Nicole Schuhmacher Justifiers - Zero Gravity

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Justifiers - Zero Gravity“ von Nicole Schuhmacher

Böse Überraschungen Auf das Team der Justifiers wartet einer ihrer bis dahin gefährlichsten Aufträge: Sie sollen auf einem einsamen Vorposten eines Konzerns nach dem Rechten sehen, denn die Station hat jeden Kontakt eingestellt. Zwar sind sie bereits auf einiges gefasst – aber was den Justifiers auf Holloway II tatsächlich begegnet, übertrifft ihre schlimmsten Alpträume…

Stöbern in Science-Fiction

Ready Player One

Ein grandioser, packender Einzelband, der von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen kann!

Isabella_

Tagebuch der Apokalypse 4

Gut für zwischendurch aber nicht so gut wie der erste teil

RobRising

Scythe – Die Hüter des Todes

Das beste Buch das ich seit langem gelesen habe. Bin gespannt wie es in der So

Krummbein

Star Kid

Für Kinder schwer zu verstehen

MaschaH

Der letzte Stern

War vom 1. Teil begeistert, ab dem 2. flachte meine Begeisterung leider ab. Es viel mir sehr schwer den 3. Teil zu Ende zu lesen... Schade!

Fraenn

Zeitkurier

Schöner Blick in die Zukunft, allerdings lag mir die Protagonistin nicht...

DunklesSchaf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Justifiers - Zero Gravity" von Nicole Schuhmacher

    Justifiers - Zero Gravity
    Zhunami

    Zhunami

    02. January 2013 um 20:09

    Leider bisher der schwächste Justifiers-Roman wie ich finde. Dabei hätten die Charaktere sehr viel Potential gehabt. Im Mittelpunkt steht die Fuchs-Beta (halb Fuchs, halb Mensch) Kit, die Mitglied einer Justifiers-Einheit ist. Sie wird auf eine Mission geschickt, bei der sie Informationen beschaffen und ihren Anführer überwachen soll. So weit, so unspektakulär. Wie die meisten Justifiers hat sie das Ziel, möglichst viel Geld ("C" ist die Währung der Stunde) ranzuschaffen, um ihren Buyback zu bezahlen und ihre Freizeit zu erkaufen. Auch das ist in den Romanreihen der Justifiers nichts Außergewöhnliches. Die ganze Geschichte nimmt relativ am Ende dann doch noch eine spannende Wende - wobei diese meiner Meinung nach ziemlich ungeschickt beschrieben ist. Die Story um das seltsame Roboterwesen hätte man wesentlich spannender und sinnvoller in die gesamte Handlung einweben können. Es ergibt sich am Ende kein Aha-Effekt, bei dem man denkt - woah, das hätte ich jetzt aber nicht erwartet, sondern eher ein - achso, das ist also die Erklärung dafür, naja. Fazit: Nicht zwingende lesenswert, aber okay. Man hätte wirklich mehr draus machen können.

    Mehr