Nicole S. Valentin von Autos und Prinzen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „von Autos und Prinzen“ von Nicole S. Valentin

Isabell Holzer hat wirklich genug um die Ohren. Als Automechanikerin mit eigener Werkstatt in einer Männerdomäne zu bestehen, ist nicht ganz einfach. Erst recht nicht, wenn man Rechnungen bezahlen muss. Dann hat frau selbstverständlich nur darauf gewartet, dass arrogante, selbstgefällige Idioten, wie Niklas Baringhaus einer zu sein scheint, plötzlich vor einem stehen. Herablassend der Meinung sind, Frauen können so was nicht. Als sie ihm auf einer Party ihres besten Freundes Martin Zimmermann wieder begegnet, möchte sie ihm am liebsten gehörig den Marsch blasen. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Die Tatsache, dass die Bank ihr kurz darauf ein Ultimatum stellt und Niklas daran nicht ganz unbeteiligt zu sein scheint, lässt sie an seinen Motiven zweifeln … Und was hat Martins Schwester mit all dem zu tun?

Alles im allem ist es eine durchaus gute Grundidee, bei der einfach die Umsetzung gescheitert ist, oberflächlich und unglaubwürdig umgesetzt

— fraeulein_lovingbooks

Ich liebe es !!!!

— MelCBB
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von Autos und Prinzen

    von Autos und Prinzen

    fraeulein_lovingbooks

    12. July 2015 um 20:58

    Inhalt Isabell Holzer hat wirklich genug um die Ohren. Als Automechanikerin mit eigener Werkstatt in einer Männerdomäne zu bestehen, ist nicht ganz einfach. Erst recht nicht, wenn man Rechnungen bezahlen muss. Dann hat frau selbstverständlich nur darauf gewartet, dass arrogante, selbstgefällige Idioten, wie Niklas Baringhaus einer zu sein scheint, plötzlich vor einem stehen. Herablassend der Meinung sind, Frauen können so was nicht. Als sie ihm auf einer Party ihres besten Freundes Martin Zimmermann wieder begegnet, möchte sie ihm am liebsten gehörig den Marsch blasen. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Die Tatsache, dass die Bank ihr kurz darauf ein Ultimatum stellt und Niklas daran nicht ganz unbeteiligt zu sein scheint, lässt sie an seinen Motiven zweifeln … Und was hat Martins Schwester mit all dem zu tun? (Quelle: Amazon)Meine Meinung Ich habe schon mehrere Bücher von Nicole S. Valentin gelesen, die ich in Zukunft auch noch rereaden werde, um Euch eine Rezension zukommen zu lassen, und bin schwer enttäuscht worden. “Von Autos und Prinzen” wirkt wie eine schlechte Kopie von “Two Night Stand” von Ki-Ela Stories, das ich vor langer Zeit mal gelesen habe (Rezi kommt auch noch in ein paar Wochen, mit einem neuen Projekt von mir ;) ), was ich wirklich schade finde. Die komplette Geschichte ist vorhersehbar: Junge Frau, Mechanikerin, hat einen besten Freund, der sie hochkarätigen Events der örtlichen Oberschicht mitschleppt (natürlich haben SEINE Eltern auch ihre Benimmkurse gesponsert, damit sie die Familie nicht bloßstellt). Hier trifft sie auf den besten Freund ihres Kumpels, den sie am Vortag in ihrer Werkstatt bedient hat. Sie tanzen zusammen und das Schicksal nimmt seinen Lauf… Komisch ist nur, das sich Isabell und Niklas im Vorfeld nie begegnet sind, da Isa und Martin doch angeblich die besten Freunde sind, und er sie regelmäßig zu den Events mitnimmt. Meiner Meinung nach ist es unmöglich, das die beiden sich noch nie kennengelernt haben bzw. gesehen haben. Isabells Geschichte klingt nicht sonderlich realitätsnäh im Bezug auf die Werkstatt. Sie hat die Ausbildung gemacht und hatte zwei Monate Berufserfahrung als die Eltern starben. Danach hat sie sofort den Meister gemacht, die Frage wie sie den finanziert hat bleibt fraglich. Selbst wenn die Werkstatt des Vater gut lief, glaube ich kaum das genug Geld für zwei Beerdigungen und eine Meisterfortbildung, die ca. 10.000€ kostet, vorhanden war. Ansonsten war sie eine nette Person, in die man sich gut hineinversetzten kann. Ihr bester Freund Martin und Niklas empfand ich gut ausgearbeitet und realistisch dargestellt – nur Niklas war im Bezug auf das “ins Bett kriegen” von Isabell etwas überspitzt. Seine Schwester Christina ist ein durchtriebener Mensch, der unbedingt an Niklas Seite stehen möchte – nur ist ihr da Isabell im Weg. Enttäuscht wurde ich von den Mitteln zu denen sie greift – Martin hat Isabell immer vor Christina gewagt, sie sei hinterhältig und würde alles subtil aus dem Weg räumen – da hätte es andere Mittel gegeben sie endgültig zu “vernichten”. Das passt nicht zur Beschreibung von Christina – schade. Eine bodenlose Frechheit fand ich die Idee mit den Visitenkarten “Von Frau zu Frau – Frauen-KFZ-Werkstatt” , als ob alle männlichen KFZ – Betriebe die Frauen über den Tisch ziehen, mit Sicherheit gibt es einige schwarze Schafe, aber eine komplette Sparte deswegen zu verurteilen ist, wie gesagt, eine Frechheit von der Autorin. Da hat jemand wohl viele Vorurteile. Ebenso verdeutlicht es in meinen Augen, das eine Frau keine Werkstatt zum Erfolg führen kann. Alles im allem ist es eine durchaus gute Grundidee, bei der einfach die Umsetzung gescheitert ist, oberflächlich und unglaubwürdig umgesetzt und gespickt mit allem gängigsten Klischees. Kurz: eine pure Enttäuschung.Schönstes Zitat leider gab es keins :( 

    Mehr
  • Endlich !!!!

    von Autos und Prinzen

    MelCBB

    01. July 2015 um 22:33

    Seit ich das erste Buch von Nicole gelesen habe, habe ich mir gewünscht, einmal eins testzulesen. Bei diesem hier, durfte ich es ENDLICH !!! Und was soll ich sagen ? Genau wie seine Vorgänger, hat auch dieses Buch mich wieder vollkommen umgehauen. Hier hat die Frau den Blaumann an. Isabell Holzner hat ihre eigene kleine Werksstatt. Diese hat sie geerbt, als ihre Eltern starben und ist seither der Boss. Sie lebt, zusammen mit ihrer Oma, in dem Haus, das auf dem Werkstattsgrundstück liegt. Ihr bester Freund, Martin Zimmermann, ist reich, gutaussehend und derjenige, der sie immer in die High Society ausführt. Der Zufall lässt Isa auf Niklas Barringhaus treffen. Kurz darauf ist es schon um sie geschehen. Wäre Niklas nur nicht so ein Aufreißer, der sich jede greift, die nicht bei 3 auf dem Baum ist……. Liebe, Verrat, Missverständtnisse, Verlustängste und der Wunsch endlich glücklich und erfolgreich zu sein. Genau das erwartet euch, bei diesem Buch. Eure Lachmuskeln, sowie euer Herz, werden bei dieser Story voll auf ihre Kosten kommen. Ich bin mehr als begeistert und hoffe noch, auf so viel mehr tolle Geschichten, von Nicole S. Valentin !!! Vielen lieben Dank !!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks