Neuer Beitrag

WalkingNorthGirls

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen


Autor: Nicole Schwarz
Buch: Walking North

Zaubermasu

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Weil ich total neugierig auf die Erlebnisse bin.

WalkingNorthGirls

vor 3 Wochen

Plauderecke

Ich möchte Dich ganz herzlich einladen mit zu kommen auf die Lesereise. Versprechen kann ich schon mal Eins, es wird aufjedenfall etwas weniger anstrengend als die Wanderung zum Nordkap.

Mein Erstlingswerk habe ich zusammen mit meiner Frau Daniela Kleck geschrieben. Im 2016 haben wir uns einen Traum verwirklicht und sind zusammen von Basel ans Nordkap gewandert, über 4000 Kilometer in 198 Tagen.

Nach dem zwei grosse Verlage sehr interessiert waren und dann doch wieder abgesprungen sind, haben wir uns gesagt: dann machen wir es eben allein. Wer ans Nordkap wandert gibt nicht so schnell auf! Wir haben ein Crowdfunding gemacht und innert 12 Tagen die Summe, für die Buchveröffentlichung mit BoD inkl. Lektorat und allem zusammen bekommen.
Seit dem 8. Mai 2019 ist Walking North nun im Handel erhältlich und wir freuen uns sehr über begeisterte LeserInnen.

Möchtest auch Du mit auf die Wanderung kommen? Für die Leserunde stellen wir 12 Bücher zur Verfügung. Uns würde interessieren, warum Du genau dieses Buch lesen möchtest?

Mehr Infos über die Wanderung und Nicole & Daniela gibts auf:
www.basel-nordkap.com

Titel: Walking North
Zwei Frauen. Ein Traum. Ein Ziel.
4000 Kilometer zu Fuss von Basel ans Nordkap

240 Seiten | Taschenbuch | 20 Farbfotos | Books on Demand

"I have a dream" so haben wir bei unseren jeweiligen Arbeitgebern das Gespräch eingeleitet. Wir, das sind Nicole & Daniela, verheiratet, Anfang 40ig, Büroangestellte. Einmal zu Fuss von Basel ans Nordkap! Schaffen wir das? Im Februar 2016 ging es los. Im Winter durch Deutschland von Süd nach Nord. Es folgte der Olavsweg in Norwegen, der Kungsleden in Schweden, der Nordkalottleden und der Europäische Fernwanderweg Nummer 1 bis hoch zum Nordkap. Nein, Nicole und Daniela sind keine Extremsportlerinnen und keine Fitnessqueens. Sie hatten einfach einen Traum und wollten wissen, ob es möglich ist, diesen zu verwirklichen. Trotz einiger Hindernisse und einem Spitalaufenthalt, haben sie es geschafft. Nach 198 Tagen und über 4000 gelaufenen Kilometern, erreichten sie am 21. August 2016 das Norkdap.

Das Buch ist kein klassischer Reisebericht. Abwechseln erzählen Nicole und Daniela aus ihrer jeweiligen Sicht. Daniela, Marketing Expertin mit einer Leidenschaft für Excel-Tabellen, lässt die Leser teilhaben an ihrer Gefühlswelt, dem Wunsch nach Freiheit und wahrem Sein.
Nicole ist Medium und Transformations Coach. Nicht mit dem Geist, viel mehr mit ihrem Körper hat Nicole auf dem Weg zu kämpfen. Zehenbruch, Schleimbeutel-entzündung und Gallensteine zwingen Nicole sich in Geduld zu üben.
Du erreichst alles - wenn sich das Herz sicher ist. Wie Nicole & Daniela diese Herausforderungen angegangen sind, wie sie diese zusammen gelöst haben und wie man ein Ziel erreicht, kannst Du jetzt im Buch nachlesen.

Erlebe die Klarheit und Faszination auf dem Weg nach Norden, wo auch immer der Norden für Dich sein mag.

Wir freuen uns auf zahlreiche MitwanderInnen!:-)

Autor: Nicole Schwarz
Buch: Walking North
Beiträge danach
97 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Photon

vor 1 Tag

5. Ankunft am Nordkap

Ich beglückwünsche euch, dass ihr das, was ihr geplant und erhofft habt, verwirklichen konntet.

belli4charlotte

vor 3 Stunden

1. Im Winter durch Deutschland

Ich finde es schön mit genommen zu werden auf die reise. Die Eindrücke sind wirklich toll. Auch dass man eben von beiden Seiten die Empfindungen miterleben darf mag ich sehr gern.
Das mit der Hüfte und der Schilddrüsenproblematik ist extrem Kacke in dieser Situation. Ich denke dass ihr da genau richtig reagiert habt. Hätte wohl auch nicht anders entschieden. Auch wenn es so eben nicht ein Gehen des Weges am Stück ist, sondern eben mit Unterbrechung. macht das ganze ab nicht weniger spektakulärer.

Das Problem mit nicht gut ausgeschilderten Wanderwegen kenne ich leider auch zu genüge. Macht einfach dann keinen Spaß und ist unnötig stressig.

Josetta

vor 3 Stunden

2. Pilgern auf dem Olavsweg

Keine Sorge, ich bin noch dabei! Und ich habe die letzten Tage fleißig weitergelesen und bin bereits auf den letzten Etappen zum Nordkap unterwegs.

Die Olavsweg-Strecke hat mich am meisten berührt. Vielleicht schlug die besondere Atmosphäre eines Pilgerwegs auch bei mir zu. Ich mochte diesen Abschnitt sehr.

Nicole, wie schön, dass es dir wieder gut geht und die Galle samt Schilddrüse wieder (einigermaßen) im Lot sind. Mich hat deine Krankheitsgeschichte auf der Wanderung sehr beschäftigt. Da kam ja einiges zusammen und man konnte den Frust über weitere krankheitsbedingte Niederschläge regelrecht spüren. Ich habe mich in euch beide hineinversetzt. Die Situation, die Schmerzen, (Nicole) zu sagen es geht gerade nicht weiter, (Danni) den Gedanken nicht aufkommen lassen: An Nicole scheitert das Projekt. All das habt ihr sehr, sehr gut gemeistert und ich bin froh, dass ihr den Elefant (Basel-Nordkap) in kleinen Scheibchen gegessen habt. Euch also Zwischenziele suchtet und auch psychisch bereit wart, dort aufzuhören. Umso mehr freue ich mich, dass ihr am Schluss belohnt wurdet und weiterlaufen konntet.

Josetta

vor 3 Stunden

2. Pilgern auf dem Olavsweg

Photon schreibt:
dabei - finde ich - kommen die grandiosen Landschaften und das Naturerlebnis viel zu kurz. Vielleicht liegt das an der unterschiedlichen Wahrnehmung von Frauen und Männern. Für euch stehen die Begegnungen mit Menschen auf eurer Reise im Vordergrund und die Gefühle, die die Begegnungen bei euch auslösen.

Nein, das liegt nicht an Mann/Frau. Mir geht es genauso. Die Naturerlebnisse sind zu kurz. Walking North hätte diesbezüglich sehr viel ausführlicher sein dürfen.

Josetta

vor 3 Stunden

3. Auf dem Kungsleden durch Schweden

Buchstabenliebhaberin schreibt:
Ich habe mich sehr über eure "Feldstudie" zu den bärtigen Männern amüsiert! :-)

Haha, ja ich auch.

Josetta

vor 3 Stunden

3. Auf dem Kungsleden durch Schweden

Ja, in diesem Abschnitt blieben die Mückenbiester und die bärtigen Naturburschen hängen. Und Dannie, die Hecke, hahaha.

Außerdem bin ich erstaunt über die Beliebtheit dieses Wanderwegs. Er ist ja schon recht weit oben im Norden. Dass man dort so viele Franzosen, Schweizer oder Deutsche trifft.

Übrigens, die Saunen würde ich auch alle mitnehmen, egal wie heiß die Tagestemperatur draußen ist.

Josetta

vor 2 Stunden

4. Der Nordkalottleden im Dreiländereck (Swe, Norg, Fin)

Bei diesem Abschnitt hatte ich wieder leichte Schweißausbrüche. Das fehlende Essen hätte ich vermutlich nicht so leicht verziehen, lach. Und eure Schuhe – uff, zum Glück konntet ihr noch gute Wanderstiefel finden. Stellt euch mal vor, die Alten hätten unterwegs den Geist aufgegeben.

Wirklich, diese Gegend zählt zu den schönsten in Norwegen? Das kam gar nicht rüber, da ihr das Wetter so gut beschrieben habt. Für mich war das alles karg, öd, steinig, Hügel rauf/runter, nass.

Zitat Anna „Aber die sind nicht alles gegangen“ Krass, ja bei anderen zählt nur Leistung. Leider. Und man selbst springt oft zu gerne auf diesen Zug mit auf. Dabei habt ihr bis dahin 3700 km geschafft. 3700 km!!!!!! Nicole, deine Lektion für Danni (die mit dem Angeben) werde ich mir auch zu Herzen nehmen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.