Nicole Seifert

 4,1 Sterne bei 663 Bewertungen
Autor von FRAUEN LITERATUR, Das klassische Weihnachtsbuch und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Nicole Seifert

Nicole Seifert, Jahrgang 1972, ist gelernte Verlagsbuchhändlerin und promovierte Literaturwissenschaftlerin. Sie arbeitete mehrere Jahre lang als Lektorin für verschiedene Buchverlage und ist seit 2010 frei tätig als Autorin und als Übersetzerin aus dem Englischen. Ihr Literaturblog nachtundtag.blog wurde 2019 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels als bester Buchblog ausgezeichnet. Frisch erschienen ist bei Kiepenheuer & Witsch ihr Buch FRAUEN LITERATUR, Abgewertet, vergessen, wiederentdeckt.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Hätte ich dein Gesicht (ISBN: 9783293005860)

Hätte ich dein Gesicht

Erscheint am 11.07.2022 als Hardcover bei Unionsverlag.

Alle Bücher von Nicole Seifert

Cover des Buches Tage wie Salz und Zucker (ISBN: 9783499268670)

Tage wie Salz und Zucker

 (157)
Erschienen am 01.10.2014
Cover des Buches Das Leuchten jenes Sommers (ISBN: 9783499273209)

Das Leuchten jenes Sommers

 (86)
Erschienen am 21.07.2020
Cover des Buches Die fünfte Kirche (ISBN: 9783499249075)

Die fünfte Kirche

 (61)
Erschienen am 03.05.2010
Cover des Buches Zeit der Schwalben (ISBN: 9783499291456)

Zeit der Schwalben

 (47)
Erschienen am 19.02.2019
Cover des Buches FRAUEN LITERATUR (ISBN: 9783462002362)

FRAUEN LITERATUR

 (36)
Erschienen am 09.09.2021
Cover des Buches Gute Nachbarn (ISBN: 9783426308073)

Gute Nachbarn

 (34)
Erscheint am 13.01.2023
Cover des Buches Zwischen den Meeren (ISBN: 9783866482579)

Zwischen den Meeren

 (29)
Erschienen am 23.08.2016
Cover des Buches Das Lächeln der Toten (ISBN: 9783499253362)

Das Lächeln der Toten

 (17)
Erschienen am 01.08.2011

Neue Rezensionen zu Nicole Seifert

Cover des Buches Schlaflos (ISBN: 9783293209275)W

Rezension zu "Schlaflos" von Sarah Moss

Kinderstube
walli007vor einem Monat

Eigentlich hat sie ein Forschungsstipendium in Oxford.Tatsächlich versucht die Historikerin Dr. Anna Bennet auf einer einsamen Insel vor der Küste Schottlands mit Mann und zwei Kindern, den Haushalt zu stemmen, trotzdem an ihrem Buch weiterzuarbeiten und hin und wieder eine Mütze voll Schlaf zu bekommen. Ihre Kinder sind anspruchsvoll. Der siebenjährige Raph ist weit für sein Alter und diskutiert gerne über Umweltproblematiken. Dagegen braucht der zweijährige Moth noch einiges an Betreuung, ist lieb, aber trotzig und das Durchschlafen will überhaupt nicht gelingen. Giles, ihr Mann, erforscht die Population der Papageientaucher, und geht dann mal weg.


Ein turbulentes Familienleben führt die Familie auf der Insel, die Giles’ Vorfahre Hugo gekauft hatte. Um wenigstens etwas von den Kosten hereinzuholen, haben sie ein Ferienhaus eingerichtet und die Gäste kommen bald. Anna müht sich mit Kochen und Saubermachen. Die Kinder sind eigentlich ein Vollzeitjob. Manchmal wünscht sie sich die Zeit an der Uni zurück, wo ihr Bauch noch flach war. Der Schlaf fehlt ihr einfach und doch kann sie ihre Jungs nicht alleine lassen, wenn einer von ihnen nachts aufwacht. Giles ist nur manchmal eine Hilfe. Für ihr Buch gibt es einen Abgabetermin und dann, beim Versuch die Apfelbäume einzupflanzen, findet Raph ein paar winzige Knochen.


Zu Beginn stellt sich die Frage: Was soll das. Möglicherweise kennt man den Verlag eher aus Veröffentlichungen des Krimigenres. Der vorliegende Band ist zurecht als Roman bezeichnet und hat man sich daran gewöhnt, dass man eher die Geschichte einer von außen betrachtet leicht überforderten Familie liest, überzeugt das Buch gerade durch das Lamentieren und Straucheln. Denn trotz des Stress und des Schlafmangels, Anna stiehlt sich die Zeit für ihr Buch und nebenbei deckt sie noch interessante Details zur Inselgeschichte auf. Und sie schafft es auch, sich um die Feriengäste zu kümmern, die ihre eigenen Probleme im Gepäck haben. Nimmt man den Roman einfach wie er ist, hat man ein fesselndes Sittengemälde aus einem Teil der schottischen Geschichte und die Erzählung einer sympathisch chaotischen Familie.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Schlaflos (ISBN: 9783293209275)A

Rezension zu "Schlaflos" von Sarah Moss

Wenn die Unruhe zum Sturm wird
aus-erlesenvor einem Monat

Es fängt alles so harmlos an: Auf einer schottischen Insel, so verlassen, dass man gerade noch so etwas wie Zivilisation darauf „betreiben“ kann, aber fernab von dem, was die Zivilisation so angespannt wirken lässt, hat sich eine junge Familie eingenistet. Sie, Anna, schreibt an einer wissenschaftlichen Arbeit. Die Kinder fordern ihre volle Konzentration. Und er? Naja, er ist einfach nur da. Bei Weitem nicht so präsent wie er sollte, dennoch da.

Zwischen Stromausfällen zur Unzeit (wann kommen die schon mal wie gerufen?), endlosem Kinderliedersingen und dem sehnlichen Wunsch nach Schlaf und die Arbeit endlich beenden zu können, ist Anna öfter der Verzweiflung nah als sie es sich selbst eingestehen will. Jede Abwechslung für die Kids und sie ist eine willkommene Abwechslung. Doch dass dabei ein Schädel im Garten der jungen Familie gefunden wird, war so nicht geplant. Der Große wittert sofort ein großes Abenteuer. Die Polizei, inzwischen herbeigerufen, nimmt erstmal die Mutter unter die Lupe. Das ist es, was Anna noch braucht…! 

Jetzt beginnt das wahre Abenteuer für die studierte Historikerin. Die Auszeit auf der abgelegenen Insel in der Abgeschiedenheit Schottlands entwickelt sich zu wahren Thriller. Denn in ihrem Garten hat sich ein Verbrechen zugetragen. Lange her. Doch das weiß bis hierhin nur der Leser. Der wird zwischen den bitterböse anmutenden Dialogen zwischen Anna und Giles, ihrem Gatten, zwischen Anna und ihren Kindern, mit Briefen konfrontiert, die vor mehr als hundert Jahren vom Kampf der Frauen um gesellschaftliche Anerkennung geprägt sind. Eine junge Frau will unbedingt Ärztin werden. Zur damaligen Zeit mehr als nur der Kampf mit unendlich dicken Büchern und der begrenzten Aufnahmefähigkeit des Gehirns. An allen Seiten stößt die junge Frau auf unüberwindbare Mauern. 

Sarah Moss lässt sich nicht beirren in ihrem Ansinnen dem Leser auf fast fünfhundert Seiten keine Sekunde Ruhe zu gönnen und ihn immer tiefer in die Geschichte hineinzuziehen. So schlaflos Anna die Stunden, Tage, Wochen, Monate mit all dem verbringt, was Alltag für eine berufstätige Mutter scheinbar zu sein hat, so rastlos peitscht sie den Leser von Seite zu Seite, treibt ihn an erst dann Ruhe zu geben, wenn das letzte Puzzleteil sich erhaben ins Bild fügt. Das Kapitelende als Ruhepol kann man in „Schlaflos“ getrost vergessen. Immer weiter zeiht einen die Neugier in die Story hinein. Und an Schlaf ist erst recht nicht zu denken, wenn die letzte Seite gelesen, die letzte Zeile aufgesogen wurde. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches FRAUEN LITERATUR (ISBN: 9783462002362)R

Rezension zu "FRAUEN LITERATUR" von Nicole Seifert

Soll das Buch Manipulativ sein?
raphix31vor 2 Monaten

Das Buch ist wirklich sehr zu empfehlen! Alles sehr verständlich gehalten. Zum Thema Herzgesundheit finde ich das Buch "HERZ Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht" (https://bit.ly/3DCKjax) besser. Es basiert auf den gleichen Bausteinen, aber geht nochmal tiefer in dieses spezielle Thema.

Sehr Interessant, es geht um die "Die 4 Irrtümer der "modernen" Herz-Medizin".

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks