Nicole Neuberger Augenblicklich ewig

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(19)
(5)
(3)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Augenblicklich ewig“ von Nicole Neuberger

Die Geschichte einer Liebe, die Zeit und Raum überwindet.

Polly stolpert nicht durchs Leben und in jedes Fettnäpfchen auf der Suche nach dem richtigen Mann. Sie ist Journalistin, selbstbewusst und steht mit beiden Beinen fest auf dem Boden. Doch als sie Sam kennenlernt, ändert sich alles. Sam ist Fotograf, äußerst talentiert und gutaussehend, aber sein Verhalten ist eigenartig. Er hat Stimmungsschwankungen, vermeidet Berührungen und sucht doch Pollys Nähe. Durch einen kleinen Moment der Unachtsamkeit offenbart sich sein Geheimnis und alles, woran Polly bisher geglaubt hat, gerät ins Wanken. Doch das Schicksal hat Sam und Polly untrennbar miteinander verwoben. Sie dazu bestimmt, einander zu lieben.

"Für alle, die an das Schicksal und die ganz große Liebe glauben."

Eine zauberhafte Geschichte, die man immer wieder lesen kann

— Hella74

Mal eine ganz andere Richtung. Hat mich aber leider nicht "abgeholt"

— MamaSandra

Einfach nur schön

— Pachi10
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebesgeschichte einer anderen Art und Welt.

    Augenblicklich ewig

    MamaSandra

    15. February 2016 um 11:40

    Der Titel versprach viel, der Klappentext ebenso. Daher begann ich einfach mal zu lesen… Der Schreibstil ist sehr flüssig, man kann eigentlich hintereinander weg lesen und hat eine Beschäftigung für ein verregnetes Wochenende oder eine kurze Urlaubslektüre - wenn da nicht diese Story wäre! Man ahnt ja vorerst gar nicht in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt. Zu Beginn dachte ich einfach nur wie gruselig mir Sam vorkommt, weil er so offen auf Polly zugeht, obwohl er starke Berührungsängste hat. Man fragt sich echt ob er ein krankhafter Stalker ist. Ich hätte so jemanden nach dem ersten Treffen nicht mehr in meine Nähe gelassen. So kam mir der Beginn des Buches bereits sehr an den Haaren herbei gezogen vor. Als sich dann heraus stellte, dass sich beide aus einem vorherigen Leben kennen, erschloss sich mir das Verhalten von Sam. Die Idee an sich fand ich auch gut. Spannend und interessant waren für mich dann die voran gegangenen Leben. Ich wollte viel mehr darüber wissen - ich liebe solche Vergangenheits-Gegenwarts-Dramen. Leider ließ die Vergangenheit hier sehr zu wünschen übrig. Man erfuhr zwar etwas über 1-2 vorige Leben, aber davon meiner Meinung nach nur Bruchstücke. Zudem waren die Wiederholungen sehr langweilig - eigentlich lief es ja immer auf dasselbe hinaus: Sie werden immer am selben Tag geboren, derjenige der sich an "vorher" erinnert sucht den anderen und überzeugt diesen vom gemeinsamen Schicksal - sie heiraten, leben glücklich, sterben und der Spaß fängt von vorne an. Hinzu kommt, dass sie sich nicht berühren dürfen, erst wenn sie einander näher kennen und die "Rückblicke" auf das letzten Leben ertragen können, bis diese dann ganz verschwinden. Es war spannend als Polly näheres herausfinden und mehr über ihr letztes Leben in Erfahrung bringen wollte. Doch auch hier war meiner Meinung nach die Geschichte nur angeschnitten. Es fehlte der Tiefgang, der das Buch eigentlich noch besser hätte füllen können. Letztendlich habe ich ab 35% Lesefortschnitt sämtliche folgenden Seiten überflogen, mehr oder weniger nur die Dialoge gelesen oder wenn etwas über die Vergangenheit zur Sprache kam. Ich denke, dass ich dadurch nichts Wesentliches verpasst habe. Die Story an sich ist nicht schlecht. Daraus kann man sicher eine Menge machen. Aber die Umsetzung hat mir persönlich nicht gefallen. Ich fände es spannend sich an ein voriges Leben zu erinnern und das vielleicht auch mit jemandem zu teilen. Aber JEDES Leben mit demselben Mann? Gut, wenn es durch Zufall passiert gern. Aber diese beiden werden ja förmlich dazu gezwungen jedes Leben miteinander zu verbringen. Das hat für mich nichts mit großer Liebe, sondern mit ewigem Gefängnis zu tun. Warum sollte man denn nicht in jedem Leben andere Erfahrungen sammeln? Jedes Mal denselben Job, immer läuft alles gleich ab nur man trägt andere Kleider und hat andere technische Fortschritte, andere Zeiten... Das ist doch schrecklich und nicht romantisch. Ich fände es wahnsinnig langweilig. Und dazu noch jedes Mal den Schmerz erleben, dass die Eltern so früh sterben und ich den ersten Lebensabschnitt allein meistern muss. Wenn ich wüsste, dass im nächsten Leben alles nochmal genauso abläuft, würde ich lieber ewig tot sein. Romantik heißt für mich dann schon was anderes. Diese beiden haben ja keine Wahl einander zu lieben, sonst würden sie wohl in der Anstalt landen oder Selbstmord begehen aufgrund der Rückblicke. Viel schöner wäre es doch, wenn man sich zufällig trifft, sich ganz normal verliebt, dann vielleicht durch irgendwas ausgelöst etwas über ein voriges gemeinsames Leben erfährt in dem man etwas völlig anderes gearbeitet hat, vielleicht andere Gesellschaftsschichten vertrat, usw. Ohne dass man den Zwang hat "Ich muss dich überzeugen mich zu lieben und zu heiraten, weil das Schicksal es so verlangt". Das kann man wesentlich romantischer gestalten. Fazit: Mein Geschmack war es ganz und gar nicht, weil ich selten so über ein Buch geflucht habe. Ich wurde einfach nicht "abgeholt" trotz des eigentlich schönen Themas. Ich kann es nicht weiter empfehlen, aber rate wie so oft jeden es einfach selbst zu lesen, da die Geschmäcker bekanntlich äußerst verschieden sind.

    Mehr
  • Einfach nur schön

    Augenblicklich ewig

    Pachi10

    25. July 2015 um 11:27

    Was wäre wenn es diesen "einen" Menschen gibt und Liebe alle Grenzen des Möglichen und Vorstellbaren übersteigt. Der Glaube an die Liebe und ein Leben nach dem Tod... They lived happily ever after

    Ich hab das innerhalb eines verregneten Nachmittags verschlungen. Es ist vom Stil sehr leicht und flüßig geschrieben. Eine einfache, schöne Geschichte zum Seele baumeln lassen

  • Habe mein Herz an dieses Buch verloren <3

    Augenblicklich ewig

    romanapp

    16. April 2015 um 08:32

    Eine absolut traumhafte und vor Romantik und Liebe triefende Geschichte. Ich liebe es. Es ist eines meiner Lieblingsbücher, denn diese Geschichte ist so schön, dass man es gar nicht glauben kann. Jeder wünscht sich doch insgeheim, dass man diesen einen Menschen findet, der für einen bestimmt ist und dir in jedem Leben neu begegnet.

  • Romantisch leichte Unterhaltung

    Augenblicklich ewig

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. April 2015 um 00:39

    Manchmal braucht man einfach nur eine wunderschöne romantische Liebesgeschichte, um sich beim Lesen zu entspannen und glücklich zu sein. Genau das erhoffte ich mir von diesem Buch. INHALT: Bei einem Pressetermin arbeitet die Journalistin Polly zum ersten Mal mit dem Fotografen Sam zusammen. Vom ersten Augenblick an knistert und funkt es zwischen den beiden, doch Sam vermeidet um jeden Preis selbst die kleinste Berührung zwischen ihnen. Polly ist irritiert und auch ein bisschen verletzt, aber sie forscht nach den Hintergründen. MEINUNG: Polly und Sam waren mir vom ersten Moment an sympathisch. Polly, die selbstbewusste und professionelle Journalistin, die sich auf Interviews spezialisiert hat, und Sam, der begnadete Fotograf, der mit der Kamera in die Menschen hineinsieht. Die Nebenfiguren sind in dieser Geschichte eher Beiwerk, um die Handlung auszuschmücken. Im Vordergrund stehen voll und ganz die beiden Hauptfiguren und deren gemeinsames Schicksal, denn das ist wirklich atemberaubend. Sehr gut umgesetzt für meinen Geschmack ist auch das WIE: Wie Sam Polly die Hintergründe seines Verhaltens erklärt und wie Polly mit sich ringt und das Gehörte verarbeitet. Ich war wirklich fasziniert und konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Sprache und Dramaturgie haben mir sehr gut gefallen. Gerade der Höhepunkt kurz vor Ende des Buches hat es in sich ^^. WERTUNG: Wunderbare Unterhaltung für einen romantischen Abend auf der Couch und zugleich bestes Kopfkino. Was will „Frau“ mehr? Von mir gibt es dafür mein persönliches „Sehr gut“ und fünf von fünf Wertungspunkte. Mein Fazit: romantische Liebesgeschichte über eine Liebe für die Ewigkeit

    Mehr
  • Augenblicklich ewig im Buchhandel

    Augenblicklich ewig

    NicoleNeuberger

    01. December 2014 um 09:57

    Ich freue mich riesig: Augenblicklich ewig ist mit neuem Cover unter der ISBN/EAN: 9783734714979 jetzt auch im Buchhandel erhältlich.

  • Überraschend anders!

    Augenblicklich ewig

    zazzles

    24. August 2014 um 18:57

    Zugegeben, als ich mit dem Lesen des Buches begonnen hatte, dachte ich, dass dies wieder eine Liebesgeschichte wird, wie man sie in jeder zweiten Chick-Lit lesen kann. Aber der anfängliche Schein trügt und es verbirgt sich tatsächlich mehr hinter der Story, als man anfangs vermuten würde. Zu Beginn lernen wir die Protagonistin Polly kennen, die durch ihren Beruf als Journalistin den attraktiven Fotografen Sam kennenlernt. Sie findet ihn auf Anhieb attraktiv und fühlt sich in seiner Gegenwart geborgen. Ein wenig überrascht ist sie aber schon, als Sam ihr eröffnet, dass ER darauf bestanden hatte, mit ihr zusammenzuarbeiten. Noch verwunderter ist sie aber über die Frage von Sam, ob Polly sich denn nicht an ihn erinnern würde, denn schliesslich ist sie ihm bei besagtem Arbeitsauftrag zum ersten Mal begegnet, auch wenn auf Anhieb eine gewisse Vertrautheit zwischen den beiden geherrscht hat. Ausserdem scheint dieser Sam partout darauf zu achten, dass er nicht mit ihr in Berührung kommt und das obwohl er augenscheinlich Interesse an ihr zeigt. Diese widersprüchlichen Signale klären sich dann allmählich auf, indem Sam Polly zeigt, woher sie sich kennen. Und Polly hätte wohl mit vielem, aber nicht mit der ihr präsentierten Wahrheit gerechnet. An dieser Stelle möchte ich natürlich nicht mehr verraten, denn in meinen Augen liegt genau in dieser "Auflösung" der Charme des Buches. Es handelt sich sicher nicht um einen literarischen Bestseller, aber für ein paar nette und kurzweilige Lesestunden zwischendurch kann ich das Buch weiterempfehlen.

    Mehr
  • Eine wunderschöne Liebesgeschichte...

    Augenblicklich ewig

    Curly-Page

    Inhalt: Polly ist eine junge Journalistin, die sich die besten Aufträge organisiert. Dabei lernt sie den Fotografen Sam kennen, der nicht nur mit seinen Bildern sie fasziniert, sondern auch mit seiner Person. Polly trifft sich immer öfters mit ihm, und aus irgendeinem Grund wird sie immer mehr magisch zu ihm angezogen. Sogar nachts träumt sie von sich und Sam, aber aus einer Zeit, die schon längst vorbei ist. Als Sam ihr auch noch gesteht, was das alles zu bedeuten hat, wird sich Polly sehr unsicher. Ist es eine Liebe, die immer wiederkehrt? Oder nur eine Masche von Sam, um Polly zu erobern? Meine Meinung In das Cover hab ich mich sofort verliebt. Man sieht ein Pärchen, was sich umarmt und wohl auch leidenschaftlich in die Augen sieht. Als Hintergrund sieht man den Himmel, so dass das Pärchen mehr zum Vorschein bringt. Gleich nach den ersten Seiten stand fest, dass es sich hierbei um Sam und Polly handeln muss. Genauso wie der Titel „Augenblicklich ewig“, passt hervorragend zum Buch. Mit dem Cover, sowie mit dem Titel, sieht man gleich, dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt. Der Schreibstil ist sehr einfach und man kann der Geschichte sehr gut folgen. Es wird meistens aus der Sicht von Polly erzählt, bis auf ein Kapitel, da berichtet uns Sam seine Geschichte. Aber es passt alles gut zusammen und es entstehen auch keine Verwirrungen. Leider gibt es keine richtigen Kapitel. Die Kapitel, die zwar vorhanden sind, sind sehr lang gehalten. Auch die Spannung in diesem Buch, sowie zwischen den beiden Charakteren, ist sehr gut gehalten und steigt zum Schluss auch noch an.  Die Hauptprotagonisten sind: Polly – Sie ist eine junge Journalistin, die sich eines Tages Hals über Kopf in den Fotografen Sam verliebt. Ihre Freundin erzählt immer vom Schicksal und „die Liebe für immer“, doch an so etwas glaubt Polly nicht. Bis sie eines Tages vom Besseren belehrt wird. Polly ist ein sehr gut beschreibender Charakter. Gleich von der erste Seite an kann man sich sehr gut in sie hineinversetzen und man hat selbst das Gefühl, dass man Polly ist. Ihr Gefühlschaos erlebt man somit an eigenem Leib. Sam – Er ist der junge Fotograf, der sich bei einem Auftrag in Pollys Herz stiehlt. Er ist schon seit einer Ewigkeit in diese Frau verliebt, obwohl sie sich nicht mal kennen. Kann er mit seinem Charme und seiner Geschichte Polly fürs sich gewinnen? Sam ist ebenfalls ein sehr gut beschrieben Charakter. Vor allem in dem Kapitel, wo er uns von seiner Geschichte erzählt. Man kann sich ebenso gut hineinversetzen und man sieht alles vor seinen eigenen Auge. Auch die Nebencharakter, die Freunde von Sam und Polly, dürfen nicht fehlen. Sie tauchen zwar nur zwischen drin mal auf, jedoch spielen auch sie in manche Situationen eine große Mitrolle. Aber nicht nur die Charaktere sind sehr gut beschrieben, sondern auch die Orte, wo diese Geschichte statt findet. Die Autorin ist sehr gut ins Detail gegangen, auch wenn man es so beim Lesen nicht richtig gemerkt hat. Jedoch hat man gleich diesen Ort vor seinem Auge, mit allem drum und dran. Fazit: „Augenblick ewig – Sam & Polly“ von Nicole Neuberger ist eine tolle Liebesgeschichte, die sehr ans Herz geht. Mit ihrem Charme und der Spannung der Geschichte kann man dieses Buch nicht mehr zur Seite legen und man möchte unbedingt wissen, wie es nun weitergeht. Dieses Buch ist für jeden gedacht, der von der wahren Liebe träumt, oder schon bereits gefunden hat, und sich einfach nochmal „neu“ verlieben möchte. Mir selbst hat es sehr gut gefallen und ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen. Ich hab richtig mit gefiebert und gehofft, dass alles gut geht. Für mich steht es fest, es gehört zu meinen Lieblingsbüchern.

    Mehr
    • 2

    Floh

    11. August 2014 um 06:55
  • Blick ins Buch - Augenblicklich ewig

    Augenblicklich ewig

    NicoleNeuberger

    25. June 2014 um 19:02

    Hallo,

    für alle, die sich noch nicht an das Taschenbuch getraut haben, hier ein paar Fotos. Es hat 328 Seiten und ist exklusive bei Amazon zu haben. Das eBook findet Ihr in allen gängigen eBook Stores.

    Liebe Grüße,

    Nicole

  • hat mich leider nicht überzeugt

    Augenblicklich ewig

    Sun1985

    24. June 2014 um 20:13

    Die Geschichte von Polly und Sam, einer nicht enden wollten ewigen Liebe??? Polly ist Journalistin und lernt bei einem Fotoauftrag den Fotografen Sam kennen. Direkt spürt sie etwas komisches zwischen sich den beiden, nur was kann es sein? Sam behaupt auch er würde Polly bereits kennen. Berührungen zwischen den beiden kommen jedoch nicht zustande, z.B. bei der Begrüßung. Bei späteren Berührungen füllt sich Polly immer sehr komisch, ihr wird schwindelig und alte Erinnerungen kommen hoch. Doch hat sie diese Sachen aus einer anderen Zeit wirklich erlebt?  Ich habe dieses Buch innerhalb von einem Tag gelesen, denn es entspricht eher einer Kurzgeschichte als einen Buch. Mir fiel es sehr schwer mich in das Buch zu vertiefen, da mir persönlich der Schreibstil garnicht gefallen hat. Die Sätze sind zwar einfach gehalten und können locker gelesen werden. Aber der Stil der Autorin entspricht nicht meinen Vorstellungen. Leider ging es mir viel zu schnell voran, mit der Geschichte zwischen Sam und Polly. In einen ausführlichen Buch hätte man die Geschichte einfach besser ausarbeiten können, aber das wäre nur meine Idee dazu. Ansich hatte ich eine nette Liebesgeschichte erwartet, dass die Autorin soweit in den Zeiten und in der Vergangenheit springt war nicht voraussehbar. Teilweise glaubt man schon ein wenig an eine Fantasygeschichte. In der man sich "Wiedergeburt" in mehreren Leben nacheinander vorstellen muss, in denen man immer den gleichen Menschen aufs neue liebt. Eine schöne Vorstellung das Liebe so tief gehen könnte, nur mir ist der Inhalt dann hier einfach wieder zu suspekt! Leider konnten mich auch die Charaktere der Geschichte nicht ganz überzeugen. Liegt wahrscheinlich auch an den wenigen Seiten, die nicht viel Raum für das Kennenlernen der beiden bietet. Für mich daher nur ein 2 Sterne Buch, was man aber zwischendurch mal lesen kann, wenn einen obenernannte Themen interessieren!

    Mehr
  • Buchverlosung: Augenblicklich ewig

    Augenblicklich ewig

    NicoleNeuberger

    21. March 2014 um 10:49

    Als kleines Dankeschön für die tolle Unterstützung, die vielen wundervollen E-Mails und die zahlreichen positiven Rezensionen verlose ich ab heute bis zum 28.03. Taschenbücher auf meinem Blog, meiner Autorenseite und via Twitter und Instagram. Hashtag #augenblicklichewig http://www.nicoleneuberger.de/2014/03/21/gewinnspiel-buchverlosung-augenblicklich-ewig/ Ich freue mich über jeden Teilnehmer. Meine Daumen sind gedrückt! Viele Grüße, Nicole

    Mehr
  • Wenn der Liebe ein Leben nicht reicht

    Augenblicklich ewig

    peggy

    28. February 2014 um 19:51

    Als Polly den attraktiven Sam trifft fühlt sich  magisch zu ihm hingezogen und als er ihr sagt, das er nur wegen ihr nach Köln gekommen ist, ist sie verunsichert und will sich zurückziehen.. Als Sam ihr erzählt das die beiden vom Schicksal füreinander bestimmt sind und sich im jeden Leben wieder finden reagiert sie abweisend.. Aber was haben die Träume zu bedeuten die sie Jede Nacht heimsuchen. Die Geschichte einer Liebe, die Zeit und Raum überwindet. Und dem Schicksal der dir den richtigen sendet. Bis ich dich wiederfinde

    Mehr
  • Sam und Polly lieben sich ... nicht nur in diesem Leben sondern auch in jedem anderen

    Augenblicklich ewig

    claudia_techow

    09. February 2014 um 13:42

    Als Polly auf den Fotografen Sam trifft verspürt sie sofort eine Verbindung zu ihm. Was aber natürlich nicht sein kann, denn sie sieht diesen Mann zum allerersten mal in ihrem Leben und dennoch verschwindet dieses Gefühl nicht. Mit dieser Begegnung verändert sich alles. Die Geschichte um Polly und Sam ist sehr schön und für jedes Romantikerherz gemacht. Der Anfang ist sehr spannend, als ich dann aber zu dem Teil von Sam kam war ich etwas verwirrt. Zum einen toll das der Leser auch die andere Seite kennenlernen darf und auch echt spannend zu lesen wie er alles empfunden hat aber leider auch sehr langatmig. Ich wollte bei der aktuellen Situation bleiben und nicht soweit zurück gehen. Es hat mir etwas von der Spannung genommen die sich im ersten Teil so schön aufgebaut hat. Deswegen von mir leider ein Sternchen abzug. Der Teil im Hier und Jetzt war widerum sehr herzzerreißend und schön, denn die Autorin schafft es die Gefühle von Polly genau rüber zu bringen. Alles im allen ein toller Roman der ans Herz geht und 4 super Sterne sich verdient hat.

    Mehr
  • Ein ganz besonderer Roman

    Augenblicklich ewig

    Juli151

    08. February 2014 um 22:05

    Das Buch ist am wahrsten Sinne des Wortes zauberhaft! Als Polly und Sam sich kennenlernen, spürt Polly gleich eine besondere Nähe zwischen ihnen. Auch Sam reagiert stets sehr besonders, sodass man die ersten 50 Seiten gar nicht aufhören möchte zu lesen, weil man unbedingt wissen will, wie es kommt, dass Sam Polly bereits zu kennen scheint. Zuerst hatte ich Bedenken, dass die Geschichte nach diesem Zeitpunkt langweilig wird, aber so war es gar nicht. Ich habe zu jeder Zeit mit Polly und Sam mitgefühlt und bin glücklich, dass es am Schluss sehr viele Liebesgeschichten mit einem HappyEnd gibt!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks