Neuer Beitrag

DieSchwarzeKathatze

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Vegan backen, ein Ding der Unmöglichkeit? So ein Blödsinn, es ist leichter denn je!

Butter, Eier, Milch - fast jedes Gebäck enthält eine dieser Zutaten und lässt veganes Backen ganz schön aufwändig erscheinen. Dabei kann es eigentlich so einfach sein! Die "Veganista" Nicole Just macht es vor und stellt in ihrem Buch "La Veganista backt" über 90 Rezepte vor, mit denen man von süß bis herzhaft, fruchtig bis schokoladig und von Kuchen bis Brot seine Küche in eine kleine Backstube verwandeln kann.
Gemeinsam mit dem Gräfe und Unzer Verlag laden wir euch ein, bei einer Lese- und Kochrunde mitzumachen, bei der wir die vielen Facetten des veganen Backens ausprobieren wollen. Es läuft euch das Wasser im Mund zusammen? Hier gibt es noch ein paar Infos zum Buch:

Schon gehört? La Veganista backt jetzt auch! Und beweist in ihrem neuen Buch einmal mehr: Vegan ja, Verzicht nein! Denn auch in der Backstube lässt es sich ganz wunderbar ohne Eier, Milch und Butter zaubern: Zutatentausch heißt der ebenso einfache wie geniale Trick, und schon gibt es saftigen Schokokuchen, üppige Cremetorte, fancy Cakepops oder knusprige Brötchen. Und keine Sorge, niemand muss dafür tagelang auf Suche nach seltenen Spezialzutaten gehen, denn bei La Veganista geht es wie immer wunderbar unkompliziert und alltagstauglich zu: Tierische Produkte werden durch ganz alltägliche vegane Produkte aus dem Bioladen oder Supermarkt um die Ecke ersetzt. Die Veganista-Garantie: Alles gelingt perfekt und schmeckt genial gut. Da vermisst keiner das Tier im Teig, versprochen!

Wer schon mal stöbern möchte, kommt hier zu einer kleinen Auswahl von Rezepten!

Nicole Just, die Päpstin der veganen Küche, wird euch in dieser Kochrunde zur Seite stehen. Fragen rund um das Buch und die vegane Ernährung könnt ihr hier an die Veganista stellen.

Ihr schmeckt doch sicher schon längst die feine, süße Kuchenglasur und habt den Duft von knusprigem, frischem Brot in der Nase! Dann nichts wie los: bewerbt euch ab sofort als Tester für "La Veganista backt". Wir vergeben insgesamt 35 Exemplare des Buches. Beantwortet uns einfach die folgende Frage:

Was ist euer Lieblingsgebäck und warum schmeckt es so unwiderstehlich gut?


Wenn ihr Glück habt und eines der Bücher gewinnt, sichert ihr damit eine Teilnahme am Austausch in dieser Lese- und Kochrunde zu. Ihr solltet bereit sein, aus jedem Bereich mindestens ein Rezept nachzukochen, hier darüber zu berichten und Fotos vom Ergebnis mit uns zu teilen. Damit ihr auch einen kleinen Vorgeschmack bekommt, stellen wir euch hier bereits 4 leckere Rezepte aus dem Buch zur Verfügung:

1. Erdnussbiscotti
2. Cranberry-Streuselkuchen
3. Pancake-Torte
4. Tomaten-Mandel-Tarte


Wir wünschen ganz viel Spaß beim Backen und Ausprobieren!

Autor: Nicole Just
Buch: La Veganista backt

DieSchwarzeKathatze

vor 3 Jahren

Vegane Ernährung: leicht gesagt, schwer getan?

Hier habt ihr die Möglichkeit über vegane Ernährung im Alltag zu sprechen und eure (ersten?) Erfahrungen zu teilen. Bleibt es einfach nur bei guten Vorsätzen? Ist es schwer, sich im Alltag vegan zu ernähren? Was haltet ihr von veganer Ernährung im Allgemeinen?

DieSchwarzeKathatze

vor 3 Jahren

Euer Lieblingsrezept?

Welches der Rezepte, die ihr ausprobiert habt, hat euch am besten geschmeckt? Welches wollt ihr unbedingt als nächstes ausprobieren? Für welches Gebäck wünscht ihr euch noch ein veganes Rezept?

Beiträge danach
915 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

nana_what_else

vor 3 Jahren

Gemeinsam backen 4: Herzlich gern herzhaft

aba schreibt:
Danke fürs Nachholen, wie du siehst, ist die Runde nicht ganz zu Ende.

:o)

nana_what_else

vor 3 Jahren

Vegane Ernährung: leicht gesagt, schwer getan?
@Buchstabenliebhaberin

du hast asolut recht <3 ich habe mich nun kreuz und quer durch das Buch gebacken und bin sooo glücklich nun zu wissen, dass vegane Ernährung NICHTS mit Schokoverzicht zu tun hat :D

The iron butterfly

vor 3 Jahren

Gemeinsam backen 3: Besonders fein

Heute kann ich nun meinen Beitrag in der Rubrik "Besonders fein" nachliefern. In der Weihnachtszeit hat es damit einfach nicht hingehauen, da die ganze Weihnachtsbäckerei bei mir eher Lust auf die deftigen Rezepte aus Nicole's Backbuch machten. Aber heute musste es etwas wirklich Schokoladiges sein!
Weil ich nicht extra einkaufen wollte, um zu backen, wurde im Vorratsschrank gestöbert und dann im Buch geblättert.
Optimal, die Cherry-Choc-Tarte, Seite 120. Alles im Haus, es kann los gehen. Allerdings hat meine Tarteform gelitten, daher muuste ich den Boden in der normalen Springform backen.
Der Teig für den Boden war sehr schnell vorbereitet und ging ganz toll im Ofen auf, so dass ich bereits bei der ersten Stäbchen-Probe quasi umdisponierte und mich dazu entschlossen habe, den Kirschbelag (Kirschen mit Agaven-Dicksaft püriert und mit Guarkernmehl angedickt) sowie die Schokocreme (Bitterschokolade in heißer Dinkelmilch aufgelöst und mit Vanillepulver fein abgeschmeckt) in den aufgeschnittenen Boden zu füllen. Dazu habe ich den Boden nach dem Auskühlen vorsichtig geteilt und beide Schnittseiten mit der Schokocreme bestrichen. Kurz anziehen lassen. Danach die Kirschfüllung aufgetragen und die beiden Bodenhälften wieder zusammengefügt. Ab in den Kühlschrank. Yummi :)

1 Foto

The iron butterfly

vor 3 Jahren

Gemeinsam backen 4: Herzlich gern herzhaft

Aber von der herzhaften Bäckerei kann ich auch nicht lassen und konnte bereits vor drei Wochen schon die Fenchel-Paprika-Quiche ausprobieren. Dieses Mal war der Teig sehr gelungen (bei der Rosenkohl-Kartoffel-Quiche hatte ich eher Pech, der Teig war sehr krümelig) und die Füllung hat extrem lecker geschmeckt. Leider habe ich wohl keine Foto gemacht, jedenfalls kann ich es gerade nicht ausfindig machen. Zur Umsetzung gibt es nicht weiter zu sagen, als *perfekt* und total variabel.

Bri

vor 2 Jahren

Ich wollte mich einfach noch mal melden ... der Marmorkuchn ist mittlerweile Standard bei uns - und hält sich nie lange ;) Den Biskuitteig habe ich etwas modifiziert und die Menge verringert, dafür auf ein Backblech gepackt und als Rolle versucht ... daran arbeite ich noch, weil er doch etwas bricht ... aber wenn ich Erfolge erzielt habe, melde ich mich damit noch mal. Das Buch hat unsere Back-Alltag wirklich revolutioniert ;)

Mone80

vor 2 Jahren

@Bri

Oh, da bin ich gespannt. Mir fehlt im Moment die Zeit den Biskuitteig so hinzubekommen, dass man ihn rollen kann. Ich hatte es auch schon versucht.

Der Marmorkuchen ist wirklich spitze. Wir lieben ihn und den gibt es fast jede Woche, ausser ich muss die Brownies machen. Die mache ich mittlerweile mit etwas weniger Schokolade, weil sie sonst total mächtig sind.

Neuer Beitrag