Nicole Döhling Götterdämmerung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Götterdämmerung“ von Nicole Döhling

Siebzehn ist ohnehin schon ein schwieriges Alter. Noch schwieriger, wenn man plötzlich aus seinem gewohnten Leben gerissen wird und sich in einer Kleinstadt am Ende der Welt wiederfindet. Niemals wäre es Josie in den Sinn gekommen, sie könnte etwas Besonderes sein. Bis sie auf den geheimnisvollen William trifft. Er nimmt sie mit in eine Welt, die ihr fremd und doch die ihre ist. Und es liegt allein bei Josie, die Menschheit vor einer Bedrohung zu retten, an deren Existenz sie niemals geglaubt hatte. Josie muss ihr Leben riskieren: Im Kampf gegen Dämonen, Vampire und Götter.

Stöbern in Fantasy

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Die Charaktere erhalten mehr Tiefe, werden emotionaler und man kann als Leser noch besser hinter die ein oder andere Gefühlsregung blicken.

HappySteffi

Das Lied der Krähen

"Großartig" trifft es nicht mal ansatzweise!

Frau-Aragorn

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Sehr schönes buch!

Glitterfairy44

Animant Crumbs Staubchronik

Stellt euch Elizabeth Bennett und Mr. Darcy in einer Bibliothek vor. Traumhaft schön und romantisch! 😍

Smilla507

Arakkur - Das ferne Land

Spannend wie der erste Band liest sich die Fortsetzung,

GabiR

Rosen & Knochen

Düstere Story, aber unheimlich gefühlvoll und spannend. Eine schöne Mischung :)

HelenaRebecca

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Götterdämmerung" von Nicole Döhling

    Götterdämmerung

    denises-lesewelt

    30. July 2012 um 11:51

    Der Teenie Josie stolpert von einem Problem ins Nächste, seit sie mal wieder umziehen musste. Den ganzen Trubel hat sie einer Legender aus alter Zeit zu verdanken. Zum Glück ist Vallington keine unbekannte Stadt für sie, weil ihre Großeltern dort leben und sie den Sommer dort verbringen musste. Ausgerüstet mit den besten Freunden und ihrer großen Liebe kann das Abenteuer so richtig losgehen. Ein spannendes Leben erwartet Josie, dort, wo sie damals als Kind bereits zuhause war. Das Cover ist sehr schlicht und dunkel gehalten. Die Überarbeitung des Gesichtes und die strahlenden Buchstaben des Buchtitels verleihen dem Ganzen etwas mysteriöses und mythisches. Das gefällt mir daran besonders. Wenn man genau hinguckt sieht auch im Dunkeln eine Menge Bäume, was auf einen Wald oder einen Park hindeutet. Wenn man den Klappentext bedenkt, hat die Protagonistin hauptsächlich mit Schattenwesen zu kämpfen und da passt das Cover richtig gut. Nach dem Lesen des Buches, kann man es auch mit Gewissheit sagen. Die unterschiedliche Seitenzahl hat mich ein bisschen irritiert und ich habe mich gefragt, ob 132 Seiten überhaupt ausreichen. Aber dann kam mir die Seitenanzahl nicht so wenig vor. Das soll keinesfalls etwas Schlechtes bedeuten, denn ich fand es gut. Die Elemente der Geschichte gingen nahtlos ineinander über. Außer am Anfang. Da gab es ein oder zwei Sprünge, bei denen ich nicht direkt hinterher kam. Die Geschichte wird aus der Sicht der Protagonistin, Josie, erzählt und bringt das Geschehen dem Leser schön nahe. Ich liebe Ich-Erzähler! Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und recht bildreich. Allerdings jetzt nichts sehr stark ausgeschmücktes. Aber ich konnte nach anfänglichen Startschwierigkeiten mich so gut in die Geschichte abtauchen, das war echt erstaunlich. Keine Szene hat bei mir den Anschein erweckt, dass sie langatmig wirken könnte. Alles hat so gut zusammen gepasst. Zwischenzeitlich habe ich mich stark gefragt, ob die Autorin zu viel Buffy geguckt und zu viel Biss gelesen hat. Also im ersten Augenblick dachte ich dann, ich habe einen Allerwelts-Vampirroman vor mir. Wurde dann kurz danach doch immer damit überrascht, dass die Autorin mit ihrer ganz persönlichen Note einen wirklich spannenden Vampirroman geschaffen hat, der mich sehr stark fesseln konnte. Super spannend! Als ich zum Ende des Buches kam, durfte ich die Wendung der Handlung miterleben und ich war regelrecht geschockt. Ich hätte nie damit gerechnet. Auf jeden Fall eine Überraschung, die den Nervenkitzel erhöht hat und mich vollends mit sich riss. Leider gab es am Ende keine Aufklärung wie es dazu kam. Das war etwas Schade. Im Zentrum stehen 2 Pärchen, also nicht nur die Protagonistin und ihre Liebe, sondern auch ihre beste Freundin und ihr Freund. Somit haben wir ein starkes Viererteam, dass für das Gute einsteht. Es war mal etwas anderes und richtig angenehm. Vor allem da alle zusammen die Handlung auf ihre Weise weiter gebracht haben. Jeder und jede einzelne hat bei mir einen direkten sympathischen Eindruck hinterlassen. Josie ist zwar eine coole Protagonistin und sie ist klasse. Ihre beste Freundin Dakota mag ich trotzdem lieber. Vielleicht liegt es daran, dass ich ihre Art bereits gut verinnerlichen konnte und sie mir direkt ans Herz gewachsen ist, so wie bei Josie. Ihr Freund Tucker war richtig niedlich und er hat so viel Charme mit in die Geschichte gebracht, er ist toll. Mein Liebling hier ist dann aber William. Er ist cool, sexy und hat etwas leicht geheimnisvolles und etwas gefährliches. Im wahren Leben wäre es Tucker, aber hier darf es William sein. Es gab zwar Kleinigkeiten, die man vielleicht als Minus gelten könnte. Trotzdem finde ich das Buch perfekt, es hat mich eintauchen und weiter träumen lassen. Es hat jeden aufkommenden Zweifel mit etwas Positivem im Keim erstickt. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich Riesenfan von Buffy und ähnlichen Geschichten, wie diesen, bin :D

    Mehr
  • Buchverlosung zu Götterdämmerung

    Götterdämmerung

    EverMorgan

    Anlässlich der zweiten Auflage zu Götterdämmerung verlose ich ein signiertes Exemplar.
    Wie könnt ihr gewinnen?
    Ganz einfach, schreibt mir wie man im Aikido die Übung detailliert festgelegter Bewegungsabläufe bezeichnet.
    Kleiner Tipp Karatekid hat das mit seinem Meister gemacht, Buffy mit Angel. ;)
    Postet die Antwort 15.7. 2011 direkt hier drunter, oder sendet mir eine PN.
    Viel Glück und LG Nicole

    • 42
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks