Nicole Lange Herz verloren, Liebe gefunden?

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(5)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herz verloren, Liebe gefunden?“ von Nicole Lange

Nach einem schweren Schicksalsschlag will ihre beste Freundin Hannah die 30-jährige Louisa bei einem Mädelsabend auf andere Gedanken bringen. Louisa traut ihren Augen kaum, als sie in einer Kneipe plötzlich ihren Lieblingsschauspieler Chris Taylor an einem Tisch sitzen sieht. Der Filmstar scheint so angetrunken zu sein, dass er nicht einmal bemerkt, wie ihm ein paar Gauner die Brieftasche klauen wollen. Louisa kann das gerade noch verhindern und nimmt Chris mit zu sich. Es stellt sich heraus, dass er in der Kleinstadt, die sie ihr Zuhause nennt, einen Film dreht. Chris ist gerührt von Louisas dramatischer Vergangenheit, und die beiden kommen sich näher. Doch sie haben die Rechnung ohne die Paparazzi gemacht, die Chris auf Schritt und Tritt verfolgen. Und da ist auch noch Chris‘ Exfrau, die alles daransetzt, Louisa loszuwerden …

Eine wunderschöne Liebesgeschichte - fast wie ein Märchen - mit einer Protagonistin, die man einfach ins Herz schließen muss.

— Marion2505
Marion2505

Ein toller, stellenweise tiefgründiger Liebesroman, der an einigen Stellen äußerst emotional daherkommt. Einer der sehr guten Liebesromane!

— Helly25
Helly25

Ein gut gelungenes Debüt. Mit witzigen und modernen Metaphern und dazu passendem leichten und flüssigen Schreibstil.

— FireBoll
FireBoll

Ein wahr gewordener Teenagertraum, leider mit zuviel Zuckerguss und einem viel zu perfekten männlichen Hauptprotagonisten

— Meine_Magische_Buchwelt
Meine_Magische_Buchwelt

Eine süße Liebesgeschichte mit einem Spritzer Ernsthaftigkeit und einer Prise Irrungen und Wirrungen - ein lesenswertes Debut der Autorin

— bine174
bine174

Ein nettes Lesevergnügen für zwischendurch :D

— Jule_Frost
Jule_Frost

Stöbern in Liebesromane

Nachtblumen

Eine wundervolle Geschichte, nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern über das Finden des eigenen Ich, von Selbstvertrauen und Vertrauen

bine174

True North - Wo auch immer du bist

vielversprechender Serienbeginn mit sympathischen Charakteren, der Lust auf Mehr macht

bine174

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Obwohl die Geschichte in gewissen Punkten recht vorhersehbar war, konnte mich das Buch durch seine Message und Recherchearbeit überzeugen!

Rebecca1493

True North - Schon immer nur wir

Besser als Band 1 mit toll ausgearbeiteten Charakteren, emotional und mit Spannung

bine174

Landliebe

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich toll unterhalten hat :)

Jazznixe

Ein Sommergarten in Manhattan

Ich hab so gelacht, gelitten und mein Herz hat so geglüht! Ein wunderbares buch! 5*****

Finchen411

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie ein Märchen ♡

    Herz verloren, Liebe gefunden?
    Marion2505

    Marion2505

    22. July 2017 um 09:22

    Inhalt:Die 30-jährige Louisa hat einen schweren Schicksalsschlag hinter sich und kämpft sich nur schwer zurück ins Leben. Ihre beste Freundin Hannah gibt sich alle Mühe, sie wieder unter Leute zu bringen. Als sie es eines Abends tatsächlich geschafft hat, Louisa zu einem Mädelsabend in eine Kneipe zu überreden, staunt Louisa nicht schlecht, als sie dort ihren Lieblingsschauspieler Chris Taylor sitzen sieht. Allerdings wirkt er alles andere als glücklich und ist stark angetrunken. Als er auch noch von ein paar Halbstarken überfallen wird, die ihm seine Brieftasche stehlen wollen, hilft ihm Louisa und nimmt ihn kurzerhand mit zu sich nach Hause.Chris, der gerade in Louisas Stadt einen Film dreht, ist ihr sehr dankbar. Die beiden kommen sich schnell näher. Alles könnte so schön sein, wenn da nicht die nervigen Paparazzi wären, die sie verfolgen, wo immer sie sind und in Louisas Leben kramen. Aber nicht nur das. Auch Chris' Exfrau ist von seiner neuen Liebe nicht begeistert und versucht alles, um ihr Glück zu zerstören.Meine Meinung:Das Cover mag ich sehr. Es passt wunderbar zum Inhalt des Buches. Beim Betrachten des Covers ist sofort klar, dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt.Der Schreibstil des Buches hat mir überaus gut gefallen. Er ist sehr flüssig und unterhaltsam. Ich bin sofort in der Geschichte angekommen und habe schon nach den ersten Seiten Louisa ganz feste in mein Herz geschlossen. Auch die Beschreibungen der Orte, an denen sich Louisa und Chris aufgehalten haben, waren sehr anschaulich. Vor allem das Zimmer von Louisas kleiner Tochter konnte ich mir lebhaft vorstellen und hatte jedes Mal eine Gänsehaut, wenn ich darüber gelesen habe.Die Charaktere im Buch haben mir alle sehr gut gefallen. Wie gesagt, habe ich Louisa sofort gemocht. Aber auch ihre beste Freundin Hannah, die völlig anders als Louisa ist - aber auch einige Probleme mit sich herumschleppt - hat mich schnell für sich einnehmen können. Ihre liebevolle Art und wie sie sich um Louisa gekümmert hat bzw. ihr immer zur Seite gestanden hat, hat mich sehr berührt. Aber auch Louisas Chefin hat mich stark beeindruckt. Und natürlich war auch Chris nebst seiner Familie (die Ex-Frau jetzt mal ausgenommen) unglaublich toll.Aber natürlich gab es auch in diesem Buch Charaktere, die ich nicht mochte. Besonders unsympathisch war mir Louisas Mutter, von der ich, nach allem, was Louisa durchgemacht hat, einfach mehr erwartet hätte.Das Buch wird erzählt aus dem Blickwinkel eines allwissenden Erzählers. Diese Erzählperspektive hat mir gut gefallen, denn so konnte ich erfahren wie sich Louisa fühlt, aber auch was z.B. Chris denkt und fühlt. Toll finde ich auch, dass es nicht eine klassische Liebesgeschichte ist, sondern auch eine sehr traurige Seite zu bieten hat. Denn Louisa hat bei einem schrecklichen Unfall ihren Mann und ihre beiden Kinder verloren und leidet sehr unter dem Verlust. Wer selbst Kinder hat, weiß, dass es nichts Schlimmeres geben kann, als plötzlich seine geliebten Mäuse nicht mehr um sich zu haben. Ich habe Louisas Schmerz förmlich fühlen können und habe sehr mit ihr mitgelitten.Umso schöner war es für mich, dass sie so eine tolle Freundin wie Hannah hat, die ihr wirklich versucht zu helfen, sich aber auch große Sorgen um ihre Freundin macht. Und natürlich war das Treffen mit Chris ein absoluter Wendepunkt in Louisas Leben. Ich habe wirklich alle Gefühlsregungen mit ihr zusammen erlebt: Trauer, Freude, Hoffnung und Leid. Bis zum Schluss habe ich mit ihr gelitten und auf ein Happy End gehofft.Mein Fazit:Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die sich wie ein Märchen liest, mit einer Protagonistin, die ich sofort ganz feste in mein Herz geschlossen habe. Wer gerne einmal wieder in die Welt der ganz großen Gefühle abtauchen möchte, ist hier genau richtig. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Leserunde zu "Herz verloren, Liebe gefunden?" von Nicole Lange

    Herz verloren, Liebe gefunden?
    Nicole1910

    Nicole1910

    Hallo liebe Bücherfans,ich bin Debütautorin, also noch ganz grün hinter den Ohren, daher bitte ich um Nachsicht, wenn ich noch Fehler mache und nicht alles perfekt läuft :-)Ich möchte meine erste Leserunde mit Euch starten und bin irre aufgeregt.Es geht los mit dem Roman "Herz verloren, Liebe gefunden"*Wie schaffst Du es an helles Grau zu denken, wenn das Leben Dich in die Knie gezwungen hat und Du nur noch schwarz sehen kannst?*Nach einem schweren Schicksalsschlag will ihre beste Freundin Hannah die 30-jährige Louisa bei einem Mädelsabend auf andere Gedanken bringen. Louisa traut ihren Augen kaum, als sie in einer Kneipe plötzlich ihren Lieblingsschauspieler Chris Taylor an einem Tisch sitzen sieht. Der Filmstar scheint so angetrunken zu sein, dass er nicht einmal bemerkt, wie ihm ein paar Gauner die Brieftasche klauen wollen. Louisa kann das gerade noch verhindern und nimmt Chris mit zu sich. Es stellt sich heraus, dass er in der Kleinstadt, die sie ihr Zuhause nennt, einen Film dreht. Chris ist gerührt von Louisas dramatischer Vergangenheit, und die beiden kommen sich näher. Doch sie haben die Rechnung ohne die Paparazzi gemacht, die Chris auf Schritt und Tritt verfolgen. Und da ist auch noch Chris‘ Exfrau, die alles daransetzt, Louisa loszuwerden …Wer mir folgende Frage richtig beantworten kann, kommt in das Auswahlverfahren.Frage: Wen spielte Julia Roberts in dem Film "Notting Hill"?Bitte gebt mir an, ob ihr eine epup Datei benötigt oder mobi Datei.Also dann, gutes gelingen.Ich freue mich auf Euch!Eure Nicole

    Mehr
    • 164
  • Ein wunderschöner Liebesroman!

    Herz verloren, Liebe gefunden?
    Helly25

    Helly25

    03. July 2017 um 13:33

    Über dieses Buch gibt es nicht viel zu sagen, denn wie soll man etwas quasi Perfektes beschreiben?Die Autorin Nicole Lange hat mich in eine interessante, kurzweilige Geschichte entführt, in der nicht alle Stars abgehoben sind und in der auf schwere Schicksalsschläge auch ein neuer, besserer Tag folgt.Die Geschichte war stellenweise so emotional, dass sie mich wirklich in ihren Bann gezogen hat. Selten sind mir die Hauptcharaktere eines Buches so sympathisch wie diese. Ich habe so sehr mitgefiebert, dass alles besser wird für Sie und dass sie zusammen sein können.Das kombiniert mit dem angenehmen Schreibstil ergibt ein sehr gutes Buch, für dass ich definitiv eine Kaufempfehlung aussprechen kann!

    Mehr
  • Herz verloren, Liebe gefunden?

    Herz verloren, Liebe gefunden?
    FireBoll

    FireBoll

    20. June 2017 um 14:59

    "Herz verloren, Liebe gefunden?" ist ein Debüt Roman von Nicole Lange und ist im Juni 2017 im Verlag Ullstein Buchverlage GmbH erschinen. Louisa hat mit einem schweren Verlust zu kämpfen.Ihr innererer Kampf und ihrere Trauer sind zunächst der Schwerpunkt der Geschichte.Ihre Freunde und Bekannte versuchen sie aufzuheitern und sie dazu zu bringen, wieder am Leben teilzunehmen. Doch ihre Erinnerungen überollen sie immer wieder.Schließlich begegnet sie Chris Taylor und ihr Leben beginnt sich zu verändern.Langsam aber sicher findetet sie wieder ins Leben zurück und blüht unter Chris Zuneigung wieder auf.Doch Chris (Ex) Frau legt den beiden Steine in den Weg. Wird sie es schaffen, das Glück der beiden zu zerstören?Der locker-leichte Schreibstil der Autorin hat mich sehr begeistert.Die Geschichte wird dadurch sehr lebendig.Die Autrorin versteht es, Gefühle zu beschreiben, man fühlt die Geschichte beim Lesen so zu sagen mit.Leider kommen dadurch Beschreibungen der Landschaft und Umgebung etwas zu kurz.Mir hat es auch gefallen, dass moderne Geräte verwendet werden, so schreiben die Figuren in der Geschichte sich auch über Whats app.:-)Die Geschichte ist sehr realitätsnah beschrieben. Am Ende hätte ich mich über einen ausführlicheren Abschluss der Geschichte gefreut. Insgesammt eine sehr gute Geschichte, die einen zum weinen, lachen und fluchen bringt. :-)

    Mehr
    • 2
  • Irgendwie enttäuschend...

    Herz verloren, Liebe gefunden?
    Meine_Magische_Buchwelt

    Meine_Magische_Buchwelt

    19. June 2017 um 20:49

    Nach einem schweren Schicksalsschlag will ihre beste Freundin Hannah die 30-jährige Louisa bei einem Mädelsabend auf andere Gedanken bringen. Louisa traut ihren Augen kaum, als sie in einer Kneipe plötzlich ihren Lieblingsschauspieler Chris Taylor an einem Tisch sitzen sieht. Der Filmstar scheint so angetrunken zu sein, dass er nicht einmal bemerkt, wie ihm ein paar Gauner die Brieftasche klauen wollen. Louisa kann das gerade noch verhindern und nimmt Chris mit zu sich. Es stellt sich heraus, dass er in der Kleinstadt, die sie ihr Zuhause nennt, einen Film dreht. Chris ist gerührt von Louisas dramatischer Vergangenheit, und die beiden kommen sich näher. Doch sie haben die Rechnung ohne die Paparazzi gemacht, die Chris auf Schritt und Tritt verfolgen. Und da ist auch noch Chris‘ Exfrau, die alles daransetzt, Louisa loszuwerden …Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist einfach und leicht zu lesen. Die Grundidee ist seit dem Film „Notting Hill“ bereits bestens bekannt. Während ich den Film interessant fand und ihn auch schon mehrere Male gesehen habe, fehlte mir bei diesem Buch leider jeglicher Reiz und es fiel mir deutlich schwer, es überhaupt zu Ende zu lesen. Louisa hat einen schlimmen Verlust hinnehmen müssen und es fällt ihr sehr schwer, ihre Trauer zu bewältigen. Doch dann hat sie das Glück, ihrem Lieblingsschauspieler zu begegnen und Hoffnung keimt in ihr auf. Auch wenn ich Louisas Trauer vollkommen nachvollziehen konnte und mich ihr Verlust sehr erschüttert hat, konnte ich ansonsten keine richtige Verbindung zu ihr aufbauen. Man lernt zwar ihre Trauer kennen, aber ihre eigene Persönlichkeit bleibt eher blass und unscheinbar. Chris dagegen war mir irgendwie zu glatt und zu perfekt. Natürlich ist er ein Star, aber auch Berühmtheiten haben ihre Ecken und Kanten. Doch bei Chris, nichts. Er ist charmant, rücksichtsvoll, romantisch und rundum perfekt. Dadurch war er für mich nicht wirklich greifbar, ihm fehlte es einfach an Tiefe. Die Liebesgeschichte ist natürlich ein reiner Teenagertraum. Ein normale Frau trifft ihren Lieblingsstar und dieser verliebt sich auch noch in sie. Welches Mädchen hat davon nicht mindestens einmal geträumt. Doch hier war mir einfach zuviel rosaroter Zuckerguss vorhanden. Ich stellte mir alle paar Seiten die Frage, warum Chris sich gerade in Louisa verliebt hat. Ich weiß nicht so recht, ob es die richtige Wahl war, für diese Geschichte gerade eine trauernde Witwe zu nehmen. Nach so viel Zuckerguss hatte ich dann natürlich auch ein Ende mit Zuckerguss erwartet, doch stattdessen hat mich das recht einfache und schnelle Ende enttäuscht. Fazit: Eine seichte Liebesgeschichte, bei der mir das gewisse Etwas fehlte und die mich leider nicht für sich einnehmen konnte. Schade eigentlich. 

    Mehr
    • 3
  • Herz verloren, Liebe gefunden?

    Herz verloren, Liebe gefunden?
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    19. June 2017 um 18:36

    Mit „Herz verloren, Liebe gefunden? – Blind Date mit einem Filmstar“ feiert die Autorin Nicole Lange ihr Debüt. Ich durfte ihr Erstlingswerk im Rahmen einer Leserunde lesen.Louisa ist 30 Jahre jung und hat auch 2 Jahre nach einem schweren Schicksalsschlag, der ihre Welt komplett aus den Angeln gehoben hat, noch nicht wieder festen Boden unter den Füßen gewonnen. Ihre beste Freundin Hannah lässt nichts unversucht, um ihre Freundin auf andere Gedanken zu bringen, aber selbst ein unterhaltsamer Mädelsabend schafft es nicht wirklich Louisa aus ihrer Lethargie zu reißen.Auf dem Heimweg traut Louisa ihren Augen kaum, als sie ihren Lieblingsschauspieler Chris Taylor entdeckt, der volltrunken fast Opfer von Gaunern wird, die ihm seine Brieftasche klauen wollen. Die junge Frau greift beherzt ein und schlägt die Diebe in die Flucht. Sie weiß sich nicht anders zu helfen und nimmt Chris, der nicht mehr Herr seiner Sinne ist, mit zu sich. Nach einer Nacht auf ihrem Sofa sieht die Welt gleich wieder etwas klarer aus.Chris ist von der attraktiven Deutschen mit den traurigen Augen fasziniert und versucht mit Louisa in Kontakt zu bleiben.Als Gefühle erwachen, traut sich Louisa langsam aus ihrem Schneckenhaus, aber die Paparazzi sind nicht weit und Chris Ex-Frau will plötzlich auch noch Ansprüche durchsetzen. Ist das junge Glück diesen Herausforderungen gewachsen?Die Liebesgeschichte ist unterhaltsam und kurzweilig geschrieben. So fliegen die digitalen Seiten beim Lesen nur so vorbei und man ist schneller am Ende, als man das anfangs angesichts der umfangreichen Gesamtseitenzahl gedacht hätte.Die Hauptcharaktere sind sympathisch gestaltet und gerade Louisas Gefühlslage zu Beginn der Handlung schildert die Autorin so einfühlsam und greifbar, dass mir ein dicker Kloß im Hals saß und die Augen feucht wurden. Chris ist ein Traummann schlechthin und wird dieser Rolle auch mehr als gerecht. Er „rettet“ Louisa mehr als ein Mal und ist fast zu gut, um wahr zu sein. Aber wer von uns hätte nicht manchmal auch gerne so einen klassischen „Ritter auf dem weißen Pferd“!?! ;-)Der Fokus der Geschichte liegt ganz auf dem Miteinander zwischen Louisa und Chris. Es gibt den ein oder anderen kleineren Nebenschauplatz bei Louisas Freundinnen ,der aber eher nur kurz angerissen wurde und dann auch meist wieder relativ schnell verschwand. Für mich verzettelt sich die Handlung bei diesen Schlenkern etwas bzw. es entsteht der Eindruck von etwas unnötigen Lückenfüllern, die es aus meiner Sicht nicht unbedingt gebraucht hätte. Aber das tut dem positiven Gesamteindruck keinen großen Abbruch.Für mich ist das Debüt von Nicole Lange gelungen und ich sehe Potenzial für weitere Geschichten, so dass ich die Autorin und ihre Entwicklung auf jeden Fall im Auge behalten werde.Für diese Geschichte gibt es von mir 4 Sterne!

    Mehr
    • 5
  • Eine lockere Lektüre für Zwischendurch :)

    Herz verloren, Liebe gefunden?
    Mausimau

    Mausimau

    17. June 2017 um 16:25

    Inhalt: Nach einem schweren Schicksalsschlag will ihre beste Freundin Hannah die 30-jährige Louisa bei einem Mädelsabend auf andere Gedanken bringen. Louisa traut ihren Augen kaum, als sie in einer Kneipe plötzlich ihren Lieblingsschauspieler Chris Taylor an einem Tisch sitzen sieht. Der Filmstar scheint so angetrunken zu sein, dass er nicht einmal bemerkt, wie ihm ein paar Gauner die Brieftasche klauen wollen. Louisa kann das gerade noch verhindern und nimmt Chris mit zu sich. Es stellt sich heraus, dass er in der Kleinstadt, die sie ihr Zuhause nennt, einen Film dreht. Chris ist gerührt von Louisas dramatischer Vergangenheit, und die beiden kommen sich näher. Doch sie haben die Rechnung ohne die Paparazzi gemacht, die Chris auf Schritt und Tritt verfolgen. Und da ist auch noch Chris‘ Exfrau, die alles daransetzt, Louisa loszuwerden … Meine Meinung: Erst mal vielen Dank für das Leseexemplar :) Es war wirklich ein tolles Lesevergnügen.Dieses Buch hat einen sehr flüssigen Schreibstil, welcher es recht einfach macht das Buch in einem husch weg zu lesen und man merkt die Seiten kaum. Auch die Charaktere waren mir wirklich sympathisch und nett geschrieben.Das Buch ist jedoch auch recht falch geschrieben. So kommt der Schmerz von Louisa zwar sehr gut rüber, jedoch wie es Chris geht kommt nur selten wirklich beim Leser an. Auch die Beschreibungen sind sehr schwach gehalten. Ich finde es zwar sehr gut, dass die Autorin schnell zur Handlung kommt und nicht ewig drum herum geschrieben wird, jedoch wo nun genau sie wohnt und wie es in dem Haus und Garten aussieht, allgemein wie es aussieht an den Plätzen an denen Louisa ist blieb mir als Leser leider etwas verborgen. Dieser Umstand machte mir es auch schwer mich wirklich in das Buch rein zu fühlen. Fazit: Das Buch ist wirklich schön um es zwischendurch zu lesen und ach die ca 600 Seiten merkt man ihm kaum an. Leider ist die Beschreibung der Schauplätze und die Handlung nicht wirklich greifbar durch zu wenig Beschreibung.Trotz allem gibt es für dieses Buch eine Leseempfehlung für einen lockeren Leseabend oder eine schöne Lesestunde im Garten, am Strand ist es schön zu lesen. Von mir gibts dafür 3,5 Sterne :)

    Mehr
  • Louisa und Chris

    Herz verloren, Liebe gefunden?
    bine174

    bine174

    13. June 2017 um 18:51

    Ich durfte das ebook im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks lesen, wofür ich mich bei der Autorin und beim Verlag bedanken möchte.Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie wird aus Sicht von Louisa erzählt, die nach dem Tod ihres Mannes und ihrer beiden kleinen Kinder in ihrer Trauer versunken ist und nur mehr funktioniert. Gerade am Beginn, als sie sich in Rückblicken an bestimmte Ereignisse erinnert, standen auch mir beim Lesen die Tränen in den Augen.Als sie dann durch Zufall Chris Taylor, einen berühmten Filmstar, kennenlernt, ermöglicht dieser es ihr, langsam aus ihrer Trauer herauszufinden, auch das konnte die Autorin sehr gut herausarbeiten, wie sie ins Leben zurückfindet. Ich mochte sowohl Louisa als auch Chris sehr gerne, sie müssen um ihre Liebe kämpfen, und das nicht zu knapp, denn es werden ihnen genug Steine in den Weg gelegt. Sehr gut hat mir gefallen, wie sehr sie beide aneinander wachsen und Vertrauen aufbauen. Auch fand ich toll ausgearbeitet, wie sehr Chris - der selbst in der Öffentlichkeit steht - versucht, Louisa davor zu schützen und ihr ein "normales" Leben zu ermöglichen. Und mir gefiel, wie er abseits der Kameras einfach ein verliebter junger Mann ist, der für seine Liebe alles tun würde.Die Charaktere sind allesamt gut ausgearbeitet, sodass ich mich gut in sie einfühlen konnte. Nicht nur traurige Szenen bietet das Buch, sondern auch genug, wo ich schmunzeln musste, oder die herzerweichend romantisch oder auch emotional sind. Auch die Beschreibungen der Landschaft - vor allem der von Australien - haben mir sehr gut gefallen, und beim Wohnsitz von Chris konnte ich mir sehr gut vorstellen, wie es dort aussieht.Natürlich zeigt der Verlauf der Handlung, dass eine Geschichte wie diese eher unwahrscheinlich im wahren Leben passiert, trotzdem hat es mir sehr viel Spaß gemacht, mich durchzulesen und der flüssige und leichte Schreibstil ermöglicht es, dass man in der Geschichte bleibt und nicht gelangweilt wird.Fazit: Es ist eine süße Liebesgeschichte, romantisch, mit einigen Verwicklungen und sympathischen Protagonisten, aber teilweise auch ein wenig Ernsthaftigkeit und einer Heroine, die ihren Weg aus der Trauer findet und dabei von einem umwerfenden Mann unterstützt wird. Ein nettes Lesevergnügen für zwischendurch und ein lesenswertes Debutwerk der Autorin.Vielen Dank auch auf diesem Weg an Nicole für die nette Leserunde bei lovelybooks :-)

    Mehr
  • Herz verloren, Liebe gefunden? - Blind Date mit einem Filmstar (Nicole Lange)

    Herz verloren, Liebe gefunden?
    Jule_Frost

    Jule_Frost

    13. June 2017 um 13:42

    Inhalt: Nach einem schweren Schicksalsschlag will ihre beste Freundin Hannah die 30-jährige Louisa bei einem Mädelsabend auf andere Gedanken bringen. Louisa traut ihren Augen kaum, als sie in einer Kneipe plötzlich ihren Lieblingsschauspieler Chris Taylor an einem Tisch sitzen sieht. Der Filmstar scheint so angetrunken zu sein, dass er nicht einmal bemerkt, wie ihm ein paar Gauner die Brieftasche klauen wollen. Louisa kann das gerade noch verhindern und nimmt Chris mit zu sich. Es stellt sich heraus, dass er in der Kleinstadt, die sie ihr Zuhause nennt, einen Film dreht. Chris ist gerührt von Louisas dramatischer Vergangenheit, und die beiden kommen sich näher. Doch sie haben die Rechnung ohne die Paparazzi gemacht, die Chris auf Schritt und Tritt verfolgen. Und da ist auch noch Chris‘ Exfrau, die alles daransetzt, Louisa loszuwerden …Cover und Klappentext haben mich von Anfang an überzeugt und wirklich sehr angesprochen. Auch die Story klang vielversprechendCharaktere: Luisas Schicksal ging mir sehr nahe und ich habe sie sehr für ihre Stärke bewundert. Allerdings hätte man sowohl auf emotionaler Ebene als auch bei den Hintergrundinformationen mehr in die Tiefe gehen können.Chris kam sehr sympathisch und authentisch rüber. Leider fehlten mir auch hier einige Details.Der Schreibstil konnte mich leider nicht ganz überzeugen, da es mir ein bisschen zu schwankend war zwischen moderner (etwas zu platter) Umgangssprache und veralteten Ausdrücken. Die Magie zwischen den Protagonisten blieb dabei etwas auf der Strecke ...Insgesamt war für mich persönlich die Story dann doch ein bisschen zu weit hergeholt. Jedoch ein netter Leseabstecher in die Uper Class Hollywoods :D

    Mehr
  • Nette Liebesgeschichte für zwischendurch

    Herz verloren, Liebe gefunden?
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    07. June 2017 um 09:39

    Der Klappentext des Buches hat mich sehr angesprochen und ich habe mich total auf die Geschichte gefreut. Leider konnte es mich am Ende nicht ganz überzeugen.Die Geschichte selbst hat mir mit den Schicksalsschlägen und der Liebesgeschichte sehr gefallen, aber irgendwas hat mir gefehlt. Ich bin nie komplett in der Geschichte angekommen und an einigen Stellen fehlten mir einfach die Emotionen. Potential war auf jeden Fall ne Menge da, aber so richtig mitreißen konnte mich das Buch leider nicht.Die Charaktere waren mir zwar sympathisch, aber vor allem Louisa ist für meinen Geschmack ein wenig zu blass geblieben. Chris mochte ich eigentlich sehr gerne, aber auch bei ihm fehlte es an Tiefe.Der Schreibstil hat mich auch nicht ganz überzeugt. Es wechselte zwischen sehr altmodischen Formulierungen und extremer Umgangssprache, die mir manchmal ein wenig zu platt war.Insgesamt konnte mich das Buch zwar unterhalten, aber es hat doch einiges gefehlt, um mich komplett erreichen zu können.

    Mehr