Nicole Laube

 4,3 Sterne bei 6 Bewertungen
Autorenbild von Nicole Laube (©privat)

Lebenslauf von Nicole Laube

Nicole Laube schrieb schon als Kind gerne Geschichten. Nach einem Studium der Literatur-, Musik- und Kommunikationswissenschaft in Dresden arbeitete sie als Journalistin für verschiedene Tageszeitungen und Magazine. Inspiriert vom Leben in Norwegen, dem Puls großer Städte und der Musik verfasst sie gern Erzählungen für Kinder und Erwachsene. Die Kinderbuch-Reihe „Tom, der norwegische Kater“ ist seit Oktober 2017 bei Amazon als Kindle-eBook und Taschenbuch erhältlich.

Alle Bücher von Nicole Laube

Neue Rezensionen zu Nicole Laube

Neu
Cover des Buches Tom, der norwegische Kater: Tom und der Weihnachtsmann (ISBN: 9781973225997)Buchmoments avatar

Rezension zu "Tom, der norwegische Kater: Tom und der Weihnachtsmann" von Nicole Laube

Tom, der norwegische Kater
Buchmomentvor 2 Jahren

Tom’s Freundin Minka kennt den Weihnachtsmann. Als sie Tom davon erzählt, ist er ganz überrascht, denn er weiß gar nicht, was Weihnachten eigentlich ist. Und dass ein Mann an nur einem Abend im Jahr allen Kinder Geschenke bringt, das kann Tom sich einfach nicht vorstellen. Also machen sich die beiden auf den Weg zu einem Besuch bei dem Weihnachtsmann.

„Tom und Weihnachtsmann“ ist eine ganz liebe und wundervolle Weihnachtskurzgeschichte für Kinder. Man kann sich richtig bildlich vorstellen, wie die zwei neugierigen Kleinen unterwegs sind und den Weihnachtsmann besuchen.

Die Geschichte hat auch eine optimale Länge, um sie abends als Gute-Nacht-Geschichte vorzulesen.

Die Kinder werden ganz bestimmt ihre Freude an diesem Buch haben.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Tom, der norwegische Kater: Tom und der Weihnachtsmann (ISBN: 9781973225997)LisaErbes avatar

Rezension zu "Tom, der norwegische Kater: Tom und der Weihnachtsmann" von Nicole Laube

Süße Kurzgeschichte über den Weihnachtsmann
LisaErbevor 2 Jahren

Klapptext mit eigenen Worten
Toms Welt wird auf den Kopf gestellt. Sein Mensch bringt einen Tannenbaum nach Hause und draußen liegt Schnee. Minka, seine kleine Freundin, erzählt von Weihnachten und dem Weihnachtsmann. Doch wer ist das? Verwundert folgt Tom seiner kleinen Freundin, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Meinung
Mit „Tom und der Weihnachtsmann“ erreichte mich eine weitere Geschichte des frechen Katers aus dem hohen Norden. In seinen Büchern erlebt er verschiedene Abenteuer, diesmal steht die Weihnachtszeit bevor und Tom versteht seine Menschen nicht mehr. Warum schleppen die tote Bäume in die Wohnung? Wäre der Wald nicht viel besser geeignet?
Wie gut, dass es Minka gibt, die ihm die ganze Sache erklären kann. Weihnachten? Weihnachtsmann? Komisch, was soll das sein? Tom kann mit den Begriffen nichts anfangen. Minka lässt sich jedoch nicht beirren und führt den norwegischen Kater in den Winterwald. Dort finden die beiden eine im wahrsten Sinne des Wortes strahlende Hütte und entdecken das Geheimnis ganz besonderer Tage.

Hach ja, Weihnachten ist und bleibt eben doch ein Wunder, egal in welcher Form. Ich für meinen Teil kann mich dem Zauber nicht entziehen und diesem Buch auch nicht. Es lässt sich überaus angenehm lesen, vertreibt einem die Langeweile und lässt Träume wachsen. Einziger Wermutstropfen: die Länge. Leider ist das Buch wirklich sehr schnell ausgelesen und der Traum ausgeträumt. Ich persönlich würde mir bei künftigen Storys dieser Art mehr Inhalt wünschen. Ich bin mir sicher, dass Tom noch jede Menge zu erzählen hat. Allerdings, es ist jetzt keine Vollkatastrophe. Je länger ich darüber nachdenke, umso besser finde ich die gewählte Seitenlänge. Auf diese Weise muss ich als Leser nicht mitten im Text abbrechen und kann in einem Stück durchackern.

Wie immer möchte ich mich meine Rezension nutzen, um die optische Aufmachung des Buches zu bewerten. Im Gegensatz zu meinem ersten Roman des kleinen Katers werden diesmal für das Cover nur 2 Schriftgrößen verwendet. In meinen Augen absolut ausreichend.
Die weiße Schrift auf dem Cover und der Rückseite ist ebenfalls wieder mit Schlagschatten versehen. Jedoch, durch die Hintergrundfarbe Rot erachte ich im vorliegenden Fall die gewählte Kombination als angenehm. Einzig beim Klapptext könnte es im Laufe der Zeit irritieren.
Buchtitel und Coverbild kleben erneut am Rand. Hier würde ich wiederholt mehr Abstand bevorzugen. Notfalls dazu Texte und Bilder verkleinern. Solange beides hinterher nicht nur noch via Lupe zu finden ist, spricht für mich nichts dagegen.

Fazit
Obwohl die Geschichte recht kurz gehalten ist und in wenigen Seiten ausgelesen, kommt hier jeder Fan süßer Weihnachtsgeschichten auf seine Kosten. Tom lernt den Weihnachtsmann kennen und verfällt dem süßen Zauber. Flott erzählt kann sich der Leser für einen kurzen Moment dem Alltag entziehen. Wer niedliche Tiergeschichten mag, sollte hier unbedingt reinlesen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Tom, der norwegische Kater: Tom als blinder Passagier (ISBN: 9781718001015)Euridikes avatar

Rezension zu "Tom, der norwegische Kater: Tom als blinder Passagier" von Nicole Laube

Schönes Cover
Euridikevor 3 Jahren

Das Cover ist auf das Wesentliche konzentriert und deshalb spricht es Katzenliebhaber sofort an,  und man erwartet eine schöne Katzengeschichte.
Und die bekommt man auch.  
"Tom der norwegische Schiffskater als blinder Passagier" ist  eine nette Kurzgeschichte mit einem sympathischen Kater. 
Es kommt ohne Gewalt aus, ist aber trotzdem spannend.
Also ideal zum Vorlesen für kleinere Kinder. 
Aber auch ich konnte mir Tom gut auf dem Boot vorstellen und musste sehr über Toms neuen "Freund" schmunzeln. 
Was für eine originelle Idee!
Besonders zum Schluss erinnert mich Tom an unseren Kater.

Ich freue mich schon auf weitere Abenteuer mit Tom und seinen Freunden.

Kommentieren0
121
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Kater Tom und ich laden euch dazu ein, die malerische norwegische Südküste mit Katzenaugen zu entdecken. "Tom als blinder Passagier" ist bereits das vierte Abenteuer des kleinen Katers, nachdem im Oktober 2017 mit "Tom und das geheimnisvolle Haus" die erste Geschichte erschien, die auch mein Debüt als Autorin markierte. 

In meiner ersten Leserunde hier verlose ich drei Exemplare der neuesten Geschichte und möchte dazu von euch wissen, was ihr mit Norwegen verbindet!

Ich freue mich auf ganz viele Fragen und Rückmeldungen zum Buch.
26 BeiträgeVerlosung beendet
Fantasy Girls avatar
Letzter Beitrag von  Fantasy Girlvor 3 Jahren

Zusätzliche Informationen

Nicole Laube im Netz:

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks