Nicole Henser Usher Grey 1 - Vampirküsse (Usher Grey - Jäger im Zeichen der Lust)

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Usher Grey 1 - Vampirküsse (Usher Grey - Jäger im Zeichen der Lust)“ von Nicole Henser

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Usher Grey 1 - Vampirküsse (Usher Grey - Jäger im Zeichen der Lust)" von Nicole Henser

    Usher Grey 1 - Vampirküsse (Usher Grey - Jäger im Zeichen der Lust)
    rihaij

    rihaij

    11. September 2012 um 16:25

    Usher Grey ist ein besonderer Jäger und jagt im Auftrag eine Beute, von der der annimmt, es handelt sich um eine menschliche Frau. Eine äußerst attraktive Frau, die ihn bei einer kurzen, engeren Begegnung nicht ganz kalt lässt. Leider handelt es sich bei dieser jedoch um eine Vampirin und Ushers Auftrag erfährt eine unerwartete Wendung. Ich gebe zu, ich habe lange einen großen Bogen um heterosexuelle Erotik gemacht und war etwas skeptisch, was mich hier unter dem bezeichnenden Titel erwarten würde. Das ebook las sich flüssig weg, die Sprache ist gefällig und angenehm. Gelegentlich stolperte ich mal in einer Szene und konnte den Bilder nicht immer sofort folgen, allerdings waren dass immer nur kurze Momente, wenn Bezüge nicht ganz klar waren. Die Geschehnisse erfolgen rasant hintereinander weg, man kommt kaum zum Luftholen. Allerdings gibt es im Grunde nicht zu viel "Handlung", denn den größten Teil nehmen Ushers erotische Abenteuer mit einem feurigen Dämon, der Vampirin und einer weiteren unerwarteten Begegnung ein. Das ist definitiv erotisch prickelnd geschrieben und gerade die homoerotischen Szenen gefielen mir persönlich sehr gut. Das Buch dreht sich hauptsächlich um diese Szenen und das ist gewiss auch so beabsichtigt. Der Handlungsstrang im ersten Band ist offen und sehr kurz, ihn hätte ich mir dann doch etwas ausführlicher gewünscht, zumal er ein wenig fadenscheinig wirkt. Ich denke aber, in den weiteren Bänden wird hier mehr passieren. Usher selbst ist ein sehr interessanter Charakter, der mal stark, mal mit Schwächen dargesstellt wird und damit sehr symphatisch rüberkommt. Noch interessanter war der Feuerdämon Simeon, der nur ein kurzes Gastspiel hat, aber ggf in späteren Bänden noch auftaucht. Von der paranormalen Welt, die die Autorin hier entwirft konnte man im ersten Band nur einen Schatten erhaschen, auch hier bleibt zu hoffen, dass neben weiteren erotischen Spielen und Abenteuern, die Bücher noch mehr Tiefe gewinnen. Insgesamt hat mir das ebook recht gut gefallen, wobei vor allem die erotischen Szenen punkten konnten. Story/Handlung 3 Charaktere 5 Ich bedanke mich sehr für das Rezensionsexemplar und das Lesevergnügen.

    Mehr