Neuer Beitrag

misery3103

vor 8 Monaten

»Niemand« Kapitel 36 bis 54
Beitrag einblenden

Mein Gott, ist das spannend. Gefangen im Zimmer von Niemands Mutter mit Anton, Lilly und Fräulein Klimper. Warum kann Nina sich und die anderen nicht wegwünschen? HILFE ...

annlu

vor 8 Monaten

»Niemand« Kapitel 36 bis 54
Beitrag einblenden

Immer noch bin ich ganz hingerissen vom Schreibstil und den vielen Ideen. Der Floskelweg war übrigends eine super Idee.
Nun kristallisieren sich aber auch einige Zusammenhänge heraus. Die Briefe der Mutter haben dazu beigetragen und man versteht auch, wie die Brüder zu ihren Namen kommen. Niemand sonst ist der Richtige für sie... nur leider so geworden, wie er ist, weil auch er keinen Namen hat. Daher scheinen sie auch unsichtbar zu sein. Einen Niemand sieht man eben nicht. Ich bin schon gespannt, was aus Niemand Sonst und Überhaupt Niemand werden wird.

Zaramee

vor 8 Monaten

»Niemand« Kapitel 36 bis 54
Beitrag einblenden

Nach dem spannenden Messewochenende komme ich nun auch dazu, wieder weiterzulesen und zu schreiben :)
So langsam klären sich die einzelnen Zusammenhänge und irgendwie macht mich die Sache mit "Niemand" ein bisschen traurig und ich bin gespannt wie der Weg weitergehen wird und hoffe, dass er irgendwann "sichtbar" wird, zumindestens für sich selbst :) Ich finde hier ist so vieles sehr doppeldeutig, bzw. es steckt so vieles noch zwischen den Zeilen, worüber man nachdenken kann, in meinem Fall muss. Mich beschäftigt jedes Mal nach dem Lesen das ein oder andere :) Das empfinde ich als sehr positiv! Denn viele Bücher liest man, sie sind schön, aber geraten in Vergessenheit, dieses Buch gehört definitiv nicht dazu, es wird ganz sicher nachhaltig hängen bleiben ;)

Eine schöne Wochenmitte in die Runde!

Nicole_Rensmann

vor 8 Monaten

»Niemand« Kapitel 36 bis 54
@Zaramee

Ich verrate natürlich nichts, aber ich freue mich, dass du dem Buch diese Aufmerksamkeit schenkst. Ja, es ist kein Buch zum "Mal-eben"-Lesen. Das ist wahr. Aber das wollte ich auch nicht, davon gibt es ja schon genug. :-)

Liebe Grüße zurück.

Anneja

vor 5 Monaten

»Niemand« Kapitel 36 bis 54
Beitrag einblenden

Nicht Kleider machen Leute sondern Namen. Wer nach etwas heißt, hat auch gleich eine Bestimmung. Die Idee mit den Namen finde ich echt toll. Und einen zu finden, der aus einem Niemand ein Jemand macht und dazu stark und würdig klingt ein Reich zu regieren - das ist schon sehr schwierig. (Besonders ohne Internet)

Man merkt immer mehr das Nina eine Fremde ist, denn man nimmt das Niemandsland als eigentliche Welt wahr. Ich hätte es toll gefunden wenn man eine Prophezeiung in das Buch eingebaut hätte, die die Ankunft von Nina vorher sagt. Mir gefällt sowas immer. :-)

Langsam erfährt man mehr über Niemand und seine Mutter, die Edelstein am Thron geworden ist. War sie auch unsichtbar? Ich weiß das ist unpassend, aber 2 Unsichtbare die ein Kind zeugen. Sry aber das stelle ich mir doch sehr lustig vor.

3 Wünsche frei und keine Ahnung was man sich wünschen soll obwohl man eine Gefangene hinter verschlossener Tür ist? Wo hat Nina nur ihren Kopf gelassen.

Nicole_Rensmann

vor 5 Monaten

»Niemand« Kapitel 36 bis 54
@Anneja

Nein, Niemands Mutter war auch ein Mensch, aber das hast du vermutlich längst gelesen. Naja, Nina will ihre Wünsche nicht verplempern, und sich aus eigenere Kraft befreien. Aber dennoch ein sehr guter Einwand. Ich mag es, wie du das Buch beleuchtet hast. :-)

Neuer Beitrag