Neuer Beitrag

annlu

vor 6 Monaten

»Niemand« Kapitel 13 bis 35
Beitrag einblenden

Und wieder passiert sehr viel. Das Niemandsland scheint gefährlicher, als gedacht. Obwohl es ja erst so schien, als wären nur Niemand Sonst und Überhaupt Niemand sowie die Zwerge und die Grieslinge gefährlich. Die vielen Bewohner werden mir immer sympathischer. Einige fand ich zu Beginn noch seltsam. Nun bin ich es gewohnt, mit jeder neuen Seite mindestens eine neues Wesen kennenzulernen. Über das Wurzelmännchen habe ich mich besonders gefreut, da mir sein Bild schon gleich aufgefallen ist, als ich das Buch zum ersten Mal zur Hand genommen habe. Ein sehr gelungenens Bild! Dass Jesus auftaucht, hat mich überrascht. Das ist in so einem Buch immer etwas zwiespältig - je nachdem, wer es liest, könnte sich daran stören.

Nicole_Rensmann

vor 5 Monaten

»Niemand« Kapitel 13 bis 35
@annlu

Toll, wie schnell du weiter liest. Ja, mit Jesus gebe ich dir recht. Als ich das Buch geschrieben habe, dachte ich auch darüber nach, ob ich mich mit ihm zu sehr aus dem Fenster lehne - einmal nicht wörtlich genommen. Doch weil Jesus in unserer heutigen Gesellschaft zwiespältig wahrgenommen wird und sogar Zweispalt sät, habe ich ihn drin gelassen. Das Buch haben auch schon Pfarrer gelesen und fanden es lustig. :-) Liebe Grüße, Nicole

misery3103

vor 5 Monaten

»Niemand« Kapitel 13 bis 35
Beitrag einblenden

annlu schreibt:
Dass Jesus auftaucht, hat mich überrascht. Das ist in so einem Buch immer etwas zwiespältig - je nachdem, wer es liest, könnte sich daran stören.

Hier war ich auch ein wenig zwiespältig, aber dann fand ich es okay, weil es lange nicht mehr so "verboten" ist, Witze über Glauben zu machen. Ein bisschen stört es mich, dass er als so eitel rüberkommt, aber es ist ja auch ein seltsames Land, in dem wir uns befinden! :-)

misery3103

vor 5 Monaten

»Niemand« Kapitel 13 bis 35
Beitrag einblenden

Oh je, Niemand und Nina Gefangene von Niemand Sonst ... und Überhaupt Niemand plant auch noch die Übernahme des Throns. Hoffentlich raffen sich die Niemandsländer zusammen, um den beiden zu helfen! Herrlich, all die Figuren zum Leben erweckt zu sehen. Jede Seite blättert man in Erwartung neuer Entdeckungen um. Bezaubernd! :-)

annlu

vor 5 Monaten

»Niemand« Kapitel 13 bis 35
Beitrag einblenden

misery3103 schreibt:
Hier war ich auch ein wenig zwiespältig, aber dann fand ich es okay, weil es lange nicht mehr so "verboten" ist, Witze über Glauben zu machen. Ein bisschen stört es mich, dass er als so eitel rüberkommt, aber es ist ja auch ein seltsames Land, in dem wir uns befinden! :-)

Eitel? Ich fand ihn eher ein bischen als Schmarotzer dargestellt, was ich etwas bedenklich fand. Mich hats jetzt nicht so gestört, aber grundsätzlich mag ich lieber den Teufel in meinen Geschichten als Jesus ;-)

misery3103

vor 5 Monaten

»Niemand« Kapitel 13 bis 35
Beitrag einblenden

annlu schreibt:
Eitel? Ich fand ihn eher ein bischen als Schmarotzer dargestellt, was ich etwas bedenklich fand. Mich hats jetzt nicht so gestört, aber grundsätzlich mag ich lieber den Teufel in meinen Geschichten als Jesus ;-)

In dem einen Kapitel wurde geschrieben, dass er sich Sorgen machte, ob seine Haare noch richtig liegen ... deshalb meinte ich eitel! Vielleicht ist es auch eine "Generationsfrage". Ich bin noch so erzogen, dass es sich nicht gehört, über kirchliche Themen Witze zu machen ... :-)

Uschi_Zietsch

vor 5 Monaten

»Niemand« Kapitel 13 bis 35
Beitrag einblenden

misery3103 schreibt:
In dem einen Kapitel wurde geschrieben, dass er sich Sorgen machte, ob seine Haare noch richtig liegen ... deshalb meinte ich eitel! Vielleicht ist es auch eine "Generationsfrage". Ich bin noch so erzogen, dass es sich nicht gehört, über kirchliche Themen Witze zu machen ... :-)

Jesus ist eine Ikone der Hippiezeit und damit längst Teil der Popkultur. Es gibt humorvolle Bücher mit ihm, und viele Cartoonisten thematisieren Jesus in vielen Variationen. Jesus ist kein kirchliches Thema, das darf dabei nicht vergessen werden - er war ein politischer Philosoph und Prediger. Die Kirche kam erst später. :-) Deswegen habe ich da keinerlei Problem gesehen, im Gegenteil, ich habe es begrüßt, dass er nicht fehlt im Niemandsland.

misery3103

vor 5 Monaten

»Niemand« Kapitel 13 bis 35
@Uschi_Zietsch

Nachdem ich mich kurz geschüttelt habe, hatte ich auch kein Problem mehr damit. Will hier keinem zu nah treten. Ist ja immer auch ein persönliches Empfinden!

Zaramee

vor 5 Monaten

»Niemand« Kapitel 13 bis 35
Beitrag einblenden

Es geht klasse weiter! Es passiert unheimlich viel und ich fühle mich richtig wohl in der Geschichte. Als Jesus aufgetaucht ist, musste ich richtig schmunzeln, ich finde es lustig! Allerdings könnte sich evtl der ein oder andere etwas daran stören. Doch ich finde genau die Tatsache, dass hier einfach so vieles so schräg umgesetzt ist (z.B. allein schon die Namen etc) einfach mal was völlig anderes, neues und total interessant und sich gedanklich da so umstellen und die Schubladen wirklich auch mal zulassen zu müssen wirklich richtig toll! Ich lese dieses Buch dennoch langsamer als andere Bücher, das empfinde ich in diesem Fall aber überhaupt nicht als negativ, sondern total positiv! Es hält mich nicht auf, es nimmt mich ganz einfach mit!

annlu

vor 5 Monaten

»Niemand« Kapitel 13 bis 35
Beitrag einblenden

Zaramee schreibt:
Ich lese dieses Buch dennoch langsamer als andere Bücher, das empfinde ich in diesem Fall aber überhaupt nicht als negativ, sondern total positiv! Es hält mich nicht auf, es nimmt mich ganz einfach mit!

Das ist mir teilweise auch so gegangen. Man achtet hier einfach viel mehr auf die Sprache und das geht nicht so schnell schnell

Lessayr

vor 5 Monaten

»Niemand« Kapitel 13 bis 35
Beitrag einblenden
@Nicole_Rensmann

Mir gefällt die Stelle mit dem Jesus. Ich finde es gut, dass du die Stelle drin gelassen hast. Die unterstreicht einfach das Niemandsland und ihre Bewohner. Allgemein geht es rasant weiter im Niemandsland ohne dabei langweilig zu werden. Es erscheinen immer mehr "schräge Gestalten" mit ihren Eigenarten die die Geschichte ergänzen und vollkommen machen. Bin gespannt wie es weiter geht :)

Anneja

vor 3 Monaten

»Niemand« Kapitel 13 bis 35
Beitrag einblenden

Ich bin nur am Dauergrinsen und bekomme mich davon nicht mehr ein. Die Wesen im Niemandsland überraschen mich immer wieder aufs Neue. Langsam zeigt sich wie verloren das Niemandsland ist. Doch Niemand glaubt weiter fest daran ein Niemand zu sein. Wie will man jemanden auch vom Gegenteil überzeugen, der dies Jahre lang schon denkt. Kann ein Name aus einem Niemand ein Jemand machen? Schön ist es ja schon etwas zu sein das einen handfesten Namen hat. Ich bin z.B. eine Anja, aber leider auch nicht glücklich damit. Er klingt so normal, so langweilig. Wenn ich meine Gefühle riechen könnte, wäre der Neid wohl auch ein unangenehmer Geruch, und da der Neid gelb ist wird er eben zu Senf. Mein Neid riecht nach Senf. Und während ich las musste wohl meine ganze Wohnung danach gerochen haben, denn viele Charaktere wie den Nikolaus hätte auch ich gerne einmal getroffen. Ob ich aber seine Zahn-Pasta probiert hätte weiß ich noch nicht so ganz.

Neuer Beitrag