Nicole Röndigs

 4.6 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von FRRK! - Mein Alien und ich, FRRK! - Mein Alien und ich und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Nicole Röndigs

Nicole Röndigs, geboren 1975 in Stade, ist Autorin und Journalistin und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Hamburg. Seit vielen Jahren schreibt sie Artikel und Geschichten für Kinder, unter anderem für das Magazin GEOlino und die Radiosendung »Ohrenbär«, die auf RBB, NDR Info und WDR 5 läuft.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Nicole Röndigs

Cover des Buches FRRK! - Mein Alien und ich (ISBN: 9783570177433)

FRRK! - Mein Alien und ich

 (9)
Erschienen am 09.03.2020
Cover des Buches FRRK! - Mission Supermatsch (ISBN: 9783570177457)

FRRK! - Mission Supermatsch

 (0)
Erscheint am 08.03.2021
Cover des Buches TU WAS KIDS (ISBN: 9783944222110)

TU WAS KIDS

 (0)
Erschienen am 01.08.2019
Cover des Buches FRRK! - Mein Alien und ich (ISBN: 9783837150520)

FRRK! - Mein Alien und ich

 (5)
Erschienen am 09.03.2020

Neue Rezensionen zu Nicole Röndigs

Neu

Rezension zu "FRRK! - Mein Alien und ich" von Nicole Röndigs

Frrk von Tmllp aus der Pssk-Fssk-Galaxie
meggies_fussnotenvor 14 Tagen

Tom will gerade zur Schule gehen, als ein Ufo vor seinen Augen auf dem Boden aufkracht. Natürlich muss Tom gleich nachschauen und findet Frrk, der aufgrund eines defekten Gammakompensators notlanden musste. Er braucht dringend Salpetersäure, damit er weiterfliegen kann.
Tom ist begeistert, denn Frrk ist ein Alien vom Planeten Tmllp und kann sich bei Bedarf auch in alles verwandeln, was er will. Und das macht er auch, damit er nicht auffällt. 

Plötzlich steht ein Mädchen vor Tom. Ausgerechnet im rosa Dirndl. Tom versucht das Beste aus der Situation zu machen. Hilfe bekommt er dabei von Ellie, seiner Mitschülerin. Zu dritt versuchen sie im Schullabor an Salpetersäure zu kommen. Doch das ist alles gar nicht einfach, wenn ein außerirdisches Wesen versucht, einen auf Mensch zu machen.

 

Gleich am Anfang wird man mitten in die Geschichte geworfen. Tom geht zur Schule und zack, kracht schon das außerirdische Raumschiff auf den Boden. Tom reagiert sehr cool und freut sich tierisch, dass er der erste ist, der mit dem außerirdischen Wesen in Kontakt tritt. Und anstatt alles der Polizei zu melden, macht sich Tom mutig daran, Frrk, dem außerirdischen Wesen zu helfen und ihm zu ermöglichen, wieder mit dem Raumschiff fortzufliegen.

 

Tom ist ein mutiger Junge, der mit Herz und Verstand an die Sache herangeht. Er denkt gar nicht nacht, sondern folgt einfach der Vernunft und hilft dem Außerirdischen. Sehr gut ist, dass Frrk auch mitspielt und sich so langsam eine Freundschaft entwickelt.

 

Später kommt noch Ellie mit ins Team, die kein Mädchen in dem Sinne ist, wie es sich viele denken. Sie mag Reptilien und Astrologie. Sie hat vor nichts Angst und immer einen coolen Spruch auf Lager. 

 

Die Autorin hat hier eine wunderschöne Idee mit tollen Worten umgesetzt. Tom ist sehr sympathisch, während Ellie mir mit ihrer kecken Art ans Herz gewachsen ist. Und auch Frrk ist ein netter Außerirdischer, der sich schnell anpassen kann und mit der Zeit lernt, was Freundschaft heißt.

 

Unterbrochen wird die Geschichte von schönen Illustrationen.

 

Ich musste sehr oft lachen, weil Frrk mit seiner Art so machen lustigen Moment gebracht hat. Vor allem, wenn er in seinem transformierten Körper eines Mädchens namens Friederike die Schule crasht. 

 

Das Ende ist herzlich schön und weist sehr deutlich auf einen zweiten Teil hin. Die Recherche hat ergeben, dass es diesen auch geben wird (Frrk! - Mission Supermatsch). Ich freue mich schon auf ein Wiederlesen mit Tom, Ellie und Friederike, äh.... Frrk!

 

Meggies Fussnote:

Ein sympathischer Außerirdischer namens Frkk vom Planeten Tmllp aus der Pssk-Fssk-Galaxie.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "FRRK! - Mein Alien und ich" von Nicole Röndigs

„FRRK“ ein Alien bringt das Leben von Tom so richtig durcheinander
Lotti_Steinvor einem Monat

Mein Bruder Eddy hat sich „FRRK – Mein Alien und ich“ von Nicole Röndigs aus dem Cbj Verlag in unserem Buchladen des Vertrauens ausgesucht.

Endlich hat Tom den Status „COOL“ in seiner Klasse erreicht. Nun wird er nicht mehr von Jonas und seinen Freunden geärgert, sondern hängt hin und wieder mal mit Jonas rum.

Als Tom eines Morgens irgendetwas in den Wald abstürzen sah, war klar, da muss er hin und schauen, was passiert ist. Dort angekommen traut er seinen Augen nicht, da ist doch tatsächlich ein Alien mit einem Raumschiff abgestürzt und das ausgerechnet bei ihm um die Ecke. FRRK das glibbrig, grüne Alien mit seinen Tentakeln fragt Tom in einem merkwürdigen Dialekt ob er ihm nicht helfen könne. Ein Freund als Alien muss bei Jonas und seinen Freunden richtig gut ankommen, wäre da nicht die Angst vor den verrückten Wissenschaftlern, die ihn vielleicht entdecken und Experimente an ihm ausprobieren wollen. Und so ist Tom auf sich allein gestellt mit FRRK, der zwar ein Superhirn ist, aber von der menschlichen Spezies mal überhaupt keine Ahnung hat. Gemeinsam suchen sie einen Weg Salpetersäure aufzutreiben und schrecken nicht davor zurück in das Chemielabor in der Schule einzubrechen. Aber das dies nicht gut gehen kann, ist ja wohl klar. Und dann gibt es da noch Friederike, die einfach alles macht, damit der Ruf von Tom bald wieder hin ist.


„FRRK – Mein Alien und ich“ ideal für Jungen und Mädchen.

Eine wirklich, wirklich witzige Geschichte. Uns hat das Buch so richtig gut gefallen. Schon allein das Thema Jungen und Mädchen (es ist genau mein Alter) ist so toll beschrieben, auf unglaublich lustige Art. FRRK der in dieser Geschichte das Problem zwischen Jungen und Mädchen zu verstehen versucht, ist einfach nur irre komisch.

Das wirklich farbenfrohe Cover und auch die verschiedenen Farben sind perfekt getroffen. Das Buchcover unterstreicht noch einmal den „Konflikt“ zwischen Jungen und Mädchen, eben auch mit den typischen Farben. Ich finde es toll, dass eine Szene aus dem Buch auf das Cover illustriert wurde. Die Szene ist perfekt gewählt. Auch die Illustrationen im Buch sind wirklich großartig. In jedem Kapitel findet sich eine Illustration zu einer Szene aus dem jeweiligen Kapitel. Zudem wird jedes Kapitel mit Schleimtropfen eingeleitet und mit einem schleimigen Tentakel beendet. Das gefällt mir sehr gut.

Der Schreibstil von der Autorin Nicole Röndigs ist modern, leicht und mit sehr viel Witz geschrieben. Ich als Leserin konnte die Charaktere sehr gut verstehen und fühlte mich ihnen sehr verbunden. Gerade die Themen „Dazugehören“ in der Klasse, Außenseiter und auch Mobbing sind leider immer noch aktuelle Probleme in den Schulklassen.

Insgesamt hat uns das Buch richtig gut gefallen. Es ist so spannend und lustig, dass wir es teilweise immer weiter lesen wollten. Die Charaktere sind so toll beschrieben, egal ob Hauptfiguren oder Nebenfiguren. Es macht einfach nur richtig Spaß. Es zeigt einfach mal wieder was Jungs und Mädchen alles gemeinsam schaffen können.

„FRRK – Mein Alien und ich“ wurde uns jeden Abend von meiner Mama vorgelesen. Die Geschichte ist wirklich toll und ideal zum Vorlesen ab knapp 6 Jahren. Eddy hatte hin und wieder ein paar Fragen. Manchmal waren die Ereignisse so schnell passiert, dass er gar nicht folgen konnte, aber wir haben es ihm geduldig erklärt (er ist ja fast 5). Er möchte jetzt übrigens auch einen FRRK haben und er sucht jetzt täglich ebenfalls Salpetersäure 🤣

Ich empfehle die Geschichte zum selbst Lesen ab der 3. Klasse. Es ist wirklich witzig und macht unendlich viel Spaß. Ich finde auch, dass es ein ideales Geschenk ist, weil das Cover einfach so toll aussieht und eine wirklich coole, außergewöhnliche, moderne Geschichte dahinter steckt.

Im Buch ist auch ein kleiner Vorgeschmack auf den zweiten Band „FRRK – Mission Supermatsch“ von Nicole Röndigs der im Frühjahr 2021 wieder im Cbj Verlag erscheinen soll.

Ich freue mich riesig auf das nächste Abenteuer rund um FRRK und Tom und ich hoffe euch kann das Buch genauso begeistern wie mich.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "FRRK! - Mein Alien und ich" von Nicole Röndigs

Was würdest du tun, wenn dir plötzlich ein seltsames, glibberiges Wesen über den Weg laufen würde?
gletscherwoelfchenvor 2 Monaten

Als Tom, einem der beliebtesten Jungen aus seiner Klasse, eines Tages eine seltsame Kreatur begegnet, traut er seinen Augen nicht: Es handelt sich um den Alien Frrk! Dieser benötigt dringend Toms Hilfe, denn sein Raumschiff ist kürzlich kaputt gegangen. Tom will ihm unbedingt dabei helfen, die Salpetersäure, die er für die Reparatur benötigt, aufzutreiben. Aber leichter gesagt als getan. Denn damit Frrk nicht weiter auffällt, soll er sich in einen elfjährigen Jungen verwandeln. Doch es passiert ein schreckliches Missgeschick und letztendlich steht die zehnjährige Frederike vor Tom! Und als wäre das nicht schon genug, warten noch eine Menge anderer Probleme auf die beiden...

Aufmerksam geworden auf dieses Kinderbuch sind wir direkt durch das tolle Cover. Es wirkt angenehm lebendig und die knalligen Farben ziehen sofort alle Blicke auf sich.
Im Innenteil des Buches geht es mit zum Cover passenden - allerdings keinen farbigen - Illustrationen weiter. Diese wirken ebenso lebendig wie das Titelbild bereits verspricht und lockern den Text angenehm auf. Der Comic-Stil macht sie zu etwas ganz besonderem, lässt die Bilder allerdings trotzdem nicht zu aufdringlich wirken. 

Sehr positiv ist uns auch der angenehme Schreibstil der Autorin aufgefallen. Die gewählten Satzkonstruktionen sind relativ einfach gehalten und somit auch für jüngere Leser gut zu bewältigen. Hinzu kommt eine gewisse Lockerheit und reichlich Witz, was das Lesen zu einem echten Erlebnis macht.

Ebenso begeistert waren wir auch von der Geschichte an sich.
Moderne und vor allem aktuelle Themen werden dort toll und mit jeder Menge Humor (wenn ein fremdes Wesen, welches sich mit den seltsamen Gepflogenheiten der Menschen nicht auskennt, kann es schnell zu einigen wirklich lustigen und komischen Zwischenfällen kommen, wie Tom bestimmt bestätigen kann) verarbeitet. Von Mobbing über das Lügen bis hin zu der typischen Geschlechterauffassung wird einiges angerissen oder sogar näher behandelt.
Hinzu kommt ein konstanter Spannungsbogen. Denn der Leser wird von vorne bis hinten mit der Frage gefesselt, ob Frrks Raumschiff nun repariert werden kann oder eben nicht. 

Besonders gerne mochten wir an diesem Buch allerdings die Charaktere. Sie waren äußerst vielfältig gewählt und sehr authentisch.
Allen voran natürlich unser Lieblingscharakter Frrk. Der komische Außerirdische hat uns wirklich oft zum Schmunzeln gebracht und seine fröhliche Art konnte sich direkt einen Platz in unseren Herzen sichern.
Aber auch den Protagonisten Tom mochten wir sehr. Er war total sympathisch und wir fanden es toll, wie gut er Frrk unterstützt hat.

Alles in einem konnte uns dieses Buch voll und ganz überzeugen. Wir finden Tom und Frrks Geschichte einfach wunderbar gemacht und freuen uns schon sehr auf den nächsten Band. Die Leseprobe am Ende von diesem Band hat uns wirklich neugierig gemacht! Wir denken, dass sicherlich nicht nur junge Leser Spaß mit Frrk haben werden und empfehlen dieses humorvolle und galaktische Abenteuer auf jeden Fall weiter.
5/5 Sterne

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks