"Und somit fangen wir an"

"Und somit fangen wir an"
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Inhaltsangabe zu ""Und somit fangen wir an""

Wenn ich aus einer Sache einen Satz gemacht habe, was hat die Sache dann noch mit dem Satz zu tun? Ausgehend von dieser Frage Thomas Manns rückt diese Studie die Performativität seiner Sprache in den Fokus, die bislang in der Forschung nur wenig berücksichtigt wurde. Im Rekurs auf die sprachtheoretischen Abhandlungen John Langshaw Austins, Jean-Francois Lyotards und Jacques Derridas wird in der Lektüre des Zauberbergs gezeigt, dass und wie literarisches Bedeuten jedes stabile System zwischen Sache und Satz sprengt und in der Oszillation zwischen beiden Polen in jeder Lektüre neu entstehen lässt. Sprachliche Setzung kann im Hinblick auf ihre Materialisierung nicht abschließend erfasst werden, da losgelöst davon paradoxal-performative Elemente hineingespielt haben werden. Im Verfahren des Close Reading erschließt sich, inwiefern Manns literarische Sprache ihre eigenen Konventionen untergräbt und in der Verhandlung einer Krankengeschichte selbst zu einem virulenten Objekt zu mutieren und darin ihr eigenes Gemachtsein zu thematisieren vermag: Nicht nur Thomas Manns Tropen und Figuren evozieren Defekte, die über Lücken oder Redundanzen ein neues und ambivalentes Verstehen eröffnen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783826056901
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:200 Seiten
Verlag:Königshausen & Neumann
Erscheinungsdatum:01.06.2015

Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks