Nicole Burzan Soziale Ungleichheit

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Soziale Ungleichheit“ von Nicole Burzan

Das Buch bietet eine gut verständliche Einführung in ein zentrales Thema der Sozialwissenschaften: Soziale Ungleichheit - ausgezeichnet mit dem René-König-Lehrbuchpreis der DGS!

Gute Einführung in die klassischen wie modernen Theorien sozialer Ungleichheit, verständlich erklärt

— KerstinDietrich
KerstinDietrich

Stöbern in Sachbuch

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesenswert

    Soziale Ungleichheit
    KerstinDietrich

    KerstinDietrich

    25. February 2017 um 16:03

    Dieses Buch bietet einen Überblick über eine Vielzahl an Theorien bezüglich der sozialen Ungleichheit; ob in Hinblick auf Schichten, Klassen, Lebensstile oder Milieus. Mir persönlich ist dieses Buch sowohl im Studium der Sozialen Arbeit als auch im Studium der Sozialwissenschaften über den Weg gelaufen und hat sich als ausgesprochen nützlich erwiesen. Es gilt als Standardwerk in diesen Bereichen. Das Buch beginnt mit einer Darstellung älterer Ansätze von Marx und Weber bis zu Parsons und Bolte. Daraufhin folgen die neueren Ansätzen, dabei sind besonders der Milieu-Ansatz hervorzuheben als neuer Input in der Forschung wie auch die ausführliche Beschreibung der Theorie Bourdieus des sozialen Raums. Zwar sind die älteren Ansätze häufig schon überholt, jedoch bauen die neuen Ansätze auf diesen auf. Daher ist es nachvollziehbar, dass die älteren Ansätze dargestellt werden und für ein ausführliches Verständnis notwendig. Die Ansätze werden verständlich erklärt. Für einen schnellen Überblick finden sich am Ende jedes Kapitels eine kleine Zusammenfassung. Auch die vielen direkten Zitate in den Kapiteln fallen positiv auf, da dadurch auch die einzelnen Denker zu Wort kommen und die Ideen in ihren eigenen Worten gelesen werden können. Zudem bieten die vielen Überschriften innerhalb der Kapiteln einen schnellen und guten Überblick, so dass an sich wirklich schnell zurecht finden und schnell gezielt Sachverhalte suchen und finden kann. Da dieses Buch ein Lehrbuch ist, sind die zusätzlichen Literaturhinweise für interessierte Leser und Leserinnen am Ende jedes Kapitels für eine Vertiefung der jeweiligen Theorie sehr hilfreich.

    Mehr