Nicole Fibel

 4.3 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher von Nicole Fibel

Nicole FibelDas Licht Deiner Ewigkeit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Licht Deiner Ewigkeit
Das Licht Deiner Ewigkeit
 (10)
Erschienen am 15.04.2018

Neue Rezensionen zu Nicole Fibel

Neu
Jasmin_Garbois avatar

Rezension zu "Das Licht Deiner Ewigkeit" von Nicole Fibel

Ein wunderschönes Buch
Jasmin_Garboivor 3 Monaten

Rezension

>> „Das Licht deiner Ewigkeit“ geschrieben von Nicole Fibel <<
Das Buch kommt aus dem Masou Verlag und kann als Print oder E-Book überall erworben werden.

Zusammenfassung des Klappentextes:
(Normalerweise stelle ich immer den Originalen Klappentext rein um nicht viel zu verraten. Aber hier ist dieser viel zu lang und tut eben das ,was er nicht soll, zu viel Informationen preisgeben .)

Statt dem erhofften Heiratsantrag bekommt Julie zum 10 Jahrestag nur einen Abschiedsgruß. Völlig niedergeschlagen nach der Trennung versucht sie einen neuen Weg ins Glück zu finden. Geheimnisvolle Briefe erleichtern ihr den Pfad aus dem Verlust der Beziehung, doch von wem sind sie?

Handlung:

Die Handlung fängt damit an das man Julie kennenlernt , ihren Charakter ,ihr Leben ,ihre Hoffnungen und Wünsche miterlebt. Es passieren im Laufe der Zeit viele Ereignisse die dazu führen das Julie eine stärke, persönliche Entwicklung durchlebt.
Man kann es vergleichen mit der Raupe die zum Schmetterling wird.
Was die Handlung besonders macht sind die Briefe, die zwischen den Jahren 1942 und 1961 geschrieben wurden.In den Briefen erfährt man einiges aus der Vergangenheit von Amelie, der Person die früher in dem Haus gelebt hat. Darin Verborgen sind Geheimnisse rund um Amelie und ein Wegweiser zum Glück.
Es gelang der Autorin sehr gut, die verschiedenen Handlungen miteinander zu kombinieren.
Neben Einblicke auf alte Briefe erfährt man über den Beruf des Tischlers und wie eine Reitstunde aussieht .
Die Gefühle von Liebenden und eine starke Mutter-Kind-Verbindung ist hier der Mittelpunkt.
Charaktere:
Hauptprotagonisten:
Julie- Sie war mir sofort sympatisch und im Laufe der Handlung mochte ich sie immer mehr und war wirklich froh das sie ihre Entscheidungen richtig traf.
Amelie- Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit. Durch ihre Briefe bekommt man einen guten Eindruck, wie sie zu Lebzeiten war. Auch sie war mir symphatisch mit ihrer sanften Art.
Nebencharaktere:
Leon,Ludwig und Frederik fand ich sehr liebenswert , es machte mir Freude , wenn ich über die drei was laß. Sie spielen alle drei wichtige Rollen, die Amelie und Julie auf ihren Weg beeinflussen.
Eva,Lisa fand ich auch klasse. Sie verköpern sehr gute Freundinnen von Julie die auch für sie wichtig sind.
Die ganze Familie von Julie, fand ich authentisch beschrieben auch mit wundervollen Charakteren.
Der Einzige Charakter den ich persönlich nicht leiden mochte ist Rolf. Er hat einige Dinge getan , die ihn einfach unsympathisch mir gegenüber gemacht haben.

Das Setting:
Die Natur spielt eine wichtige Rolle. Es ist eine ländliche Gegend mit Wäldern , Bächern , Wiesen so weit das Auge reicht. Pferde spielen hier auch eine kleine Rolle.

Der Schreibstil:
Ist sehr intensiv und verständlich. Er passte zur Handlung und läd zum träumen ein.

Das Cover und der Titel

Mir gefiel das Cover seit dem ersten Augenblick gut, welches eine beruhigende Wirkung ausstrahlte, welche die Geschichte gelungen wieder gibt. Die Kulisse auf den Bild passt vom Setting. Der Titel passt Perfekt zu den Briefen. Insgesamt ein schönes Buch.

Persönliche Meinung:
Das Buch löste in mir Dankbarkeit aus , weil ich diese Geschichte lesen durfte. Kraft ist hier das Stichwort, es hat mir Kraft und Mut geschenkt um mit persönlichen Krisen besser um zu gehen. Dank Amelie und Julie die tief in meinen Herz geschlossen habe. Wenn es mir mal nicht so gut geht werde ich Amelies Briefe durch lesen und ich weiß das es mir Erleichterung schafft. Ich hab mitgelitten , geweint , geschmunzelt , geflucht . Also wirklich alle Emotionen durch erlebt. Ich würde mich freuen , wenn es eine Fortsetzung des Buches geben würde um die Geschichte aus der Sicht von Frederick zu lesen. Warum genau kann ich leider nicht verraten. Es ist eine Herzensgeschichte für mich.

Fazit:

Ich kann es euch empfehlen, wenn ihr auf emotionale, philosophische Geschichten steht mit viel Natur und tiefgründigen Charakteren. Dann seit ihr hier 100% richtig!

Ein Zitat, was ich Euch auf den Weg gebe:
,,Die Schritte, die Du wählst, sind daher stets die rechten, der Weg, den Du wählst, es ist immer der richtige, denn Du bist ein ewiges Wesen und Du wirst zu jederzeit innigst geliebt und geschätzt“ Amelie

Vielen Dank für dieses Geschenk , liebe Nicole das du mit uns teilst!

Hinweis: Nimmt Euch die Zeit für das Buch , das werdet ihr brauchen und Taschentücher.

5🐉🐉🐉🐉🐉 von 5 Drachen ❤

Jassy

Kommentieren0
2
Teilen
Daniela_Bergmanns avatar

Rezension zu "Das Licht Deiner Ewigkeit" von Nicole Fibel

Gibt neuen Lebensmut nach einer Trennung, mit Geduld und Liebe kann man sehr viel erreichen
Daniela_Bergmannvor 10 Monaten

Ein sehr schöner, lesenswerter Liebesroman mit Tiefsinn

Am Anfang dachte ich, nein oder, ausgerechnet am zehnten Jahrestag ihrer Beziehung, trennt sich Rolf von Julie, dabei hatte sie auf einen Heiratsantrag gehofft.Julie bricht zusammen und beschließt ein völlig neues Leben zu beginnen. Das kleine Wochenendhäuschen am Waldesrand das ihr Rolf erst schenkte, verspricht ihr Ruhe und Erholung. Dort findet Julie auf dem Dachboden Briefe, die von der alten Amelie Wagner stammen, voller Liebe an ihren Sohn Emil. Amelies Briefe ziehen Julie völlig in ihren Bann. Aber niemand im Dorf weiß von Emil Was ist mit ihm passiert? Diese Frage zieht sich immer wieder durch den Roman, beschäftigt Julie.

Die Einsamkeit in ihrer Hütte, die magischen Briefe Amelies, das entspannte Dorfleben, die neuen Freunde, die neue Arbeit lassen Julie richtig aufblühen und sich ihr Leben neu gestalten. Auch ein lang gehegter Traum aus der Kindheit soll sich nun erfüllen.

Durch den Roman ziehen sich Schicksalsschläge Julies, die einen berühren, oft kommen sie völlig unerwartet, gerade wenn es gut zu laufen scheint. Nah am echten Leben. Ich bewundere die Stärke und Energie mit der Julie das alles durchsteht, oft beeinflusst durch die Weisheiten aus Amelies Briefen. Manchmal wünschte ich mir, es gäbe auch in meinem Leben so geheimnisvolle, magische Briefe, die mich mit ihren Weisheiten durchs Leben begleiten.
Julie hat gelernt, was es heißt, sich selbst zu lieben und jeden Augenblick in vollen Zügen zu genießen.

Fazit:

Das Buch hat mich völlig in den Bann gezogen, ich hatte so ein Gefühl, als ob ich genau dieses Buch, genau JETZT lesen musste. Es hat mich tief berührt und mir immer wieder nahe gebracht, wie schön das Leben trotz der vielen Steine die uns im Weg liegen doch ist. Eine Trennung / eine Kündigung kein Weltuntergang sind, sondern einen neuen Weg ebnen, es ein kompletter Neustart sein kann. Das Buch gibt Hoffnung für die Zukunft, zeigt dass man mit Geduld und Liebe sehr viel erreichen kann.

Kommentieren0
0
Teilen
DeniseWolfs avatar

Rezension zu "Das Licht Deiner Ewigkeit" von Nicole Fibel

Wunderschön berührend
DeniseWolfvor einem Jahr

Das Cover wirkt zwar nicht so künstlerisch wie die Cover meiner anderen Bücher, aber es gefällt mir dennoch recht gut. Durch die Natur wirkt es sehr friedlich und der Stuhl strahlt eine einladende Gemütlichkeit aus. Was das auf dem Stuhl sein soll, kann ich leider nicht erkennen. Und mir fehlt da leider ein wenig der Bezug des Motivs zur Geschichte. Dennoch wirkt es entspannend und ruhig.

Die Geschichte beginnt mit Julies Vorbereitungen für das zehnjährige Jubiläum mit ihrem Freund Rolf. Ein ungutes Gefühl begleitet sie den gesamten Tag, während sie Essen kocht und sich schick anzieht. Als dann ihr Freund nervös heimkommt, kommt es zu einer unvorhergesehenen Trennung statt dem erhofften Heiratsantrag. Rolf hat sie seit Wochen betrogen mit einer seiner Tanzschülerinnen. Julie bricht zusammen und zieht danach in das Wochenendhäuschen, das ihr Rolf als Rückzugsort vor einigen Monaten geschenkt hat.
Dort findet sie die Briefe von Amelie und baut sich ein komplett neues Leben auf. Das Dorfleben und die Briefe helfen ihr, ihr Leben vollkommen neu auszurichten, verloren gegangene Träume wieder zu entdecken und zu leben und das Glück in ihr selbst zu finden. Auch findet sie neue Freunde, eine neue Liebe und muss ein paar Schicksalschläge einstecken. Dabei begleitet sie aber immer eine Frage: Warum weiß niemand von Emil? Was ist mit ihm passiert?

Erzählt wird die Geschichte in der dritten Person, aber dennoch aus Julies Sicht. Man weiß also immer, was sie denkt und fühlt. Die Identifizierung mit der Protagonistin erfolgt so nicht komplett. Es bleibt immer eine gewisse Distanz bestehen, die aber meiner Meinung nach nicht stört. Man sieht die Dinge zwar nicht aus Julies Augen, schaut ihr aber durchgehend über die Schulter.

Die Schicksalsschläge, die Julie während der Geschichte erleben muss, nehmen einen trotzdem mit. Man möchte sie jedes Mal in den Arm nehmen, wenn etwas Unvorhergesehenes geschieht und kann Julie dann aber nur bewundern, mit welcher Stärke und Gelassenheit sie alles durchsteht. Und Wendungen gibt es nicht gerade wenig. Vieles trifft einen völlig unvorbereitet – wie im wahren Leben eben. Julie aber zeigt, wie man aus allem das Beste macht und seine Kraft und Energie gut investiert.

Dabei zeigt sie auch eine wirklich wundervolle Entwicklung. Anfangs ist sie dauernd gestresst und hat nie Zeit für irgendwas. Dann setzt ihr die Trennung zu. Doch diese Phase dauert nicht lange. Die Einsamkeit in ihrer Hütte und das entspannte Dorfleben, sowie ihr neues Job lassen Julie richtig aufblühen. Die Briefe geben ihr den nötigen Schubser, um in die richtige Richtung zu gehen und so macht sie eine wirklich tolle und schöne Entwicklung durch, die auch mich berührt und mitgerissen hat. Fast wünschte ich mir, ebenfalls dort zu wohnen und ihr Leben zu leben. Julie hat gelernt, was es heißt, sich selbst zu lieben und jeden Augenblick in vollen Zügen zu genießen.

Die Entwicklungen von Nebenpersonen sind dabei nicht wichtig. Sie bleiben eher im Hintergrund, da Julies Entwicklung genug Platz einnimmt. Dennoch bleiben sie nicht oberflächlich, sondern kriegen durch Infos über ihre Vergangenheit und Gefühlswelt eine schöne Tiefe. Jeder ist dabei auf seine eigene Art und Weise sympathisch. Manche Personen erregen auch mein Mitgefühl, wie zum Beispiel Reiter Toni. Und manche Geschichten hinter den Fassaden berühren einen ebenso wie Julies Geschichte.

Fazit:

Das Buch hat mich tief berührt und mir gezeigt, wie schön das Leben trotz der vielen Steine und Hindernisse sein kann und dass ein Abschied manchmal auch ein besserer Neustart sein kann. Das Buch gibt Hoffnung und nimmt die Angst vor der Zukunft. Es zeigt mir, dass man vieles mit Geduld und Liebe erreichen kann und sich von anderen nichts verderben lassen muss. Es hat sich toll angefühlt, es zu lesen und ich freue mich riesig, dass ich es lesen durfte. Dafür gibt es von mir 5 von 5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks