Die Chroniken der Seelenwächter - Erwachende Mächte 1 - Fremde Gefahren (Bände 13-15)

von Nicole Böhm 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Die Chroniken der Seelenwächter - Erwachende Mächte 1 - Fremde Gefahren (Bände 13-15)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Erwachende Mächte 1 - Fremde Gefahren (Bände 13-15)"

Vier Monate sind vergangen. Jess fiebert dem Tag von Jaydees Entlassung aus der Isolation entgegen. Wird er sich im Griff haben, oder hat der Jäger die Kontrolle übernommen und macht ihn zu einem unberechenbaren Monster?
Keira jagt unterdessen einem mysteriösen Artefakt nach, das mächtiger ist, als sie ahnt. Sie begibt sich in die Hände eines dubiosen Barbesitzers und löst dabei eine Kette von Ereignissen aus, die sie schon bald nicht mehr kontrollieren kann.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958342934
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:372 Seiten
Verlag:Greenlight Press
Erscheinungsdatum:25.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nadl17835s avatar
    Nadl17835vor 4 Monaten
    FESSELND, ACTIONREICH UND BERÜHREND!

    Band 13:
    Nach vier langen Monaten wird Jaydee endlich aus der Isolationszelle entlassen und darf nach einigen herausfordernden Tests endlich wieder zu seiner geliebten Jess, die ihn schon sehnsüchtig erwartet. Endlich können sie sich näher kommen und entdecken dabei noch ganz neue Seiten aneinander. Keira muss sich währenddessen ihren verloren geglaubten Erinnerungen stellen und trifft eine folgenschwere Entscheidung, die Jaydee betrifft. Die altbekannte Feindin Coco sammelt ihre Kräfte um ihre beste Freundin Lilija aus ihrem Gefängnis zu befreien. Gefahr ist im Verzug und die bösen Mächte holen zum nächsten Schlag aus.

    Entgegen des Titels, spielen die Feinde - Coco - noch keine große Rolle. Die Geschichte setzt nicht unmittelbar nach dem letzten Band an, sondern mit viermonatiger Verzögerung. Zwischen Jaydee und Jess geht es endlich genauer zur Sache und die Emotionen und Gefühle sind wundervoll, liebevoll und berührend beschrieben, auch wenn sie mir persönlich die Szenen etwas zu langatmig waren. Die Nebencharaktere Keira und Coco rücken mehr in den Fokus und es hat mich sehr gefreut Keira wieder mit all ihren Erinnerungen sehen zu können. Ihr Szenen sind actionreich und lassen keine Langeweile aufkommen. Coco tritt ganz am Ende auf und lässt keinen Zweifel daran, dass sie Himmel und Hölle in Bewegung setzen wird um Lilija zu befreien. Dieser Band ist sehr ruhig und setzt mehr auf Emotionen, aber die Spannung und Gefahr lässt nicht lange auf sich warten und es werden durch die ganzen kleinen Anspielungen Hinweise auf den weiteren Verlauf gegeben.

    Mal wieder ein toller Band, der zwar etwas Ruhiger ist, dafür aber an den geschickten Stellen neue Impulse für tolle Weiterentwicklungen setzt und viele entscheidende Hintergrundinformationen preisgibt, die noch eine Rolle spielen werden.

    Band 14:
    Endlich vervollständigen sich die Informationen, die in Bruchstücken in den vorherigen Bänden gestreut wurden. Jaydee wird mit der schmerzhaften und schockierenden Wahrheit über seine Herkunft und seine Kräfte konfrontiert und kämpft umso stärker gegen den Jäger an, der scheinbar zunehmend mächtiger wird. Anna verliert sich währenddessen noch intensiver in den Flashbacks ihrer Vergangenheit und überschreitet dabei einige Grenzen und Regeln, bis sie es sogar soweit treibt und ihr Nahestehende verletzt. Keira betritt die Archive der Sapire und findet viel über die Taten des Engels Sophia heraus, bis sie hinterrücks in eine Falle tappt...

    In diesem Band geht es insgesamt ziemlich ruhig voran. Langsam ergeben die ganzen Informationsbruchstücke ein einheitliches Bild und erklären die ein oder andere Tatsache, sodass die Hintergründe klar werden. Neben Jaydee und Jess geht es auch verstärkt um Keira und Anna, die mit eigenen Dämonen zu kämpfen haben und als Nebencharaktere wunderbar authentisch und überzeugend die Geschichte vervollständigen. Besonders nahe ging mir Annas Schicksal und was sie aus diesen Gründen (unabsichtlich) getan hat. Hier würde ich gerne mehr erfahren und natürlich hoffe ich auf eine langsam beginnende Liebesgeschichte zwischen ihr und Will, die ja schon leicht angeklungen ist. Keiras Part war insofern interessant, als das sie ihre Erinnerungen endlich wieder erhalten hat und darüber noch viel mehr über die ganzen sich rankenden Legenden um Jaydee und Lilija erfahren hat. Auguste als neuer Charakter hat mir super gefallen, da sie durch ihre energische und sympathische Art eine große Stütze für Jaydee sein kann und ich wünsche mir, dass sie nochmal auftaucht. 

    Ein sehr informativer toller Band, dessen Hauptstrang sich langsam in eine Richtung bewegt und auf Spannung und mehr Abenteuer hoffen lässt, welches ich hier etwas vermisst habe, da es doch noch sehr ruhig zuging.

    Band 15:
    Schmerzlich muss Keira feststellen, dass sie dem Falschen vertraut hat und nun von ihm zu Taten gezwungen wird, die ihr widerstreben und sie, sowie Jaydee, in eine gefährliche Situation bringen. Auf den Spuren ihrer Vergangenheit und Herkunft wandelnd, offenbaren sich Jess einige neue Informationen ihre Mutter betreffend ,die ihr endlich die Klarheit über ihr Verschwinden geben und weitere emotionale wie gefährliche Tatsachen eröffnen.

    Der Band beginnt relativ ruhig, doch schon bald kommt Spannung auf und durch die ungewissen Entwicklungen, die vor allem Keira betreffen, ist der Ausgang nicht abzusehen. Die Passagen mit Keira und Jaydee sind sehr spannend, aufregend und aufwühlend und haben mir sehr gut gefallen und konnten mich komplett überzeugen. Jess' Teile waren eher ruhig, dafür allerdings ziemlich informativ, da sie auf den Spuren ihrer Vergangenheit wandelt und dank Aiden alte Aufzeichnungen ihrer Mutter entschlüsseln kann, die ihr Verhalten erklären und Jess Klarheit geben. Ganz besonders ätzend fand ich Anthony, weil er einfach so hinterlistig und kaltblütig ist. Leider geht das Ende für einige Charaktere nicht so gut aus und der Cliffhanger lässt Unheilvolles erahnen. Ich brenne schon für den Folgeband!

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks