Neuer Beitrag

mausepaul

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

story, story, story... spannung ... eintauchen in neue welten oder wissensgebiete...
schlesien vertreibung ist ein großes thema
bravo

Autor: Nicole Joens
Buch: Glycinien Mord

virgislife

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Einen schönen guten Morgen an diesem Ostersonntag. Das Cover gefällt mir gut, wobei ich da rein optisch auf einen Roman getippt hätte. Natürlich belehrt mich der Titel dann eines besseren. Ich persönlich lese am liebsten Kriminalromane, in denen es immer auch eine Parallelhandlung gibt, d.h. der/die Ermittler mir näher gebracht werden. Für mich gehört zu einem guten Krimi natürlich ein spannender Fall aber genauso eben eine interessante Geschichte um die Protagonisten drum herum. Und am meisten freue ich mich dann immer über die Fortsetzungen ... Neue Fälle mit alt bekannten und lieb gewonnenen Ermittlern. Glycinienmord hört sich genau nach dem an, was ich geradezu verschlinge und deshalb bewerbe ich mich hiermit als Mitleserin.

hermine

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Hier kommt meine Rezension:

Zum Inhalt: "Kurz vor ihrem Tod schreibt Gisela mit ihrem Blut das Wort "Glycinie" auf ihre Bettdecke. - In seinem New Yorker Büro bekommt Jens eine kryptische Nachricht über illegale Machenschaften von Giselas Vater. - Die Berliner Polizeipsychologin Lilian Blank verliebt sich auf Anhieb in den deutschen Kriminalisten Dr. Jens Hauser, als dieser nach 20 Jahren Aufklärungsarbeit in den USA in seinen Heimatort zurückkehrt. Schon bald ermitteln sie gemeinsam in dem düsteren Glycinien-Mordfall, der bereitsin den 60er Jahren erste Opfer forderte ..."
Ich möchte hier nicht zu viel über den Inhalt verraten, die weitere Handlung sollen die künftigen Leser selbst erkunden.
Meine Meinung:
Der Kriminalroman ist sehr fesseln geschrieben und bietet spannende Lesestunden.
Das Cover des Romans ist schön gestaltet und deutet bereits auf den Mordfall (Glycinien) hin. Die Sprache des Krimis ist flüssig und daher ist er gut zu lesen. Aufgrund der guten Schreibtechnik ( u. a. innerer Monolog) kann sich der Leser ohne Mühe in die Hauptcharaktere und deren Gedankenwelt hineinversetzen. Durch die Identifikation mit Jens, Lilian und Olivia ist das Lesen bis zur letzten Seite spannend. Neben einer Liebesgeschichte und dem düsteren Mordfall geht der Roman der Frage nach, was Heimat bedeutet. Er regt den Leser dazu an, sich selbst über diese Frage Gedanken zu machen, und gibt auch Antworten in Form der Lebensläufe der Charaktere.
Das Ende finde ich ebenfalls sehr gelungen.
Die Lektüre dieses Romans kann ich allen Krimifans wärmstens empfehlen.

virgislife

vor 4 Jahren

Gerade brachte mir unsere freundliche Postbotin mein gewonnenes Buch. Vielen Dank noch einmal! Ich freue mich drauf, es zu lesen und lasse von mir hören...

gst

vor 4 Jahren

Auch ich schließe mich dieser Leserunde Mitte Mai an. Ich tausche mich lieber mit anderen aus, als alleine durchs Buch zu hechten :-).

Ich bin übrigens Gabriele. Meine Fassade ist schon leicht angekratzt, aber im Herzen bin ich noch jung. Lesen ist seit jeher mein Hobby. Inzwischen habe ich das große Glück, viel Zeit dafür aufwenden zu können. Ich liebe es, beim Lesen neue Gegenden und Charaktere kennenzulernen. Da kann ich alle Sorgen vorübergehend vergessen.

Bis bald in der Leserunde!

sonjastevens

vor 4 Jahren

Ich bin auch bei der Leserunde Mitte Mai dabei: ich kann es kaum abwarten!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks