Nicole Chisholm

 4.5 Sterne bei 25 Bewertungen
Autor von Die sieben Meere der Mutigen, Das Flüstern des Goldes und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Nicole Chisholm

Nicole ChisholmDie sieben Meere der Mutigen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die sieben Meere der Mutigen
Die sieben Meere der Mutigen
 (16)
Erschienen am 09.10.2017
Nicole ChisholmDas Flüstern des Goldes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Flüstern des Goldes
Das Flüstern des Goldes
 (8)
Erschienen am 13.04.2018
Nicole ChisholmMeilenstein: Novelle der Weston Saga
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Meilenstein: Novelle der Weston Saga
Meilenstein: Novelle der Weston Saga
 (1)
Erschienen am 29.04.2018

Neue Rezensionen zu Nicole Chisholm

Neu
LillianMcCarthys avatar

Rezension zu "Das Flüstern des Goldes" von Nicole Chisholm

Toller 2. Teil
LillianMcCarthyvor 3 Monaten

Ich war bereits ein großer Fan von Die sieben Meere der Mutigen (Rezension findet ihr unten verlinkt) und nach einiger Wartezeit konnte es nun endlich mit Band 2 der Reihe weitergehen. Zunächst fiel mir der Einstieg sehr schwer. Das zuletzt Gelesene war schon länger her und auch das Buch gab mir nur wenige Hinweise. Durch die relativ große Zeitspanne, die auch auf Handlungsebene zwischen den Büchern liegt, musste auch hier ein wenig Arbeit geleistet werden. Dennoch machte es irgendwann *klick* und von der darauf folgenden Handlung war ich wieder einmal sehr gebannt.

Während sich der erste Roman noch sehr in einem viktorianischen und städtischen Setting bewegt, wird die Umgebung dieses Mal komplett geändert. Statt der Stadt befinden wir uns in ländlichen Gebieten und stechen sehr bald in See auf, was dann vom Feeling her sehr an einen Piraten-Abenteuerroman erinnerte. Fran ist dabei wieder eine sehr fortschrittlich denkende Frau, der aber durch die damalige Gesellschaft immer wieder Steine in den Weg gelegt wurden und die das eine oder andere Mal scheitert. Das ist eines der Dinge, die ich an der Weston Saga besonders mag: Der feministische Aspekt, der - bedenkt man, dass es sich um einen historischen Roman handelt - zunächst einmal fehl am Platz wirkt. Das tut er aber gar nicht, er zeigt, wie Frauen gescheitert sind, immer noch scheitern und das macht das Buch für mich sehr lesenswert.

Auch die Handlung selbst hat mich wieder in ihren Bann gezogen. Ich bin mir nicht sicher, ob es nur die Handlung ist oder auch Nicole Chisholms Schreibstil aber ich war gebannt! Obowhl Das Flüstern des Goldes einer historischen Reihe angehört, hat es nicht viel von der Trägheit, die vielen historischen Romanen anhaftet. Es geht nicht darum, dunkle Familiengeheimnisse zu ergründen - obwohl doch, vielleicht auch das. Es geht um Abenteuer, wir Treffen auf überraschende Situationen und geraten in die eine oder andere Gefahr hinein. Das Buch ist so vielschichtig und beim Lesen fragt man sich bereits, wohin das nächste Kapitel, der nächste Band der Reihe uns führt.

An dieser Stelle muss ich, da es sich bei Das Flüstern des Goldes um ein Self-Publishing Buch handelt, auch noch einmal auf den Text selbst eingehen. Wir kennen das Problem: Self-Publishing-Büchern mangelt es häufig an einem guten Lektorat oder gar Korrektorat. Deshalb gehe ich in Rezensionen sehr gerne auf dieses Thema ein: Das Flüstern des Goldes hat beides! Man merkt, wie wichtig Nicole Chisholm sein muss, denn ebenso wie Band 1 hat auch Band 2 ein Lektorat genossen, was die Qualität des Buches natürlich sehr hochsetzt. Bezüglich dieses Punktes könnt ihr also ohne Bedenken sein.

Auch mit dem zweiten Teil der Weston Saga konnte mich Nicole Chisholm wieder sehr begeistern und vor allen Dingen überzeugen. Wir finden uns dabei in einem anderen Setting wieder, das aber genauso toll ist und die Geschichte birgt wieder eine Menge Spannung, Überraschung aber auch Gefahr. Ich freue mich schon auf Band 3.

Kommentieren0
1
Teilen
SilVia28s avatar

Rezension zu "Das Flüstern des Goldes" von Nicole Chisholm

Fortsetzung
SilVia28vor 3 Monaten

Fran hat seit ihrer Flucht mit Armut zu kämpfen. Ihr Ziel ist ein Schatz im Indischen Ozean, doch wie soll sie als Frau, ohne Mittel und auch noch ohne Schiff daran kommen. Zusammen mit ihren freunden schmieden sie einen Plan um ihr Ziel zu erreichen.

 Sie machen sich auf die Suche nach dem Schatz.

 

Ein Buch was aufzeigt wie schwer es Frauen in Schottland 1812 hatten, auch heute noch muss so manche Frau mit Vorurteilen kämpfen. Die Geschichte gibt Frauen Mut für ihr Ziel zu kämpfen. Man kann sich sehr gut in die Protagonisten hinein versetzen. Die Beschreibungen der Orte sind sehr detailgetreu gehalten, sodass man sich diese leicht vorstellen kann.

 

Ich bin gut in die Geschichte gekommen, der Anfang war sehr überzeugend, doch leider hatte ich irgendwann den sogenannten roten Faden in der Geschichte verloren und somit leichte Probleme dem ganzen zu folgen. Im Gegensatz zu Teil 1 fehlte mir hier etwas.



Kommentieren0
0
Teilen
Doromaras avatar

Rezension zu "Das Flüstern des Goldes" von Nicole Chisholm

Schiffe und Schottland im 19. Jh.
Doromaravor 4 Monaten

Francis möchte ihren Traum verwirklichen und endlich als Kapitän(in) eines Segelbootes in die Weiten des Meeres hinaussegeln. Nicht einfach, denn die Adelige arbeitet als Schenkmagd. Doch Fran lässt sich nicht beirren. Als ihre Träume langsam Gestalt annehmen, scheint alles nicht mit rechten Dingen zu und her zu gehen ...

Wieder schafft es Nicole Chisholm, ihre Heldin aufrechten Hauptes durch alle Widrigkeiten zu begleiten und als Leserin schwitze ich mit. Gefallen hat mir, dass Fran eine Charakterentwicklung mitmacht und bemerkt, dass ihre Träume vielleicht nicht so das Gelbe vom Ei sind.

Gefreut hat es mich, dass auch Henry wieder auftaucht. Diesmal fast mit umgekehrten Vorzeichen: Er ist nun der zivilisierte Herr im Gegensatz zu ihr. Wieder müssen beide um ihre Liebe kämpfen und ich bin gespannt auf den nächsten Band.


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Nicole_Chisholms avatar
Der Ruf der Freiheit … oder wie man eine unabhängige Frau wird

Eine selbstbewusste Frau mit Ambitionen, eine tiefe Liebesgeschichte und die stürmische See – das war meine Grundidee zur Weston Saga. Je tiefer ich jedoch in das Thema eintauchte, desto klarer wurde mir, dass meine Protagonistin im frühen 19. Jahrhundert etwas deplatziert wirkt. Zu modern, zu eigenständig, zu selbstbestimmt. Dennoch ließ mich diese Romanfigur nicht los.

Darum beschloss ich, die Geschichte von Frances früher zu beginnen zu lassen. Der erste Band der Weston Saga ist der Auftakt einer schillernden Reise, der zeigt, warum sich eine Frau im Jahre 1807 entschlossen hat, den Adel zu verlassen, alle Zelte abzubrechen und auf Privilegien zu verzichten.

Zum Inhalt

Frances ist 19, noch etwas naiv, träumt von Abenteuern und ist wissbegieriger als es die Gesellschaft goutiert. Doch die tragischen Umstände zwingen sie dazu, ihre Flausen zu begraben. Doch ihr Kämpfergeist erwacht, und sie begibt sich auf die Reise in die Freiheit. Habe ich schon erwähnt, dass sie ein wenig verrückt ist? Nicht unwesentlich bei ihrem Freiheitskampf ist ein sehr spezieller Freund – ein Heide, ein Rüpel und hartgesottener Halunke –, der sie fortan antreibt, sich den starren Werten der Gesellschaft zu entziehen.

Auf ihrer Reise lässt sie lieb Gewonnene zurück und stellt sich der düsteren Seite Londons. Doch tritt auch ein neuer Mensch in ihr Leben: der Straßenjunge Henry, dessen Leben so ganz anders verlief als ihres. Sie mag ihn. Irgendwie. Doch ist er wirklich der gute Helfer, als der er sich ausgibt?

Darum könnte dir der Auftakt der Weston Saga gefallen?
  • Du magst das 19. Jahrhundert, freust dich aber auch, diese Epoche von der ungemütlicheren Seite kennenzulernen
  • Du magst starke und herzliche Charaktere, die ein selbstständiges Leben anstreben und für ihre Träume kämpfen
  • Du magst Geschichten, in denen Schießpulver und Dreck an den Stiefeln ebenso eine Rolle spielen wie Freundschaften und tiefe Liebe
  • Du liest mit e-Reader (das Buch ist in allen elektronischen Formaten erhältlich, nicht aber als Printbuch)
Noch eine kleine Warnung: Ab Band 2 spielt die Liebe eine sehr wichtige Rolle in dieser Saga. Aber beim diesem ersten Band noch nicht. Da müsstest du dich noch etwas gedulden.

Deine Bewerbung

Na, kommst du mit auf Frances Reise? Dann melde dich rasch für die Leserunde an. Ich freue mich schon jetzt, deine Gedanken zum Buch zu lesen sowie Fragen zu beantworten. 

Schreib mir kurz, wer du bist, was für Bücher du generell magst und was dich an der an der Geschichte von Frances reizt.

Grüße, Nicole

Textschnipsel: 
Es war der Tag, der mein Leben bis in seine tiefste Schicht veränderte. Warum nur hatte ich es nicht geahnt? Ich hätte gekämpft und geschrien, um ihn aufzuhalten. Nicht dass ich Veränderungen scheute. Im Gegenteil. Ich zwinkerte der Welt hinter dem Horizont immer neugierig zu, verzehrte mich nach Aufregung und dem Lachen noch unbekannter Gesichter. Ich brannte geradezu dafür. Aber nicht für das, was sich später an jenem Tag ereignete …   
(Aus Kapitel 1) 
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks