Nicole Quigley

 3.6 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Nicole Quigley

Hell wie der Mond und tief wie der Ozean

Hell wie der Mond und tief wie der Ozean

 (11)
Erschienen am 01.06.2015
Like Moonlight at Low Tide

Like Moonlight at Low Tide

 (0)
Erschienen am 03.09.2013

Neue Rezensionen zu Nicole Quigley

Neu
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Hell wie der Mond und tief wie der Ozean" von Nicole Quigley

Bruch und doch Hoffnung
Seelensplittervor 3 Jahren

Meine Meinung zum Buch: 

Hell wie der Mond und tief wie der Ozean


Aufmerksamkeit:

Diese Antwort findet ihr wie stets auf meinem Blog.


Inhalt in meinen Worten:

Es geht um Liebe, doch was ist die wahre Liebe? Und wer ist die wirkliche Liebe, und wie kann sich Melissa entscheiden, für wen ihr Herz schlägt.

Drei Jungs, drei Schicksale und eine Melissa die aus dem Mobbingopfer aufgestanden ist und die begehrteste wurde. 

Ein Satz sagt über dieses Buch alles und es ist ein Zitat aus dem Buch: 

"Eigentlich geht es in dieser Geschichte um drei Jungs. Um einen, der mich geliebt hat. Um einen, er das nicht konnte. Und um einen, der nicht wusste, wie."


Geschichte:


Schreibart der Autorin:

Nicole, lässt die Geschichte eigentlich im Rückblick an meinem Auge vorbei streifen. Dabei schafft sie es aber auch, dass ich in der Gegenwart mich mit Melissa befinde. Und ihre Geschichte mit erleben darf. Die voller tiefen Tragik ist und gleichzeitig so viel Hoffnung ausstrahlt. 
Es werden viele Themen beleuchtet, die ein junger Mensch im Leben antreffen kann. 

Jedoch zog sich das Buch teilweise sehr in die Länge und ich hatte das Gefühl eher sanft umspült zu werden von den Strahlen des Mondes und dem Wasser des Ozeans. Als dann im letzten Drittel eine Welle mich mit weggezogen hat und ich fassungslos zusehen musste wie ein Teil der Welt von Melissa wegbricht. Und wie sie mit dem Thema Trauer zu kämpfen hat und dabei ihren wahren Freund entdeckt. Denn drei Jungs sind in ihrem Leben, in ihrem Herzen. Einer bricht ihr das Herz, der andere ist einfach nur egoistisch und der andere traut sich nicht die Nähe zu ihr richtig zu finden. 


Charaktere im Buch:

Sind für mich plausibel und gut erklärt, ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Sei es die oberflächlich Partywelt aber auch die Fassungslosigkeit die um sich greift. 

Ich fand jedoch einen Charakter im Buch, der mich nachdenklich stimmte, der unantastbar scheint und doch so tief in seinen Handlungen ist. Josh. Josh ist für mich der Inbegriff von guter Prinz rettet die Prinzessin vor dem Drachen. 


Spannung:

War jetzt nicht unbedingt mit Action geladen, dafür aber mit Sinn und mit einer Geschichte die einen ganz besonderen Glanz in der Dunkelheit erhält. 


Humor: 

War an der ein oder anderen Stelle zu finden, doch eigentlich ist diese Geschichte schwer, und süß. 


Themen im Buch:

Selbstmord und wie man damit umgehen kann.

Christlicher Glaube - jedoch frei und auch nicht überstülpend sondern mut machend.

Teenager die gerade Erwachsen werden.

Patchwork.

Liebe.

Verrat in dezenter Form.

Vertrauen.

Hawaii und wie man dort leben kann 


Fazit:

Ein schwerer Schokoladenkuchen mit Eissplitter gespickt, die aber dem ganzen weil sie nach Vanille schmecken die richtige Note präsentieren. 


Sterne:

Ich gebe dem Buch 4 Sterne, denn trotz all dem guten, so fehlte mir etwas, was ich nicht in Worte fassen kann.

Kommentieren0
32
Teilen
tschulixxs avatar

Rezension zu "Hell wie der Mond und tief wie der Ozean" von Nicole Quigley

Das Leben ist voller Liebe und Traurigkeit...
tschulixxvor 3 Jahren


Das Buch hat mich von Anfang an in den Bann gezogen. Das Mädchen in der Schulen gemobbt werden und sich als Außenseiterinnen fühlen ist ja zurzeit keine Seltenheit mehr. Über das Leben so einer Person zu lesen war aufregend und hat mich ziemlich mitgenommen...

Missy wohnt mit ihrem Bruder, ihrer kleinen Schwester und ihrer Mutter auf einer Insel in Kalifornien. Als sie nach einigen Jahren wieder dort hin zurück kommt, wird sie anfangs noch von den alten Mitschülern schikaniert. Das ändert sich aber bald und sie bekommt ihren Schwarm zum Freund - und dadurch auch eine Fahrkarte zu den beliebten Schülern. Wenn da nicht noch Josh wäre, ihr Nachbar, der ihr in jeder Lebenslage zur Seite steht. Als sie dann ein harter Schicksalsschlag trifft, wirft sie das aus der Bahn und sie erkennt, was bzw wer in ihrem Leben wirklich wichtig ist!

Das Buch geht sehr auf die Gefühle von Missy ein und zeigt sie in jeder Lebenslage. Man fühlt mit ihr, als sie durch die Schulgänge geht und von allen Seiten angestarrt wird. Dann als sie ihren Schwarm erobert hat und ihn wieder verliert. Und die letzten 100 Seiten des Buches sind sowieso großartig. Ein kleines Abenteuer für den Leser! Ich habe viele Tränen vergossen und hoffte auf ein Happy End! Als dann nur mehr wenige Seiten waren, verlor ich immer mehr die Hoffnung darauf. Es wendete sich aber alles zum Guten ;)

Die Personen im Buch sind sehr schön beschrieben. Es wird dem Leser ein bisschen Freiraum gelassen: man kann sich die Personen vom Aussehen her selbst kreieren ;) Teilweise jedenfalls. Das finde ich super!
Die Charaktere sind jedoch sehr genau zu erkennen und man lernt eine jede Person auf eine eigene Weise lieben. Man erkennt das Gute und das Schlechte von allen und sieht die Fehler die sie haben. Dadurch fühlt man sich als Leser irgendwie verstanden und fühlt sich nicht schlechter als diese Personen. Es sind wirklich einfache Menschen wie du und ich und man fühlt sich mit ihnen verbunden.

Die Idee der Geschichte finde ich sehr schön. Die Tiefen des Lebens, sowie die Freuden! Ich weinte und freute mich mit Missy und wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen.
Außerdem bringt einem die Geschichte zum Nachdenken. Josh redet von Gott und Jesus und nimmt Missy mit zur Kirche. Ich dachte so auch über meinen Lebensstil nach. Gott liebt jeden? Gott vergibt einem jeden Fehler? Das waren wirklich schöne Gedankengänge die im Buch beschrieben wurden und ich wendete sie auf mein eigenes Leben an. Großartig!
Man braucht aber keine Angst zu haben, dass das Buch zu religiös ist! Überhaupt nicht. Es gibt dem Buch sozusagen die richtige Würze! ;) Eine Teenager Geschichte mal anders ;)

Zum Schluss noch der Schreibstil, der mir auch sehr gefallen hat. Das Buch war flüssig zu lesen und man musste nicht umblättern um nochmal was nachzulesen. Schöne lange Sätze und nicht zu detailliert beschrieben. :)

Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen, der mit Missy auf eine schöne Reise durch einen kleinen Teil ihres Lebens gehen will. Es lohnt sich!!!

Kommentare: 2
120
Teilen
leseratte69s avatar

Rezension zu "Hell wie der Mond und tief wie der Ozean" von Nicole Quigley

Schöne Story, leider etwas langatmig
leseratte69vor 3 Jahren

2,5 Sterne

Klappentext
Drei Jahre Abwesenheit sind eine lange Zeit – das stellt Melissa fest, als sie mit ihrer chaotischen Familie zurück nach Anna Maria, Florida, zieht. Plötzlich wird sie nicht mehr wie früher gemobbt, sondern sie ist beliebt und Teil der angesagtesten Clique der Schule. Doch es gibt nicht nur den umschwärmten Sam, der Melissas Leben aufmischt. Da ist noch Robby, ihr verpeilter Außenseiter-Bruder; Josh, ihr geheimnisvoller Nachbar – und dieser Jesus, der im Leben von Josh offenbar eine nicht ganz unwichtige Rolle spielt … Auf wen kann Melissa sich verlassen, als es hart auf hart kommt?

Über die Autorin
Nicole Quigley wuchs auf der Insel Anna Maria, Florida, auf. Dort spielt auch die Handlung ihres ersten Buches »Hell wie der Mond und tief wie der Ozean«, für den sie den ACFW Carol Award für den besten Jugendroman erhielt. Nicole studierte Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit und hat viele Jahre in Washington, D. C . gearbeitet. Mittlerweile lebt und schreibt sie wieder auf ihrer Heimatinsel Anna Maria.

Meine Meinung

Story
Mich hat das Cover und alleine die Tatsache, dass das Buch aus meinem Lieblingsverlag kommt, überzeugt dass ich dieses Buch lesen muss. Die Handlung an sich ist eher einfach gestrickt, aber spricht auch viele aktuelle Themen an, wie zb. Mobbing an Schulen, die erste Liebe und so weiter. Der christliche Aspekt kam mir aber irgendwie zu kurz. Ich fand Melissa eigentlich sehr nett. Ich habe ihre Geschichte gerne gelesen, aber so richtig umgehauen hat mich das Buch nicht. Melissas Familienleben ist das reinste Chaos. Dazu wird sie auch noch an der Schule gemobbt und steht zwischen zwei Jungen, Sam und Josh. Josh lebt seinen Glauben an Jesus völlig aus. Er versucht auch Melissa auf diesen Pfad zu bringen. Bis auf einen Schicksalsschlag, der ungefähr in der Mitte des Buches stattfindet, fehlt in diesem Buch komplett die Spannung, was dazu geführt hat, dass das Lesen irgendwann schon fast langweilig wurde.

Schreibstil
Die Autorin hat einen einfachen und leicht zu lesenden Schreibstil gewählt, der sehr gut zu den jungen Charakteren in diesem Roman passt. Einmal begonnen, ist man schnell in der Handlung angekommen. Leider wurde die Geschichte aber irgendwann langatmig, so das mir die Lust weiterzulesen irgendwann gefehlt hat und ich mich selber anspornen musste, um es zu beenden.

Charaktere
Ob Melissa, ihre Familie, oder Sam und Josh, so richtig überzeugen konnte mich keiner der Charaktere. Sie blieben mir bis zum Schluss eher blass und waren nicht zum Greifen nahe. Teilweise waren die Handlungen der Protagonisten schon gut nachvollziehbar, aber eben nichts besonderes, wie ich es eigentlich gehofft hatte.

Mein Fazit

Ein Jugendbuch mit aktuellen Themen, wie Mobbing und die erste Liebe, das mich aber nicht wirklich überzeugen konnte. Die Charaktere blieben zu unscheinbar und blass, und die Handlung war nachher sehr langatmig. Es fehlte jegliche Spannung. Der christliche Aspekt kam viel zu kurz. Deswegen kann ich für das Buch auch nur 2,5 von 5 Sternen vergeben.

Kommentieren0
29
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen.

Der Francke Verlag stellt 6 Exemplare des Romans „Hell wie der Mond und Tief wie der Ozean“ von Nicole Quigley zur Verfügung.

Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde!









Drei Jahre Abwesenheit sind eine lange Zeit – das stellt
Melissa fest, als sie mit ihrer chaotischen Familie zurück nach Anna Maria, Florida, zieht. Plötzlich wird sie nicht mehr wie früher gemobbt, sondern sie ist beliebt und Teil der angesagtesten Clique der Schule. Doch es gibt nicht nur den umschwärmten Sam, der Melissas Leben aufmischt. Da ist noch Robby, ihr verpeilter Außenseiter-Bruder; Josh, ihr geheimnisvoller Nachbar – und dieser Jesus, der im Leben von Josh offenbar eine nicht ganz unwichtige Rolle spielt …
Auf wen kann Melissa sich verlassen, als es hart auf hart kommt?




Infos zur Autorin:







Nicole Quigley wuchs auf der Insel Anna Maria, Florida, auf. Dort spielt auch die Handlung ihres ersten Buches »Hell wie der Mond und tief wie der Ozean«, für den sie den ACFW Carol Award für den besten Jugendroman erhielt. Nicole Quigley studierte Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit und hat viele Jahre in Washington, D. C ., gearbeitet. Mittlerweile lebt und schreibt sie wieder auf ihrer
Heimatinsel Anna Maria.






Falls ihr eines der 6 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 7. Juli 2015, 24 Uhr hier im Thread und beantwortet folgende Frage: Welche Neuerscheinung aus dem Francke Verlag möchtet ihr noch lesen ?

https://www.francke-buch.de/neuerscheinungen.html



Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:


Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. In diesem Buch spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!!

tschulixxs avatar
Letzter Beitrag von  tschulixxvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Worüber schreibt Nicole Quigley?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks