, dass ich nun endlich Band 13 präsentieren darf und wieder mit Euch in die Welt der Seelenwächter tauchen werde.   Für alle Neuleser gibt es eine sehr ausführliche Einführung vor dem Band, die die Geschehnisse aus der 1. Staffel zusammenfasst. Da es aber eine fortlaufende Serie ist, empfehle ich bei Band 1 anzufangen.   http://www.lovelybooks.de/autor/Nicole-B%C3%B6hm/Die-Chroniken-der-Seelenw%C3%A4chter-Die-Suche-beginnt-1108183164-w/   Er ist im Angebot für 99 Cent, falls jemand reinschnuppern mag.   Um was geht es in Band 13? Vier Monate sind vergangen. Jess fiebert dem Tag von Jaydees Entlassung aus der Isolation entgegen. Wird er sich im Griff haben, oder hat der Jäger die Kontrolle übernommen und macht ihn zu einem unberechenbaren Monster?Keira jagt unterdessen einem mysteriösen Artefakt nach, das mächtiger ist, als sie ahnt. Sie begibt sich in die Hände eines dubiosen Barbesitzers und löst dabei eine Kette von Ereignissen aus, die sie schon bald nicht mehr kontrollieren kann.   Mehr Infos zur Serie unter: www.die-seelenwaechter.de Oder auf Facebook Ich freue mich auf Eure Bewerbungen und verlose 15 Ebooks im Format Eurer Wahl. Bitte macht auch nur mit, wenn Ihr Zeit für eine Rezension habt (was die meisten haben, ich will es nur nochmal erwähnen, da leider auch einige nur das Buch nehmen und dann nicht mitmachen).    

    Mehr
    • 249
  • Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    Booky-72

    Booky-72

    02. June 2016 um 21:13

    Wieder überschlagen sich die Ereignisse. Beleuchtet wird hier vor allem die Beziehung zwischen Jayden und Jess. Endlich, als hätte man 12 Bände drauf gewartet, gibt es hier neben dem gewohnten Qäntchen Humor auch noch sehr romantische, ja direkt erotische Szenen. Weitere Rollen spielen hier wieder Coco und Keira und wie sollte es anders sein, fieser Cliffhanger – nicht schlimm, Band 14 folgt beinah sofort. Viele Hintergrundinformationen bekommt der Leser in diesem ersten Band der zweiten Staffel, aber hier wieder mein Tipp: Möglichst mit Band 1 beginnen, es lohnt sich. Schon für die Ausdauer der Autorin und ihr Können, mich zu einer Fantasy-begeisterten Leserin zu machen, hat sie immer wieder die 5 Sterne verdient.

    Mehr
  • Viele neue Infos für den Start der zweiten Staffel

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    Aglaya

    Aglaya

    01. June 2016 um 19:29

    „Das Böse erwacht“ ist der 13. Band der „Chroniken der Seelenwächter“. Die Buchreihe wird in Staffeln zu je 12 Bänden aufgeteilt, somit bildet dieser Band den Startpunkt der zweiten Staffel. Obschon die Geschichte hier sozusagen neu startet, baut sie dennoch stark auf dem bisher geschehenen auf, ein Quereinstieg ist daher nicht zu empfehlen. Wer sich für die „Chroniken der Seelenwächter“ interessiert, sollte bei Band 1 einsteigen und alle Bände in der vorgesehenen Reihenfolge lesen. Während die erste Staffel sehr actionreich geendet hat, beginnt die zweite nun geruhsam. Im Grunde passiert in „Das Böse erwacht“ nicht viel, jedoch werden viele Hintergrundinfos geliefert und auch neue Fragen aufgeworfen, um das Grundgerüst für die zweite Staffel zu stellen. Das Buch ist daher eher als Einführungsband zu betrachten, der die Erinnerung auffrischt und neues Wissen übermittelt. Wie gewohnt liest sich der Schreibstil der Autorin Nicole Böhm angenehm flüssig und ist mit der richtigen Dosis Humor gespickt (und dieses Mal auch mit einem grosszügigen Schuss Romantik). Die Geschichte wird wie immer abwechslungsweise aus der Ich-Perspektive der Protagonisten Jess und Jaydee erzählt, mit einzelnen Kapiteln aus der Sicht anderer Beteiligter.   Mein Fazit Auch die zweite Staffel hat mich bereits mit dem ersten Band wieder gepackt. Ich empfehle die Reihe gerne an jugendliche und erwachsene Fans von Urban Fantasy weiter.

    Mehr
  • Schöner Start in die zweite Staffel

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    thora01

    thora01

    01. June 2016 um 18:02

    Inhalt/Klappentext:Vier Monate sind vergangen. Jess fiebert dem Tag von Jaydees Entlassung aus der Isolation entgegen. Wird er sich im Griff haben, oder hat der Jäger die Kontrolle übernommen und macht ihn zu einem unberechenbaren Monster? Keira jagt unterdessen einem mysteriösen Artefakt nach, das mächtiger ist, als sie ahnt. Sie begibt sich in die Hände eines dubiosen Barbesitzers und löst dabei eine Kette von Ereignissen aus, die sie schon bald nicht mehr kontrollieren kann. Meine Meinung:Toller Start in die zweite Staffel. Dieser Band ist etwas ruhiger gehalten. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf der Beziehung zwischen Jaydeen und Jess sowie auf ihrer Gefühlswelt. Es hat mich ein bisschen überrascht, dass dieser Staffelbeginn so ruhig gehalten wurde. Der Schreibstil ist fesselnd und bringt die vorhanden Emotionen sehr gut dem Leser nahe. Die Protagonisten sind wieder ein bisschen erwachsener gworden. Jess ist nicht mehr das unschuldige Mädel und Jaydeen hat ein bisschen mehr Beherrschung gelernt. Der kleine Cliffhänger  am Ende macht sofort Lust weiterzulesen.

    Mehr
  • Das Böse erwacht

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    Elfenstern

    Elfenstern

    01. June 2016 um 12:08

    Jess ist schon ganz aufgeregt. Jaydees Entlassung aus der Isolationshaft steht unmittelbar bevor. Ist er noch der Alte oder hat die Bestie in ihm die Oberhand gewonnen und Jaydee zu einem blutrünstigen Monster werden lassen, das alles zerreißt, was ihm in den Weg kommt? Keira, die sich nach Annas Gedächtnismanipulation an die letzten Wochen nicht mehr erinnern kann, hat ihr altes Leben wieder aufgenommen. Sie führt wieder gefährliche Aufträge aus, um das Geld für die Finanzierung ihrer Jagd nach Coco, der Mörderin ihres Vaters, finanzieren zu können. Akil hat seine Kräfte zurück und auch sonst scheint alles wieder in Ordnung zu kommen. Niemand ahnt, dass das Böse bereits zum nächsten Schlag ausgeholt hat und nun geduldig darauf wartet, bis die gelegte Saat aufgeht und das Böse erneut erwacht. In diesem Band geht es eher ruhig und (fast) unblutig zu. Nichtsdestotrotz ist die Geschichte fesselnd geschrieben und enthält einige Andeutungen auf mögliche, zukünftige Entwicklungen. Jess schwankt immer noch zwischen Unsicherheit und fester Entschlossenheit hin und her. Daran haben natürlich auch Akils Späße, die er mit ihr treibt, ihren Anteil. Es war schön zu lesen, wie sich die Beiden gegenseitig necken und ihren Spaß miteinander haben. Jess, obwohl manchmal doch noch ziemlich unsicher, scheint um einiges selbstbewusster geworden zu sein und wirkt dadurch erwachsener. Akil ist endlich wieder der Alte, den wir so sehr lieben. Allerdings scheint er eine neue Fähigkeit entwickelt zu haben. Liegt es an dem Armband, das er bisher immer noch nicht entfernen konnte oder war das Armband lediglich der Auslöser und die Fähigkeit ist dauerhaft. Ich bin auf alle Fälle gespannt. Keira hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Sie ist wieder ganz die Alte und vermöbelt wie eh und je wieder massenweise böse Buben. Ich liebe die Frau einfach. Sie hat ein Ziel und das verfolgt sie sehr konsequent. Vielleicht ist sie bei ihrer Jagd nach Coco ein Bisschen zu verbissen. Immerhin ist sie hervorragend in Form und lehrt ihren Gegnern auch ohne ihre magischen Tatoos das Fürchten. Ich liebe solche kämpferischen Frauen einfach. Auch Coco taucht wieder auf und wir erfahren dieses Mal etwas mehr Details über das Verhältnis von ihr zu ihrer Meisterin (oder Freundin?) Lilija. Joanne habe ich vermisst. Ich bin gespannt, ob sie wieder auftaucht und wenn ja, ob sie dann immer noch der skrupellose Bösewicht ist. In ihr nagten ja bereits die Zweifel, ob es nicht der falsche Weg ist, den sie beschreitet, als sie noch Ralfs Gespielin und rechte Hand war. Alles in Allem wieder eine tolle Geschichte, in der es dieses Mal etwas ruhiger zugeht.

    Mehr
  • Die Chroniken der Seelenwächter - Band 13/1: Das Böse erwacht

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    Jajena

    Jajena

    26. May 2016 um 20:51

    Zwischen Finsternis und Licht hat sich die Liebe versteckt. Doch nicht nur sie schlägt langsam die Augen auf, sondern auch das Böse im tiefsten Dunkel dieser Welt. Es möchte hervorbrechen, ebenso wie das tiefste Gefühl von allen.Achtung! Band 13 einer Buchserie! Band 1 der zweiten Staffel!Herzlich Willkommen zum ersten Band der zweiten Staffel! Seid ihr aufgeregt oder habt ihr das Buch bereits gelesen? So ein Pech aber auch, denn dann heißt es erst mal wieder warten.Ich bin sehr gespannt wie die Autorin Nicole Böhm, in dieser Staffel, die losen Fäden zusammenführen wird. Es endete mit Ralf und geht weiter mit Coco. Es weht also ein ganz frischer Wind. Denn was wissen wir bereits über sie? Genau: Gar nichts. Oder zumindest so gut wie nichts und das macht sie erst recht unberechenbar und gleichermaßen äußerst interessant.Huch! Da schreibe ich Satz für Satz über Coco, obwohl sie in diesem Band kaum vorkommt. Was soll ich sagen? Bei den Seelenwächtern wandern meine Gedanken immer schon ein ganzes Stück weiter. Eine Buchserie lässt einfach schön viel Platz für Spekulationen.Was noch? Hmm. Es ist immer ein ganz schöner Balanceakt bei diesen kurzen Bänden nicht zu viel zu verraten.Ihr braucht keine Angst zu haben den Faden zu verlieren, denn Nicole Böhm fasst noch einmal ganz viel zusammen, wiederholt und lässt dem Leser schön viel Zeit sich wieder in der Welt der Seelenwächter einzufinden. Band 13 beginnt also mit eher ruhigeren Tönen, nimmt aber mit dem Ende wieder an fahrt auf und rüstet sich somit bereits bestens für den nächsten Band. Cover:Oh lala! Ist das Jessamine?Ja genau. Sie ist es. In diesem Band wird sich richtig aufgestylt.Sie trägt ein schwarzes Kleid (auch wenn es hier etwas rötlich aussieht) und hält ein schimmerndes Licht in der Hand, was ich besonders faszinierend finde.Das Cover macht einfach nur unheimlich neugierig auf den Rest des Buches. Wirklich magisch! Inhalt:Akil ist wieder ein vollwertiger Seelenwächter. Viel Gelegenheit sich zu bedanken bekommt er allerdings nicht, denn sein bester Freund, Jaydee, muss seine viermonatige Strafe in der Isolation antreten.Vier Monate später freut sich Jess darauf Jaydee bald wieder zu treffen. Sie bangt und hofft das die Tattoos noch halten, nicht gleich verblassen oder bereits verblasst sind. Allerdings gibt es noch eine Prüfung für Jaydee zu bestehen, ehe er seine Freiheit genießen darf.Währenddessen kämpft Anna mit ihren eigenen Dämonen.Und Keira die, nach Joshuas Tod, durch Will und Annas Handeln, alles über den Bund der Sapier vergessen hat, rüstet sich erneut für die Jagd auf Coco. Wird Jaydee es schaffen den Jäger in sich zu unterdrücken und die Prüfung zu bestehen? Kann Anna bei Verstand bleiben oder reißen sie die erneuten Flashbacks zu weit aus der Gegenwart? Und wie ergeht es Keira? Wird sie es von selbst schaffen sich zu erinnern?Zitat (Aus Jaydees Sicht):„Egal, was in meinem Leben passiert war, egal, wie verloren ich mich fühlte:Solange ich hier bei ihr sein konnte, war ich zuhause.“Pro:Wirklich leichter Einstieg zurück ins Geschehen.Lockere Geschichte mit viel Romantik und Witz.Kontra:Viel Wiederholung.Ein sehr ruhiger Band. Nicht mit den Vorgängern zu vergleichen. Fazit:Ein sanfter Anfang für die zweite Staffel.Ich konnte das Knistern zwischen Jess und Jaydee genießen und mich einfach fallen lassen. Ich sage euch: Die Szenen zwischen den Beiden sind einfach nur traumhaft.Auch Akil ist wieder mit von der Partie und lässt seinen ganzen Charme spielen. Natürlich will er nur das Beste für Jess – und auch für Jaydee. Da dürfen gut gemeinte Ratschläge seinerseits natürlich nicht fehlen, was mir mehr als nur einmal ein Schmunzeln ins Gesicht zauberte.Keira brachte wiederum ein klein wenig Action in diesen Band, worum ich sehr froh war. Sie hat der ganzen Storyline einfach noch das gewisse Etwas eingehaucht.Und Coco … Nein zu Coco verrate ich nichts.Da es, für meinen Geschmack, dann aber doch etwas viel Wiederholung war gibt es diesmal nur 4,5*.Bereits erschienene Bücher der ersten Staffel:Die Chroniken der Seelenwächter – Band 1: Die Suche beginntDie Chroniken der Seelenwächter – Band 2: SchicksalsfädenDie Chroniken der Seelenwächter – Band 3: Schatten der VergangenheitDie Chroniken der Seelenwächter – Band 4: BlutsbandeDie Chroniken der Seelenwächter – Band 5: Die ProphezeiungDie Chroniken der Seelenwächter – Band 6: Spiel mit dem FeuerDie Chroniken der Seelenwächter – Band 7: Tod aus dem FeuerDie Chroniken der Seelenwächter – Band 8: MachtkämpfeDie Chroniken der Seelenwächter – Band 9: Zwischen den FrontenDie Chroniken der Seelenwächter – Band 10: Liebe vs. VernunftDie Chroniken der Seelenwächter – Band 11: BruderkampfDie Chroniken der Seelenwächter – Band 12: Die ErlösungHier geht es zur Rezension von Band 1: http://www.lovelybooks.de/autor/Nicole-B%C3%B6hm/Die-Chroniken-der-Seelenw%C3%A4chter-Die-Suche-beginnt-1108183164-w/rezension/1129907693/Bonusband außerhalb der Reihe:Die Archive der Seelenwächter 1 – Der Weg des KriegersBereits erschienene Bücher der zweiten Staffel:Die Chroniken der Seelenwächter – Band 13/1: Das Böse erwachtWas ihr sonst noch wissen solltet:„Die Chroniken der Seelenwächter“ ist eine Buchserie. Das bedeutet, monatlich erscheint ein neuer Teil von ca. 120 Seiten Umfang. Solltet ihr keine E-Books mögen könnt ihr euch alle zwei Monate einen Doppelband im Taschenbuchformat kaufen. Außerdem zeichnet die Autorin jeden Monat zwei neue Charaktere, zu denen es dann auch eine genauere Beschreibung gibt. Inzwischen rücken die Seelenwächter auch schon im dreier, Hardcoverband an. Bald schon wird auch das erste Hörspiel erscheinen.Klingt gut? Dann könnt ihr euch noch zusätzliche Informationen von der offiziellen „Die Chroniken der Seelenwächter“ Homepage holen (www.die-seelenwaechter.de). Oder ihr schaut einfach mal bei Nicole Böhm auf Facebook vorbei. Auch hier gibt es wieder eine „Die Chroniken der Seelenwächter“ Seite, sowie inzwischen auch Seiten der fiktiven Charaktere Jaydee Stevens und Calliope Jessamine Harris. Außerdem ist sie Mitglied einer zwölfköpfigen Autorengruppe Namens „Zauber zwischen Zeilen“. Auf Twitter, Pinterest und Instagram ist sie zudem auch vertreten.Inzwischen hat die Autorin Nicole Böhm auch einen Blog eröffnet. Auf ihm wird es neue Infos, Gewinnspiele und Zusatzszenen rund um die Seelenwächter geben.

    Mehr
  • Toller Staffelauftakt ;)

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    theresa_st

    theresa_st

    24. May 2016 um 20:13

    Das Buch lädt einen nun endlich wieder ein in die Welt der Seelenwächter. Das Cover ist wieder mal total genial und so als Geheimtipp, wenn man es an Band 14 hält, können sich die beiden fast berühren. In diesem Band geht es etwas ruhiger zu. Jaydee kommt aus seiner Isolation zurück und endlich haben Jess und er etwas Zeit füreinander. Nebenbei wird trotzdem die Geschichte vorangetrieben, denn auch Keiras Geschichte wird vorangetrieben und auch Coco erhält ihren Part. Die Charaktere, die ich schon länger nicht um mich hatte, mochte ich gleich wieder total, vor allem Akil, der trotz allem Schrecklichen was so passiert, nie seinen Humor verliert. Aber auch Will, Anna, Jess und Jaydee gehören zu meinen Lieblingen. Der Schreibstil des Buches ist wie bei den Vorgängern locker und flüssig, wodurch man nur so durch das Buch fliegt und ein klein wenig geschockt ist, wenn man plötzlich am Ende landet und der Tatsache ins Auge blickt, dass es schon wieder vorbei ist. Fazit: Toller Staffelauftakt, flüssiger Schreibstil, Charaktere, die das Herz erorbern und vieles mehr - klare 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Gelungener Auftakt der 2. Staffel

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    Sean30

    Sean30

    22. May 2016 um 20:44

    "Das Böse erwacht" ist der Auftakt-Band der 2. Staffel der Chroniken-der-Seelenwächter-Reihe. Der 13. Band schließt lückenlos an das Ende der 1. Staffel an. Der Band startet etwas seichter in die neue Staffel, um die vorangegangenen Ereignisse aufzuarbeiten. Es werden wichtige Dinge nochmals erklärt und auch neue Erkenntnisse kommen hinzu. Es ist eine Art Einleitung mit vielen Erklärungen, um dann mit vollem Elan in die neuen Geschehnisse starten zu können (wie ich hoffe). Der Band hat mir wieder gut gefallen. Durch den lebendigen Schreibstil bin ich immer schnell in der Geschichte gefangen. Für meinen Geschmack waren es für den ersten Band ein bisschen viele Charaktere und Erklärungen. Dadurch hatte es den leichten Stil einer Aufzählung. Ich hätte mir ein bisschen weniger gewünscht und dafür einzelne Charaktere mehr im Fokus. Durch den vorangehenden Rückblick auf die 1. Staffel wird einem eine Zusammenfassung der Ereignisse gegeben und der neue Band dadurch gut eingeleitet. Dennoch würde ich jedem empfehlen zuvor die 1. Staffel zu lesen, da einem sonst viele Informationen und Zusammenhänge fehlen.

    Mehr
  • Die Chroniken der Seelenwächter gehen weiter...

    Die Chroniken der Seelenwächter - Das Böse erwacht
    LiveReadLove

    LiveReadLove

    21. May 2016 um 17:27

    ACHTUNG! BAND 13! // Worum es geht // Vier Monat sind seit den Ereignissen mit dem Emuxor vergangen. Vier Monate lang war Jaydee in der Isolation. Endlich ist der Tag gekommen, an dem er und Jess sich wieder sehen werden. Doch wird Jaydee den Jäger im Griff haben? Können die beiden endlich zusammen sein? Jess fiebert ihrem Wiedersehen entgegen, ohne zu wissen, was auf sie zukommen wird. Gleichzeitig jagt Keira einem ihr unbekannten Artefakt hinterher, dessen Macht sie sich überhaupt nicht bewusst ist. Ihre Suche treibt sie in die Arme eines ominösen Barbesitzers und dabei löst sie eine Kette von Ereignissen aus, deren Auswirkungen sie nicht mehr kontrollieren kann… // Was ich davon halte // Endlich geht es weiter mit den Seelenwächtern! Nach einer kleineren Pause habe ich wieder von Nicole den neuen Band zugeschickt bekommen. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an dich, dass du immer wieder an mich denkst und mir deine Bücher zuschickst! Danke! Voller Vorfreude habe ich das Buch sofort auf meinen Kindle geladen und hatte leider erst jetzt Zeit, das Buch zu verschlingen. Nach den actionreichen Ereignissen der vergangenen Staffel beginnt Band 13 eher gediegen und gefühlvoll. Der Fokus liegt vor allen Dingen auf Jaydee und Jess, die sich nach der Isolation endlich wiedersehen und auf Keira, die nichtsahnend, was sie damit lostritt, nach einem Artefakt sucht. Gleichzeitig bekommt man im Hintergrund zu spüren, dass noch längst nicht alles wieder gut ist und das Böse im Dunkeln lauert.. Jess ist seit Band 1 wirklich gereift und zu einer jungen Frau geworden, die sie wahrscheinlich selbst nicht erkannt hätte, wenn man ihr zu Beginn der Reihe erklärt hätte, was alles auf sie zukommen wird. Die Entwicklung von ihr gefällt mir unfassbar gut und ich kann sie mir mittlerweile viel besser vorstellen. Ihre Entschlossenheit und ihr Mut sind ein fester Teil ihres Wesens geworden, genauso wie das Training, welches sie in den vergangenen Monaten wieder aufgenommen hat. Ihr altes Leben liegt beinahe komplett hinter ihr, einzig Zac erinnert sie an das, was sie verloren hat. Trotzdem hat sie die Angst und Trauer, die sie gefangen genommen hatten, abgeschüttelt und neue Hoffnung geschöpft. Das hat mir super gefallen, denn es gibt der Reihe viele neue Möglichkeiten. Jess ist nicht mehr das verängstigte Mädchen, sondern eine kämpferische junge Frau. Jaydee hat sich ebenso gut entwickelt, nur leider möchte ich dazu gar nicht viel sagen. Die Entwicklungen kommen innerhalb dieses Bandes zum Vorschein und haben mich persönlich unglaublich glücklich gemacht. Ich habe wahnsinnig gelächelt und mich innerlich sehr gefreut, für ihn und sein Leben. Doch ihm widerfährt nicht nur Gutes. Seine Herkunft wird ihm offenbart und das rüttelt dunkle Gefühle in ihm auf. Vor allem Jaydees Geschichte, woher er kommt und wie man ihn kontrollieren kann, interessiert mich. Ich hoffe sehr, dass wir innerhalb der zweiten Staffel eine Antwort auf diese Frage bekommen werden. Diese Ungewissheit lässt aber auch sehr viel Raum für Spekulationen und ich bin schon sehr gespannt, ob meine Vermutungen und Gedanken bestätigt oder wiederlegt werden. Keira ist mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen. Sie ist in gewohnter Manier kämpferisch unterwegs und liefert uns actiongeladene Szenen in diesem Buch. Neben der momentan ruhigen Welt der Seelenwächter hat sie Kämpfe zu bestreiten. Ihr Schicksal interessiert mich auch sehr und vor allem, wie sie sich als Beschützerin machen wird. Ihr Entschluss gegen Ende des Buches hat mir eine Gänsehaut bereitet und ich hoffe sehr, dass sich alles zum Guten wenden wird. // Fazit // Ein toller aber ungewohnt ruhiger Auftakt der neuen Staffel rund um die Seelenwächter. Die Beziehung zwischen Jess und Jaydee wird vertieft und beide Charaktere entwickeln sich weiter. Es macht Spaß auch mal ruhigere Seiten zu lesen und ein klein wenig Normalität genießen zu dürfen. Keira sorgt für Überraschungen und der noch fehlenden Portion Action, daher gibt es wunderbare 4 / 5 Sterne für dieses Buch. Ich freue mich auf Band 14.

    Mehr
  • weitere